Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Canton DM 90.3?!

+A -A
Autor
Beitrag
jmac
Neuling
#1 erstellt: 28. Feb 2015, 20:02
Hi,

habt ihr schon erfahrungen mit der 90.3 gemacht, bzw dieses teil irgendwo in real life gesehen?

http://www.canton.de/de/home-cinema/2.1-virtual-surround/dm-90.3

bisher nur über einen drittanbieter auf amazon zu kaufen:

Amazon

wäre perfekt für mich, preislich muss ich mich strecken.
jmac
Neuling
#2 erstellt: 01. Mrz 2015, 12:43
habe den Support mal angeschrieben, wann es in den Handel kommt. Endlich mit HDMI und Bluetooth.
spencerbudd
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Mrz 2015, 12:06
Und? Wie sind die Erfahrungen?
Hifitom123
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Jun 2015, 07:13
Hi, also die dm 90.3 ist ideal für denjenigen, der hochwertigen Kinosound gepaart mit den neuesten technischen Features und vor allem auch etwas Musikqualität haben will.
Es ist schon Wahnsinn, was aus einem so verhältnismässig kleinen Lautsprecher raus kommt.
Es wird nicht nur eine andere Dimension im TV Ton erreicht (und das ist wirklich beeindruckend!!!!), auch bei Hifi macht sich das Teil echt gut wie ich finde.
Klar ersetzt es keine tausende von EUR teure Stereo Anlage, aber am Einsatzort bei meinen Eltern erfreut es sich größter Beliebtheit.

Zudem kann das Teil nun auch über Bluetooth alle Smartphones und multimediale Geräte nutzerfreundlich einbinden und auch wenn man etwas aufdrehen will, macht das Teil nicht schlapp.
HDMI Ein (4x)- und Ausgänge!! (einmal)sind auch eine feine Sache, damit lassen sich alle Zuspielgeräte bequem integrieren, klasse Feature !


Alles in allem aus meiner Sicht DIE Lösung für diejenigen, die eine anspruchsvolle Komplettlösung suchen ohne das komplette Wohnambiente umzuwerfen.für den Preis auch echt ok, denn ein zufriedener Nutzer sollte es "sich wert" sein...
Mibi55
Neuling
#5 erstellt: 24. Jun 2015, 05:21
Ich möchte mir den 90.3 zulegen, finde jedoch keinen Haendler in meiner Nähe bei dem ich mir das Teil anhören kann. Ich wohne in Bochum, auch in Essen oder Dortmund finde ich keinen Händler der das Teil auf Lager hat. Wenn Jemand aus der Gegend den 90.3 in Betrieb hat, wäre ich dankbar ihn vor Ort anhören zu können.
mafi-mi
Neuling
#6 erstellt: 10. Aug 2015, 18:14
Hallo zusammen,
der CANTON DM90.3 hat mein Interesse geweckt.
Ich würde Ihn gerne als hochwertige Ergänzung zum Samsung UE65JS9590 nutzen.
Für Kinoabende würde ich den Lautsprecher gerne Center in das bestehende CATON Karat 5.1 System einbinden.

Der Anschluss an den TV für den täglichen Gebrauch ist mir klar, besteht jedoch auch die Möglichkeit den LS gezielt mit dem Center-Kanal des AV-Receivers (YAMAHA RX-V3800) zu verbinden?
Bin für Infos und Antworten dankbar!
std67
Inventar
#7 erstellt: 12. Aug 2015, 20:57
nein, das geht nicht
Wozu auch eine Soundbar, so gut sie auch sein mag, wenn man doch ein gutes Mehrkanalset da stehen hat?
mafi-mi
Neuling
#8 erstellt: 13. Aug 2015, 04:34
Hallo und Danke für die Antwort.
Der Gedanke dahinter war, dass die Soundbar für den täglichen Betrieb gedacht ist und das Mehrkanalset nur bei "besonderen Anlässen" verwendet wird.
Ich werde mal gucken wie ich das lösen werde.

Vielen Dank nochmal!
std67
Inventar
#9 erstellt: 13. Aug 2015, 05:12
Warum willst du die Anlage nicht täglich nutzen?
mafi-mi
Neuling
#10 erstellt: 13. Aug 2015, 07:19
Ehrlich gesagt, Receiver anschalten, Eingangwählen Handhabung mit 2.ter Fernbedienung, wäre mir (primär meiner Frau) für den täglich gebrauch zu umständlich.
Will auch die Nachbarn (Mehrfamilienhaus) bzgl. des Sounds der "großen Anlage" nicht überstrapazieren.
std67
Inventar
#11 erstellt: 13. Aug 2015, 07:34
Eine Universal-FB wie die Logitech Harmony macht das alles automatisch. Für das andere Problem gibt es den Lautstärkeregler
Hifitom123
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Aug 2015, 06:57
Ich versteh das Problem, normales tv soll bei dir nicht auf Vollgas laufen, gell? Dann sehe ich die dm 90.3 als gute Alltagslösung, um einfach den Fernsehton gut zu unterstützen und wie von mir schon geschrieben, kann die Dm 90.3 sogar richtig was.....
std67
Inventar
#13 erstellt: 18. Aug 2015, 12:06

normales tv soll bei dir nicht auf Vollgas laufen, gell?


Weil man die Anlage ja auch nicht leiser drehen kann
Hifitom123
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Aug 2015, 07:29
Der Trumpf ist doch " einfach-einfach" das ist doch der Sinn einer Soundbar und die dm 90.3 ist halt das Maximum dessen, was ich mit einer Soundbar aktuell erreichen kann.
danyo77
Inventar
#15 erstellt: 25. Aug 2015, 12:19
Nein. Ne Soundbar ist sicher nicht das Nonplusultra der Simplizität, sondern vielmehr ein Kompromiss, wenn man keinen Platz hat. Einfacher zu bedienen als eine Hifi-Lösung inkl. Logitech Harmony, wie von std67 vorgeschlagen, ist ne Soundbar auch nicht. Genauso wenig wie eine Hifi-Lösung zwangsläufig lauter ist, also "auf Vollgas laufen muss"...
MadMonkey90
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 07. Okt 2015, 16:40
Moin Leude,

Meine 90.3 ist nun endlich angekommen.
Hab nun schon etwas über hdmi und ps4 spotify gehört.
Das Bluetooth funktioniert soweit auch super mit dem iphone.

Da sie noch am "einspielen" ist habe ich noch nicht voll aufgedreht. Sprich Zimmerlautstärke.
Musik hört sich soweit richtig fein an.

Komisch finde ich jedoch, dass Zimmerlautstärke erst bei Vol 50 (geht 0-100) aufgeht. Alles drunter hören meiner Meinung nach nur noch Hunde
Vom Bass konnte ich noch kaum was vernehmen ... Da bumbst der 70 euro pc-woofer ja noch mehr ...
Liegt das am einspielen?
Die Basseinstellung ändert meines erachtens kaum was.
Eventuell zieht der bass ja erst mit der lautstärke mit ...

Hat wer das selbe bemerkt?
Das sounddeck ist noch nicht im wohnzimmer untergebracht sondern vorläufig (etwas schlecht) unter meinem schreibtisch platziert ... Wohnwand und tv kommen erst in ein paar tagen

Halte euch auf dem Laufenden.

Mit freundlichen Grüßen
MadMonkey90
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 28. Nov 2015, 20:22
Update:
Sound ist soweit super ... Tolle Höhen!
Allerdings geht beim film die sprache etwas unter wenn zur selben zeit im film eine musikuntermalung oder effektuntermalung stattfindet ... Hoffe man versteht was ich meine
Der Bass ist in filmen und musik ebenfalls etwas "schwach" ... Mein persönliches Empfinden
Komme wohl nicht um einen externen Woofer herum
Croquer
Neuling
#18 erstellt: 28. Nov 2015, 21:19
Moin,

habe die 90.3 mit dem Subwoofer 8.2 von Canton aufgerüstet.
Bin wirklich zufrieden.
Raumgröße 27 qm2

Gruß, Holger

Ach ja, Woofer bei Amazon gekauft, unter 300.-
missionfan
Stammgast
#19 erstellt: 04. Dez 2015, 15:45
ich kann vor dem gerät nur warnen, denn es hat von werk aus einen fehler und muss zur reparatur eingesendet werden !!
K8
Stammgast
#20 erstellt: 05. Dez 2015, 11:42

missionfan (Beitrag #19) schrieb:
ich kann vor dem gerät nur warnen, denn es hat von werk aus einen fehler und muss zur reparatur eingesendet werden !!


Moin,

wärest Du geneigt, Dieses auch etwas substanzieller zu beschreiben?

Fehler sind ja immer relativ...
Solange sie im Umfeld der DSP-Programmierung liegen, ja noch verschmerzlich.
Schlimmer wäre hingegen etwas, was im Bereich der 230V Netzspannung zu suchen wäre, von Berührungsrisiken bis hin zu Netzspannung an den Cinch-Buchsen anliegend...


Was mir aufgefallen ist:

Gibt es von der Canton 90.3
ZWEI
verschiedene Versionen?

Das Gerät beim Nachbarhändler hat auf der Rückseite zwar die vollen Anschlußbuchsen, aber keine
rückseitige Baßreflexöffnung.
Im Netz wiederum, auch bei Canton selber, findet sich dort rechts eine BR-Öffnung abgebildet.

Das gleiche gilt für die Front:
Auf der Canton-HP (unter Testnews DM 90.3), aber auch sonste bei google, sind Geräte mit seitlichem Display abgebildet, aber auch solche mit mittigem Display...

Gibt's dafür eine Erklärung, bzw. ist das in Zusammenhang mit dem oben geäußerten Fehler zu bringen?
plata2k37
Neuling
#21 erstellt: 16. Dez 2015, 09:42
Hallo K8,

Ich stehe auch vor der Entscheidung mir ein DM 90.3 zuzulegen und dank DEINEM Kommentar wurde ich auf die 2 Versionen aufmerksam.

Hab die Mail an Canton Support geschickt und ziemlich prompt nen netten Antwort bekommen.
Hoffe das bringt dich auch weiter:

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo Herr ....,

vielen Dank für Ihre Email.

Ja, es gibt zwei Ausführungen:

-Die erste (alte) Version. Damals wurden die Gehäuse des DM 90.2 zu 90.3 umgebaut. Damals war (wie auf der Homepage zu sehen) die Chassis in der Mitte und außer Mitte rechts das Display.

-Die neue Version hat das Display und den Port in der Mitte, und die Chassis rechts und links daneben. Das ist auch die eigentliche „richtige“ Version.

Klanglich unterscheiden sich beide System jedoch nicht!

Mit freundlichen Grüßen


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SenjorHolzOhr
Stammgast
#22 erstellt: 16. Dez 2015, 14:06
Heftig die Hersteller sparen auch wo es geht. Anstand die 90.2 günstig rauszuhauen. Bauen sie diese um. Naja. Finde ich ja eine unfaire Lösung gegenüber dem unwissenden Kunden.
SenjorHolzOhr
Stammgast
#23 erstellt: 16. Dez 2015, 14:11

MadMonkey90 (Beitrag #17) schrieb:
Update:
Sound ist soweit super ... Tolle Höhen!
Allerdings geht beim film die sprache etwas unter wenn zur selben zeit im film eine musikuntermalung oder effektuntermalung stattfindet ... Hoffe man versteht was ich meine
Der Bass ist in filmen und musik ebenfalls etwas "schwach" ... Mein persönliches Empfinden
Komme wohl nicht um einen externen Woofer herum :?


Manche Filme sind besonders im Deutschen absolut grottenschlecht abgemischt. Die Soundbar macht dann halt an sich Dienst nach Vorschrift und die Stimmen gehen unter.

Ich finde die Sonos hat gute Stimmenwiedergabe, wenn man "Stimmenverbesserung" an hat. Leider hat sie kein HDMI, ist sehr teuer usw.

Bei der Cinebase hatte ich das gleiche Problem mit den Stimmen. Schade ansonsten wäre Sie perfekt.
K8
Stammgast
#24 erstellt: 16. Dez 2015, 15:27

plata2k37 (Beitrag #21) schrieb:

Hoffe das bringt dich auch weiter:


Moin,

Danke für die Veröffentlichung.
Ob sich das klanglich unterscheidet, weiß ich natürlich auch nicht, aber das Gefühl, mal mit, mal ohne BR-Öffnung dann doch unterschiedlich zu klingen, bleibt.
Mittlererweile ist so ein System (mit mittigem Display) auch eingebaut.
Allerdings ist, wie so oft, ein Subwoofer unerläßlich:
Am besten mit Fernbedienung zur Optimierung direkt am Hörplatz, ein weisses Einzelstück 12.2 werkelt da nun dran rum.....
MadMonkey90
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 28. Jun 2016, 21:32
Danke für die Erklärung dann liegts am abgespielten Material ... Muss mir mal was in OV ansehn.
Mecki
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 01. Feb 2017, 08:40
Was mir aufgefallen ist:

Gibt es von der Canton 90.3
[b]ZWEI [/b]
verschiedene Versionen?

Das Gerät beim Nachbarhändler hat auf der Rückseite zwar die vollen Anschlußbuchsen, aber keine
rückseitige Baßreflexöffnung.
Im Netz wiederum, auch bei Canton selber, findet sich dort rechts eine BR-Öffnung abgebildet.

Das gleiche gilt für die Front:
Auf der Canton-HP (unter Testnews DM 90.3), aber auch sonste bei google, sind Geräte mit seitlichem Display abgebildet, aber auch solche mit mittigem Display...

Gibt's dafür eine Erklärung, bzw. ist das in Zusammenhang mit dem oben geäußerten Fehler zu bringen?[/quote]

Hallo,
ich stehe nun vor dem Kauf einer Canton DM 90.3
Hat von Euch schon irgend jemand die zwei unterschiedlichen Versionen direkt vergleichen können bzw. Erfahrungen sammeln können?
Gibt es wirklich keine hörbaren Unterschiede oder technische Nachteile alt/neu?

Es ist anscheinend ein ziemliches Glücksspiel ob man die neue oder die alte, umgebaute Version der DM 90.3 bekommt. Es sind anscheinend immer noch viele alte Versionen im Umlauf.
Peterdieberge
Neuling
#27 erstellt: 02. Feb 2017, 14:22
Hallo zusammen,

ich spiele ebenfalls mit dem Gedanken, die DM 90.3 zu ordern. Das Thema mit den unterschiedlichen Versionen finde ich allerdings auch sehr merkwürdig und lässt mich zögern. Ich hatte hierzu einen bekannten Händler angeschrieben. Hier das Ergebnis:


  • matt schwarz -> Display mittig
  • matt weiss -> Display mittig
  • high gloss schwarz -> Display seitlich


Eigentlich würde ich gerne High Gloss nehmen (passt meiner Ansicht nach ideal zur Wohnwand). Allerdings, warum sollte ich für "alte Technik" den gleichen Preis zahlen? Auch wenn viele sagen (der Händler eingeschlossen), da gäbe es keine Unterschiede. Warum sollte Canton dann die Konstruktion geändert haben?

Schöne Grüße!
PdB
Mecki
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 02. Feb 2017, 16:03
Hallo,
ich habe nun gestern früh doch schon die DM 90.3 in Weiß bestellt, da mein Receiver und die Lautsprecher schon verkauft wurden.
Hatte mich vorher beim Verkäufer extra kundig gemacht, ob ich denn wirklich die neue Version mit dem mittigen Display erhalten werde. Dies wurde mit "ja" beantwortet, da die Geräte gerade frisch von Canton kommen.
So, nun ist sie da, die Mattweisse Version.
Und es ist ärgerlicherweise die ALTE Version mit Display seitlich
Hab es nun beim doch sehr überraschtem Verkäufer reklamiert, werde sie aber nach Rücksprache dennoch ausprobieren.
Angeblich gäbe es vom Klang her nur einen Unterschied. Nämlich dann, wenn die alte Version in einem Regal oder Side/Tv Board stünde. Das heisst mit sehr wenig Abstand zur Rückwand. Dann könnte nämlich die hintere Bassreflexöffnung, welche ja noch bei der alten Version verbaut ist, stören bzw. dröhnen.
Das ist bei mir leider genau der Fall, sie soll in ein Tv-Lowboard rein.
Die neue hat die Öffnung ja nach vorne raus.
Mag echt sein das es mit den verschiedenen Farben zu tun hat.
Aber für uns kommt nur die Weiße Version in Frage. Echt schade und wirklich ganz schlecht gemacht von Canton. Sowas kannte ich vorher überhaupt nicht, dass irgendwelche Gehäuse vom Vorgänger umgemodelt werden und als neues Modell verkauft werden.
Wie gesagt, werde das Teil die Tage mal ausprobieren. Wenns irgendwie unangenehm dröhnt, geht die Canton sofort zurück.
Dann gibts halt was anderes. Werde nicht wieder auf gut Glück bestellen und dann kommt wieder die alte Version....

Viele Grüße
Mecki


[Beitrag von Mecki am 02. Feb 2017, 16:11 bearbeitet]
juute
Stammgast
#29 erstellt: 06. Feb 2017, 12:13

Peterdieberge (Beitrag #27) schrieb:


  • matt schwarz -> Display mittig
  • matt weiss -> Display mittig
  • high gloss schwarz -> Display seitlich



Die 90.3er mit dem Display auf der Seite sind die ersten 90.3, die noch in den 90.2 Gehäusen verbaut wurden - das hat nichts mit der Farbe zu tun. Mittlerweile müssten die seitlichen Displays aber alle weg sein - es sei denn der Händler hat noch nen Ladenhüter
sammie213
Neuling
#30 erstellt: 19. Feb 2017, 20:57
Hallo,

auch ich suche derzeit eine Soundbar für einen ca. 35qm großen Raum. Musste mich mit der Soundbar abfinden, da ein großes System nicht verhandelbar ist

Nun habe ich mehrere im Internet gesichtet, unter anderen die Teufel raumfeld soundbar, da habe ich allerdings Bammel bezüglich des HDMI Arc Anschlusses und meines TV Gerätes.

Die Focal Dimension als auch die Canton DM 90.3 sprechen mich sehr an. Mit welcher kann ich den besten Sound herstellen. Mit welcher kann ich zukünftig am Besten arbeiten. Falls doch mal eine Erweiterung folgen sollte.

Was sind eure Erfahrungen. Bin mir da leider sehr unsicher den falschen Kauf zu tätigen.
m_schlonz
Stammgast
#31 erstellt: 20. Feb 2017, 10:32
Kämpfe auch gerade mit der Kaufentscheidung Canton DM90.3. Alternativ schwirrt die B&W Panorama noch in meinem Kopf. Beim ersten probehören klang die schon recht überzeugend. Hat Jemand die Canton und B&W mal direct vergleichen können.
juute
Stammgast
#32 erstellt: 20. Feb 2017, 14:34
Ich kann nur zwischen Canton DM 90.3 und FD vergleichen, die beide bei mir zuhause zu Gast waren - die Canton ist geblieben...

Zusammenfasend sind beide hervorragend im Klang und für Musik uneingeschränkt zu empfehlen.

Warum ist die Canton geblieben? Weil sie zusätzlich zur Musikwiedergabe DD 2.1, DD5.1 und DTS beherrscht und mit dem XTZ 12.17 ein hervorragendes Ergebnis produziert.


[Beitrag von juute am 20. Feb 2017, 14:34 bearbeitet]
sammie213
Neuling
#33 erstellt: 20. Feb 2017, 16:28
Habe heute die Sonos und ebenso die Focal als auch Canton gehört. Und muss mich uneingeschränkt anschließen. Für meine Zwecke scheint mir die Canton am geeignetsten. Deswegen direkt mitgenommen.
Nike83
Stammgast
#34 erstellt: 30. Apr 2017, 17:12
Hat hier jemand auch Erfahrung mit der Canton DM 100? Lohnt der Aufpreis zur 90.3 oder kann die 100 ein 12qm Zimmer auch gut beschallen?
K8
Stammgast
#35 erstellt: 03. Mai 2017, 06:50

Nike83 (Beitrag #34) schrieb:
Lohnt der Aufpreis zur 90.3 oder kann die 100 ein 12qm Zimmer auch gut beschallen?


Moin,
weder kenne ich die DM100 noch habe ich 12qm...

Die 90.3 hat deutlich mehr Eingänge und macht das Quellenverwalten leichter, weil nicht so elend viele Strippen am Fernseher hängen.

ich würde es aber auch von der TV Größe abhängig machen, die 90.3 ist ja schon deutlich höher, so daß kleine TV's unter 50" die 90.3 womöglich unproportioniert wirken läßt.

Ein externer SUB ist mMn für beide Modelle Pflicht
Nike83
Stammgast
#36 erstellt: 03. Mai 2017, 08:35
Habe jetzt das DM 100 bestellt. Habe nur einen 49 Zoll, da wäre der 90.3 überdimensioniert. Werde es erstmal ohne Sub versuchen. Bin gespannt.
richtermelly
Neuling
#37 erstellt: 03. Mai 2017, 08:42
mit 90.3 bin ich auch sehr zufrieden
Nike83
Stammgast
#38 erstellt: 03. Mai 2017, 13:52
Kann ich mit meiner TV-Fernbedienung auch die Canton ansteuern?


[Beitrag von Nike83 am 03. Mai 2017, 13:53 bearbeitet]
K8
Stammgast
#39 erstellt: 05. Mai 2017, 10:12

Nike83 (Beitrag #38) schrieb:
Kann ich mit meiner TV-Fernbedienung auch die Canton ansteuern?


Moin,

Radio Eriwan: "im Prinzip ja"...

Voraussetzung: Anschluß über HDMI und ARC Unterstützung (hat der DM 100 das?, bei der DM 90.3 geht's), dann sollte ggf. im TV Grundmenu die HDMI Steuerungsfunktion angeschlossener Geräte aktiviert sein. Das sogenannte HDMI-CEC
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Consumer_Electronics_Control

Wenn das nicht klappt, dann kann die Canton-Fernbedienung die Signale der TV Fernbedienung "lernen", dann geht es auch so


[Beitrag von K8 am 05. Mai 2017, 10:22 bearbeitet]
Nike83
Stammgast
#40 erstellt: 05. Mai 2017, 10:21
HDMI hat der DM 100 nicht. Meine aber es gibt eine Anlernfunktion für die TV Fernbedienung oder so...

Noch eine andere Frage, mit welchem Kabel verbinde ich DM 100 mit TV?
K8
Stammgast
#41 erstellt: 05. Mai 2017, 10:24

Nike83 (Beitrag #40) schrieb:
HDMI hat der DM 100 nicht. Meine aber es gibt eine Anlernfunktion..
Noch eine andere Frage, mit welchem Kabel verbinde ich DM 100 mit TV?


Moin,
Wenn möglich & am besten mit dem koaxialen/optischen Digital Ausgang des TV, Sonst eben über Cinch-Cinch, oder Kopfhörerausgang - Cinch (unglücklichste Lösung)


[Beitrag von K8 am 05. Mai 2017, 10:25 bearbeitet]
Nike83
Stammgast
#42 erstellt: 05. Mai 2017, 11:33
Kenne mich leider null aus. Laut Anleitung ist ein optisches digitales Audiokabel, Stereo Cinch-Kabel und ein Digital Cinch Kabel dabei. Am Fernseher sehe ich nur zwei Anschlussmöglichkeiten, Component IN und AV IN. Benötige ich das orangene oder das weiß/rote Kabel?

Laut der Gebrauchsanleitung meines Fernsehers KU 6519 hat mein TV einen optischen Digitaleingang, was auch die optimalste Signalübertragung gewährleistet, finde aber am TV keinen.

IMG_4097IMG_4098IMG_4100IMG_4101optisch

Edit: Der TV hat noch die Kabel bei gehabt IMG_4105

Blicke nun nicht mehr durch :-)


[Beitrag von Nike83 am 05. Mai 2017, 12:03 bearbeitet]
turntable_wanted
Stammgast
#43 erstellt: 05. Mai 2017, 12:36

Nike83 (Beitrag #42) schrieb:

Laut der Gebrauchsanleitung meines Fernsehers KU 6519 hat mein TV einen optischen Digitaleingang, was auch die optimalste Signalübertragung gewährleistet, finde aber am TV keinen.


Zwischen USB und HDMI. Steht doch sogar dran. Digital audio out (optical)


[Beitrag von turntable_wanted am 05. Mai 2017, 12:37 bearbeitet]
Nike83
Stammgast
#44 erstellt: 05. Mai 2017, 12:54
Oh man vor lauter Bäumen sieht man den Wald nicht.. Danke dir!


[Beitrag von Nike83 am 06. Mai 2017, 08:09 bearbeitet]
Nike83
Stammgast
#45 erstellt: 08. Mai 2017, 22:45

MadMonkey90 (Beitrag #16) schrieb:
Moin Leude,

Komisch finde ich jedoch, dass Zimmerlautstärke erst bei Vol 50 (geht 0-100) aufgeht. Alles drunter hören meiner Meinung nach nur noch Hunde


Habe nun die DM 100 und bin in der "Einspielphase". Mir ist auch aufgefallen, dass erst ab ca, Lautstärke 50 (von 100) ein wahrnehmbarer TV-Ton zu hören ist.. ist das normal? Ist das bei dir immer noch so?

Auch bekomme ich den Canton nicht dazu die Fernbedienung meines KU6519 anzulernen... wenn ich am Punkt angelangt bin wo ich Lautstärke + auf der Fernbedienung des Samsung drücken soll, erkennt der Canton diese Aktion einfach nicht..
newsouthend
Stammgast
#46 erstellt: 09. Mai 2017, 20:10
Hallo. Habe auch die DM100. Tatsächlich geht der wahrnehmbare Ton erst bei 50 los. Schaue normal immer bei ca. 63 -68. Mögliche Lautstärke übertrifft allerdings bei weitem das nötige.
Mit meinem JU 6850 funktioniert das anlernen des DM100 auf die TV Fernbedienung einwandfrei. Auch bin ich der Meinung das kein zusätzlicher Sub nötig ist. Aber das liegt an den Gewohnheiten.

Gruß
Nike83
Stammgast
#47 erstellt: 09. Mai 2017, 21:56
Lässt du die DM unter Stereo oder Surround laufen? Hast du unter den Toneinstellungen des Fernsehers bei Audioformat "PCM" oder "Dolby Digital" eingestellt?
newsouthend
Stammgast
#48 erstellt: 11. Mai 2017, 18:39
Musik in Stereo. Film tv im Surround Modus. Tv ist auf Dolby. Gruss
Nike83
Stammgast
#49 erstellt: 11. Mai 2017, 21:21
Habe zu Testzwecken die Fernbedienung meines alten Samsungs aus dem Wohnzimmer versucht mit dem Canton DM 100 zu synchronisieren und siehe da bei der funktioniert es einwandfrei. Es handelt sich um die rechte Fernbedienung auf dem Foto. Die linke ist die um die es geht von meinem KU6519. Diese erkennt der DM 100 leider nicht.

Kann sich jemand erklären warum?

remoteremote2


[Beitrag von Nike83 am 11. Mai 2017, 21:22 bearbeitet]
newsouthend
Stammgast
#50 erstellt: 14. Mai 2017, 07:44
Kann es sein das die neue FB über Bluetooth läuft?
Nike83
Stammgast
#51 erstellt: 16. Mai 2017, 15:15
Das wird es wohl sein... habe ich damit einfach Pech gehabt oder kann ich eine Universalfernbedienung kaufen mit der ich sowohl Fernseher als auch Sounddeck ansteuern kann?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu Canton DM 90.3
Julian1989 am 29.03.2016  –  Letzte Antwort am 29.03.2016  –  3 Beiträge
Canton DM 90.3 vs 90.2
saru am 08.04.2016  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  2 Beiträge
Canton DM 90.3 + Canton Plus GX.3?
Bl4cksun1989 am 09.12.2016  –  Letzte Antwort am 09.12.2016  –  9 Beiträge
DM 90.3 Neuling mit fragen
Aners am 11.03.2017  –  Letzte Antwort am 14.03.2017  –  5 Beiträge
Canton 90.3 wenig Bass!
Badly am 09.06.2017  –  Letzte Antwort am 23.11.2017  –  7 Beiträge
Canton 90.3 kann jemand nachmessen?
Badly am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 25.06.2017  –  8 Beiträge
Raumfeld Soundbar vs. Canton 90.3
Funkymaddox am 09.05.2016  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  2 Beiträge
Canton Dm 90.3 und das Your wireless System
actro am 12.06.2015  –  Letzte Antwort am 04.12.2015  –  5 Beiträge
Canton DM 9
Mike567 am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 14.12.2013  –  2 Beiträge
Canton Dm 9
17Bischof71 am 04.06.2016  –  Letzte Antwort am 14.06.2016  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.907 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitglieddmitrydevelopment
  • Gesamtzahl an Themen1.517.628
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.864.976