Quitschende Cassetten

+A -A
Autor
Beitrag
sc1775
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 15. Dez 2009, 23:25
Hallo,

ich hab ein paar alte FerroChrom Cassten von BASF, die nun nach ca. 33 Jahren anfangen zu quitschen.

Woher kommt denn das Quitschen ?


Gleitfolien - Tonbandwickel ?

Tonband - Andruckfilz ?

Tonband - Tonkopf ?

Gruß

edith: wenn ich die cassette umdrehe ist das quitschen komischerweise weg. diese seite läuft dann auch sauber durch.


[Beitrag von sc1775 am 16. Dez 2009, 00:23 bearbeitet]
luckyx02
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Dez 2009, 08:58
Moin,
das quietschen kommt von der ungünstigen kombination der Oberflächen Tonkopf - Band.
Das es in einer Richtung nicht quietscht liegt daran das die Magnetpartikel auf das band gewalzt werden.
Das heisst die Magnetpartikel haben eine Strichrichtung wie das Fell eines Hundes. Bei guten Geräten merkt man das in einer leicht verbesserten Höhenaussteuerbarkeit in der Richtung "gegen den Strich". Das sind bei meinen ASCs so 1-1,5dB mehr bei 10Khz.
Wenn das Band nun "gegen den Strich" am Tonkopf vorbeiläuft bringt es der Tonkopf zum Schwingen wie bei einem Geigenbogen. Bei ungünstigen Rauhigkeitsverhältnissen auch in der anderen Richtung.
Bei Aufnahmen leider auch elektrisch hörbar auf dem Band verewigt.
Gerade die alten 2 Schichtbänder neigen da stark zu. Aber nicht nur die.
Gruss Lutz
sc1775
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Dez 2009, 12:42
danke für die info.

also was den tonkopf betrifft kann ich bestätigen das es bei meinem kenwood kx-880hx deutlich im musiksignal zu hören ist.
bei meinem kx-1100hx ist dagegen kein quitschen im signal wahrzunehemen, auch über kopfhörer nicht.

nur das problem ist weniger das quitschen selbst, sondern das das band dann öfter stop, als wenn die reibung zu hoch ist.

nur das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, da das band ja mittels doppelkapstan durchgezogen wird, und die schwungmasse der beiden wellen doch ziemlich groß sind.

da ich grad am digitalisieren der ganz alten bänder bin, gibt es da irgend eine abhilfe? der klang ist zwar noch immer ausgesprochen gut, nur ich denk mal das die alten bänder irgendwan ... naja :-)

hab mal irgendwo was gelesen, das band durch ein tuch mit alkohol ziehen. nur ich glaub dann hab ich die magnetschicht im tuch und nicht mehr auf dem band. irgendwo stand auch mal was von im backofen erhitzen. nur sowas will ich dem band nun doch nicht antun


[Beitrag von sc1775 am 16. Dez 2009, 12:48 bearbeitet]
gdy_vintagefan
Inventar
#4 erstellt: 16. Dez 2009, 13:21

sc1775 schrieb:
ich hab ein paar alte FerroChrom Cassten von BASF, die nun nach ca. 33 Jahren anfangen zu quitschen


Gerade mit BASF habe/hatte ich ganz besonders diese Probleme!

Besonders anfällig waren bei mir die roten "ferro super LH", und dann auch fast alle Kassetten zwischen ca. Baujahr 1980 und 1990 (z.B. die CR-E II).

Es gab nur relativ wenige Kassettendecks, auf denen besagte BASF einwandfrei durchliefen. Teilweise stoppte die Wiedergabe auch mittendrin (vor allem beim Akai GX-67, das sich bei schwergängigen Kassetten schnell abschaltet).

Mit anderen Fabrikaten hatte ich dieses Problem kaum bis gar nicht.

Fürs Digitalisieren habe ich das Band in ein anderes Kassettengehäuse "verpflanzt", das hat in allen Fällen geholfen.

Gruß
Michael


[Beitrag von gdy_vintagefan am 16. Dez 2009, 13:22 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonband - Bandsalat "bügeln"
robert-wen am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  12 Beiträge
Tonband - Ein paar allgemeine Fragen...
zlois am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  8 Beiträge
Wer verwendet noch Tonband?
CyberSeb am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2015  –  32 Beiträge
Cassette oder Tonband ?
Zebra777 am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  36 Beiträge
Neuer (alter) Trend, das Tonband!
sonicman am 19.03.2017  –  Letzte Antwort am 18.04.2017  –  87 Beiträge
Tonband Aufnahmefunktion defekt
Shouter am 25.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.04.2012  –  7 Beiträge
Tonband BASF PES 45 D
-Navigator- am 28.10.2015  –  Letzte Antwort am 29.10.2015  –  4 Beiträge
Tonband vs. CD
6C33C am 20.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  59 Beiträge
Tonband Digitalisierung - wird zu langsam abgespielt
headbang0r am 07.04.2015  –  Letzte Antwort am 12.04.2015  –  8 Beiträge
Tonband: Neue Bänder für Uher Variocord
Käfermicha am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pro-Ject
  • Pioneer
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.101 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedFbox.Rolf
  • Gesamtzahl an Themen1.365.495
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.007.349