Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie kopiert man am besten dolbyisierte Cassetten ?

+A -A
Autor
Beitrag
luckyx02
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 04. Jun 2009, 17:48
Hallo,
ich hab da mal ne Frage: Wie kopiert man bespielte "Kaufkassetten" die zB mit Dolby B versehen sind. Ich versuch jetzt schon Stundenrund meine Fats Domino - Live in Montreux (vom Flohmarkt, ist eh klar), auf ne vernünftige Hardcopy zu bringen. Entweder ist das Dolby voll am Pumpen oder der EQ sagt, nimm lieber 120uS...(Typ IV) Was mach ich falsch ?
Grüsse Lutz
Burkie
Inventar
#2 erstellt: 04. Jun 2009, 18:49
Ist denn das Kassettendeck richtig justiert? Bandlauf, Azimuth, Wiedergabeverstärkung?

Falls das gar nicht geht, gibt es ein Dolby-Plugin für Winamp.
dsp_tape_restore_live_installer.exe

Dann kann man also ohne Dolby digitalisieren, und die Aufnahme im Winamp bearbeiten, außerdem gibt es noch ein paar andere Features (Azimuth, etc.) Denn Dolby-Arbeitspunkt muß man dann von Hand justieren, nach Gehör also.

MfG
luckyx02
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Jun 2009, 19:09
Hallo,
so ein Dolby Plugin habe ich lange gesucht für Winamp. Danke für den Tip !
Aber mir gehts um ne Tape zu Tape Kopie. Die Tapes sind alle einwandfrei. Irgend jemand hat mal gesagt diese Tapes soll man 1:1 ohne Dolby kopieren. Ein anderer sagt : Das geht gar nicht ! Also wie jetzt ? mit eingeschaltetem Dolby oder besser aus ?

Gruss Lutz
Burkie
Inventar
#4 erstellt: 04. Jun 2009, 19:14

luckyx02 schrieb:
Hallo,
so ein Dolby Plugin habe ich lange gesucht für Winamp. Danke für den Tip !
Aber mir gehts um ne Tape zu Tape Kopie. Die Tapes sind alle einwandfrei. Irgend jemand hat mal gesagt diese Tapes soll man 1:1 ohne Dolby kopieren. Ein anderer sagt : Das geht gar nicht ! Also wie jetzt ? mit eingeschaltetem Dolby oder besser aus ?

Gruss Lutz


Kommt drauf an...
Dolby ist ein Compander-System, also ist es sehr wichtig, dass der Wiedergabepegel exakt der Ausfnahme-Pegel ist. Wenn Du ohne Dolby überspielst, musst Du die Kopie also exakt so aussteuern wie das Original. Außerdem stören alle Frequenzgang-Abweichungen von Wiedergabe- und Aufnahme-Deck.
Letztlich kommt es auf eine Versuch an.
Falls das alles nicht klappt, kann man ja immer noch digitalisieren, restaurieren, und neu "ausspielen".

MfG
rorenoren
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Jun 2009, 19:46
Moin Lutz,

ich kenne das Problem des Dolby- Pumpens.

Es scheint unterschiedliche Systeme für Dolby- B Wiedergabe (und evtl. Aufnahme) gegeben zu haben.

Es gibt Geräte die nicht pumpen und solche die bei vielen Kassetten pumpen.

An deiner Stelle würde ich die Aufnahmen ohne Dolby digitalisieren und nach Bedarf per EQ gehörmässig anpassen.
(fällt ja meist eh an)

Oft haben die Aufnahmen im Laufe der Jahre sowohl Pegel als auch insbesondere Höhen verloren.

Da kann das Dolby bei Wiedergabe sowieso nicht mehr korrekt arbeiten.

Der Höhenverlust wird durch das nicht Verwenden des Dolby kompensiert, evtl. überkompensiert.

Natürlich ist es technisch ein anderer Vorgang, wenn du die Höhen mit dem EQ anpasst, aber ein anderer Weg dürfte kaum möglich sein.

Die Dolby Wiedergabe soll ja gegensinnig zur Aufnahme erfolgen.

D.h. die bei der Aufnahme angehobenen leisen Hochtonabschnitte müssen wieder entsprechend abgesenkt werden.

Das ist aber ein sich kontinuierlich ändernder zu berechnender Wert,
da die Anhebung nur leise Teile betrifft, die später wieder entsprechend abgesenkt werden müssen.

Bei Absenkung mit dem EQ wird wahllos alles abgesenkt, so dass die Höhendynamik leidet.

Gehörmässig stört das aber erfahrungsgemäss kaum bis nicht.

Viele ältere, einfache Tapedecks mit "gerade eben so Dolby B" in der Ausstattung pumpen nicht.

Überhaupt scheinen frühere Decks (70er Jahre) zum Pumpen zu neigen.

Vielleicht versuchst du mal so ein Deck.

Der Effekt dürfte da aber dem der EQ- Bearbeitung ähneln.

Da du Dolby später immer noch digital emulieren kannst, bleibt dir ja alles offen, wenn du ohne Dolby digitalisierst.

Gruss, Jens
luckyx02
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Jun 2009, 20:55
Hallo Jens,
Danke für die Tips zum Digitalisieren. Ich möcht aber nur eine einfache Kopie machen. Ich habe das jetzt mal auf meinen beiden ASCs gemacht. Auf selben Pegel, obwohl unterschiedliche Tapes. Original ist ein Typ I und das zu bespielende ein Typ IV. Dann alle Dolby ausgeschaltet und versucht eine echt 1:1 Kopie zu machen. Klingt dann am ende auch mit Dolby B als Metal Kopie nicht schlecht, oder besser als das Original...?
Guts Nächtle Lutz
rorenoren
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Jun 2009, 04:31
Moin Lutz,

äääh, sorry, hatte ich übersehen.

Na, wenn´s so geklappt hat ist es doch super!

Gruss, Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Maxell SQ Cassetten
DOSORDIE am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  3 Beiträge
Wie am besten alte Schallplatten digitalisieren?
papa5 am 02.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2011  –  30 Beiträge
Cassetten töten Musikindustrie!
rorenoren am 22.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  4 Beiträge
Cassetten richtig kalibrieren
blauescabrio am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  4 Beiträge
Wie lager ich Schallplatten am besten?
Tomke am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  2 Beiträge
wie werden schallplatten am besten gereinigt?
electricxxxx am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  6 Beiträge
Einsteiger - welche Ersatzteile am besten?
Barocker am 01.04.2014  –  Letzte Antwort am 04.04.2014  –  17 Beiträge
Rauschunterdrückung bei alten Cassetten herausfinden?
Soundcraft-1 am 17.09.2013  –  Letzte Antwort am 22.09.2013  –  4 Beiträge
Wie verschickt man einen Plattenspieler?
Lithium am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  5 Beiträge
Tonbandgerät via USB: Womit wandelt man da am besten?
tux. am 27.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedescu
  • Gesamtzahl an Themen1.345.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.480