Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Denon X4400H Vs. X4500H

+A -A
Autor
Beitrag
v1per
Stammgast
#1 erstellt: 31. Aug 2018, 10:53
Guten Tag,

ich möchte endlich auf Auro3D upgraden und wollte von meinem Onkyo 818 auf Denon wechseln.

Anforderung:
- XT32 Einmessung
- Auro3D an Board
- Alle gänigen Tonformate

Lautpsrecher sind nach Auro3D anforderungen aufgebaut


Noch bekommt man den X4400H und das für ein deutlich günstigeren Preis gegenüber dem X4500H.

Ich als Laie konnte keine nennenwerten Neuerungen feststellen die den Aufpreis rechtfertigen.
Deshalb wollte ich euch mal Fragen ob es doch welche gibt.

Wenn ich mich für den X4400H entscheide möchte ich nicht in nächster Zeit ein neuen AVR kaufen müssen weil ein Anschluss fehlt oder veraltet ist um neues Bild/Ton Material abspielen zu können, dass ich mit dem Aufpreis zum x4500h nicht hätte.

Könnt ihr da etwas Licht ins dunkle bringen ? :-)


[Beitrag von v1per am 31. Aug 2018, 10:55 bearbeitet]
Paulaner
Inventar
#2 erstellt: 31. Aug 2018, 13:06
Für "Auro 3D" musst Du dann aber noch 149€ beim AVR-X4400 extra berappen, da dies ein kostenpflichtiges Firmware-Update ist, wenn ich mich recht entsinne!
Der AVR-X4500 hat das gleich an Board! Und das ist auch der eigentliche und wohl auch einzigste Unterschied zum X4400, neben dem etwas geänderten Design der Frontklappe!

Paul


[Beitrag von Paulaner am 31. Aug 2018, 13:08 bearbeitet]
Link1978
Stammgast
#3 erstellt: 31. Aug 2018, 13:15
Auro ist beim 4400 auch schon mit an Board. Keine extra kostenpflichtige Installation nötig.
Devine72
Stammgast
#4 erstellt: 31. Aug 2018, 13:17

Paulaner (Beitrag #2) schrieb:
Für "Auro 3D" musst Du dann aber noch 149€ beim AVR-X4400 extra berappen, da dies ein kostenpflichtiges Firmware-Update ist,

Paul


das stimmt nicht beim x4400 ist auro 3D auch bereits installiert
geniussoft
Stammgast
#5 erstellt: 31. Aug 2018, 13:41
Diese Frage stellt sich irgend jemand jedes Jahr. Im letzten Jahr war ich derjenige, welcher (unter anderem) und habe den Unterschied zwischen 4300 und 4400 erklärt bekommen. Damals aber mit umgekehrten Vorzeichen, ich wollte den 4400 und man riet mir hier im Forum überall zum 4300 weil billiger und kaum Unterschied.
Dann war aber doch einiges anders - der 4400 hat Auro integriert und das nutze ich bei sehr vielen Ausgangsquellen. Er bekam wie erwartet airplay 2, das bekam der 4300 aber dann auch - hat sich neutralisiert.

Im Fazit kann ich heute sagen - den 4400 zum Erscheinungstag zu kaufen war nicht meine klügste Entscheidung, wenn man es vor rein finanziellen Gesichtspunkten sieht. Der 4300 hätte es rückblickend billiger getan, das Auro upgrade eingeschlossen.


Trotzdem war der 4400 mir das Geld aber wert und ist es bis heute. Zuverlässig, sieht gut aus, hat einen tollen Klang, 0 Probleme mit allen stream, bluray, Fernseher und was weiß ich Zuspielquellen - gehen alle die ich brauche und es ist alles toll.


So, nach der Vorgeschichte jetzt zu meinem Rat: Mit dem 4400 machst du nichts falsch. Den für 999€ z.B. irgendwo gekauft - Schnäppchen.

Wenn dir das Geld aber irgendwo egal ist und sein kann (so ging es mir vor einem Jahr) - dann kauf einfach den neuesten 4500. Warte ggf. bis Weihnachten, dann wird er vlt. etwas billiger oder schlag einfach zu ohne nachzudenken - bereuen wirst du es nicht. Der Rationale kauft den 4400 aktuell, der Draufgänger den 4500. Glücklich werden Beide.


[Beitrag von geniussoft am 31. Aug 2018, 13:42 bearbeitet]
MasterXTC
Stammgast
#6 erstellt: 31. Aug 2018, 18:46
Wirtschaftlich ist es eh immer sinnvoller das Vorgängermodell zu kaufen. Der Aufpreis zum aktuellen Modell lohnt sich nur selten. Es sei denn wenn das aktuelle Modell mit einem Wechsel von Standarts z.B. des Kopierschutz HDCP bei HDMI usw rauskommt.

Bei der 2018 Reihe sehe ich aber kein starkes Argument zu den aktuellen Modellen zu greifen. Die Amazon Alexa Steuerung wird wohl auch bei den 2017 Modellen implementiert.


[Beitrag von MasterXTC am 31. Aug 2018, 19:51 bearbeitet]
bluebery
Stammgast
#7 erstellt: 31. Aug 2018, 18:54
4400 = 4500 außer ALU front...
MasterXTC
Stammgast
#8 erstellt: 31. Aug 2018, 19:16
Wie, hat der 4500 keine Alufront mehr ?
bluebery
Stammgast
#9 erstellt: 31. Aug 2018, 19:26
Doch sogar verbessert worden . Hat Alufont von 8500 bekommen.
Aber das spielt keine Rolle...
MasterXTC
Stammgast
#10 erstellt: 31. Aug 2018, 19:50
Ach so, ja, das spielt eher eine untergeordnete Rolle. Also, vom äußeren abgesehen, spricht wenig für die 2018er Linie, oder ?
bluebery
Stammgast
#11 erstellt: 31. Aug 2018, 19:54
Ich habe mich extra so kurz zusammengefasst damit der Thema auch nicht soo lange hinzieht , Ja Außer der Front hat sich eiglt. nix vieles getan. Natürlich werden die erzählen von noch mehr Klangqualität noch weniger Abwärme etc aber als Käufer steht für uns in erster Linie mehr Geld in den Lautsprechen und so P/L wie möglich in den Elektronik stecken.


[Beitrag von bluebery am 31. Aug 2018, 19:54 bearbeitet]
Azzkickr
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Sep 2018, 10:16
Es steht soweit ich weiß im Raum, dass die x500-Modelle kein Auro Upmixing mehr bei Dolby (Atmos)-Inhalten ermöglichen.

Sollte das stimmen, wäre das ein gewichtiges Argument für den 4400!


[Beitrag von Azzkickr am 02. Sep 2018, 10:17 bearbeitet]
geniussoft
Stammgast
#13 erstellt: 02. Sep 2018, 10:26

Azzkickr (Beitrag #12) schrieb:
Es steht soweit ich weiß im Raum, dass die x500-Modelle kein Auro Upmixing mehr bei Dolby (Atmos)-Inhalten ermöglichen.

Sollte das stimmen, wäre das ein gewichtiges Argument für den 4400!

Das konnte der X4400H und alle davor auch nur mit Tricks. Dolby Atmos hat noch nie upmixer von anderen erlaubt.
Dann muss man ein Multi Line In Signal an den Verstärker geben lassen, wenn man einen anderen upmixer will.
Auf grobi.tv gibt es ein aktuelles Video zu dieser Thematik. Die 2018 x500 Baureihe unterscheidet sich bzgl. Einsatz möglicher upmixer oder nicht in keiner Weise von den Vorgängern.

In 2019 könnte aber in der Tat Dolby den Einsatz anderer upmixer noch weiter limitieren. Mal sehen was wirklich passiert.
v1per
Stammgast
#14 erstellt: 02. Sep 2018, 11:22
Ich habe in dem Firmware Thread zum X4400H gelesen, dass sehnsüchtig auf ein Update gewartet wird, das nur ein Lautsprecheranschluss für alle 3 3D-Sound´s ermöglicht. Irgendwas mit Backsurround´s oder so...

Gibt es das mittlerweile für den X4400H oder wäre das so ein Argument für den X4500H ?
Wobei ich wahrscheinlich eh nur die Auromatic betreiben werden, wenn man sich mal so die vergleiche zwischen natives Atmos gegen ein Auro upmix anhört...

Ich denke ich werde nächste Woche den X4400H bestellen...
daniel_1301
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Sep 2018, 11:47
Die Xx500 scheint über ein Webinterface steuerbar zu sein. Hat da jemand schon Bilder von gesehen?
jebeyer
Stammgast
#16 erstellt: 02. Sep 2018, 12:47
Ja aktuell hier ein X3500H. Steht aber bei vielen Punkten noch "Diese Funktion steht derzeit noch nicht zur Verfügung und wird bald per Firmware-Update hinzugefügt".
Aber es funktioniert. Siehe unten.
Anmerkung (4)


[Beitrag von jebeyer am 02. Sep 2018, 12:51 bearbeitet]
daniel_1301
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Sep 2018, 13:10
Kann man damit alle Einstellungen im Hintergrund vornehmen oder ist das im Prinzip nur wie die App für Android/iOS?
geniussoft
Stammgast
#18 erstellt: 02. Sep 2018, 13:30
Mein 4100 hatte auch noch webinterface und eine recht bescheidene Denon app für iOS. Mit dem 4400 war dann die app richtig vielseitig und das webinterface weg. Habe es nicht einen Tag vermisst. Jetzt kommt das webinterface mit dem x500 wieder, aber wo ist denn der Vorteil? Wofür braucht man das, wenn app und denon menü doch eigentlich alles bieten? Versteh ich noch nicht ganz, wäre für mich aber keinesfalls ein Kaufgrund für ein 2018 Modell.
jebeyer
Stammgast
#19 erstellt: 02. Sep 2018, 13:44

daniel_1301 (Beitrag #17) schrieb:
Kann man damit alle Einstellungen im Hintergrund vornehmen oder ist das im Prinzip nur wie die App für Android/iOS?

Was meinst du mit im "Hintergrund" ? Wenn ich im WI etwas umstelle springt er zumindest nicht ins Setup-Menü und die laufende Wiedergabe wird nicht unterbrochen, das ist aber bei der Denon Android-App auch nicht anders.


[Beitrag von jebeyer am 02. Sep 2018, 13:45 bearbeitet]
v1per
Stammgast
#20 erstellt: 02. Sep 2018, 16:01
Hab den x4400h nun für 968€ geschossen!
geniussoft
Stammgast
#21 erstellt: 02. Sep 2018, 16:03

v1per (Beitrag #20) schrieb:
Hab den x4400h nun für 968€ geschossen! ;)

Well done, wirst Freude damit haben
Fuchs#14
Inventar
#22 erstellt: 02. Sep 2018, 16:22

Wofür braucht man das, wenn app und denon menü doch eigentlich alles bieten?

Ich hab zwar keinen Denon, aber ich bediene meinen AVR viel öfter per Web am PC als die App umständlich zu starten.
meistro.b
Inventar
#23 erstellt: 02. Sep 2018, 16:48
Und ich müsste mein PC erst hochfahren
geniussoft
Stammgast
#24 erstellt: 02. Sep 2018, 18:42

meistro.b (Beitrag #23) schrieb:
Und ich müsste mein PC erst hochfahren ;)

Ja, geht mir genauso, die app geht um Welten schneller...
daniel_1301
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 02. Sep 2018, 19:58

jebeyer (Beitrag #19) schrieb:

daniel_1301 (Beitrag #17) schrieb:
Kann man damit alle Einstellungen im Hintergrund vornehmen oder ist das im Prinzip nur wie die App für Android/iOS?

Was meinst du mit im "Hintergrund" ? Wenn ich im WI etwas umstelle springt er zumindest nicht ins Setup-Menü und die laufende Wiedergabe wird nicht unterbrochen, das ist aber bei der Denon Android-App auch nicht anders.


Ja genau so. Lassen sich darüber denn alle Einstellungen machen, die auch über OSD möglich sind? Die meisten Apps die ich für Receiver, Fernseher und Co. kenne, ersetzen im Prinzip nur die Fernbedienung und bieten auch jene Funktionalität. Das finde ich ehrlich gesagt schade. Beim Onkyo kann man in der App beispielsweise die Soundprofile auch nur togglen.. wie auf der Fernbedienung auch. Da wäre meine Erwartung an ein solche App eigentlich, dass ich direkt die Profile anwählen kann. Allgemein lassen sich auch nur rudimentäre Funktionen direkt ansteuern. Also letztendlich müssen die ganzen Einstellungen dann doch wieder via OSD erfolgen.
jebeyer
Stammgast
#26 erstellt: 02. Sep 2018, 20:09
Wie ich oben schon schrieb: das WI ist bei den Xx500H Modellen bei Denon noch "Working in progress" So funktional wie bei den "alten" Modellen mit WI (X1300W, X2300W oder auch X3300W und noch älter etc.) ist das ganze noch nicht (wieder). Die Sicherung und das Zurückspielen einer Sicherung über das WI gibt es bei den 2018er Modellen auch nicht mehr.


[Beitrag von jebeyer am 02. Sep 2018, 20:27 bearbeitet]
daniel_1301
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 02. Sep 2018, 20:21
Naja gut... ich kenne weder die Funktionalitäten des alten noch des neuen WI.
Paulaner
Inventar
#28 erstellt: 03. Sep 2018, 08:16

jebeyer (Beitrag #26) schrieb:
... Die Sicherung und das Zurückspielen einer Sicherung über das WI gibt es bei den 2018er Modellen auch nicht mehr.

Ich hoffe das so etwas bei einem späteren Firmwareupdate wieder verfügbar ist, denn so etwas ist schon ein sehr sinnvolles Feature.

Paul
jebeyer
Stammgast
#29 erstellt: 03. Sep 2018, 16:16
Über USB geht es natürlich wie gehabt. Ob das Feature im WI noch (wieder) kommt...Wir werden sehen.
HDFan
Stammgast
#30 erstellt: 04. Sep 2018, 06:39
4500, 6500 Verbesserungen

Hier kann man sich die Verbesserungen anschauen.
Neu bei 4500, besserer EI-Transformator, leistungsfähigere Elkos, Tuning Verstärkersektion

Die Frage ist, ob er genauso heiß wird wie seine Vorgänger
eiscool
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 04. Sep 2018, 20:32
stehe vor der selben Entscheidung, werde aber wohl zum 4500er greifen. Der wird im Jänner das Update auf IMAX Enhanced bekommen. In wie weit das zu gebrauchen ist wird sich zeigen, aber es beruhigt jedenfalls dass man es einsetzen könnte


[Beitrag von eiscool am 04. Sep 2018, 20:36 bearbeitet]
solo99
Stammgast
#32 erstellt: 05. Sep 2018, 06:44
Schwanke auch noch... 4400 oder 4500
v1per
Stammgast
#33 erstellt: 05. Sep 2018, 09:16
Nun hab ich bestellt und dann hört man was von IMAX Enhanced

Naja aber mein Kaufgrund ist die Auromatic gewesen und die wird auch weiterhin funktionieren...
Was man so über die Abmischung der 3D Tonformate hört ist ja sowieso nicht so toll und ich denke es wird sich da auch in Zukunft nicht viel tun, weshalb für mich der Hauptkaufgrund die Auromatic ist. Nur für IMAX Enhanced wo es warscheinlich eh kein vernünftigen oder nur wenig Content gibt, bin ich nicht bereit 500-600€ mehr auszugeben. und wer weiss ob da nicht ein update für IMAX Enhanced auch für den 4400er kommt.

Das lustige an der Geschichte ist, dass ich noch nie Atmos, DTS:X oder Auro3D live gehört habe. Nur durch das Forum und Grobi.TV bin ich so heiß auf die Auromatic gemacht wurden. Ich hoffe mal damit habe ich kein fehler gemacht :-)
meistro.b
Inventar
#34 erstellt: 05. Sep 2018, 09:46
Mit 4 Decken LS und Auro 3D macht das Filme schauen noch mehr Spass
Eigentlich nutze ich nur noch Auro 2D und 3D.
Nur wenn Stereo bei Filmen / Serien ausgegeben wird nutze ich DTS + Neural X
FirestarterXXIII
Inventar
#35 erstellt: 05. Sep 2018, 09:53

und wer weiss ob da nicht ein update für IMAX Enhanced auch für den 4400er kommt.  


D+M wissen das



Diese Geräte bekommen die Funktion mittels SW Update.

DENON AVR X 4500, AVC X 6500 - bekommen das kostenlose Update ab Januar 2019

DENON AVC X 8500 - ab Oktober 2018
MARANTZ SR 6013, SR 7013, AV 7705 - ab Januar 2019
MARANTZ AV 8805 ab Oktober 2018

Es wird laut DENON und MARANTZ kein Firmwareupdate für Modelle geben, die oben nicht aufgeführt sind.
geniussoft
Stammgast
#36 erstellt: 05. Sep 2018, 11:15
Ich vermute mal, bis es ein paar echte gute Inhalte mit IMAX Enhanced gibt ist der 4700, wenn nicht der 4800 erschienen...
Wenn man sieht wie langsam sich Dolbyvision und HDR durchsetzen, noch schlimmer bei Audio mit Atmos und DTS:X -

wegen Imax Enhanced würde ich nicht warten, auch keinen 4500 kaufen, sondern 'nen 4400 und 'nen 4800 wenn die Inhalte in einigen Jahren da sind.
bluebery
Stammgast
#37 erstellt: 05. Sep 2018, 11:30
der Avr4400H bekommt höchstwahrscheinlich auch dieses Update. Das ist ja nur Vermutung. Allerdings D&M bringt die Updates sehr langsam und lässt sehr viel Zeit vergehen. Sogar Dolby Vision ist momentan unbrauchbar bzw nicht genug auf den Markt. Und Imax ist für die Kinos gedacht die auch bestimmten Voraussetzungen erfüllen sollen, spricht Bildgröße und Pegel. Das ist nur Werbung um Kunden anzulocken....

Gruß Blue
FirestarterXXIII
Inventar
#38 erstellt: 05. Sep 2018, 11:36
Am meisten interessiert mich ja, ob DTS: Neural X dabei auch verbessert wird, weil dieses bei mir ständig im Einsatz ist (7.2.4).
Fuchs#14
Inventar
#39 erstellt: 05. Sep 2018, 11:37
Was sollte da verbessert werden
FirestarterXXIII
Inventar
#40 erstellt: 05. Sep 2018, 11:41
Könnte ja sein, dass man im Laufe der Jahre Erfahrungen gesammelt hat und den Upmix noch etwas optimieren kann? Ich bin eh zufrieden, aber so würde ich mir das erwarten
geniussoft
Stammgast
#41 erstellt: 05. Sep 2018, 12:36
So wie von Neo:X auf Neural :X? Raider heißt jetzt Twix, sonst ändert sich nix?

Wird es bestimmt geben. das beste upgrade von Neural x und Dolby Surround heißt Auro 3D ;-))))
FirestarterXXIII
Inventar
#42 erstellt: 05. Sep 2018, 13:01

das beste upgrade von Neural x und Dolby Surround heißt Auro 3D ;-)))))


Für mich nicht, weil in meinem Kinoraum Back Surrounds eine richtige Bereicherung sind (sehr breites Sofa) und diese bei Auro stumm bleiben... sofern man nicht einen X8500 um 4k€ hat.


[Beitrag von FirestarterXXIII am 05. Sep 2018, 13:01 bearbeitet]
geniussoft
Stammgast
#43 erstellt: 05. Sep 2018, 13:32

FirestarterXXIII (Beitrag #42) schrieb:

das beste upgrade von Neural x und Dolby Surround heißt Auro 3D ;-)))))


Für mich nicht, weil in meinem Kinoraum Back Surrounds eine richtige Bereicherung sind (sehr breites Sofa) und diese bei Auro stumm bleiben... sofern man nicht einen X8500 um 4k€ hat.

Einverstanden, du bist da ja auch richtig gut mit Lautsprechern ausgestattet.
FirestarterXXIII
Inventar
#44 erstellt: 05. Sep 2018, 13:41
Hätte nicht gedacht, dass mir hier einer zustimmt.
steelydan1
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 07. Sep 2018, 17:47

das beste upgrade von Neural x und Dolby Surround heißt Auro 3D ;-)))

Nö, das heißt Surround:AI, ist KI-basiert und kommt von Yamaha
Sanisan
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 11. Sep 2018, 18:52
Nabend.... Ich lese nun auch schon ne weile mit. Mein alter Sony DH 720 soll nun in rente!
Folge dessen wollte ich mir den Denon 4400 holen zwecks aufrüstung zu 7.1.4....
Nun lese ich aber das es ein neues model gibt ,den 4500.
Nun wollte ich gerne eure meinung hören, ob sich der mehrpreis vom 4500 lohnt oder der 4400 ebenso für die zukunft reicht.....

Mfg....
v1per
Stammgast
#47 erstellt: 11. Sep 2018, 20:14
ließ dir den thread durch, dann solltest du dir ein Bild davon gemacht haben.
Ich habe mir die 500€ gespart, weil ich den Aufpreis für ein ton/Bild Format was in 2-3 Jahren wahrscheinlich erst brauchbaren content liefert. Ansonsten gibt es keine besonderen Neuheiten.
Paulaner
Inventar
#48 erstellt: 12. Sep 2018, 06:32

v1per (Beitrag #47) schrieb:
... Ansonsten gibt es keine besonderen Neuheiten.

Zu erwähnen wäre da noch:

  • Geändertes Design um die Frontklappe herum, was vor allem bei den silbernen Geräten deutlich sichtbar ist.
  • Das wieder eingeführte Web-Interface-Frontend zum Steuern und Einrichten des Gerätes über einen PC/Tablet.


Paul
v1per
Stammgast
#49 erstellt: 12. Sep 2018, 08:50
Ein anderes Gehäuse ist für mich keine Neuheit.... das Ding soll funktionieren und nicht gut aussehen. Klar ist es ein toller nebeneffekt, wenn es gut aussieht, aber nicht für +500€.

Das Webinterface hört sich für mich so an, als ob es nur zur einrichtung ist, weshalb es auch unwichtig ist, weil man es auch nur einmal Einrichtet. Für die anderen Einstellparameter gibt es auch die App beim x4400h.


[Beitrag von v1per am 12. Sep 2018, 08:51 bearbeitet]
Paulaner
Inventar
#50 erstellt: 13. Sep 2018, 08:26
Bei "area-dvd" gibt es die ersten Neuigkeiten zum AVR-X4500 und auch zum AVC-X6500 zu lesen:
Alles über die neuen AV-Schaltzentralen AVC-X6500H und AVR-X4500H von Denon

Vielleicht hilft es einigen bei der Entscheidung AVR-X4400 vs. AVR-X4500
Ich für meinen Teil werde mir sehr wahrscheinlich den 4500er kaufen, da mir vor allem das Design des silbernen Gerätes einfach wesentlich besser gefällt, da stören mich auch die paar Euro mehr nicht.
Wer will kann ja auch ein paar Monate bis nach Weihnachten warten, denn dann sind die neuen 4500er bestimmt wesentlich preiswerter zu haben!

Paul
Hardy4500_
Neuling
#51 erstellt: 22. Sep 2018, 08:18
Verstehe die Diskussion nicht ganz. Über welche Preisdifferenz reden wir denn? Habe mir gestern den 4500 im Rahmen der 19prozent Aktion bei Saturn für 1.125 gekauft. Sicherlich bekäme man den 4400 ca 100 Euro billiger, aber diese 100 sind es doch nicht wert, da nehme ich lieber das Gerät der neuesten Generation
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
X3400H VS. X4400H
Spawnie112 am 17.04.2018  –  Letzte Antwort am 28.06.2018  –  27 Beiträge
Denon AVR-X4500H Einmessung
tex4ever am 11.01.2019  –  Letzte Antwort am 12.01.2019  –  2 Beiträge
Denon x4400h bass weg
Fr0stkeule am 06.12.2017  –  Letzte Antwort am 27.12.2017  –  23 Beiträge
DENON AVR X4400H - Webinterface
Kyraia am 29.01.2018  –  Letzte Antwort am 31.01.2018  –  10 Beiträge
Denon AVR-X4400H
Ullerich66 am 19.02.2018  –  Letzte Antwort am 20.02.2019  –  15 Beiträge
Denon x4400h --> Atmos
repps0n am 21.05.2018  –  Letzte Antwort am 22.05.2018  –  2 Beiträge
Denon x4400H Subwoofer deaktivieren
Dominik009 am 09.07.2018  –  Letzte Antwort am 09.07.2018  –  7 Beiträge
Signal Unbekannt Denon X4400h
DanielK91 am 03.11.2018  –  Letzte Antwort am 03.11.2018  –  5 Beiträge
Denon x4400h am sterben?
Hayabusa02 am 13.01.2019  –  Letzte Antwort am 15.01.2019  –  10 Beiträge
X4500H Tonprobleme
tzanzinger am 16.12.2018  –  Letzte Antwort am 16.12.2018  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder861.322 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedL560
  • Gesamtzahl an Themen1.436.234
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.330.338