Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Absolute Anfängerfrage

+A -A
Autor
Beitrag
daimeon
Neuling
#1 erstellt: 20. Jun 2009, 16:36
Hallo zusammen,

ich bin totaler Vinyl-Anfänger und habe den Plattenspieler meines Vaters mal entstaubt um den wieder einzusetzen.
Es handelt sich um einen NAD 533.
Da war der Riemen völlig im Eimer, also habe ich einen neuen gekauft.
Beim Abnehmen des Tellers habe ich allerdings den Unterteller(?) samt Achse rausgezogen.
Dabei gab es ein leises Ploppgeräusch als würde Luft entweichen.
Jetzt bekomme ich den Unterteller mit der Achse nicht mehr in die Buchse, ich kann den zwar reindrücken, aber der wird (wohl durch Unterdruck) wieder rausgeschoben.

Hilfe???
Ich hab die Suchfunktion bereits verwendet, muss ich den vielleicht neu ölen?
Wenn ja womit und wie viel??
daimeon
Neuling
#2 erstellt: 20. Jun 2009, 16:48
Korrektur:
Rein bekomme ich ihn wieder, allerdings läuft die Platte jetzt zu langsam (nein, ich hab nicht auf 45 gestellt), es scheint als würde der Motor nicht genug Kraft aufbringen können den Teller zu drehen.
MikeDo
Inventar
#3 erstellt: 20. Jun 2009, 17:06
Hallo und herzlich willkommen,

wie schaut denn die Schmierung im Lager aus?

Wenn nicht ausreichend Öl im Lager ist, kann es sein, dass eine zu hohe Reibung vorhanden ist. Auch wird das Lager durch zu wenig Öl beschädigt. Der Schmier-, respektive Ölfilm minimiert die Reibung gen Null.

Ist der neue Riemen ein Originalriemen mit der richtigen Länge? Wenn die Länge des Riemen nicht korrekt ist, kann sich das auf die Geschwindigkeit auswirken. Sollte der Riemen zu eng sitzen, kann es u.a. den Motor auf Dauer beschädigen. Ein zu schlaffer Riemen erhöht die Anlaufzeit und hat Auswirkungen auf eine korrekte Geschwindigkeit.


Bepone
Inventar
#4 erstellt: 20. Jun 2009, 18:11
Hallo,

reinige doch einfach einmal Lagerbuchse und Welle und benetze die Teile mit einem dünnen Film Motorenöl 10W-40.

Die Welle braucht manchmal ein Stück, bis sie sich in die Lagerbuchse gesetzt hat. Die Luft muss erst langsam aus der Buchse verdrängt werden. Also den Subteller samt Welle in die Buchse und langsam von selbst setzen lassen, das müsste klappen.
Ist übrigens ein Zeichen dafür, dass das Lager noch schön wenig Spiel hat.


Gruß
Benjamin
luckyx02
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Jun 2009, 19:52
Hallo,
in der Regel muss man den Lagerdorn langsam hinein "drehen", das sollte dann funktionieren. Auf keinen Fall mit Gewalt, das könnte eine evtl vorhandene Lagerbüchse nach oben heraus treiben. Also immer schön nach unten drehen.
MfG Lutz
daimeon
Neuling
#6 erstellt: 21. Jun 2009, 10:33
Danke schonmal für die vielen schnellen Antworten.
Der Riemen ist von Rega für einen baugleichen Plattenspieler.

Dann besorge ich mir mal Reinigungsalkohol und Motorenöl auf das es wieder "rund" läuft.
Bepone
Inventar
#7 erstellt: 21. Jun 2009, 10:44
Hallo,

zur Reinigung geht auch Benzin (stinkt), Diesel (stinkt noch mehr) oder Bremsenreiniger.
Reinigungsalkohol wäre dann "Isopropanol", zu bekommen z.B. in der Apotheke.

Wenn das alte Öl nicht zu sehr verharzt und/oder verschmutzt ist, reicht es auch oft aus, die Lagerbuchse und die Welle mit einem sauberen Lappen oder einem Küchentuch gründlich abzuwischen.


Gruß
Benjamin
daimeon
Neuling
#8 erstellt: 28. Jun 2009, 20:41
Danke für all die guten Ratschläge.
Ich hab das Lager und die Spindel mal ordentlich gereinigt (mit Isopropyl) und dann schön neu geölt.
Läuft nun wieder rund.

Danke!!
Bepone
Inventar
#9 erstellt: 29. Jun 2009, 10:28
Super!
Viel Spaß beim Plattenhören!


Gruß
Benjamin
MikeDo
Inventar
#10 erstellt: 29. Jun 2009, 15:07
Siehste, ist doch wieder alles im Reinen.

Ebenfalls viel Spaß.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens Plattenspieler: Achse zu kurz?!
maetes am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  15 Beiträge
Krumme Achse = Thorenstod?
Paco2 am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2005  –  2 Beiträge
totaler vinyl neuling, der den plattenspieler nicht zum laufen bekommt
devilzduck am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2012  –  10 Beiträge
Wie zentriere ich einen Plattenteller auf fremder Achse?
wp48 am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  12 Beiträge
Achse des Plattenspielers zu dick
Flurinamsler am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  14 Beiträge
Alles rund um den Plattenspieler
amathehammer am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  15 Beiträge
TD 126 MK III - wie den verrutschten Innenteller auf der Achse positionieren ?
phil_gabriel am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  4 Beiträge
Hilfe beim Riemen einlegen in den Plattenspieler
Lilycap am 12.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  5 Beiträge
Achse zu dick? Dann kann der Spieler ja nix taugen!
wegavision am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  6 Beiträge
Anfängerfrage: Auflagegewicht ELAC 815
juliankel am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 10.09.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedKarlvT
  • Gesamtzahl an Themen1.345.769
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.697