Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. Letzte |nächste|

Pioneer Modelle SC-LX83, SC-LX73, VSX-LX53 und VSX-2020

+A -A
Autor
Beitrag
happy001
Inventar
#1 erstellt: 19. Jul 2010, 22:48
Verfügbarkeit
Die Modelle VSX-LX53 (1299,- EUR) und VSX-2020 (999,- EUR) sind ab Juli 2010 im Fachhandel verfügbar.
Die Modelle SC-LX83 (2499,- EUR) und SC-LX73 (1699,-) folgen im August.

Wie es scheint hat Pioneer seine Geräte umfangreich ausgestattet, Apple Besitzer können mit dem App iControlAV das kostenlos im App Store verfügbar ist, den Sie per iPad, iPhone und iPod touch oder unter www.iTunes.com/appstore/ aufrufen können die jeweiligen Geräte steuern.

Hier die offizielle Pressemitteilung

Datenblatt LX 83



Datenblatt LX 73



Datenblatt VSX 2020



[Beitrag von happy001 am 19. Jul 2010, 22:55 bearbeitet]
schiggy13
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jul 2010, 06:10
Die beiden "großen" 73 und 83 sind echt richtig richtig interessant.
Seit neusten baut auch Pioneer die analoge Class D-Technologie ein, um noch mehr aus dem Stereo-Klang zu holen.

Beim LX53 finde ich das Design dafür das er schon in der LX-Reihe ist etwas schwach.
Mal schauen, es dürfte ja sicherlich wieder zu einem zügigen Preisfall kommen...
davidcl0nel
Inventar
#3 erstellt: 20. Jul 2010, 06:16
Es ist vielleicht nicht mehr so wichtig für einige, aber sie schreiben es irgendwie nie in die Datenblätter, also die Frage: Können die Pioneer auch DSD decodieren (SACD über HDMI) ? Sonst schreiben sie jedes Fitzelchen an Codecs in die Spec, das irgendwie nie...
loritas
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jul 2010, 07:46
hi zusammen,
weiß jemand von euch welcher scaler in dem vsx 2020 verbaut ist? Anchor bay 2010,2015 etc.
Und wie sind die erfahrungen mit dem upscaling der chips für meine 2m leinwand? lohnt sich das?

gruß
micha
User_Tron
Stammgast
#5 erstellt: 20. Jul 2010, 09:00
beim LX73 haben sie wirklich den DLNA support weggenommen! Echt ärgerlich dieses künstliche Aufwerten des LX83. Manchmal würde ich echt gerne wissen was in den Köpfen bei Pioneer vorgeht.
marcinchen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Jul 2010, 06:48
Hallo,
beim Vergleich auf der Homepage von Pioneer,
LX-53 gegen 2020 findet man keinen Unterschied!
Die 300,-€ Mehrpreis sind ja allein durch die
Alu front des LX-53 nicht zu erklären.
Wer kennt den Unterschied?

Gruß
marcinchen
Koloss78
Inventar
#7 erstellt: 21. Jul 2010, 08:02
Hat erst der LX73, DTS-HD High Resolution?

Dieses Format findet man sowieso selten, aber trotzdem komisch!
marcinchen
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Jul 2010, 09:32
Nein auch der LX-53 und der 2020 hat
DTS-HD High Resolution Audio

Gruß
marcinchen
Tortinator
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Jul 2010, 10:07

marcinchen schrieb:
Hallo,
beim Vergleich auf der Homepage von Pioneer,
LX-53 gegen 2020 findet man keinen Unterschied!
Die 300,-€ Mehrpreis sind ja allein durch die
Alu front des LX-53 nicht zu erklären.
Wer kennt den Unterschied?

Gruß
marcinchen



Laut diesem Post ist beim LX53 noch der BlueTooth-Adapter dabei.
Wu
Inventar
#13 erstellt: 22. Jul 2010, 17:35
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "Marantz, Pioneer oder anderer als neuen AV-Receiver?"
flonki
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Jul 2010, 05:40

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "Marantz, Pioneer oder anderer als neuen AV-Receiver?"


na da bin ich ja froh, dass ich meine Kaufentscheidung schon getroffen habe.



Viele Grüße


[Beitrag von flonki am 23. Jul 2010, 05:42 bearbeitet]
davidcl0nel
Inventar
#15 erstellt: 23. Jul 2010, 07:28
Gibt es bezüglich DSD-Decoder keine Erkenntnisse?
Jan_Henning
Stammgast
#16 erstellt: 23. Jul 2010, 07:37

davidcl0nel schrieb:
Gibt es bezüglich DSD-Decoder keine Erkenntnisse?


Keine große Hilfe, aber mein 82er macht´s problemlos.

Munter bleiben: Jan Henning
Chicco100
Stammgast
#17 erstellt: 24. Jul 2010, 12:50
Hallo,

Ist der Unterschied zwischen dem 53 und dem 2020 nur der Bluetooth Adabter? Oder gibt es noch andere Unterschiede?
schiggy13
Stammgast
#18 erstellt: 24. Jul 2010, 21:12
Design ist noch etwas unterschiedlich.
Aber sonst liegst du wahrscheinlich richtig.
Außer Bluetooth hat der LX 53 nicht mehr.
Finde ich selbst etwas schwach
happy001
Inventar
#19 erstellt: 24. Jul 2010, 22:54


[Beitrag von happy001 am 24. Jul 2010, 23:03 bearbeitet]
Chicco100
Stammgast
#20 erstellt: 25. Jul 2010, 11:50
Ist das Frontpanel beim 2020 nicht auch aus Aluminum?
happy001
Inventar
#21 erstellt: 25. Jul 2010, 11:51
Nein, deshalb auch der Preisunterschied zum Teil LX 53
Chicco100
Stammgast
#22 erstellt: 25. Jul 2010, 11:55
Ok, von den Bildern her sehen die beiden sehr identisch aus.
Chicco100
Stammgast
#23 erstellt: 25. Jul 2010, 14:35
Bin am Überlegen, ob ich den 72 kaufen soll oder den 2020, wenn man auf 3d verzichtet. Denn 72 würde ich für ca. 1100 bekommen.
wannaknow2005
Inventar
#24 erstellt: 25. Jul 2010, 15:50
Chicco: Oder den Panasonic BR 3D Player mit 2 HDMI outs + den 72!
Chicco100
Stammgast
#25 erstellt: 25. Jul 2010, 18:48
Also eher den 72? Mit einem 3D Blueray Player, wenn man 3D möchte??
evilernie74
Inventar
#26 erstellt: 26. Jul 2010, 00:39
Hallo,

kann der LX83 in StandBy HDMI pass through?


[Beitrag von evilernie74 am 26. Jul 2010, 00:43 bearbeitet]
schiggy13
Stammgast
#27 erstellt: 26. Jul 2010, 06:50
LoL, Klar kann das der LX 83.
Können ja die ganz kleinen VSX 920 usw. auch
evilernie74
Inventar
#28 erstellt: 26. Jul 2010, 08:23

schiggy13 schrieb:
LoL, Klar kann das der LX 83.
Können ja die ganz kleinen VSX 920 usw. auch


wusste ich leider nicht. Mein aktueller kann es leider nicht. Der Onkyo verbraucht dann im StandBy 83W.


[Beitrag von evilernie74 am 26. Jul 2010, 08:23 bearbeitet]
schiggy13
Stammgast
#29 erstellt: 26. Jul 2010, 12:02
Joa is net schlimm.
Wie viel Strom der verbraucht weiß ich leider auch nich.
Denke mal wird sich auch so um die 20-40W drehen.
´Weiß nich halte davon eh nix, entweder ich schau fernseher und hab mein av-receiver + Lautsprecher an. Oder ich hab nur den Fernseher an um bissl Nachrichten zu schauen, das ganze kommt dann über die internen Lautsprecher.
lulu011
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 26. Jul 2010, 16:37
Der Lx82 im Standbye 60Watt sollte beim Lx83er nicht viel anders sein. Der Lx72 verbaucht 55Watt.

Gruß Carsten
sternblink
Inventar
#31 erstellt: 27. Jul 2010, 09:56
Hallo,


lulu011 schrieb:
Der Lx82 im Standbye 60Watt sollte beim Lx83er nicht viel anders sein. Der Lx72 verbaucht 55Watt.


selber gemessen? Das sind eher typische Werte für "AVR in Betrieb bei leiser Zimmerlautstärke".

Pioneer selber gibt in der dt. BDA für LX-SC72/82 (S. 145) an:

Leistungsaufnahme: 330 W
Im Bereitschaftsbetrieb: 0,4 W (KURO LINK aus)
0,6 W (KURO LINK ein)


Mit KURO LINK das das Pioneer eigene HDMI-CEC gemeint. Nur wenn das aktiv ist, werden im Stand-By Betrieb des AVR HDMI-Signale durchgeschleift. Die meisten Geräte unterstützen irgendeine Form des HDMI-CEC. Nur bei DVB-C und DVB-S Receivern scheint das wohl eher Glückssache zu sein.
cu,
Volkmar
wannaknow2005
Inventar
#32 erstellt: 27. Jul 2010, 10:12
Mhhmmm Bluetooth und ne Alu Front....ob das den Preisunterschied rechtfertigt?

Wobei ich die Idee an sich ja nicht schlecht finde. Wer Wert auf den Namen "LX" legt darf gerne tiefer in die Tasche langen... Markenprolls gibts ja überall
Anpera
Inventar
#33 erstellt: 27. Jul 2010, 10:49
Der Preis wird in den ersten 3-4 Monaten wahrscheinlich eh wieder ordentlich Fallen - wie bei allen Neuerscheinungen :-)

Die Alu-Front finde ich persönlich 1000mal schöner als die der "alten" LX-Reihe...Klavierlack muss mMn nicht sein und staubt viel zu schnell ein

Gruß
evilernie74
Inventar
#34 erstellt: 27. Jul 2010, 11:04

sternblink schrieb:
0,6 W (KURO LINK ein)


Ist das nun nur CEC oder werden da auch die HDMI signale im standBy (Pass through) durchgeleitet.
sternblink
Inventar
#35 erstellt: 27. Jul 2010, 12:24
Hallo,


evilernie74 schrieb:

sternblink schrieb:
0,6 W (KURO LINK ein)

Ist das nun nur CEC oder werden da auch die HDMI signale im standBy (Pass through) durchgeleitet.


nur wenn KURO LINK auf ON steht, leiten die Pio-AVRs im Stand-By HDMI-Signale durch. Zusätzlich können sich die HDMI-Geräte über CEC gegenseitig steuern. Falls du z.B. einen Pio-Plasma hast, bekommst du sogar einen OSD-Lautstärken-Anzeige (aber nur dann!) und die Geräte können sich gegenseitig ein/ausschalten.

Mmh, kann es sind, dass ich das gerade schonmal so ähnlich geschrieben habe, egal.

Man sollte nicht verschweigen, dass du bei aktivem KURO LINK im AVR die Eingangs-Direktwahltasten nicht mehr frei mit HDMI belegen kannst. Das eigentlich eine sehr ärgerliche Einschränkung aber leider bisher bei allen Pioneer-AVRs so gelöst.
cu,
Volkmar
evilernie74
Inventar
#36 erstellt: 27. Jul 2010, 13:10

sternblink schrieb:
nur wenn KURO LINK auf ON steht, leiten die Pio-AVRs im Stand-By HDMI-Signale durch.


CEC Signale (Infos) oder auch Daten (Filme) durch den Receiver?

Also zum TV sehen reicht mit der Lautsprecher des TVs und ich brauche den Receiver nicht. Daher die frage, da ich dann auch noch was sehen will. Bei meinem aktuellen Onkyo verbraucht dieses Feature mit Bild (nicht nur CEC) über 80Watt im StandBy.
Anpera
Inventar
#37 erstellt: 27. Jul 2010, 13:16

Bei meinem aktuellen Onkyo verbraucht dieses Feature mit Bild (nicht nur CEC) über 80Watt im StandBy.
Das ist bei Onkyo leider ein bekanntes Problem.

Gruß
Chicco100
Stammgast
#38 erstellt: 27. Jul 2010, 14:03
Was dekt ihr, lieber den 53 oder den LX 72??
User_Tron
Stammgast
#39 erstellt: 27. Jul 2010, 14:57

Chicco100 schrieb:
Was dekt ihr, lieber den 53 oder den LX 72??


Warum den 53er und nicht den 2020?
stevlund208
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 27. Jul 2010, 16:31
Servus,

lohnt sich der höhere Preis für den lx83, auf den ersten Blick hat der nicht wirklich viel mehr an Ausstattung?
Wenn Ihr wählen könntet, reines Bauchgefühl, lieber LX73 oder Marantz 7005.
Wenn LX73, warum?
MfG
Steven
lulu011
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 27. Jul 2010, 17:16
SR7005 warum? Weil ich mit dem Lx72 schon nicht so zufrieden bin.
Klanglich fehlt dem das gewissen Etwas.... ob das beim Lx73 anders sein wird

Gruß Carsten
Chicco100
Stammgast
#42 erstellt: 27. Jul 2010, 18:49

User_Tron schrieb:

Chicco100 schrieb:
Was dekt ihr, lieber den 53 oder den LX 72??


Warum den 53er und nicht den 2020?


Ok dann 2020 oder 72???

schiggy13
Stammgast
#43 erstellt: 27. Jul 2010, 20:16
Wenns deinem Geldbeutel nich weh tut, nehm den LX72.
Klanglich, gerade Stereo dürfte er besser sein.
Gut das hier jetzt noch jemand ist, der mit dem Gedanken des SR7005
Zwerg12
Stammgast
#44 erstellt: 28. Jul 2010, 06:28
Die Leistungsaufnahme von 330 Watt (SC) klingt schon mal gut... Da sieht es bei unserem Yamaha laut Handbuch schon ganz anders aus - 500 Watt.
Sprich, geb ich Geld für einen neuen AV-Receiver aus, spar ich Strom...


[Beitrag von Zwerg12 am 28. Jul 2010, 06:28 bearbeitet]
lulu011
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 28. Jul 2010, 08:38
[quote="sternblink"]Hallo,

[quote="lulu011"]Der Lx82 im Standbye 60Watt sollte beim Lx83er nicht viel anders sein. Der Lx72 verbaucht 55Watt.
[/quote]

selber gemessen? Das sind eher typische Werte für "AVR in Betrieb bei leiser Zimmerlautstärke".

Pioneer selber gibt in der dt. BDA für LX-SC72/82 (S. 145) an:

Leistungsaufnahme: 330 W
Im Bereitschaftsbetrieb: 0,4 W (KURO LINK aus)
0,6 W (KURO LINK ein)


Hi nicht selber gemessen sondern vor dem Kauf bei Pioneer Deutschland angerufen, dort hat man das gemessen im 0,3W nur wenn nicht durchgeschleift wird. Beim Durchschleifen sind es wirklich 60Watt
ViSa69
Inventar
#46 erstellt: 28. Jul 2010, 12:07

lulu011 schrieb:
Beim Durchschleifen sind es wirklich 60Watt


Ist vielleicht etwas off-topic aber seis drum:

Ich wurde mal hier im Forum fast dafür "gesteinigt" das ich meinen Pio-Kuro MIT Lautsprechern gekauft habe. Sorry, aber ich lasse NICHT dauerhaft meinen AV-R mitlaufen nur damit ein Signal durchgeschliffen werden kann.

Das ist erstmal ein ziemlich Sinnloser Stromverbrauch (60Watt nur zum durchschleifen zu verbrennen ist schon heftig) und ausserdem wird damit nur unnötig die Bude aufgeheizt.

Mein AVR ist NUR dann im Betrieb wenn ich auch über die Anlage hören will, z.B. wenn ich einen guten Film sehen oder auch Musik hören will. Zum normalen "TV-Berieseln lassen" bleibt das System aus, dafür laufen die TV-Lautsprecher.

Die vielleicht nicht mehr ganz so schöne Optik des TV's (betreff Kuro) nehme ich dafür gerne in Kauf. Ich tue mich wahrlich schwer bei dem Gedanken einen AVR dauerhaft mitlaufen zu lassen ...

Sorry für's OT.

Gruß,
ViSa69
User_Tron
Stammgast
#47 erstellt: 28. Jul 2010, 14:44

ViSa69 schrieb:
Die vielleicht nicht mehr ganz so schöne Optik des TV's (betreff Kuro) nehme ich dafür gerne in Kauf. Ich tue mich wahrlich schwer bei dem Gedanken einen AVR dauerhaft mitlaufen zu lassen ...


Weshalb? Ernsthaft. Ich lasse meine Surroundanlage immer laufen.
lulu011
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 28. Jul 2010, 14:45
Hi ich mache das genauso TV schaue ich lediglich über die TV LS. Es sei denn es läuft mal ein guter Film, dann schalte ich schon mal den AVR ein. Dazu habe ich meinen Sat-Receiver per Toslink mit dem AVR verbunden das HDMI Kabel geht direkt in den TV. BD DVD und CD sowie PS3 beim Zocken läuft immer über den AVR, und die komplette Anlage wird per Funksteckdose vom Netz getrennt ob 0,3 Watt oder nicht. Aber bei allen Geräten sumiert sich das auch, und wenn ich nicht Zuhause bin fühle ich mich so auch wohler.

Gruß Carsten
Hansomatik
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 28. Jul 2010, 20:32
Ist es eigentlich richtig das man selbst bei den teuren Pioneer AVR nur 1 globale Trennfrequenz einstellen kann ?
Jan_Henning
Stammgast
#50 erstellt: 29. Jul 2010, 13:52

Hansomatik schrieb:
Ist es eigentlich richtig das man selbst bei den teuren Pioneer AVR nur 1 globale Trennfrequenz einstellen kann ?


Ja. THX-Konform wären sowieso überall 80Hz, aber man kann schon die Frequenz verändern oder die vorderen Lautsprecher ungefiltert laufen lassen und die hinteren filtern, aber nicht z.B. vorne 80 und hinten 120Hz einstellen, das geht nicht (zumindest nicht bei meinem 82er).

Munter bleiben: Jan Henning
wannaknow2005
Inventar
#51 erstellt: 29. Jul 2010, 13:59

Hansomatik schrieb:
Ist es eigentlich richtig das man selbst bei den teuren Pioneer AVR nur 1 globale Trennfrequenz einstellen kann ?


Man lernt ja nie aus...das finde ich in der Preisklasse allerdings fast schon ein ziemliches KO Kriterium...

Hansomatik
Ist häufiger hier
#52 erstellt: 30. Jul 2010, 10:29
Jo für mich ist das auch ein KO-Kriterium ! Den optimalen AVR gibts anscheinend echt nicht. Bin vom nem Audyssey MultiEQ Receiver auf Pioneer gewechselt weil mir das Einmess System zu restriktiv war. Bin auch sonst sehr zufrieden aber das mit der Trennfrequenz stört mich todes :-/.
Chris297
Stammgast
#53 erstellt: 30. Jul 2010, 14:29

Hansomatik schrieb:
Jo für mich ist das auch ein KO-Kriterium ! Den optimalen AVR gibts anscheinend echt nicht. Bin vom nem Audyssey MultiEQ Receiver auf Pioneer gewechselt weil mir das Einmess System zu restriktiv war. Bin auch sonst sehr zufrieden aber das mit der Trennfrequenz stört mich todes :-/.


Welches Boxen hast Du denn ???
Hansomatik
Ist häufiger hier
#54 erstellt: 31. Jul 2010, 10:40
Momentan eine Combo aus Klipsch RF62/RC62 rest Teufel Concept S *duck* wird aber bis ende des jahres auch noch ersetzt. Surounds auch durch Klipsch. Sub weiss ich noch nicht. Habe auch momentan *nur* einen Pioneer 919. Habe einen Bekannten mit nem Elac System auch mit Stand LS vorne, er hat halt das beste ergebniss wenn er die vorderen LS 40Hz Center 60Hz und Surounds 80Hz trennt. Und das würde ich halt bei mir auch gerne testen :-) . Klar Ko Kriterium ist was übertrieben. Aber da hat Pioneer schon das Über-Einmess-und-Config-System und dann wird sowas begrennzt.

Gruß

Hanso
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautstärke-Level der Rears, MCACC vs. Ohr
VSX-923, Jamo Sub 660 gibt kein Ton aus
Pioneer VSX-1022 LAN und USB Probleme AV Navigator Anzeige defekt
Pioneer 1021K Filme über Bluetooth Köpfhörer
Pioneer VSX-528: Max. Lautstärke begrenzen
Pioneer VSX-428 Kein Bild bei Cinch Verbindung.
Pioneer VSX-828 mit Philips-TV verbinden
VSX 528: Video und Audio Kanal trennen?
Unsauberer Hochton bei Netzwerkstreaming
VSX528 - TV und Ton gleichzeitig ab- und einschalten

Anzeige

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Marantz
  • Logitech
  • Heco
  • Denon
  • Nubert
  • Jamo
  • KEF
  • Humax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder749.230 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitglieddrbob2014
  • Gesamtzahl an Themen1.232.410
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.698.793