Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Sennheiser Ambeo vs. Nubert nupro xs-8500

+A -A
Autor
Beitrag
inspektore
Stammgast
#1 erstellt: 03. Mrz 2022, 00:48
Hallo zusammen,

ich möchte mir eine Soundbar zulegen und wie es im Titel bereits steht, geht es um diese zwei Soundbars.

Nubert wird leider erst im Herbst verfügbar sein und Sennheiser ist bereits zwei Jahre auf dem Markt, was in diesem Segment nicht häufig vorkommt.

Meine Fragen:
Soll ich auf Nubert warten? Ist ja quasi der Nachfolger vom xs-7500, der extrem gut bei Kunden angekommen ist
Sennheiser nehmen, der auch in diesem Jahr, bis dato, als Referenz gilt? Oder bringt Sennheiser auch einen Nachfolger?

Danke vorab an die Spezialisten

BG
erddees
Inventar
#2 erstellt: 03. Mrz 2022, 09:45
Ich kenne die Ambeo nicht, halte aber grundsätzlich von Soundbars mit "Atmos-Funktion" nicht viel. Ist aber meine Meinung ... Da ist eher der Wunsch Vater des Gedanken, als dass es wirklich einen, wie sagt der Marketing-Hipster, "Benefit" hat.

Die Nubert 8500 ist wie die noch aktuelle 7500, nur mit dem Unterscheid, dass weitere Nubert-Aktiv-LS für eine echte 5-Kanal-Konfiguration eingebunden werden können. Wenn das für dich von Interesse ist, solltest du bis zum Herbst abwarten und Ambeo und 8500 ggf. im Vergleich zur Probe anhören.
inspektore
Stammgast
#3 erstellt: 03. Mrz 2022, 14:10
Danke für deine Antwort.

Ich glaube die 8500 bekommt noch Dolby und Voice+ dazu...wenn ich mich nicht täusche.

Vorteil für Musikliebhaber ist noch, dass Nubert aptx-Codec unterstützt!

Von Nubert hört/liest man ja nur positive Resonanzen.
Es wäre vielleicht nicht verkehrt, bis Herbst zu warten, um beide zu testen.
Leider bin ich verdammt ungeduldig und möchte heute schon eine SB haben
Vielleicht bringt Sennheiser auch ein neues Gerät
der_molch
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Mrz 2022, 17:53
@ inspectore: hast du dir mal den Sennheiser-Thread durchgelesen ?
Für das Geld macht mir persönlich die AMBEO zu viele Probleme, da würde ich lieber auf die Nubert 8500 warten !
inspektore
Stammgast
#5 erstellt: 04. Mrz 2022, 00:13
Den habe ich mir heute, ist ein riesen Thread, durchgelesen.
Tatsächlich werden dort viele Probleme angesprochen, vor allem Geräusche durch Hitze...

Nubert ist ja keine schlechte Marke. Ich werde wohl warten müssen
CheesyPoof
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Mrz 2022, 15:45
Zu Sennheiser kann ich zwar nichts sagen, aber Nubert steht bei mir über allem was ich bis jetzt an Soundbars/-decks gehört habe - und das obwohl ich "nur" die AS-425 Max besitze. Die war eigentlich für das Wohnzimmer gedacht, aber... tja, wie bei so vielen war auch bei mir nicht jeder im Haushalt vom riesigen Monster begeistert. Nach zwei Wochen Nubert steht deshalb dort jetzt die Bose 900. Weil ich aber so extrem begeistert vom Nubert-Klang war, hab ich es trotzdem nicht über's Herz gebracht das Ding zurückzuschicken. Und so steht es jetzt im Nebenraum und ich genieße den Klang extrem. Der gute, klare, direkte und kraftvolle Stereo-Sound der Nubert-Box (bei Bildinhalten insbesondere dann, wenn Dolby Digital ankommt und in Stereo umgewandelt wird) klingt in meinen Ohren absolut überlegen.


[Beitrag von CheesyPoof am 04. Mrz 2022, 15:47 bearbeitet]
wl9999
Stammgast
#7 erstellt: 04. Mrz 2022, 16:45
grundsätzliche Frage: ist der Raum überhaupt für eine auf Reflexionen basierende Soundbar geeignet? Wenn das nicht gegeben ist, dann wird die AMBEO nicht funktionieren (oder auch andere wie die Yamaha Soundprojektoren), zumindest nicht zufriedenstellend und raumfüllend. Da ist die Nubert oder je andere normale Soundbar unkritischer..
inspektore
Stammgast
#8 erstellt: 05. Mrz 2022, 01:45
Aufgrund der Beschaffenheit des Wohnzimmers, alles relativ offen, könnte der Einwand bzgl. Ambeo berechtigt sein.

Da ich auch sehr gerne Musik höre und aptx schätze, werde ich auf Nubert warten.
Die Antwort von CheesyPoof bestätigt die Qualität und die 8500er wird nicht schlechter sein/werden
Dok|Musik
Stammgast
#9 erstellt: 22. Mrz 2022, 14:51
Kann die NuPro XS-8500 auch Atmos?
Pete87
Inventar
#10 erstellt: 23. Mrz 2022, 04:01
Nein
Pete87
Inventar
#11 erstellt: 31. Mrz 2022, 15:58
Seit heute bekannt, doch mit Atmos.
Dok|Musik
Stammgast
#12 erstellt: 31. Mrz 2022, 18:16
Danke!

32 KG ist aber auch schon ein ganz schöner Brummer...Da wird es wahrscheinlich mit dem WAF schwer.
Pete87
Inventar
#13 erstellt: 31. Mrz 2022, 21:01
Ich hatte ja die XS7500 kurzzeitig. Ist schon ein ordentlicher Klopper, meiner Frau war’s egal.

https://www.areadvd....-x-connect-surround/


[Beitrag von Pete87 am 31. Mrz 2022, 21:03 bearbeitet]
inspektore
Stammgast
#14 erstellt: 01. Apr 2022, 15:04
wieso hattest du das 7500er-Modell nur kurzzeitig in Betrieb?
Nicht zufrieden?

Ich warte sehnsüchtig auf das neue Modell, damit ich endlich weiß, ob es Sennheiser oder das 8500er-Modell wird
Pete87
Inventar
#15 erstellt: 02. Apr 2022, 10:31
Ich hatte das bekannte Problem mit der schlechten Sprachverständlichkeit. Musik und Effekte( Explosionen) total laut, Sprache total leise. Ich war nur am Regeln mit der FB. War nervig. Aber sonst eine klasse Soundbar, mit brachialer Bassgewalt. Ich hatte jetzt schon einige Soundbars aber bei Musik war die Nubert das Beste was ich gehört habe.
Die neuen Soundbars von Nubert haben ja die Voice Funktion, wo die Sprachverständlichkeit deutlich besser sein soll. Im Nubert Forum wird ausgiebig über die 8500 berichtet, über die neuen Funktionen.

Die Sennheiser hat wohl neue Funktionen bekommen per Update:

https://www.areadvd....d-smart-control-app/
Dok|Musik
Stammgast
#16 erstellt: 02. Apr 2022, 10:37
Wenn die Ambeo nur Rear Speaker hätte…

Wie macht Ihr das mit dem Nunert Monster…Stellt Ihr da euren Fernsehr drauf? Legt man das auf das Sideboard? Oder an die Wand?
erddees
Inventar
#17 erstellt: 02. Apr 2022, 12:00
Sebstverständlich kann man darauf auch ein TV-Gerät stellen. Das sind keine Obststiegen sondern Lautsprechergehäuse, die bauartbedingt reichlich abkönnen. Nubert gibt da als Maß "weit über 100 kg" an. Da kann mal also entspannt bleiben, denn das bringen noch nicht mal 85-Zöller auf die Waage.

Die Nubert 7500 als auch 8500 haben identische Grundmaße (120 x 37 cm). Ein Wandmontage kommt aufgrund der Größe allenfalls auf einer Konsole in Frage. Ansonsten finden die Gehäuse auf einem genügend großen Sideboard Platz.

Die 8500 ist so gestrickt, dass man da zusätziche (wireless) Lautsprecher mit koppeln kann. Allerdings auch hier wie überall: nur proprietäre Ware aus dem Hause Nubert. Da soll es dann passende Zubehör-LS geben. Die lassen allerdings (wie die 8500 selbst) noch auf sich warten.
Pete87
Inventar
#18 erstellt: 02. Apr 2022, 18:31
Damals hatte ich noch einen 55Zoll TV, der stand locker drauf. Jetzt habe ich einen 75 Zoll, der passt von den Maßen leider nicht mehr drauf. Ich glaube für die Wandmontage gibt’s kein Zubehör von Nubert. Ich glaube auch, das das Monsterteil nicht besonders schön an der Wand aussieht. Vom Gewicht wie gesagt bis 100kg möglich.
Bisiburger
Stammgast
#19 erstellt: 02. Apr 2022, 20:29

Dok|Musik (Beitrag #16) schrieb:
Wenn die Ambeo nur Rear Speaker hätte…

Braucht es je nach Raum überhaupt nicht. Ich hatte astreine Effekte von hinten und mein Raum ist absolut nicht ideal (Dachschrägen, offen).
Dok|Musik
Stammgast
#20 erstellt: 03. Apr 2022, 12:17

Bisiburger (Beitrag #19) schrieb:

Braucht es je nach Raum überhaupt nicht. Ich hatte astreine Effekte von hinten und mein Raum ist absolut nicht ideal (Dachschrägen, offen).

Echt? Ich kann mir das gar nicht vorstellen, wie ein Virtuelle Rears "genauso gut" sein sollen....
...Wenn das Ding nicht so teuer wäre, würde ich mir einfach mal die Top 3 Nachhause besttellen: Ambeo, Sonos und Samsung...

...Nubert habe ich Lautsprecher in meinem Arbeitszimmer...aber das 32 KG "Monster" kann ich im Wohnzimmer nicht plazieren...da gibts "ärger"
erddees
Inventar
#21 erstellt: 04. Apr 2022, 09:15

Dok|Musik (Beitrag #20) schrieb:
Ich kann mir das gar nicht vorstellen, wie ein Virtuelle Rears "genauso gut" sein sollen....
Ich mir auch nicht ...
Wenn Kollege Bisiburger trotz "nicht idealer" Raumbedingungen "astreine Effekte" wahrnimmt, dann mag das subjektiv empfunden so sein, warum, vermag ich nicht zu beurteilen.

Meine Erfahrungen mit jeder virtuellen Soundbars sind grundsätzlich enttäuschend. Einige wenige können das bei annähernd idealer Umgebung beeindruckend gut (z.B. Yamaha YSP 5600, die allerdings auch echte Mehrkanalwiedergabe kann), viele andere liefern lediglich eine Soundwolke, deren Klang bei längerer Nutzungsdauer nur nervt. Die taugen auf jeden für das Aufhübschen des ggf. unterbelichteten TV-Tons, aber nicht als Ersatz für ein ausgewachsenes Mehrkanalset. Wenn man das weiß und damit kein Problem hat, ist ja auch alles gut und es spricht nichts gegen die Verwendung einer (virtuellen) Soundbar.

Bitte unterscheiden zwischen virtuellen Soundbars (08/15-SB), Soundbars mit allen in einem Gehäuse verbauten Lautsprechern (z.B. Ambeo) und erweiterbaren Soundbars. Nur letztere Variante liefert ein ähnlich gleiches Surroundklangergebnis wie eine echte Kombination aus AVR/Mehrkanalsystem-LS-Set.
Dok|Musik
Stammgast
#22 erstellt: 04. Apr 2022, 09:50

erddees (Beitrag #21) schrieb:

Bitte unterscheiden zwischen virtuellen Soundbars (08/15-SB), Soundbars mit allen in einem Gehäuse verbauten Lautsprechern (z.B. Ambeo) und erweiterbaren Soundbars. Nur letztere Variante liefert ein ähnlich gleiches Surroundklangergebnis wie eine echte Kombination aus AVR/Mehrkanalsystem-LS-Set.

Verstehe ich das richtig: Wenn man nicht den Platz hat eine anständige X.Y.Z-Anlage aufzubauen, dann kann man mit einer Soundbar + echten Rear-Lautsprechern schon ein akzeptables Ergebnis erhalten?
erddees
Inventar
#23 erstellt: 04. Apr 2022, 11:05
Das verstehst du richtig.
Natürlich mit den Einschränkungen, die eine Soundbar bauartbedingt mit sich bringt:
- kleines Stereodreieck
- wenig Bass (Subwoofer ist m.E. zwingend nötig)
- eingeschränkte Anschlussmöglichkeiten
- kein Bedienkomfort wie ein AVR

Das mag dem ein oder anderen subjektiv empfunden nicht genügen, bietet bei eingeschränkten Platzverhältnissen aber die Alternative für ein akzeptables Klangerlebnis, sehr nahe an eine ausgewachsene Konfiguration.

Pete87
Inventar
#24 erstellt: 04. Apr 2022, 14:09

Dok|Musik (Beitrag #22) schrieb:

erddees (Beitrag #21) schrieb:

Bitte unterscheiden zwischen virtuellen Soundbars (08/15-SB), Soundbars mit allen in einem Gehäuse verbauten Lautsprechern (z.B. Ambeo) und erweiterbaren Soundbars. Nur letztere Variante liefert ein ähnlich gleiches Surroundklangergebnis wie eine echte Kombination aus AVR/Mehrkanalsystem-LS-Set.

Verstehe ich das richtig: Wenn man nicht den Platz hat eine anständige X.Y.Z-Anlage aufzubauen, dann kann man mit einer Soundbar + echten Rear-Lautsprechern schon ein akzeptables Ergebnis erhalten?



Ich habe jetzt seit 9 Wochen die Teufel Cinebar Lux mit Rears und einen Nubert Sub XW700. Bin sehr zufrieden. Wollte immer nach 5.1 Set noch etwas Surround Feeling haben. Das klappt mit der Teufel super. Hatte vorher eine Canton SB10 allerdings ohne Rears, da war nix mit Effekten.
Bisiburger
Stammgast
#25 erstellt: 04. Apr 2022, 19:05

erddees (Beitrag #21) schrieb:

Dok|Musik (Beitrag #20) schrieb:
Ich kann mir das gar nicht vorstellen, wie ein Virtuelle Rears "genauso gut" sein sollen....
Ich mir auch nicht ...
Wenn Kollege Bisiburger trotz "nicht idealer" Raumbedingungen "astreine Effekte" wahrnimmt, dann mag das subjektiv empfunden so sein, warum, vermag ich nicht zu beurteilen.

Meine Erfahrungen mit jeder virtuellen Soundbars sind grundsätzlich enttäuschend. Einige wenige können das bei annähernd idealer Umgebung beeindruckend gut (z.B. Yamaha YSP 5600, die allerdings auch echte Mehrkanalwiedergabe kann), viele andere liefern lediglich eine Soundwolke

„Kann nicht vorstellen“ und selber testen sind halt zwei verschiedene Paar Schuhe. Und ich kann dir auch erklären, warum ich das „subjektiv“ so empfunden habe, nämlich weil tatsächlich Effekte von hinten kommen.
Die Yamaha hatte ich im Test gegen die Ambeo, richtig gutes Teil, Vergleich kann man im Ambeo Thread nachlesen.
Die Samsung Q950A hatte ich auch hier, als Komplettsystem echt ganz gut, aber sobald ein guter Sub an der Ambeo hängt kein Vergleich mehr.
erddees
Inventar
#26 erstellt: 05. Apr 2022, 08:38

Bisiburger (Beitrag #25) schrieb:
Und ich kann dir auch erklären, warum ich das „subjektiv“ so empfunden habe, nämlich weil tatsächlich Effekte von hinten kommen.
Das stelle ich ja auch nicht in Abrede, weil eben subjektiv empfunden. Von daher ist doch alles gut. Wichtig ist, dass es deinen Ansprüchen genügt und dir Spaß macht, und das ist die Hauptsache.

Meine Erfahrungen mit Soundbars (im Übrigen durch Ausprobieren im eigenen WoZi ) sind anders und unterscheiden sich von deiner Wahrnehmung. Das ist dann auch der Grund, dass ich bei meinem alten Gerümpel geblieben bin und weiterhin 5.1-Mehrkanal nach bewährtem Muster genieße.
inspektore
Stammgast
#27 erstellt: 05. Jun 2022, 12:32
In dieser Preisklasse ist Devialet Dione erschienen.

Mittlerweile gibt es mehr Spec über Nubert...leider, wie es aussieht, ohne AirPlay.
Dennoch ist/wird die Entscheidung nicht einfach, wenn Nubert endlich da ist
Marco_1984
Stammgast
#28 erstellt: 06. Jun 2022, 09:25
Meiner Meinung nach sollte in Jahr 2022 AirPlay2, Chromecast Build-In und mindestens Internet Radio integriert sein.

Ich finde die Nubert Soundbars auch sehr interessant aber ausser Bluetooth.....Da nutzt MIR persönlich der Beste Klang nichts.

Momentan bietet Sonos mir alles was ich brauche, aber ob die Arc gut ist weiss ich noch nicht

Sony HT-A7000 soll auch sehr vernünftig sein. Ich bin aber auch nicht so der Sony Fan.


Bei der Sennheiser AMBEO wären mir auch die "schlechten" nachrichten für den aufgerufenen Preis viel zu viel Dafür würde ich eher die KEF LS50 Wireless II Kaufen...
predi-ger-many
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 06. Jun 2022, 12:02
Die XS-8500 wird nicht mal ansatzweise in die Nähe einer Ambeo kommen was Surround oder Atmos betrifft
Die Ambeo ist ein Atmos-Soundprojektor mit der entsprechenden Anzahl an Treibern.

Die XS-8500 ist kein Soundprojektor. Effektiv ist sie eine 2.0 Soundbar, die Atmos und DTS-X dekodieren kann. Aber mehr nicht. Wenn man mit der 8500er Surround oder Atmos hören will, muss man weitere LS dazustellen. Dann ist man da fix bei 5000 EUR und mehr. Am Ende fehlt aber immer noch etwas. Der physische Center.

Die Stereo-Fähigkeiten der 8500er dürften nicht deutlich besser sein als die der 7500er. Ich hab seinerzeit die 7500er getestet. Im direkten Vergleich mit nuVero 11 klang die 7500er einfach nur beschissen.
DaveX81
Inventar
#30 erstellt: 10. Aug 2022, 07:41
Das ist doch ein Unsinn.
Eine XS-8500 kann jede ATMOS Soundbar problemlos in Sachen Surround schlagen mit entsprechend verbundenen Surrounds.
Diese Soundbars die über Deckenreflektionen Surround simulieren sind alle nur Spielerei.
Der riesige Unterschied ist das die XS-8500 auf echten Surround erweitert werden kann.

Und sie klingt jetzt schon räumlicher ohne Erweiterung als zb eine Q90R….
Viele unterschätzen die Tonqualität völlig für die räumliche Plastizität.
lounge77
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 10. Aug 2022, 09:55

DaveX81 (Beitrag #30) schrieb:
Das ist doch ein Unsinn.
Eine XS-8500 kann jede ATMOS Soundbar problemlos in Sachen Surround schlagen mit entsprechend verbundenen Surrounds.
Diese Soundbars die über Deckenreflektionen Surround simulieren sind alle nur Spielerei.
Der riesige Unterschied ist das die XS-8500 auf echten Surround erweitert werden kann.

Und sie klingt jetzt schon räumlicher ohne Erweiterung als zb eine Q90R….
Viele unterschätzen die Tonqualität völlig für die räumliche Plastizität.


Es ist in diesem Forum immer wieder erstaunlich, wie Arroganz gegenüber allem hier zum tragen kommt.
Merzener
Inventar
#32 erstellt: 10. Aug 2022, 11:15
Also wenn man sich die XS-8500 mit zig Erweiterungen ins Haus holt, ist für mich der Sinn einer Soundbarlösung dahin und ich mache es gleich richtig, mit einer dementsprechend Lösung mit Einzelkomponenten.
Was den Sound als reiner "Riegel" angeht, wird die Ambeo die XS-8500 als dedizierte Heimkinolösung in die Tasche stecken...der muss man generell erstmal das Wasser reichen können. Im Stereobetrieb macht aber so schnell der Nubert keiner was vor...
Es kommt also auf die eigenen Ansprüche an. Als Wohnzimmerkinolösung, ohne zig Lautsprecher - ganz eindeutig die Ambeo...möchte man etwas flexibler für spätere Umrüstungen sein, wäre die XS-8500 vielleicht die bessere Wahl.
taethe
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 10. Aug 2022, 11:52
Ich bekomm die Nubert nuPro XS-8500 RC diese woche noch.
Bin wirklich gespannt ob sie eine vollwertige Nubert Nuline 5.1 anlage ersetzen kann
BlueSkyX
Inventar
#34 erstellt: 10. Aug 2022, 22:40

DaveX81 (Beitrag #30) schrieb:
Das ist doch ein Unsinn.
Eine XS-8500 kann jede ATMOS Soundbar problemlos in Sachen Surround schlagen mit entsprechend verbundenen Surrounds.
Diese Soundbars die über Deckenreflektionen Surround simulieren sind alle nur Spielerei.
Der riesige Unterschied ist das die XS-8500 auf echten Surround erweitert werden kann.

Und sie klingt jetzt schon räumlicher ohne Erweiterung als zb eine Q90R….
Viele unterschätzen die Tonqualität völlig für die räumliche Plastizität.


Natürlich schlägt eine XS-8500 (oder auch eine 7500) plus Erweiterungen eine Ambeo. Aber damit führe ich den Gedanken einer Soundbar doch völlig ad absurdum und habe letztendlich nichts weiter als eine klassische Surround Anlage mit völlig überdimensionierten Center.

Ich komme selbst von einer Nubert nuWave 5.1 Anlage und habe den Zwischenschritt über eine Soundbar mit Rears zur Ambeo gemacht. Und ich bin immer noch absolut begeistert was die Ambeo an Klang und Räumlichkeit aus dem doch relativ kompakten Gehäuse rausholt. Eine 8500 ist meiner Meinung nach für eine ganz andere Zielgruppe und durfte fast schon ein Nischenprodukt sein. Bei den Abmessungen dürfte sie in den wenigsten Wohnzimmern Platz finden bzw nicht jeder ist bereit sich einen solchen Brocken hinzulegen. Das sollte man beim Vergleich mit der Ambeo (die auch schon nicht gerade klein ist) berücksichtigen.
Prim2357
Inventar
#35 erstellt: 10. Aug 2022, 22:55

inspektore (Beitrag #1) schrieb:
Hallo zusammen,

ich möchte mir eine Soundbar zulegen und wie es im Titel bereits steht, geht es um diese zwei Soundbars.


Moin,

die Frage ist doch relativ einfach zu klären,
möchtest du ohne Erweiterungen dann doch etwas Surroundfeeling erzeugen, dann wird das, wenn die Räumlichkeiten es zulassen, eh nur die Ambeo schaffen.
Willst du eine Stereo Soundbar mit gutem Bassfundament, dann reicht fast schon die 7500.
Willst du allerdings mit der Nubert Soundbar auch Filme usw. schauen, dann brauchst du doch die Voice+ Funktion und somit die 8500.

Ziehst du in Betracht die Nubert Soundbar mit anderen Lautsprechern zu erweitern, dann denk wieder einen Schritt zurück und frage dich ob du nicht doch 5.1 in herkömmlicher Weise verwirklichen kannst, denn schon ein einfaches vernünftig zusammen und aufgestelltes 5.1 Setup schlägt alles Genannte hier deutlich.
taethe
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 10. Aug 2022, 23:10
Schauen wir mal ob das wirklich eintrifft, wie gesagt, etwas zu behaupten ohne wirklich was LIVE miterlebt zu haben, ist einfach zu vorlaut.
LG


[Beitrag von taethe am 10. Aug 2022, 23:11 bearbeitet]
tom001
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 11. Aug 2022, 09:26
bin auf die Berichte gespannt, hab mir gestern auch eine Nubert 8500 bestellt. Komme von einer, ja ich weiß...., 18 Jahre alten 5.1 Bose Lifestyle, und wollte in unser neues Haus auch gleich eine neue Anlage einbauen. Hab mir die Bose Soundbar 900 mit Bass Modul und Reals bestellt, gefällt mir aber nicht im Vergleich zu der alten Bose, deshalb der Versuch mit der 8500 Nubert. Der Plan ist auch mit Reals und Decken Lautsprechern ein "echtes" 7.1 zu erstellen.
DaveX81
Inventar
#38 erstellt: 11. Aug 2022, 14:14
Die Behauptung war das eine XS-8500 niemals nur Ansatzweise an eine Ambeo in Sachen Surround kommt und das ist gerade bei dieser Bar einfach nicht wahr.

Von Arronganz da zu lamentieren ist lächerlich. Arrogant sind höchsten so welche Pauschalaussagen ohne auch nur eine XS-8500 gesehen zu haben.

Und das Thema wenn man erweitert macht eine Soundbar keinen Sinn... ne ist klar entweder AVR mit Verkabelung und allen drumm und drann oder gar nichts...
Die meisten höherwertigen Surroundbars werden doch genauso erweitert. Das ist auch eine Pauschalaussage die man so nicht stehen lassen kann.

Ich bin bei einer XS-8500 eben völlig flexibel. Ich kann mir den neuen XI-2000 Deckenlautsprecher mit integrierter Beleuchtung holen und ihn als Deckenlampe nutzen und gleichzeitig die ATMOS Deckenkanäle darüber laufen lassen ohne Standlautsprecher oder ähnliches aufzustellen oder AVR.

Ich bin mit meiner XS-8500 sehr zufrieden. Da bereits 4 XS Speaker bestellt sind (verzögern sich) kann ich dann auch ausgiebig Surround Funktionalität testen. Und NEIN ich benötige deswegen eben keinen AVR mit Verkabelung... Warum ist das so schwer zu verstehen das eine Soundbar inkl Erweiterung noch lange kein AVR System ist?
Ob mit oder ohne Erweiterung ist eine XS-8500 eben immer noch vollständig über HDMI CEC steuerbar und erweitert den TV. Nicht mehr und nicht weniger... Ein AVR Konzept bedeutet viel mehr Komplexität, Verkabelung etc... und ich brauche das nicht.
Ich möchte auch z.b. keine Front LS haben weil in diesem Raum eine Bar viel besser passt. Was aber noch lange nicht heißt es wäre kein Platz für Surround LS da. Vor allem weil sie extrem flexibel eingebunden werden können.
Und das eine Ambeo mit Fake Surround eine Soundbar schlägt die echten Surround unterstützt ist einfach völliger Unsinn.

Das Sony HT-A9 Konzept geht ja in die gleiche Richtung (nur von der Qualität schlechter und weniger flexibel) und dennoch ist es eben eine Alternative zu einem klassischen AVR Konzept.


[Beitrag von DaveX81 am 11. Aug 2022, 14:17 bearbeitet]
Merzener
Inventar
#39 erstellt: 11. Aug 2022, 14:39

DaveX81 (Beitrag #38) schrieb:
Die Behauptung war das eine XS-8500 niemals nur Ansatzweise an eine Ambeo in Sachen Surround kommt und das ist gerade bei dieser Bar einfach nicht wahr.


So habe ich es empfunden, beim Test in meinen eigenen 4 Wänden...da ich aktuell ein bisschen rumprobiere, ob mich so ein Riegel zufriedenstellen kann. Soundprojektoren von Yamaha hatte ich früher schon mal (YSP2700) und eine YSP2200 habe ich hier noch...die stecken aber beide locker in die Tasche und die YSP2700 ist schon ok.
Im Surroundbereich kann die Ambeo einfach viel mehr präsenz zeigen und im Surroundbereich kommt einfach mehr...ich kann natürlich nur von meinen räumlichen Gegebenheiten sprechen und auch im Vergleich mein aktuelles System einbeziehen, was natürlich nochmal was ganz anderes ist.

Die XS8500 würde ich definitiv vorziehen, wenn man flexibel sein will...ansonsten die Ambeo.
Alles eine Frage des persönlichen Geschmackes.


[Beitrag von Merzener am 11. Aug 2022, 14:41 bearbeitet]
DaveX81
Inventar
#40 erstellt: 11. Aug 2022, 15:07
Ich gehöre zu den ersten die eine xS-8500 wirklich besitzen.
Aussagen wie AMBEO vs XS wurden gemacht bevor irgendjemand eine XS-8500 hatte.
Schon allein das finde ich mehr als fragwürdig… Man kann von mir aus mit dem Vorgänger vergleichen aber mehr auch nicht.

Und wie gesagt eine AMBEO mag besser im Surroundgefühl sein wenn man nichts erweitert. Aber eben nur unter dieser Prämisse und nicht pauschal.
Der große Unterschied ist das man eben erweitern kann wenn man möchte und wie man möchte.
Wenn der Fake ATMOS Surround einer AMBEO nicht ausreicht muss man eben zu einem AVR greifen.
Bei der XS-8500 kann man dann erweitern.


[Beitrag von DaveX81 am 11. Aug 2022, 15:09 bearbeitet]
Merzener
Inventar
#41 erstellt: 11. Aug 2022, 15:31
Bei der Ambeo ist das kein Fake Atmos - das sollte man unterscheiden. Sicherlich sind Upfiring Speaker nicht zu vergleichen mit Deckenlautsprecher, da konnte ich hier sehr gut einordnen, aber der Effekt wurde trotzdem gehört...ABER, wenn der Raum nicht passt, wird das problematisch. Es ist klanglich nichts durch echte Lautsprecher zu ersetzen, da wo sie hingehören...da sollten sich alle einig ein. Man geht Kompromisse ein!

Recht gebe ich Dir, dass man seinen Senf erst faktisch dazugeben kann, wenn man mal was ausführlich getestet hat...


[Beitrag von Merzener am 11. Aug 2022, 15:33 bearbeitet]
DaveX81
Inventar
#42 erstellt: 11. Aug 2022, 18:39
Naja mag Definitionsfrage sein. Für mich ist ein ATMOS Surround der über Deckenreflektionen erreicht wird ein Fake Surround.
Insbesondere ohne Rear Speaker kann es für mich keinen richtigen Surround geben. Und da wären wir ja schon bei den Erweiterungen und eben nicht mehr nur eine Soundbar.
Ich habe ehrlich gesagt auch noch nie erlebt das man mit Deckenreflektionen Höhenlautsprecher ersetzen kann. Es ist besser als Nichts aber eben nur ein Kompromiss (mal schlechter und mal besser).

Grundsätzlich hatte ich einige ATMOS Soundbars von LG und Samsung gehabt und immer die Spitzenmodelle. Klanglich sind das für mich Blechbüchsen auf Autoradio Niveau.
Wen es nur um Filmeffekte geht und das es rummst haben sie aber natürlich ihre Daseinsberechtigung. Wenn es auch nur Ansatzweise um Musik geht hingegen nicht.
Was mich bei Nubert überzeugt hat ist eben das sie beides hinbekommen haben. Und ich würde sagen damit sind sie bei den Soundbars einzigartig.
Und ja vernünftigen Surround wird es nur mit Erweiterung geben wie bei jeder anderen Soundbar auch... und hier eben evtl etwas mehr da die Höhenlautsprecher eben nicht gefaked werden sondern nur über Erweiterung gehen. Und wenn jemand sagt das dies ein KO-Kriterium ist, ist das völlig in Ordnung.
Der eine möchte keine Front LS und der andere eben keine Höhen LS und trotzdem ATMOS Surround. Und wenn jemand deswegen keine XS-8500 möchte ist das natürlich nachvollziehbar.
Jeder hat seine Ansprüche und seine Vorlieben und das ist ja auch gut so. Ich kritisiere nur irgendwelche Pauschalisierungen...


[Beitrag von DaveX81 am 11. Aug 2022, 18:44 bearbeitet]
Prim2357
Inventar
#43 erstellt: 11. Aug 2022, 18:49
Welche "Pauschalisierungen" sind denn so falsch gewesen das du diese kritisierst?

Ohne Zitat kann sich ja jeder oder niemand angesprochen fühlen...
DaveX81
Inventar
#44 erstellt: 11. Aug 2022, 19:46
Diese Transferleistung überlasse ich jedem selbst 😂
Bisiburger
Stammgast
#45 erstellt: 11. Aug 2022, 19:51
Die LG und Samsung Topmodelle sind aber auch kein Vergleich zu einer Ambeo was Atmos Effekte betrifft. Die Ambeo spielt in einer eigenen Liga, da kommt nur die Yamaha 5600 in die Nähe.
Prim2357
Inventar
#46 erstellt: 11. Aug 2022, 21:33

DaveX81 (Beitrag #44) schrieb:
Diese Transferleistung überlasse ich jedem selbst 😂


Also wieder mal diese Osterhasenprotokolle...
DaveX81
Inventar
#47 erstellt: 12. Aug 2022, 09:35

Prim2357 (Beitrag #46) schrieb:

DaveX81 (Beitrag #44) schrieb:
Diese Transferleistung überlasse ich jedem selbst 😂


Also wieder mal diese Osterhasenprotokolle...


Also das Lesen beibringen kann ich Dir leider nicht.
Kleiner Tipp such mal nach „so welche Pauschalaussagen…“ Wenn du dann es immer noch nicht schaffst einen Bezug herzustellen solltest Du evtl Dich mehr mit Dir selbst beschäftigen als hier rum zu pflaumen.
Kunibert63
Inventar
#48 erstellt: 12. Aug 2022, 10:22

DaveX81 (Beitrag #40) schrieb:
Ich gehöre zu den ersten die eine xS-8500 wirklich besitzen.


Wir würden gerne von Deinen Hörerfahrungen wissen.

Und Allgemein: Ihr keifert euch alle nur an. Fast schon Kindergarten.

Berichte zur Nubert kommen leider nicht. Wie gut funzt es denn nun mit den RC-Lautsprechern?
Prim2357
Inventar
#49 erstellt: 12. Aug 2022, 12:19

DaveX81 (Beitrag #47) schrieb:
...als hier rum zu pflaumen.

Mit einer Frage habe ich dich angepflaumt? Na Hut ab vor deiner Diskussionskultur, es ist Gang und Gäbe das man zuvor auch zitiert um einen Bezug herzustellen auf was man sich bezieht.
Vor allem wenn man dabei abgeht wie ein Zäpfchen sollte man nicht einfach was in die Runde werfen,
aber wenn man keine Diskussion möchte kann man das natürlich auch so machen wie du....Held.


[Beitrag von Prim2357 am 12. Aug 2022, 12:20 bearbeitet]
Kunibert63
Inventar
#50 erstellt: 12. Aug 2022, 12:28
Kindergarten.
DaveX81
Inventar
#51 erstellt: 12. Aug 2022, 13:17

Kunibert63 (Beitrag #48) schrieb:


Wir würden gerne von Deinen Hörerfahrungen wissen.
Und Allgemein: Ihr keifert euch alle nur an. Fast schon Kindergarten.
Berichte zur Nubert kommen leider nicht. Wie gut funzt es denn nun mit den RC-Lautsprechern?

Du hast völlig Recht das ist Kindergarten und ich hätte mich darauf gar nicht einlassen sollen und die Provokationen ignorieren müssen.

Zur Hörerfahrung. Ich habe die XS-8500 und zusätzlich die neuen XS-3000 und XS-4000 geordert.
Die XS-8500 ist da der Rest leider noch nicht (also fehlen die Surrounderfahrungen).

Die XS-8500 liefert das ab was ich mir vorgestellt habe -> astreinen Stereo Sound auf Niveau von StandLS wie den X-6000 RC.
Der Bass ist mehr als ausreichend und ist auch gut abgestimmt. Eine Raumeinmessung liefert einen Schnurgeraden Frequenzgang oberhalb von 80hz.
Die Raumeinmessung hatte da nicht viel zu korrigieren:
XS-8500 Xroom Calibration
Die Bühne ist für mich ausreichend breit. Ich habe also nicht das gefühl das durch die fehlende Front ich eingeengt werde. Der Abstand ist allerdings auch mit 2,5m recht kurz warum die Soundbar aber entsprechend sehr gut in die Aufstellung reinpasst.

Mit REW und UMIK-1 schaut es ähnlich aus. Der Bass ist mir allerdings etwas zu präsent gewesen und habe ich entsprechend nach unten korrigiert und Mitten und Höhen angehoben.

Direktvergleich mit der Samsung Q90R bei ATMOS Quellen wirkt der Sound trotz fehlender Rear Speaker plastischer und räumlicher da er einfach viel klarer und präziser rüber kommt. Mir fehlen dennoch die RearLS (kommt ja noch). Evtl wird eben später mit einem XI-2000 an der Decke noch erweitert (man kann darüber beide Kanäle auch bündeln wenn man möchte oder eben 2 nehmen).

HDMI CEC funktioniert besser als zuvor. Es scheint das hier Nubert im Vergleich zu älteren Produkten deutlich nachgearbeitet hat.
BT Streaming funktioniert auch sehr gut und die Qualität ist stimmig. Aber - und das haben alle Nubert Produkte - ist ein Mal ein Gerät gepaired verbindet es sich immer automatisch. Und das ist meiner Meinung nach nicht wirklich Bedienerfreundlich. Das ist auch das einzig negative was ich bisher wirklich finden konnte.


[Beitrag von DaveX81 am 12. Aug 2022, 16:58 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sennheiser ambeo
JoseManuel_ am 22.02.2022  –  Letzte Antwort am 23.02.2022  –  5 Beiträge
Sennheiser Ambeo - Anschluss Anlage
FL00r am 17.06.2020  –  Letzte Antwort am 31.10.2020  –  5 Beiträge
Sennheiser Ambeo "verschluckt" Sprachkanal
Garthiel am 14.01.2021  –  Letzte Antwort am 17.01.2021  –  4 Beiträge
Sennheiser Ambeo 2022
Done am 22.05.2022  –  Letzte Antwort am 26.05.2022  –  3 Beiträge
Teufel Cinema Pro oder Nubert NuPro XS 7500
Sonthofer am 18.01.2020  –  Letzte Antwort am 24.01.2021  –  99 Beiträge
Nubert NuPro AS-250
Dusty22 am 30.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  5 Beiträge
Nubert nuPro AS-450
MZ26 am 02.02.2017  –  Letzte Antwort am 16.05.2017  –  5 Beiträge
Nubert nuPro AS-3500
Pete87 am 25.11.2020  –  Letzte Antwort am 17.02.2022  –  86 Beiträge
Sennheiser AMBEO 3D-Soundbar Neuheit
paede39 am 11.04.2019  –  Letzte Antwort am 09.08.2022  –  1447 Beiträge
Sennheiser Ambeo - Stimmen eher "linksseitig"
TobiasR# am 11.02.2021  –  Letzte Antwort am 11.02.2021  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.945 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedKarl_Königshofer
  • Gesamtzahl an Themen1.527.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.056.915

Hersteller in diesem Thread Widget schließen