Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Clearaudio Nano phone mit MC System

+A -A
Autor
Beitrag
industrial_silence
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Jun 2009, 14:35
Hallo,

ich hab mir das gute Teil besorgt und ohne die zusätzlich Widerstände an meinem neuen Cyrus 8 vs angeschlossen.

Leider komme ich mit der BA von Clearaudio nicht klar.

Laut meinen Info´s kann man die zusätzlichen Widerstände verwenden.In meinen Fall die 400k.

Meine Frage hierzu:

Kann ich die Widerstände einfach einstecken ? dann müsste diese jedoch um 90 Grad gebogen werden. Macht das was aus oder kann ich da irgendwas kaputtmachen ?
Jazzy
Inventar
#2 erstellt: 21. Jun 2009, 20:50
Kannste ruhig biegen.Ohne Widerstände läuft das Ding auf 47kOhm.Mein MC 10 super klingt mit 47kOhm sogar besser als mit 100 oder 1000 Ohm.Muss man einfach austesten.
germi1982
Moderator
#3 erstellt: 22. Jun 2009, 19:05
400k, ein bissel hoch für einen Systemabschluss...eigentlich ebenso die 47k fürs Ortofon. Die 47 kOhm sind eigentlich für Moving Magnet. Wobei das laut Ortofon mehr als 10 Ohm als Abschluss bekommen soll, Obergrenze nennen die aber nicht. Und für Moving Magnet würde ich den Vorverstärker nicht nehmen, die Eingangskapazität ist zu hoch...und gerade Moving Magnet-Systeme sind da sehr sehr empfindlich. Bei MC ist das Wurst.

Ich fahre das AT OC 9 eigentlich auch mit recht hohem Abschluss, ansonsten klingt das zu dünn. Da wird empfohlen zwischen 20 und 100 Ohm (laut BDA sollen es 20 Ohm sein), ich habe 82 drin.

Was für ein System hast du denn?


[Beitrag von germi1982 am 22. Jun 2009, 19:05 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#4 erstellt: 22. Jun 2009, 19:31
@germi1982: theoretisch funktionieren MC an 47kOhm besser.Es gibt dann keinen Pegelabfall.Je niedriger der Eingangs-R,desto mehr Pegelverlust des MC.Beim TA gibt es die mechanische und die elektrische Dämpfung.Die elektrische D. wird mit dem Eingangs-R beeinflusst.Ein "eigentlich" gibt es da nicht,nur ein Selbertesten und hören!Außerdem vermute ich,das der Threadersteller 400 Ohm meint,ein 400k liegt gar nicht bei.Außerdem kann man mit einem Parallel-R die 47kOhm nicht erhöhen,nur runterteilen.Das ist Physik Klasse 4 oder so
industrial_silence
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 22. Jun 2009, 21:57
Hallo,

leider ist der Umkarton vom Clearaudio Nano inkl. den Widerstände bereits im Keller eingelagert. Werd mal nachschauen, welche Widerstände mitgeliefert wurden.

Ich habe ein Denon DL 160 MC System und weiß jetzt leider nicht so recht, ob ich hier was verändern soll. Meines Erachtens klingt das schon recht gut. Bin hier nicht so gut bewandert, da ich vorher eine integrierte Lösung hatte.
Jazzy
Inventar
#6 erstellt: 23. Jun 2009, 18:47
Das DL 160 wird am MM-Eingang betrieben,47kOhm.Kapazität ist egal.
germi1982
Moderator
#7 erstellt: 23. Jun 2009, 21:23
Genau, das DL-160 ist ein High Output Moving Coil-System, und wird am Moving Magnet-Anschluss betrieben, und zwar mit Abschluss 47 kOhm. Ausgangsspannung 1,6mV. Habe das hier auch noch liegen, war vorher an meinem Plattenspieler. Ist ein ordentliches System. Wie mein Vorposter schon schrieb, die Kapazität ist bei dem egal, die interessiert nur bei Moving Magnet-Systemen.

Ich kenne das Teil nicht, nur kamen mir die 400k doch sehr viel zu hoch vor, nicht zu unrecht wie du jetzt geschrieben hast.

Ich habe einen MC-PrePre, das heißt der wird eingeschliffen zwischen Plattenspieler und Moving Magnet-Anschluss. Das Gerät hebt das niedrige Niveau eines MC-Systems auf MM-Niveau an. Das Teil ist so gebaut das ich den Abschluss ändern kann, und separat noch die Verstärkung selber. Damit ist das Teil absolut universell einsetzbar, vom AT OC-9 das mit 0,4 mV schon recht viel Spannung produziert bis hin zum alten Ortofon MC-20 das nur 0,07 mV auswirft...


[Beitrag von germi1982 am 23. Jun 2009, 21:24 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MC-System für Clearaudio Champion
JoergSch. am 22.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  4 Beiträge
MC System upgrade für clearaudio emotion
jvpracer am 29.09.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  5 Beiträge
Frage zu Netzteil Clearaudio Nano phono
Vollprofi1 am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  5 Beiträge
clearaudio emotion
machase am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  19 Beiträge
MC-System für Billigdreher
el`Ol am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  57 Beiträge
MC oder MM System???
diarhoe am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  5 Beiträge
TA gesucht für Clearaudio Emotion mit Satisfy-Tonarm
Metal-Max am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  5 Beiträge
Clearaudio Emotion Empfehlung
Celimaniac am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  15 Beiträge
Neuer Plattenspieler-->Clearaudio Solution
titan66 am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  4 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Clearaudio Emotion
Deacon am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 137 )
  • Neuestes Mitgliedoliver.hansen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.052
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.948