Denon 1804 kein Bass

+A -A
Autor
Beitrag
Ratsand
Neuling
#1 erstellt: 14. Dez 2017, 16:04
Guten Tag zusammen,
ich bin seit langem passiver Teilnehmer dieses Forums und konnte bereits viele Dinge lösen.
Leider stehe ich nun vor einem Problem welches mit die Haare ergrauen lässt.

Also... mir ist letzte Tage mein alter Technics Stereoverstärker abgeraucht. Dieser hat mit sehr lange Freude bereitet. Angeschlossen waren auf Kanal A, als auch Kanal B je 2 Heco Superior 800.
Mit dieser Konstellation brachte ich das Geschirr in den Schränken gut zum "rappeln".

Nun musste ja ein neuer Verstärker her und ich konnte bei den Kleinanzeigen einen günstigen Denon AVR 1804 erstehen. Im Vorfeld laß ich einiges über seinen "satten" Sound.

Soweit so gut...
Abholen, aufstellen, anklemmen, einpegeln und testen...
Was aus den Lautsprechern kommt ist ein Witz. Also her mit der Bedienungsanleitung und Punkt für Punkt nochmal durchgehen...

Lautsprecher auf Large
Sub aus
Bassregler rauf und runter
Plus und Minus geprüft
...
alles mögliche habe ich versucht aber ich komme einfach nicht weiter. Da ich weiß was die LS können denke ich es liegt an meiner Inkompetenz....

Was mache ich hier falsch???
Im Netz habe ich dies schon mehrfach gelesen aber leider ohne Lösung...

Bitte helft mir!

Gruß Marcel
boyke
Inventar
#2 erstellt: 14. Dez 2017, 17:09
Wieder alle 4 Lautsprecher angeschlossenß

Wenn ja, wie?
Welchen Soundmodus gewählt?
Ratsand
Neuling
#3 erstellt: 14. Dez 2017, 17:16
Servus,

angeschlossen habe ich 4 x Heco Superior 800

Front: Heco Superior 800 in der Steuerung als LARGE eingestellt
Sorround: Heco Superior 800 in der Steuerung als LARGE eingestellt
Sorround Back (nicht vorhanden) eingestellt auf NONE
Center (nicht vorhanden) eingestellt auf NONE
Subwoofer (nicht vorhanden) eigestellt auf NONE
---diesen hatte ich in der Steuerung aktiviert mit dem Zusatz +MAIN, dass sollte zur Folge haben das auch die angeschlossenen LS im vollen Umfang und nicht als Satelliten versorgt werden. (ich hoffe ihr wisst was ich meine)

Soundmodis habe ich alle ausprobiert, von Mono über Stereo bis hin zu den Dolby Modis... leider tat sich da nichts.
ergo-hh
Inventar
#4 erstellt: 14. Dez 2017, 17:32

Ratsand (Beitrag #3) schrieb:
Soundmodis habe ich alle ausprobiert, von Mono über Stereo bis hin zu den Dolby Modis... leider tat sich da nichts.

Was bedeutet das? Zumindest beim Umschalten von Stereo auf 5CH/6CH STEREO müsste ein Unterschied zu hören sein:

Gruß ergo-hh
boyke
Inventar
#5 erstellt: 14. Dez 2017, 17:37

Ratsand (Beitrag #3) schrieb:

Subwoofer (nicht vorhanden) eigestellt auf NONE
---diesen hatte ich in der Steuerung aktiviert mit dem Zusatz +MAIN, dass sollte zur Folge haben das auch die angeschlossenen LS im vollen Umfang und nicht als Satelliten versorgt werden. (ich hoffe ihr wisst was ich meine)


Wenn der Subwoofer auf NONE eingestellt ist, kann man eigentlich nicht +Main auswählen...........
Ratsand
Neuling
#6 erstellt: 14. Dez 2017, 17:40
Das Stimmt, wenn ich auf 5CH/6CH STEREO umstelle habe ich klanglich tatsächlich einen Unterschied.
Dieser ist jedoch eher als räumlicher Klang zu bezeichnen. In Sachen Bass tut sich da jedoch nichts...
boyke
Inventar
#7 erstellt: 14. Dez 2017, 17:48
Poste doch mal Fotos von Deinen Einstellungen der Lautsperecherkonfiguration bitte.
Ratsand
Neuling
#8 erstellt: 14. Dez 2017, 17:55
Die Bilder werde ich versuchen heute Abend zu posten.

Den Sub hatte ich bei der +MAIN Einstellung natürlich aktiv.
Aktuell steht der auf NONE.
r.s.s.
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Dez 2017, 17:59
Ich hatte damals das gleiche Problem mit meinem Denon 1803 . Dieser kam im Stereobetrieb , egal mit welcher Einstellung, niemals auch nur Ansatzweise an meinen ganz alten Pioneer A-656 ran.
Erst die Umstellung auf ein 5.1 mit schönem Sub hat das Problem beseitigt.
Ratsand
Neuling
#10 erstellt: 14. Dez 2017, 18:06
Hallo r.s.s.
genau diesen Fall habe ich auch gerade über den 1803 gelesen. Ich hoffe nicht das es auch auf den 1804 zutrifft. Denn zum einen möchte ich nicht noch einen Sub aufstellen und zum anderen möchte ich schon den vollen Umfang meiner LS nutzen, denn ich weiss ja was die können.
r.s.s.
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Dez 2017, 18:12
Du hast ja alle Einstellungen durch. Da gibt es nicht mehr. Stell den Bass auf +12, mehr geht da nicht.
Ich hatte damals auch Denon deswegen angeschrieben weil ich einen Bug vermutete. Nein, das hatte wohl alles so seine Richtigkeit.
Ratsand
Neuling
#12 erstellt: 14. Dez 2017, 18:17
Den Bass hatte ich bereits auf +12 angehoben... das klingt jedoch nicht nach Bass sondern eher nach Joghurtbechern.

Es macht sich in mir gerade eine gewisse Enttäuschung breit...
r.s.s.
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Dez 2017, 18:38
Verständlich. Das Netz ist voll mit Fragen zu Denon ohne Bass. Erledigt sich wohl erst bei den Hochpreisigen Geräten.
ergo-hh
Inventar
#14 erstellt: 14. Dez 2017, 18:38
Schau dir mal die Einstellungen auf Seite 65 im deutschen Teil der Bedienungsanleitung an. Hast du mal die unterschiedlichen Einstellungen getestet bzw. welche Einstellungen hast du aktuell?

Gruße ergo-hh
Ratsand
Neuling
#15 erstellt: 14. Dez 2017, 19:21
Hallo ergo,
Das ist es leider auch nicht.
r.s.s.
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Dez 2017, 14:45
Die Themenvorschläge sprechen für sich. Offenbar macht es wenig Sinn einen Denon Receiver in einer X.0 Konfiguration zu betreiben.

denonbass
Ratsand
Neuling
#17 erstellt: 15. Dez 2017, 23:53
Hallo zusammen,

folgende Neuigkeiten möchte ich verkünden...
Nach einem Gespräch mit direkt mit Denon, hat man mich netter weise darauf hingewiesen, dass der mir gewohnte Sound nur von einem "Brüllgetüm" (billiger Verstärker) produziert wurde und nichts mit vernünftiger Musik zu tun hätte. Der nun mir zur Verfügung stehende Verstärker sein nun ein gehobenes Modell der Einsteigerklasse. Der Klang sei als audiophil zu bezeichnen....
Wenn ich mich an den neuen "audiophilen" Klang gewöhnt hätte würde mir dieser sicherlich zusagen....

Heute mal wieder etwas herumprobiert und Transformers angeschmissen.
Abwartend saß ich vor der Glotze...

Erster Versuch... zu leise....Mega Raumklang aber sehr dünn das Ganze
Zweiter Versuch...etwas lauter...Mega Raumklang der Tiefgang hat etwas zugelegt
Dritter Versuch...Lautstärke auf "Feuer"... Raumklang grandios und alles, wirklich alles war am Rappeln.
Mich hat es fast vom Sofa gerissen. Leider kann man bei dieser Lautstärke nicht lange fernsehen, aber da geht schon was.

Kurz nachgedacht... Mein Nachbar hat einen Subwoofer... komm den hol ich mir mal und versuche es.

Fazit...

Die hinteren Zwei Heco 800 werde ich gegen kleine Elac 60 tauschen und einen Sub anschaffen.
Dann sollte es auch bei leiserer Einstellung reichen.
Der Raumklang hat mich überzeugt.

Zum Musik hören muss ich mir noch etwas einfallen lassen. Evtl reicht das mit dem Sub.

Ich suche einen gebrauchten Sub der Max 200 Euro kostet. Was könnt Ihr mir empfehlen?

Vielen Dank für Eure Hilfe
r.s.s.
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Dez 2017, 15:31
wie wäre es mit einem AVR der auch LARGE Lautsprecher gut bedienen kann? (also kein Denon)
Gebraucht wäre so einer unter 200 eur zu haben.
Ratsand
Neuling
#19 erstellt: 16. Dez 2017, 15:37
Daran hatte ich auch schon gedacht. Ich habe aber nicht das passende gefunden. Evtl könnt ihr mir ja einen Tipp geben.
Folgendes sollte vorhanden sein:

Phono Eingang
Optischer Eingang
4.0 System alternativ auch mit zwei Kanälen A+B
Schwarz sollte er sein
Optik darf auch nicht fehlen, soll heißen das ich die alten Geräte lieber mag als die neuen mit viel Beleuchtung
Fernbedienung
ergo-hh
Inventar
#20 erstellt: 16. Dez 2017, 15:57
Für meine Begriffe wäre die Anschaffung eines aktiven Subwoofers sinnvoller. Der 1804 ist ja wohl schon vorhanden und erfüllt grundsätzlich die Anforderungen des TE, wobei AVR mit Phonoeingang auch eher seltener zu finden sind.
Als Subwoofer käme z. B. so etwas in Frage:
https://www.amazon.d...g=subwoofertest0f-21
Die Kundenbewertungen sind ja nicht die schlechtesten und es bliebe ggfs. noch Geld für einen Center.

Hier die Yamaha Seite:
https://de.yamaha.co...yst-sw012/index.html

Gruß ergo-hh


[Beitrag von ergo-hh am 16. Dez 2017, 16:00 bearbeitet]
boyke
Inventar
#21 erstellt: 16. Dez 2017, 19:20
Denon_1957
Inventar
#22 erstellt: 16. Dez 2017, 22:05

r.s.s. (Beitrag #18) schrieb:
wie wäre es mit einem AVR der auch LARGE Lautsprecher gut bedienen kann? (also kein Denon)
Gebraucht wäre so einer unter 200 eur zu haben.

Ist das ein Witz wenn nicht dann begründe mal deine Aussage wieso ein Denon keine Large Lautsprecher bedienen kann.
r.s.s.
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 17. Dez 2017, 12:16
Kein Witz reine Beobachtung. Der Denon vom TE und mein Gerät sind nicht in der Lage mit den vorhandenen LS Druck aufzubauen was anderen Vollverstärkern vorher problemlos gelungen ist.
Und Denon selber schreibt, das dies so sein muss.
ergo-hh
Inventar
#24 erstellt: 17. Dez 2017, 13:10
Wobei unter 'Druck aufbauen' von vielen ja ein übertriebener, unnatürlicher Bass gemeint ist

Gruß ergo-hh
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon 1804 Bass?!
Dumdidum1 am 23.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  48 Beiträge
Denon AVR 1804
Denon am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.08.2004  –  26 Beiträge
Denon AVR - 1804 defekt?
DonAntony85 am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 25.05.2011  –  2 Beiträge
AVR-1804 kein Ton
Weinberg_HiFi am 27.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.08.2013  –  7 Beiträge
Denon 1804 - Der Bassklang - ich verstehs nich ;)
xtra2222 am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  84 Beiträge
Denon AVR 1804 und Blueray
Boater am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  3 Beiträge
Denon AVR 1804 Sub ansteuern
TeddyTornado am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  2 Beiträge
Denon 1804 FM-Tuner defekt ?
UweLa am 27.01.2018  –  Letzte Antwort am 16.12.2019  –  11 Beiträge
Denon 3805/06 Kein Bass?
Goldjunge am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  76 Beiträge
Kein Bass bei Denon 1910
JasDA am 08.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  59 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.992 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedfhipp
  • Gesamtzahl an Themen1.500.373
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.531.034

Hersteller in diesem Thread Widget schließen