Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer TA für Dual 1229 und Nadel für Ortofon M20 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Bunbury
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jun 2009, 14:32
Tag zusammen,

Ich bin vorletztes Wochenende rein zufällig bei der Phonobörse in St. Georgen über einen Dual 1229 mit Shure DM95G und einen 601 mit Ortofon M20E gestolpert. Ich beabsichtige, sie thematisch aufzuteilen, den 601 mit Schwerpunkt auf gute Auflösung, Neutralität und Präzision, für Jazz und Klassik, den 1229 eher für den Spaßanteil, Rock, Folk, derlei Ding. Mit dem Ortofon liege ich für Ersteren wohl schon ganz gut, da bräuchte ich aber eine neue Nadel und blicke im Gewirr der ähnlichen Varianten nicht durch, welche geeignet ist. Passen auch die ...super Nadeln, was ist mit VMS, N20 oder D20, wo unterscheiden sie sich und welche entspricht dem was ich suche, habt ihr Tipps für mich?

Das andere Problem ist der 1229. Ich gedenke das alte System in Rente zu schicken und brauche eine Alternative, dynamisch, kräftig im Bass, eher warm abgestimmt, aber ohne zu verwaschen zu klingen. Was ich noch da hätte, wäre ein 2M red, woran ich dachte eventuell ein Shure M97xE. Die Preisläge wäre bei 70 bis 150€ und mir ist bewusst, dass das seinem Potential nicht im Ansatz entsprechen kann. Ich hab nur einen MM Eingang und will in nächster Zeit auch nicht unbedingt für Low-Output MCs aufrüsten.
düdldihüü
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jun 2009, 15:49
Also das, was du vom 1229 forderst erfüllt das M95 doch schon. Ich würde dafür lieber eine Ersatznadel kaufen. Einfach versuchen eine originale zu bekommen. Es gibt auch einen hyperelliptischen Nachbau (nicht von Jico), weiß allerdings nicht, ob dieser gut ist. Aber wie die andren, ähnlichen Shuresysteme, z.B. M75 oder M91, ist es schon mit einem leichten Loudnesseffekt versehen. Also eigentlich das, was du suchst.
luckyx02
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Jun 2009, 16:02
Hallo,
an meinem 1229 laufen gut in der von dir erwähnten Kategorie :

1.) Ein Shure M44-7
2.) Ein DM103 mit der sphärischen M75 Cleorecnadel (Favoritenschreck !)
3.) Nagaoka JT511 DJ, das ist trotz Rundnadel hoch auflösend weil sehr schmal geschliffen, und deshalb mit relativ hohem Rillengeräusch.

Wer's feiner mag sei das ADC XLM MK3 empfohlen. Das ist als MM daran eigentlich nicht mehr zu toppen.

MfG Lutz
Archibald
Inventar
#4 erstellt: 18. Jun 2009, 16:03
Hallo Bunbury,

Lucky war ganz begeistert vom ADC XLM am 1229. Ich kenne zwar das System und teile die positive Einschätzung, leider kann ich nichts zu der Kombination mit dem Dual sagen. Vielleicht ist Luckys Meinung ja eine verwertbarer Tipp für Dich.

Gruß Archibald
Archibald
Inventar
#5 erstellt: 18. Jun 2009, 16:04
Hallo Bunbury,

das hat sich gerade überschnitten.

Gruß Archibald
dobro
Inventar
#6 erstellt: 19. Jun 2009, 06:39
Hallo,

hier eine Nadel für deinen 601er:

http://www.zum-shop....4a1a366c50edb_x2.htm

Gruß
Peter
fibbser
Inventar
#7 erstellt: 19. Jun 2009, 06:42
Dobro hat Recht. 49€ Zuschlagen!!
Bunbury
Stammgast
#8 erstellt: 19. Jun 2009, 12:25
Also sollte ich lieber die M20E nehmen als beispielsweise die D20E oder die N20EO?
Und als Originalersatznadel für das DM95G die DN 330, die zum ähnlichen M91 gehört? Ist die hyperelliptische Nachbaunadel ein guter Ersatz, oder für 50€ doch etwas überteuert, für eine Kopie über deren Qualität man nirgends Auskunft erhält?
Oder sollte ich doch eher zum M97xE greifen, welche Alternativen gibt es denn in meinem Preisrahmen für meinen Einsatz noch, ich las andernorts, dass das M75 und seine Variationen doch eher als Einsteigersysteme zu sehen seien, wo es heute besseres gäbe. Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass ich mich um Originaltät nicht so sehr schere, solange es in Klang und Design passt. Beide meine neuen Spieler werden von mir noch neue Zargen bekommen.
dobro
Inventar
#9 erstellt: 19. Jun 2009, 19:18
Hallo,

Dual hat sich bei der Auswahl der Systeme bei seinen Drehern stets etwas gedacht. Es ging denen nicht nur darum, etwas unter den Arm zu schrauben, wie es heute eher der Fall ist. Andernfalls ist es auch richtig, das die Jahre nicht immer bei Systemen ohne Veränderung vorüber gehen. Ich habe auch schon gelesen, dass gerade unter dem Arm des 601 durchaus auch ein neues Shure M 44-7 gute Dienste geleistet hat. Dieses System ist dabei noch unverschämt preiswert. Es war damals in den 60ern das Standardsystem unter einigen Dual und PE-Drehern. Das System hat wegen des Einsatzes im DJ-Betrieb die Zeit überlebt.

So sieht es aus:
http://www.elevator....4-7-Competition.html

Frage ggf. noch im dual-board.de nach.

Ich bekomme demnächst auch noch einen 601er in meine kleine Sammlung. Ich werde das 20er wahrscheinlich behalten und mir die o.g. Nadel bei Witth. kaufen. Ansonsten werde ich auch noch ein Philips GP 406 III versuchen - den Wechsel-TKs sei Dank.

Gruß
Peter
Bunbury
Stammgast
#10 erstellt: 19. Jun 2009, 22:34
Ich bezweifle auch gar nicht, dass sie sich was dabei gedacht haben, aber das muss nicht unbedingt das gleiche sein was ich mir denke. Was ich mir denke ist, die M75-Derivate hingen zwar an vielen Dualspielern, aber nicht an den Spitzenmodellen, ich bin mir nicht sicher, ob das nicht seinen Grund hat.

Auf der verlinkten Seite steht zwar keine Compliance, aber dafür eine empfohlene Auflagekraft: 3g?
fibbser
Inventar
#11 erstellt: 20. Jun 2009, 06:13
Hi,

ohne jetzt zu 100% sicher zu sein, aber IMHO passt die Nadel für ein Shure M91, 101 oder 103 nicht auf ein M 95. Hier sollte die Nadel für das 105 wiederum passen.
Bunbury
Stammgast
#12 erstellt: 20. Jun 2009, 13:46
Im Dualboard stand, dass das DM95G nicht eine Variante des M95G sei, sondern eher ein etwas besseres und umgelabeltes M75. Viel Information findet man jedoch nicht dazu.
fibbser
Inventar
#13 erstellt: 20. Jun 2009, 14:52
Du könntest recht haben.

Ich finde es eh unheimlich schwer, zwischen all diesen Bezeichnungen von Shure noch durch zu blicken...und dann kommen ja auch noch die Bezeichnungen von Dual dazu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TA für Dual 1229
Anney am 14.08.2016  –  Letzte Antwort am 16.08.2016  –  21 Beiträge
Nadel für Dual 1229
switch_on am 29.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  8 Beiträge
TA für DUAL 704 gesucht
ja? am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  4 Beiträge
Neuer TA für Dual 1228 gesucht. (Runterscrollen)
Metal-Max am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  10 Beiträge
TA/Nadel für Dual 505-4
sigma6 am 04.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  4 Beiträge
Dual 701 - Neues TA System gesucht
Fastsonic am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  45 Beiträge
TA Dual 701
JohnFranklin am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 21.06.2013  –  7 Beiträge
Dual 1229
stranger2804 am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  29 Beiträge
System für Dual 1229
stranger2804 am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 30.04.2012  –  4 Beiträge
Dual 1229 Abtastnadel wechseln
Martin932 am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedmdune
  • Gesamtzahl an Themen1.345.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.511