Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wechsel der Nadel!

+A -A
Autor
Beitrag
GoldeneZeit
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Mai 2009, 14:57
Hi!

Meine Mom ist umgezogen und im Laufe von der Schlepperei, ist die Nadel fast abgebrochen worden.
Ihr Hifi-Hädler hat jetzt angeboten, nur einen neuen Nadeleinschub zu organisieren, ein neues System wäre wohl nicht nötig.

Da ich zwar selber begeistert Analog höre, aber mich noch nie mit dem Wechsel oder der Reparatur davon beschäftigt habe, habe ich ein paar grundlegende Fragen.

Was genau ist eigentlich der Nadeleinschub, bzw. der Unterschied zwischen Nadeleinschub und System?
Sie benutzt ein Audio Technica AT 95 E. Ist der Nadeleinschub nur der grüne Teil des System? Und wie würde man das im Fall der Fälle wechseln?
Wie gesagt...grundlegende Fragen

Hab mal gegoogelt, aber bin auf nichts ergiebiges gestoßen.
Hoffe, ihr könnte mir da besser weiter helfen

Danke!
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 21. Mai 2009, 15:08

GoldeneZeit schrieb:
Sie benutzt ein Audio Technica AT 95 E. Ist der Nadeleinschub nur der grüne Teil des System?

Ja. Gibt es einzeln, sieht dann ungefähr so aus:


GoldeneZeit schrieb:
Und wie würde man das im Fall der Fälle wechseln?

Mit sanftem Druck nach vorne abziehen. Der neue Einschub wird dann entsprechend eingeschoben -- daher auch der Name .

Das schöne daran: du musst das System nicht neu justieren. Wenn es allerdings so brachial behandelt worden ist, dass die Nadel verbogen/abgebrochen ist, könnte sich auch das gesamte System am Tonarm 'verschoben' haben. Aber wenn das nicht der Fall ist, ist der Wechsel des Nadeleinschubs wirklich kein Kunststück!

Aber besorg dir auf jeden Fall eine Original-Nadel. Es gibt auch Nachbauten. Die sind billiger, i.d.R. aber auch nicht so gut wie das Original.


Jochen
GoldeneZeit
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Mai 2009, 15:47
Supder, danke für die Info!

Dann werde ich ihr raten, nur den Einschub zu erneuern. Allerdings ist es an mir, das alles zu montieren. Sie hatte das gesamte System schon abgeschraubt um zu gucken was los ist, und jetzt darf ich das richten.

Gibt es eine vernünftige Anleitung, wie das zu bewerkstelligen ist? In der Theorie ist das, glaube ich klar, die Praxis ist ja immer was anderes
Ich will ja nichts kaputt machen
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 21. Mai 2009, 16:27

GoldeneZeit schrieb:
Sie hatte das gesamte System schon abgeschraubt um zu gucken was los ist, und jetzt darf ich das richten.

Ärgerlich, aber dann wohl nicht mehr zu ändern...


GoldeneZeit schrieb:
Gibt es eine vernünftige Anleitung, wie das zu bewerkstelligen ist?

Nutze mal hier im Bereich Analogtechnik die Suchfunktion, 'justieren' als Begriff für Thementitel -- du wirst etliches Material finden.


Jochen
GoldeneZeit
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Mai 2009, 18:07
Jau, da gibts echt einiges!

Nochmal Danke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac Nadeleinschub D794E20
olafwisch am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 27.03.2014  –  2 Beiträge
Wer kennt diesen Nadeleinschub ?
WBC am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  10 Beiträge
Nachbau Nadel oder neues System?
Andreas_HH am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  8 Beiträge
Ortofon Wechsel - Ortofonwaage nötig ?
hakki99 am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  6 Beiträge
Neue Nadel, oder neues System?
M89 am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 24.12.2009  –  6 Beiträge
Nadel tauschen? Oder besser gleich ein neues System?
yasmin am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.08.2007  –  4 Beiträge
Neue Nadel oder neues System?
___---___ am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  11 Beiträge
Schadet das abspielen welliger Platten der Nadel/dem System?
Slashfan am 26.04.2014  –  Letzte Antwort am 27.04.2014  –  10 Beiträge
Was ist der Unterschied zwischen Rettiping und Reparatur?
KillaKalli am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  3 Beiträge
Neues System oder neue Nadel?
lapje am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.05.2010  –  50 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedhammerhead1306
  • Gesamtzahl an Themen1.345.205
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.097