Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

SONY STR-DA3600ES / STR-DA5600ES

+A -A
Autor
Beitrag
Bobby15230
Stammgast
#1 erstellt: 16. Sep 2010, 11:19
Ich beabsichtige die Neuanschaffung eines AV-Receivers, da der jetzige, obwohl immer noch voll funktionsfähig nach DREIZEHN Jahren (STR-DA50ES), eben nicht mehr so ganz auf der Höhe der Zeit ist, was die Ausstattung anbelangt.

Mein Interesse geht hierbei wieder in Richtung SONY; im Speziellen habe ich mich irgendwie in den 3600er verguckt. Was die gelisteten technischen Angaben zur Ausstattung anbelangt, ist das Gerät für meine Bedürfnisse vollkommen ausreichend - es erübrigt sich somit, mich vom großen Bruder (5600) überzeugen zu wollen.

Hat jemand hier im Forum schon irgendwelche Erfahrungen / Meinungen zu dem Gerät persönlich sammeln können? Vor allem interessiert mich die DLNA-Funktionalität. Wie habe ich mir das vorzustellen? In etwa so: Ich schließe an die Ethernet-Buchse eine DLNA-zertifizierte (externe) Festplatte an und kann dann deren Inhalt (z.B. Musik) über den Receiver wiedergeben? Ist das so korrekt? Wie wähle ich die abzuspielenden Tracks aus?

Beispiel: Ich habe auf der Festplatte 100 Ordner mit jeweils 10 Musiktiteln. Wie steuere ich, dass mir beispielsweise der 20 Ordner (beziehungsweise dessen Inhalt) abgespielt wird? Erfolgt eine optische Rückmeldung des ausgewählten Ordners über das eingebaute Display im Receiver? Irgendwie kann ich mir das Ganze nicht so recht vorstellen - bitte deshalb um eure Hilfe!!!

Vielen Dank dafür schonmal im Voraus!
Gruß Bobby
Bobby15230
Stammgast
#2 erstellt: 21. Sep 2010, 08:46
Ich nochmal (auch wenn ich vielleicht nerve ... )

Kann mir denn wirklich niemand näher erläutern, wie das mit dem "Musik-Streamen" gnenau funktionert??? Ich meine hierbei im Speziellen den Zugriff auf die gewünschten Dateien bzw. deren Auswahl! Wo bekomme ich eine visuelle Rückmeldung der angewählten Tracks (am Receiver oder nur über TV-Display)?

Vielen Dank nochmal für eure Geduld!
tom.schultz
Neuling
#3 erstellt: 21. Sep 2010, 11:34
Hallo Bobby,

der 3600 ist auch auf meiner persönlichen Shortlist weit oben. Steht in Konkurrenz zu Denon 2311 oder 3311.

Zum Streamen, das Einzige was wirklich benutzbar ist wird die TV-Lösung sein, selbst wenn das Mäusekino-Display am Receiver Verzeichnisse, Interpreten oder Titel anzeigen sollte (was ich nicht weiß).

Da liegt dann auch schon genau das Problem dieser integrierten Streaming Clients. Ich will den Fernseher beim Musik Hören ausgeschaltet lassen. Wenn Dich das allerdings nicht stört, bekommst Du via DLNA deine Musiksammlung sicher ansprechend präsentiert. Wie SONY das genau umsetzt weiß ich natürlich auch noch nicht. Bei manchen Streaming Clients kann man die Darstellung wählen, also sich altväterlich durch Verzeichnisse bewegen, oder das Ganze ähnlich einer ipod Navigation aufbereitet bekommen.

Ich habe ja noch die vage Hoffnung, dass die angekündigte App-Steuerung des Receivers für iphone und ipod Touch auch den Streaming-Client verwalten kann. Dann wäre es maximal komfortabel. Fernseher aus, mit iphone/ipod durch die Mediathek surfen... Vermutlich werden sie aber soweit noch nicht sein. Zum Vergleich, beim neuen Denon 3311 gibt es auch einen Streaming Client und eine App, die kann aber nur schlicht Eingangssignale umschalten, Lautstärke regeln etc.

Ich warte jetzt noch auf Details zum Sony 3600, der ja wohl in den nächsten Wochen erscheinen und getestet werden wird.

Sollte er klanglich (Stereo) den Denons ebenbürtig sein, bekommt er den Zuschlag (wegen der Integration mit den Bravia Fernsehern). Wenn nicht wird es ein Denon, wahrscheinlich in Kombination mit dem Sonos Streaming System. Das beherrscht genau die oben beschriebene Funktionalität. Ist wieder ein extra Kistchen, aber bei den integrierten Lösungen ist meistens irgendein Kompromiss eingebaut.

Grüße

Tom
Bobby15230
Stammgast
#4 erstellt: 21. Sep 2010, 12:46
Danke Dir, Tom!

Nur soviel noch: Ich bin auf den Sony fixiert, da der Rest (TV: HX805, BluRay: S5000ES) vom selben Hersteller vorhanden ist und sich die GEMEINSAME Steuerung somit erleichtert.

Übrigens: Ich kann den 3600er bereits käuflich erwerben; müsste ihn zwar bestellen, wäre aber lt. Aussage meines Händlers innerhalb von einer Woche verfügbar. Sogar über den Preis sind wir uns schon einig!

Gruß Bobby
tom.schultz
Neuling
#5 erstellt: 22. Sep 2010, 13:57
Bobby15230
Stammgast
#6 erstellt: 22. Sep 2010, 15:19
Hab´ ich auch heute morgen gesehen. Obwohl AREADVD hier im Forum ziemlich verpöhnt zu sein scheint, hört sich bzw. liest sich der Bericht nicht schlecht (an).

Ich werde es persönlich überprüfen; habe gestern ein Gerät bei meinem Händler bestellt - Lieferung, wie schon weiter oben erwähnt, in ca. einer Woche. Dann wissen wir mehr, auch wie das mit dem Musik-Streamen gehandelt wird. Bin jedenfalls schon echt gespannt!

Tom, zu deinen Bedenken: Ich vermute mal, klanglich kann er mit dem von Dir genannten DENON durchaus mithalten. So sehe ich das jedenfalls; vielleicht auch nicht ganz unvoreingenommen, als "alter" und eingeschworener Sony-Fan!?
wavetime
Stammgast
#7 erstellt: 24. Sep 2010, 19:03
Da bin ich mal auf deinen Bericht gespannt.
gorgont
Stammgast
#8 erstellt: 06. Okt 2010, 01:13
Da bin ich auch sehr gespannt, such endlich einen neuen AV Receiver und der 3600ES sieht ganz gut aus.
Mein 52er LCD 52W4000 ist zwar nicht 3D Fähig aber nächstes Jahr kommt ein neuer LCD da will ich mit dem Verstärker schon 3D Fähig sein.
Kannst du mir evtl. auch den Händler nennen, wo du den 3600ES schon bekommen kannst?
Dej4vU_84
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Okt 2010, 09:56
hallo, wann kommt der bericht?

händler gibts es schon ein paar =) und alle großen wie saturn etc.. können ihn bestellen...

wenn der bericht von dir auch noch passt kauf ich mir auch den 3600 mir wurde er für 1100€ angeboten.

gruß m.
Bobby15230
Stammgast
#10 erstellt: 08. Okt 2010, 11:42
@all:

Na, dann. Habe den Receiver jetzt seit knapp zwei Wochen daheim und konnte somit schon einiges durchtesten - aber bei Weitem noch nicht alles (irgendwie muss man ja auch noch ein wenig arbeiten gehen, um sich solches Spielzeug leisten zu können )

Aber immer schön der Reihe nach:
Fangen wir mit Aufbau und Verarbeitung an. Rein äußerlich ist das Gerät recht solide verarbeiet, was sich auch mit einem entsprechenden Gewicht bemerkbar macht. Das Gehäuse ist ringsum und vollständig aus Metall gefertigt, also keine Billig-Plaste. Aber auch Sony muss wohl sparen!? So ist zwar z.B. der Lautstärke-Regler aus Metall gedreht, die drei kleineren Drehsteller sind aber aus Plastik gefertigt. Ist optisch zwar nicht zu erkennen, aber der "Anfass-Test" bringt die Wahrheit an´s Tageslicht. So etwas hätte es noch vor Jahren bei Sony in der ES-Klasse wohl nicht gegeben. Bei meinem alten Sony-AVR (ca. 13 Jahre alt - aber immer noch voll funktionsfähig!!!) waren ALLE Bedienelemente aus Metall gefertigt; nur mal so nebenbei.

Alle Anschlüsse (sowohl front- als auch rückseitig) sitzen fest und stabil. Selbst bei den angestöpselten Anschlüssen gibt es kein Wackeln oder dergleichen der Stecker. (In meinem Fall sind das drei HDMI-Kabel (2 x Eingang, 1 x Ausgang) und eine analoge Cinch-Verbindung) Positiv fällt auf, dass das Netzkabel nicht mehr fest mit dem Gerät verbunden ist. Vielmehr kommt eine Kaltgeräte-Buchse mit entsprechendem Kabel zum Einsatz. So kann jeder, wer mag, das mitgelieferte Kabel gegen ein höherwertiges austauschen.

Wie bei den Interessenten des Gerätes bekannt sein dürfte, gibt es im Unterschied zu anderen AVR´s "nur" vier HDMI-Eingänge. Ich muss sagen, dass ich damit überhaupt kein Problem habe, mir langen die vollkommen, nutze (s.o.) lediglich zwei davon.

Zum Display: Dieses ist für meine Begriffe etwas "mickrig" geraten. Den gewählten Eingang kann man noch gut aus einer gewissen Entfernung erkennen, aber die Symbole der Statusmeldungen sind dermaßen klein geraten und dicht beieinander plaziert, da muss man dann schon mit der Nase genau davor sitzen, um -wenn überhaupt- die eine oder andere Information zu erkennen.

Die Bedienung des Gerätes erschließt sich für Jemanden, der schon andere Sony-Geräte sein eigen nennt, ziemlich einfach, da das Menü auf dem Prinzip der XCross-Mediabar beruht. Hierüber können alle relevanten Einstellungen und die Bedienung des AVR vorgenommen werden. Das Menü für sich ist recht simpel aufgebaut und längst nicht so verschachtelt, wie es teilweise bei den LCDs und BluRay-Playern von Sony der Fall ist, also ziemlich einfach zu handeln.
Was die Bedienung des AVR angeht, so gibt es einige Funktionen, die LEIDER NUR mit Hilfe dieses Menüs nutzbar sind, was ich ziemlich schade finde. Will man beispielsweise die Netzwerk-Funktion zum Abspielen von Musik, die auf einer externen Festplatte abgelegt ist, nutzen, geht das nur mit Hilfe dieser GUI (Auswählen von Album und/oder Titel) - was aber wiederum voraussetzt, dass man dazu immer den TV einschalten muss. Hier hätte ich mir gewünscht und hatte zuvor gehofft, dass auch eine Auswahl über das interne Display realisiert werden würde. (Meine kleine Sony-Mini-Anlage mit USB, die ich in der Küche betreibe, kann das ohne wenn und aber!!!)

Kommen wir zum Hauptpunkt, dem Klang. Hier, muss ich sagen, gibt´s von mir nicht zu meckern - also volle Punktzahl. Ich habe zum Einstellen der Gesamtanlage NICHT die automatische Kalibrierung genutzt, sondern alle Parameter von Hand eingestellt - ergab für meinen Geschmack das bessere Ergebnis. Aber wie oben schon erwähnt, ist das Menü recht übersichtlich aufgebaut und so kann man bei der manuellen Parametrierung eigentlich nichts falsch machen. Der Klang ist für meinen Geschmack einfach erste Sahne: Kraftvoll, dynamisch und doch fein auflösend. Ich muss dazu anmerken, dass ich keinen Extra-Subwoofer betreibe. Mit den von mir genutzten Standboxen (Canton Ergo) wird für meine Begriffe "genug Bums" z.B. beim Anschauen von Filmen von BluRay mit den von mir gewählten Einstellungen erzeugt. Und bei der Wiedergabe von Musik-CDs (ebenfalls über den BDP-S5000ES - dafür aber die zusätzliche analoge Verbindung) wird der Sound sehr schön aufgelöst und neutral wiedergegeben. Trotz der Analog-Verbindung ist keinerlei Rauschen zu vernehmen, was bei meinem Alt-Gerät nicht hundertprozentig der Fall war.

Soviel für´s Erste. Ich hoffe, damit allen Interessierten einige Fragen beantwortet und Appetit auf den Receiver gemacht zu haben. Ich habe, trotz der weinigen Kritikpunkte oben, den Kauf nicht bereut! (Wäre ja auch noch schöner - als eingeschworener Sony-Fan ) Sollten sich noch Fragen auftun - immer her damit!

Ach ja, gekauft habe ich das Gerät im örtlichen MediMax. Wurde extra nach meiner Bestellung für mich geordert, Wartezeit 1 Woche.

Alles Gute, Bobby
wavetime
Stammgast
#11 erstellt: 08. Okt 2010, 17:53
Danke für den Bericht.
Was hast Du bezahlt ?
Svensonc2010
Gesperrt
#12 erstellt: 09. Okt 2010, 12:39
Danke für die Infos.
Bin am Übelegen ob ich meinen STR-DA5000ES gegen den 5600ES austausche. Leider sind die neuen ja auch wieder keine Digitalos.
Bobby15230
Stammgast
#13 erstellt: 09. Okt 2010, 12:39
1200 Euro, nach Verhandlung.

Mehr war nicht drin, weil der Händler, bei dem ich gekauft habe, die Sony-ES-Serie normalerweise nicht vertreibt. Wie schon geschrieben, wurde das Gerät extra für mich (nur gegen Anzahlung - und damit meine Abnahme als verbindlich gekennzeichnet) bestellt.
gorgont
Stammgast
#14 erstellt: 10. Okt 2010, 03:02
Einen Online Händler hab ich leider noch nicht gefunden, der den 3600es auch liefern kann, aber ich werde auch mal Montag bei Media Markt bzw. Saturn nachfragen. Evtl. kann ich ihn auch für 1100 Euro bekommen, wenn ja wird er bestellt.

Danke für den Bericht und ich denke er wird ein guter Ersatz für meinen 8 Jahre alten SONY STR-VA333ES werden.
Dej4vU_84
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Okt 2010, 08:32
danke Bobby für deinen Bericht....

ich wollte ihn mir am samstag eigentlich dann kaufen....allerdings stand dann da ein marantz sr7005 mit nem preisschild von 1699€ aber er war so schön nach ca. 2std intensiven verhandeln sind wir dann bei 1120€ rausgekommen =)

ich als alter sony fan muss wirklich sagen ein geiles teil....
ausgiebige tests werde ich machen wenn meine neunen ls da sind...aber schon vorweg an meinem alten sony waren revox picollino mk2 angeschlossen und ich dachte das ist schon das maximum an diesem ls....aber dann der test mit dem marantz gestern hat mich umgehauen....jetzt freu ich mich umso mehr auf meine T+A

grüße m.
Bobby15230
Stammgast
#16 erstellt: 11. Okt 2010, 11:27
VERRÄTER !!!

Nee, aber mal im Ernst: Ich hoffe und wünsche Dir, dass Du mit und an dem Marantz genauso viel Freude haben wirst, wie ich mit dem Sony. Schlechter ist der bestimmt auch nicht - immerhin ist sein UVP nochmal um 500 Euro höher.

Aber das ist auch - wie alles im Leben - eine Sache des persönlichen Geschmacks, das Marantz-Design (und nicht nur bei den Receivern) trifft halt nicht den meinen, sorry!

Trotzdem, nochmals Dir viel Freude mit dem Gerät!

Gruß Bobby
gorgont
Stammgast
#17 erstellt: 20. Okt 2010, 18:57
Hab mir den 3600ES gestern auch bestellt, soll so in 4-5 Tagen da sein. Hab ihn auch für 1100 Euro bekommen.


[Beitrag von gorgont am 23. Okt 2010, 17:40 bearbeitet]
infinity225
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 25. Okt 2010, 23:35
Hallo ich habe auch ein altern Sony STR-DB 725, der mir leider kaputt gegangen ist. Ich bin jetzt auch auf der Suche nach einem neuen AVR. Ich habe immer mit BassBoost Musik gehört, sodass richtig geschäppert hat. Kommt der Bass beim 3600 auch so gut rüber oder eher lasch?


[Beitrag von infinity225 am 26. Okt 2010, 00:38 bearbeitet]
Bobby15230
Stammgast
#19 erstellt: 26. Okt 2010, 14:23
Ich denke mal, dass der DA3600ES einen (für mein Verständnis) ziemlich ausgewogenen Klang erzeugt. Der Bass ist dabei knackig präzise und kommt daher sehr natürlich rüber. Aber eben kein "Krach-Wumm", so wie Du es Dir vielleicht wünscht. Meine Fensterscheiben sind jedenfalls noch nicht zersplittert!

Das Ganze hängt natürlich auch davon ab, mit welchen Boxen Du den Receiver betreibst und ob Du zusätzlich einen separaten Subwoofer dran hängst. Ich habe keinen Subwoofer, bin der Meinung, dass meine Canton Ergo-Standboxen selbst genügend Bass erzeugen - alles andere wäre für meinen Geschmack too much und irgendwie künstlich aufgebläht. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden!

Gruß Bobby
gorgont
Stammgast
#20 erstellt: 27. Okt 2010, 22:18
Irgendwie kommt Media Markt mit meiner Bestellung nicht nach...
8 Tage sind rum und das Gerät soll evtl. noch diese Woche kommen.
Mal abwarten, ich kann es jedenfalls kaum erwarten.
Alles ist schon verkabelt und die Test BluRays liegen auch schon parat
gorgont
Stammgast
#21 erstellt: 28. Okt 2010, 23:16
Hab meinen 3600ES auch heute abholen können und erstmal eine BluRay geschaut. Der Klang ist sehr gut und gefällt mit besser als bei meinem VA333ES den ich vorher hatte.
Im US Apple iTunes Store gibt es auch schon die AV Remote App um den 3600ES/5600ES mit dem iPhone bzw. iPad bedienen zu können. Hab das noch nicht getestet werde ich aber die Tage nachholen :-)

Nutzt ihr Bravia Sync? Der Amp ist dann immer im Standby und wird auch warm.
Hoffe dies wird noch durch ein Update behoben und er erwärmt sich nicht.
Bei einer PS3 funktioniert es ja auch mit Bravia Sync ohne Wärmeabgabe.

Bin aber auf jeden Fall sehr zufrieden bisher. Mehr am Wochenende.
chris877
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 30. Okt 2010, 00:19

gorgont schrieb:
Hab meinen 3600ES auch heute abholen können und erstmal eine BluRay geschaut. Der Klang ist sehr gut und gefällt mit besser als bei meinem VA333ES den ich vorher hatte.
Im US Apple iTunes Store gibt es auch schon die AV Remote App um den 3600ES/5600ES mit dem iPhone bzw. iPad bedienen zu können. Hab das noch nicht getestet werde ich aber die Tage nachholen :-)

Nutzt ihr Bravia Sync? Der Amp ist dann immer im Standby und wird auch warm.
Hoffe dies wird noch durch ein Update behoben und er erwärmt sich nicht.
Bei einer PS3 funktioniert es ja auch mit Bravia Sync ohne Wärmeabgabe.

Bin aber auf jeden Fall sehr zufrieden bisher. Mehr am Wochenende.


Hallo gorgont.

Welche Lautsprecher verwendest du denn mit dem 3600er? Wird er im Betrieb sehr warm?
gorgont
Stammgast
#23 erstellt: 03. Nov 2010, 00:34
Hab im Moment ein BOSE System angeschlossen, will in Zukunft auf ein KEF System umrüsten aber erst nachdem ich mit meiner Ausbildung fertig bin.
Das Gerät produziert eine leichte Abwärme wenn Bravia Sync und HDMI Signaldurchschleifung eingeschaltet ist.
Sind eure 3600ES komplett kühl wenn der AMP auf A.Standby (also HDMI Durchschleifung, Bravia Sync, etc.) steht.
Christian_K
Stammgast
#24 erstellt: 17. Nov 2010, 22:53
Hallo STR-DA3600ES-Nutzer!

Ich hätte eine Bitte an Euch.
Ich besitze den Vorgänger, den STR-DA3500ES und bin eigentlich voll zufrieden. Bis auf ein kleines Detail. Dazu hatte ich hier im Forum auch schon eine Frage gestellt, allerdings keine Antworten erhalten. Nun hoffe ich auf euch. Vielleicht könnt ihr mir auch meine Frage beantworten:

Seit ein paar Monaten habe ich den oben erwähnten Receiver. Bin bis jetzt sehr zufrieden. Allerdings habe ich eine Frage bzw. ein Verständnisproblem bezüglich dem Zuordnen der Eingänge im receivereigenen Menü.

Beispiel: Ich habe einen Sony BluRay-Player. Diesen habe ich an den Eingang "HDMI3" angeschlossen.

Im Receiver-Menü kann man unter dem Menüpunkt "Input Assign" die Eingänge zuordnen. Also möchte ich BluRay den Eingang HDMI3 zuordnen. Hier kann man HDMI aber nur als Videoeingang zuordnen, als Toneingang steht HDMI nicht zur Verfügung.
Schalte ich nun mit der Fernbedienung des AV auf BluRay erscheint das Bild des Players, NICHT aber der Ton!
Schalte ich mit der Fernbedienung aber direkt auf den Eingang HDMI3 erscheint Bild UND Ton!
Ein Schönheitsfehler stellt sich hier aber nun ein. Ich kann den BluRay-Player mit der AV-Fernbedienung nur steuern wenn ich den Receiver zuvor auf "BluRay" stelle.

Ich habe dazu schon den Sony-Support kontaktiert. Dieser schrieb nur das ich den Receiver zwecks Reparatur einsenden soll (ohne Erklärung oder sonstige Infos). Bevor ich das mache möchte ich vorab mal hier nachfragen ob das Verhalten des Receivers so in Ordnung ist, ich vielleicht einen Bedienungsfehler mache oder tatsächlich ein Defekt vorliegt.

Vielleicht ist dieses "Problem" ja auch beim 3600er vorhanden?

Gruß
Chris
Bobby15230
Stammgast
#25 erstellt: 18. Nov 2010, 09:36
Hallo Chris!

Habe dein Problem zwar verstanden - kann es aber irgendwie nicht nachvollziehen. Warum sollte man ein am HDMI-Eingang angeschlossenes Gerät (in deinem Fall einen BluRay-Player) noch zusätzlich einem anderen (analogen) Eingang zuordnen?

Meine Konstellation ist die Folgende: BluRay-Player (S5000) am HDMI-Eingang 1; wenn man will, kann man diesen sogar noch umbenennen (Z.B. "BluRay"). Am Player selber (und nur hier!) habe ich die HDMI-Steuerung aktiviert und alles funktioniert bestens --> auch die Steuerung des Players mit Hilfe der Fernbedienung vom Receiver.

Vielleicht reden wir jetzt auch aneinander vorbei?! Für diesen Fall einfach nochmal melden, okay!?

Gruß Bobby
Christian_K
Stammgast
#26 erstellt: 19. Nov 2010, 09:00
Hallo Bobby,

was halt zumindest bei mir nicht funktioniert ist das Problem mit der Fernbedienung. Wenn ich bei der AV-Fernbedienung auf HDMI 3 schalte dann habe ich Bild und Ton des BluRay Players, aber NICHT die Tastenbelegung! Ich kann also nicht Vorspulen, Kapitelwahl, usw.
Wenn ich per AV-Fernbedienung auf BluRay schalte habe ich die volle Tastenbelegung, allerdings KEINEN Ton.

Einen analogen Eingang möchte ich nicht zuweisen, mein Ziel wäre es mit der AV-Fernbedieung auf "BluRay" zu schalten, Bild UND Ton zu haben und dabei die volle Tastenbelegung zu haben.

Gruß
Chris


[Beitrag von Christian_K am 19. Nov 2010, 09:02 bearbeitet]
Bobby15230
Stammgast
#27 erstellt: 19. Nov 2010, 13:49
Hallo Chris,

so wie Du das beschreibst, kann das m.M. auch nicht funktionieren: Du sagtst, Du wählst auf der FB die <BD>-Taste und wunderst Dich, dass kein Ton aus der Anlage kommt. Hab´ ich das bis hierher richtig verstanden? Aber wenn Du keine Verbindung vom BR-Player zum analogen Eingang (Cinch-Buchsen - und nur dieser analoge Eingang wird durch Drücken der <BD>-Taste aktiviert) gesteckt hast, kann bei der Anwahl natürlich auch nichts wiedergegeben werden. Zudem würde bei Verwendung dieses (analogen) Eingangs lediglich ein 2.0-Signal (also STEREO) hörbar werden.

Nein, dein Problem ist m.E. nach nur über die HDMI- (oder auch CEC-) Steuerung zu lösen. Hierbei wäre zunächst mal von Interesse, welcher Typ dein BluRay-Player ist. Du sagtest zwar von Sony, aber unterstützt er auch die "BRAVIA Sync"-Funktion? Gerade daran scheiterts nämlich bei den Geräten der ersten Generationen. Die konnten dann zwar Ton- und Bildsignale über HDMI ausgeben, waren den Steuersignalen gegenüber ahnungslos.

Solltest Du aber ein BluRay-Player neueren Datums besitzen, sollte dies kein Problem mehr darstellen. Man muss dann lediglich darauf achten, dass im Menü die HDMI-Steuer-Funktion aktiviert ist. Wie schon gesagt, bei mir hat es genügt, dies nur beim BR-Player zu tun. Aber vielleicht musst Du es bei Player UND Receiver einschalten!? Danach MUSS es dann funktionieren, tut´s bei mir ja auch! Wenn nicht, kann man davon ausgehen, dass eines der beiden Geräte eine "Macke" hat oder, anders ausgedrückt, Probleme mit eben dieser HDMI-Steuerung vorliegen.

Welches von den beiden Dir einen Strich durch die Rechnung macht, ist aus der Ferne nur schlecht nachzuvollziehen. Man könnte die Fehlerquelle einkreisen, in dem Du Dir mal einen anderen (neuen) BluRay-Player ausleihst und das Ganze damit testest. Vielleicht ist in deinem Bekannten- oder Freundeskreis ein solches Gerät mal für einen Tag zu bekommen?

Ich drück´ Dir die Daumen, dass es klappt und warte auf einen positiven Bescheid!

Gruß Bobby
Christian_K
Stammgast
#28 erstellt: 19. Nov 2010, 20:40
Hallo Bobby,

vielen Dank für deine Mühen!
Mein BR-Player ist der BDP-S570. Der unterstützt natürlich die CEC-Steuerung.

Du bist also der Meinung das NUR mit den HDMI-Tasten auf der AV-Fernbedieung auch der Ton via HDMI geschaltet wird?
Das halte ich persönlich dann aber für eine sehr fragwürdige Einschränkung seitens des Sony. Wenn es aber bei deinem Gerät auch so ist dann dürfte das somit kein Fehler sein und du hast mich damit in sofern auch beruhigt. Zur Info, der Sony-Support forderte mich ja zum einsenden des Receivers auf ohne genauere Angaben zu machen.

Die CEC-Steuerung habe ich übrigens deaktiviert da ich die ganze Anlage über meine Harmony steuere. In sofern habe ich keine Einschränkungen, ich fragte mich halt nur immer wieder ob mein Gerät nicht einen Defekt hat.

Danke und Gruß
Chris
Svensonc2010
Gesperrt
#29 erstellt: 26. Dez 2010, 02:00
Hat eigentlich wer den 5600er schon gesehen?
Ich suche, finde aber nix in D. bis auf der Sonyseite direkt, wo man wohl bestellen kann... aber irgenwie geht da die Hälfte ins Nirvana auf der Seite....
Bobby15230
Stammgast
#30 erstellt: 27. Dez 2010, 10:24
Ich denke mal, dass sich das genauso wie mit dem 3600er verhält - in keinem Geschäft real zu erleben, aber bei Nachfrage sicherlich bestellbar!
Man kauft somit die berühmte "schwarze Katze im Sack". Hat mich aber nicht davon abgehalten, beim 3600er so zu verfahren und bin (dem Himmel sei´s gedankt) auch nicht enttäuscht worden!
Svensonc2010
Gesperrt
#31 erstellt: 27. Dez 2010, 12:08
Dachte ich mir beinahe.
Ich verstehe das nicht...

Ich werde mal bei Sony direkt mein Glück versuchen....
der 5600er hat es mi angetan.
Upgrade vom 5000er Digitalo auf den...schade, dass es keine neuen Digitalos momentan gibt


[Beitrag von Svensonc2010 am 27. Dez 2010, 12:08 bearbeitet]
Bobby15230
Stammgast
#32 erstellt: 28. Dez 2010, 16:37
Mir ist auch schleierhaft, was der Sony-Vetrieb im Moment da für ein Spiel treibt!?

So steht auf der deutschen Homepage von Sony derzeit beim 3600er "Zurzeit nicht lieferbar", lediglich bei dem großen 5600er ist ein UVP (2499,00 Euro) mit dem Vermerk "Lieferbar" angegeben.

Soll der 3600er etwa schon wieder aus dem Programm genommen worden sein? Ist doch erst zur IFA in diesem Jahr vorgestellt worden und dananch "in den Handel" gekommen. Da habe ich ja noch einmal Schwein gehabt, wenn dem so sein sollte ...
celle
Inventar
#33 erstellt: 28. Dez 2010, 22:11

Upgrade vom 5000er Digitalo auf den...schade, dass es keine neuen Digitalos momentan gibt


Willst du das wirklich tun? Das ist doch eher ein Downgrade (der 3600ES entspricht eher der alten QS-Serie). Allein von der Optik her und der 5000er hat auch mehr Kraft.
Wenn dann schon den 5600ES, eher den 6400ES.

Ich hoffe das Sony mit der ES-Serie bald wieder an alte Zeiten anknüpft, S-Master Pro und evtl. mal einen gescheiten Nachfolger zum Boliden DA9000ES. Allein das man die ES-Geräte nur noch in Schwarz anbietet, ist ein Schande.
gast3434
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 29. Jan 2011, 15:15
Hat hier jemand Informationen wie es mit dem 3600ES aussieht? Wird es den wieder geben? Im Ausland ist er ja verfügbar nur in Deutschland nicht?
Danke
Svensonc2010
Gesperrt
#35 erstellt: 01. Feb 2011, 19:02

celle schrieb:

Upgrade vom 5000er Digitalo auf den...schade, dass es keine neuen Digitalos momentan gibt


Willst du das wirklich tun? Das ist doch eher ein Downgrade (der 3600ES entspricht eher der alten QS-Serie). Allein von der Optik her und der 5000er hat auch mehr Kraft.
Wenn dann schon den 5600ES, eher den 6400ES.

Ich hoffe das Sony mit der ES-Serie bald wieder an alte Zeiten anknüpft, S-Master Pro und evtl. mal einen gescheiten Nachfolger zum Boliden DA9000ES. Allein das man die ES-Geräte nur noch in Schwarz anbietet, ist ein Schande.

Hi Celle.
Lt. Sony ist momentan kein S-Master Gerät angekündigt. Aber Deutschland fragt da ja leider nicht in Japan direkt nach.
Ich bin mit meinem 5000er eigentlich noch voll zufrieden.
Problem. HDMI fehlt. Der Netzwerkhub, den der 5600er hat, den könnte ich gebrauchen, da bei mir sich die Geräte mit LAN so langsam stapeln.
Auch kann der 5000er keine neuen Tonnormen und ist bei DP PLII ja stehen geblieben.
Der 6400er ist mir schon wieder zu "alt" bezogen auf bestimmte Sachen wie Hub, Anschlüsse etc.
Von daher wäre der 5600er denke ich die momentane bessere Alternative. Den 5000er könnte man dann im Schlafzimmer nutzen oder so....

Ich brauche einen Receiver, der die typischen Sony-Vorteile hat (Cinema Sound etc.) und eben die akt. Anschlüsse hat. Meinen alten DVD / SACD-Player habe ich analog noch am Receiver dran, da er ja keine HDMI hat und nur analog unterstützt in 5.1 (SACD). Der neue würde meinen akt. BD-Player dann via HDMI unterstützen, so dass ich den alten DVD Player "entsorgen" kann bzw. erstmal wegstellen kann....

War heute mal im MM. Da ist ja total tote Hose angesagt, was Sony Receiver angeht. Lediglich die DN-Serie war vertreten. Von allen and. Geräten keine Spur. Muss ich doch direkt über den Sony-Shop gehen und den UVP nehmen?

@gast
Das gl. Problem mit den and. Geräten.
Ich werde wohl nochmal dediziert bei Sony nachfragen, was das soll.


[Beitrag von Svensonc2010 am 01. Feb 2011, 19:06 bearbeitet]
schwarzweiß
Stammgast
#36 erstellt: 01. Feb 2011, 21:22
Ich habe im sony online shop angefragt, die vertreiben den da3600es gar nicht. die anderen daXXXX sind aber verfügbar zu den standardpreisen.
ich soll mich bezüglich dem 3600es an sony deutschland wenden, aber die haben auf meine mail noch nicht geantwortet...
wenn jemand infos bekommt wäre es toll wenn er die hier kund tut!
danke
Svensonc2010
Gesperrt
#37 erstellt: 01. Feb 2011, 21:29
Ach, der Sony-shop wird gar nicht von sony betrieben?
Jetzt verstehe ich nur noch Bahnhof.

/edit
Mail geschrieben, auch in Bezug auf den Shop und ich werde dann berichten, warum das alles so ist wie es ist.


[Beitrag von Svensonc2010 am 01. Feb 2011, 21:39 bearbeitet]
schwarzweiß
Stammgast
#38 erstellt: 01. Feb 2011, 21:46

Svensonc2010 schrieb:
Ach, der Sony-shop wird gar nicht von sony betrieben?


Tja, das dachte ich auch

Die Antwortmail:
"Sehr geehrter Herr XXXXXXXXXXXX,

vielen Dank für Ihre Email.

Da dieses Produkt nicht über uns verkauft wird, können wir es leider nicht beantworten. Ich empfehle Ihnen dieses direkt bei Sony Deutschland unter 01805 25 25 86 anzufragen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Sony Store Online
XXXXXXXXXX"
Svensonc2010
Gesperrt
#39 erstellt: 01. Feb 2011, 22:24

Finde ich enorm peinlich. Anstatt die einfach mal selber nachfragen, warum das so ist....
Na ja. Service-Wüste Deutschland halt.

Ich hatte auch mal Fragen gestellt, die aber nur Sony Japan beantworten konnte. Meinste, der dt. Support stellt die Anfrage einfach mal an Japan? Nö. Man bekommt ne Antwort, die man eh weiss....
schwarzweiß
Stammgast
#40 erstellt: 03. Feb 2011, 15:45
Was für ein SCHEIßLADEN!

ich glaube ich kaufe doch keine Sony Produkte mehr!

Gerade mit der kostenpflichtigen Hotline telefoniert (da wird man von der kostenlosen hingeleitet) um das zu erfahren was auch auf der Homepage steht. "Gerade nicht verfügbar".
Wann oder warum die Dinger nicht verfügbar sind weiß wusste der sehr gelangweilt sprechende Typ nicht. "Wir haben kein Lager in Deutschland, die Produkte kommen aus dem EU Ausland. Das weiß keiner wann die kommen."
EY HALLO? NEIN DANKE. EIN KUNDE WENIGER BEI SONY.
Svensonc2010
Gesperrt
#41 erstellt: 03. Feb 2011, 21:14
Habe noch keine Antwort bekommen aber mit SO einer Antwort werde ich mich nicht abspeisen lassen.
Scheint so, als wäre der "Support" auch nur ne 0815 Callcenterklitsche ausm Hinterhof.

btw. Ich empfinde diese Antwort als Frechheit.
Ich hatte sowas schonmal gehabt. Habe ne schriftliche Beschwerde eingereicht bei Sony und dann habe ich ne ordentliche Eklärung erhalten.


[Beitrag von Svensonc2010 am 03. Feb 2011, 21:15 bearbeitet]
schwarzweiß
Stammgast
#42 erstellt: 06. Feb 2011, 17:03
schon was neues`?
Svensonc2010
Gesperrt
#43 erstellt: 06. Feb 2011, 18:33
Nein.
Das kann ne Woche dauern. Ich hoffe, die suchen ne ordentliche Antwort, ansonsten geht das Posting postwendent zurück.
Svensonc2010
Gesperrt
#44 erstellt: 07. Feb 2011, 21:40
Es gibt News. Lest selbst.



...gern nehmen wir uns Ihrer Anfrage in Bezug auf die AV Receiver an.

Von dieser Stelle aus möchten wir Ihnen unsere Sony Deutschland Partner empfehlen. Unter www.sony.de/partner mit der Auswahl Bravia Premium Partner, haben Sie die Möglichkeit nach Sony Deutschland Partnern in Ihrer Umgebung zu suchen.

Des Weiteren bitten wir Sie, uns Ihre Kontaktdaten (Adresse und Telefonnummer) zu senden. Somit haben wir die Möglichkeit eine Verfügbarkeit in Ihrer Umgebung zu prüfen.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weiter geholfen zu haben. Für weitere Anfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Kann es sein, dass die das Problem gar nicht verstehen?
Zum Sony-Shop. Null Antwort.
Das Ding geht retoure. Ich empfinde solche Antworten als absolute Frechheit. Offenbar muss ich mich mal wieder beschweren.

WARUM helfen die wenigsten Support-Abteilungen mit ordentlichen Antworten? Warum wird sowas immer von einem selber verlangt, verlange ich mal was, dann kommt sowas bei raus?

Was bringt mir es, wenn die mir MM und Saturn nennen, wenn ich nochmals nachfrage, die die Geräte aber gar nicht da haben?


[Beitrag von Svensonc2010 am 07. Feb 2011, 21:41 bearbeitet]
schwarzweiß
Stammgast
#45 erstellt: 07. Feb 2011, 21:46
guck mal was ich bekommen habe, da haben wir "unterschiedliche" antworten bekommen


Sehr geehrte(r) Mr XXXXXXXXX,
vielen Dank für Ihr Interesse an unseren STR-DA3600ES und den Bezugsquellen.
Wir haben das Ziel die qualitative Vermarktung unserer Produkte sicherzustellen. Hierzu gehören eine kompetente Beratung, zusätzlicher Service und eine verlängerte Garantie.
Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, Ihnen als Konsument klar ersichtlich zu machen, bei wem Sie dies erhalten – bei Ihrem Sony Deutschland Partner. Denn wir unterstützen unsere Partner gezielt darin, für Sie qualitativ hochwertige Produkte und Leistungen anzubieten. Ihre Vorteile beim Sony Deutschland Partner:

- Fachkundige Beratung durch geschulte Mitarbeiter
- Große Auswahl an neuesten Produkten von Sony
- Live-Demonstrationen von Sony Produkten vor Ort
- Individuelle Beratung zu allen Service- und Garantiefragen
- Neueste Broschüren und Kataloge zum Mitnehmen
Darüber hinaus erhalten Sie nur beim Sony Deutschland Partner:
- erweiterte Garantieleistungen
- den Sony inhome Service für BRAVIA TV’s
Es ist daher für Sie als Kunden einfacher geworden den Sony Deutschland Partner zu erkennen, der Ihnen den Service bietet, den Sie erwarten. Alle Informationen zum Sony Partner Programm inkl. einer Übersicht aller Sony Deutschland Partner finden Sie hier:

http://www.sony.de/partner

Wir hoffen, dass Ihnen die Informationen weiter geholfen haben.
Für weitere Anfragen stehen wir Ihnen gerne wieder zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Sony Deutschland GmbH


tja, die tolle händlersuche ist voll für den ar***, wo der nächste saturn und MM ist weiß ich auch so ;-)
und die händler die da angezeigt werden führen keine sony produkte, siehe mm und saturn... keine sony avr mehr...
war am wochenende im Saturn und auch die könnten den nur für uvp anfragen.
sehr sehr enttäuschend. ich hoffe dass das nicht bei allen marken so ist..., die lesen die mails echt nicht

scheint aber so, als wenn die ES Produkte nicht mehr im freien Markt vertrieben werden, sondern nur noch auf bestellung oder in sony stores (da gibt es doch nur einen in dland oder!?)

ich kaufe jetzt keinen sony avr...


[Beitrag von schwarzweiß am 07. Feb 2011, 21:49 bearbeitet]
Svensonc2010
Gesperrt
#46 erstellt: 07. Feb 2011, 22:33
Genau DIE Antwort benötige ich ja.
Entweder sie sind im freien Handel verfügbar oder nicht.
Bisher kamen nur Wischi-Waschiausreden. Da brauche ich keinen Support. Das hätte ich hier genauso gut posten können.
Na ja, ich werde mich mal direkt beschweren und das ganze sollen die mal eskalieren lassen. Mal sehen was passiert.
Bobby15230
Stammgast
#47 erstellt: 10. Feb 2011, 18:12
Hallo Leuts,

eine gute und eine schlechte Nachricht:
Zuerst die Gute: Lt. Sony-Homepage ist der 3600er ab sofort wieder "verfügbar", was auch immer das bedeuten mag!? (Also auch sofort LIEFERBAR ???)

Jetzt die Schlechte: Dafür gibt's beim großen Bruder DA5600 einen Engpass, der zu Lieferproblemen führt!

So langsam hat man den Eindruck, das Sony-Vertriebsnetz einschl. Personal und Logistik wurde in der "DDR" entwickelt und ausgebildet. Wenn's nicht so traurig wär', könnte man sich darüber totlachen!
Targond
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 13. Feb 2011, 20:44
Hallo allerseits,

eine Frage - wo kann man den 6400er noch kaufen? Im I-Net bzw. eBay und Co. findet sich nix... jemand zufällig einen Tipp?

Auch den 5600er finde ich net in den einschlägigen Onlineshops.

Danke sehr für jeden Hinweis.

Targond

...bekennender Sony Fan
schwarzweiß
Stammgast
#49 erstellt: 14. Feb 2011, 01:53
so wie ich das von sony verstanden habe, wird die premium serie nur noch von premium partnern verkauft...
enso+
Neuling
#50 erstellt: 16. Feb 2011, 21:45
Und diese Permium-Shops gibt es z.Zt. nur in Berlin und Muenchen. Und die ES Geraete auch nur nach terminliche Vereinbarung ueber die SONY Hotline.

Nebenbei, die 3600 sind beim Sony Onlineshop schon wieder aus.
Bobby15230
Stammgast
#51 erstellt: 17. Feb 2011, 14:50
... bin ich froh, dass ich einen erwischt habe und dieses gute Stück bei mir daheim steht ...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony STR-DA3600ES Verfügbarkeit
almkicker am 28.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  11 Beiträge
STR-DA5600ES iPhone/iPad Fernbedienung
ölu am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  6 Beiträge
Neue Sony STR-DA5600ES, STR-DA3600ES, STR-DN2010 3D HD Receiver Erfahrungsberichte
schups am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  6 Beiträge
Einstellungsfragen zu Sony STR-DA3600ES
FrankZander am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  7 Beiträge
STR-DB790 QS oder STR-DA3600ES
mclord1974 am 08.04.2011  –  Letzte Antwort am 18.04.2011  –  3 Beiträge
Unterschiede Sony STR-DN2010 und Sony STR-DA3600ES?
Ramrod81 am 13.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  6 Beiträge
Wo kann ich STR-DA3600ES kaufen?
vladi86 am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  14 Beiträge
Sony STR-DA5600ES Netzwerk-Standby braucht viel Strom?
mclord1974 am 03.10.2011  –  Letzte Antwort am 31.10.2011  –  4 Beiträge
SONY - STR-DA5500ES / STR-DA6400ES
hollomen am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  19 Beiträge
Sony STR-DA5200ES + STR-DA3200ES
berti50 am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  44 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.818 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedmhuth
  • Gesamtzahl an Themen1.412.577
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.892.039

Hersteller in diesem Thread Widget schließen