Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was tun mit 30 Jahre alten "Schrott"-Kassettendecks?

+A -A
Autor
Beitrag
AlexG1990
Inventar
#1 erstellt: 17. Jul 2009, 11:59
Hallo,

die Frage steht eigentlich schon im Betreff:

Ich habe 3 Uralte Tapedecks rumstehen, von denen jedes eine andere Macke hat (es ist nur noch eines davon in der Lage, überhaupt etwas von sich zu geben). Ich zähle sie mal auf:

- Hitachi D-22s (~70er Jahre):
Das Deck habe ich zusammen mit einem Tuner und Verstärker geschenkt bekommen. Zunächst ging es nicht mal an, nachdem ich die Feinsicherung getauscht hatte aber doch. Allerdings haben sich die Antriebsgummis chemisch verändert und sind zerbröselt und verklebt. Ich habe einen ganzen Satz Riemen, aber keiner hat gepasst, und der breite Antriebsriemen für das Schwungrad, der auch kaputt ist, fehlt mir gänzlich. Außerdem ist der Tonkopf sichtbar (und fühlbar) eingeschliffen.

- Technics RS-D400 (~80er Jahre):
Das Tape ist das Alte aus der Anlage meiner Eltern, wo zunächst mal der Tonkopf eingeschliffen war und nicht mehr richtig arbeitete. Mutti hatte das in Reparatur gegeben, für 80 € aber einen neuen "alten" Kopf eingebaut bekommen, das ist dann im Sande verlaufen. Ich hatte den Kopf ausgelötet, dabei ist mir das ausgebaute Laufwerk (nur das Laufwerk) runtergefallen und irgendein Plastikhebel ist abgefallen, konnte aber mechanisch dadurch keinen Fehler feststellen. Also ein tolles vermurkstes Tape ohne Tonkopf! ^^

- Toshiba PC-G1:
Sperrmüllfund! Und ausgerechnet das einzige Deck, was noch läuft. Bei der Wiedergabe von Typ I-Kassetten ohne Dolby optimal, die Chrom-Entzrrung, sowie das Dolby B sind völlig dejustiert (-> dumpfes Gepumpe), ich finde jedoch im Innern außer für BIAS und PLAY LEVEL keine Einstellpotis, wo man was justieren könnte. Ach ja, außerdem ist die Aufnahme kaputt, es kratzt und zischt nur noch...

Also ein Haufen Schrott, den ich hier rumstehen hab'! Der Kopfazimuth ist übrigens überall verdreht, weil die Schraube für mich bei Tapedecks ein Bedienelement ist . Im Einsatz ist übrigens ein Yamaha KX-690 *stolz*!

Habe mir schon überlegt, den ganzen Scheiß in die Tonne zu kloppen (Wertstoffhof), aber irgendwie bringe ich es nicht übers Herz...

Was soll ich tun damit? Wenn jemand möchte, stelle ich noch ein paar Bilder ein...

Gruß
Alex


[Beitrag von AlexG1990 am 17. Jul 2009, 12:01 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2009, 14:21
Hi, stell die Teile doch erstmal im Bereich Biete/ Quellen zum Nulltarif bei Abholung rein. Vielleicht braucht noch jemand ein Ersatzteillager. Wegwerfen kannst Du sie dann immer noch, wenn sich kein Interessent meldet.

Gruß von Silberfux
djjudge
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Jul 2009, 14:22
Am besten du macchts die Dinger sauber und machst gute Fotos.
Dann ab damit zu ebay und als Defekt deklariert verkaufen.

Es gibt noch genug Samsler die vielleicht genau so ein Tapedeck suchen.

Viel Glück
AlexG1990
Inventar
#4 erstellt: 17. Jul 2009, 14:51
Hallo Leute,

@Silberfux: Hier im Forum kann ich nicht verkaufen, da ich keine 100 Beiträge bisher verfasst habe... Sonst hätte ich da schon längst Werbung gemacht für einen alten Hitachi-Tuner, der grade über EBay läuft... Bin nämlich gerade dabei, mich von altem Geraffel (nicht von alten Medien) zu trennen. Ich habe nämlich z.B. lieber EIN perfektes Yamaha-KX-690-Tapedeck, anstatt DREI kaputte 80er-Schrott-Maschinen...

@djjudge: Ich glaube in EBay muss man schon Glück haben so ein Gerät loszuwerden, wenn es TOP in Ordnung ist. Es ist einfach alt und überholt und man bekommt für 5 Euro mehr was wesentlich moderneres und besseres. Wenn dann auch gar nichts mehr geht, kann man es meiner Meinung nach ganz vergessen. Schaut mal in EBay bei Audio und HiFi in der Kategorie "Bastlerware - Kassettengeräte", wie viele Angebote haben denn da "0 Gebote"?

Gruß
Alex
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 22. Jul 2009, 08:09
Moin, Alex !

Stopf die 3 Teile in einem Umzugskarton und gib' sie beim Recyclinghof ab.

Alles andere ist Zeit und Energieverschwendung. Ein Lebenstag hat nur 24 Stunden !

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was tun mit dem alten Plattenspieler?
Paul-Markus am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  2 Beiträge
Einige Fragen zu Kassettendecks
Masanori am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  67 Beiträge
Kette enttäuscht - was tun ?
TP1 am 20.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  30 Beiträge
Plattenspieler eiert - was tun?
VinylFreak99 am 16.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  19 Beiträge
Plattenspieler aufrüsten oder zum Schrott ?
OneOfThree am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  6 Beiträge
neue Kassettendecks?
robwag am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2012  –  14 Beiträge
Was tun mit den geliebten Kassetten
rumposauner am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  10 Beiträge
Kassettendecks mit einstellbare Geschwindigkeit?
oert am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  6 Beiträge
30 Jahre alter Vollverstärker als Phono Vorverstärker?
zukipasc am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  8 Beiträge
Was tun mit 1225 mit M91 + original Nadel
Plattenklaus am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitglieddonnerbluemchen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.018
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.522