Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Samsung HW-D700

+A -A
Autor
Beitrag
enzym
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Aug 2011, 16:41
Hallo zusammen,

ich interessierte mich eigentlich für den Samsung HW-C700 ( Link), habe aber den gesehen, dass vermutlich ein Nachfolger in den Starlöchern steht.
Ich mache einen Thread auf, um Informationen rund um den Samsung HW-D700 zusammenzutragen.

Features ggn. dem C700:
  • ARC (Audio Return Channel)
  • On Screen Display
  • Videokonvertierung: analog zu HDMI (1080p)
  • 2x HDMI out

Weitere Informationen:
Die meisten Angaben habe ich über die Amazon Produktseite (Link oder Datenblatt).

Erscheinnungsdatum:
k.A., ggf. in 1-2 Monaten?

Preis:
~ 400 EUR.

Wer hat noch weitere Informationen (z.B. Bilder von innen/Rückansicht)?
Gibts von Samsung was Offizielles?

beste Grüße
Christian
enzym
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 31. Aug 2011, 21:15
Update (leider kann ich den alten Beitrag nicht editieren):

Wahrscheinlich verfügbar ab KW36/2011 (05.09-11.09.2011), laut einiger Internetshops.

Preise liegen z.Z. grob zwischen 330€ und 400€.

EDIT:
Inzwischen sind Informationen über die Samsung Seite verfügbar, u.a. das Handbuch


[Beitrag von enzym am 31. Aug 2011, 21:26 bearbeitet]
enzym
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Sep 2011, 12:57
Neuer Zwischenstand:

Mein Samsung ist angekommen.
Leider höre ich auf der rechten Frontbox ein ständiges Fiepen ...

Schreibe später mehr, wenn Ihr Fragen habt ... dann los.

beste Grüße
Christian
adionea
Neuling
#4 erstellt: 10. Sep 2011, 11:37
Hallo Christian,
Ich interessiere mich auch für diesen Receiver, ich finde er bietet ein sehr gutes Preis-Austattungsverhältnis. Es gibt leider bisher keine Reviews im Internet, um die gesamte Leistung des Receivers zu bewerten.

Ich hab ein paar Fragen für dich:
Die Test über HW-C700 sagten alle, dass er ein bischen synthetisch klang, ist das gültig für den HW-D700?
Was kanst du noch über das Einmesssystem, die Pegelfestigkeit, die Grobdynamik sagen?
Wie sieht das Bild aus, gibt es Verluste oder Störungen bei der Bildübertragung? Hast du auch schon 3D probiert?
Insgesamt bist du zufrieden mit dem Gerät?
Kanst du eine Rückansicht posten?

Ich hoffe du hast das Problem mit der rechten Frontbox behoben.

Danke für deine Antworten.
Adi
enzym
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Sep 2011, 22:23
Hallo,

ich versuche Mal ein bißchen meine Eindrücke zu schildern.

Vorab vielleicht noch: Ich habe bisher kein RICHTIGES 5.1 (7.1) Soundsystem besessen (von Brüllwürfeln abgesehen) und ich kann momentan aus nachbarschaftlichen Gründen nicht wirklich die Grenzen ausloten.

a)Klang
Das icht meines Erachtens wirklich schwierig, weil hier im Hifi-Bereich immer Unterschiede gehört werden, die es für mich nicht gibt. Ich habe auch verschiedene Reviews zum C700 gelesen und dort wurde der Klang als kalt, clean & synthetisch beschrieben (in meinen Augen deshalb, weil die Reviewer Ihre Leser für Vollidioten halten und die Merkmale beschreiben, die ein Idiot von einer "Digitalverstärkung" erwartet). Also auf Deutsch, ich gehöre nicht zu den Leuten, die "Kabel hören können".
Wenn ich dem Klang irgendein Attribut geben soll, dann wäre es am ehesten "kraftvoll"/"impulsiv".

b)Einmeßsystem
Leider wenig Vergleiche, hat bei mir aber nicht so gut funktioniert. Problem ist, dass ich sehr voluminöse Frontboxen und nur kleine Rearboxen (optik) angeschlossen habe.
Das Einmessen ist nebenbei brüllend laut.

c)Bild
Absolut störungsfrei, 3D habe ich nicht. Interessant ist vielleicht, das das Menu nicht über dem aktuellen Bild lieg sondern anstatt des Bildes angezeigt wird (dauert immer 1-2 Sekunden)

d)Rückseite
Samsung HW D700 Back



ARC arbeitet einwandfrei, der Verstärker geht mit dem Fernseher (Toshiba) an und die Lautstärke läßt sich über die TV Fernbedienung bedienen.

Der Receiver braucht im Betrieb (Zimmerlautstärke) 30W, minimal ca. 27. HDMI Signale werden nur im Betrieb durchgeschleift.
Im Standby sind es nur ca. 0,5W.
Der Receiver wird bei Zimmerlautstärke nichtmal handwarm.

Die Stereo Pre-Outs sind unbrauchbar, da Sie nur analoge Quellen (also z.B. kein HDMI) wiedergeben können.

beste Grüße
Christian
enzym
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Sep 2011, 15:45
OK,
also grundsätzlich lassen sich PreOut über Spannungsteiler "nachrüsten", wie im Selbstversuch probiert.
(Das geht ja im Prinzip bei jedem Verstärker, hier war es für mich deshalb nicht klar, weil es sich ja um eine ClassD Endstufe handelt.)

Habe aber jetzt erstmal von meinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht, der der Samsung wie beschrieben nach dem Anschalten in den ersten Minuten auf dem rechten Frontkanal fiepte.
Der nächste ist aber schon geordert.

beste Grüße
Christian
schweizer22
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Sep 2011, 19:45
Christian, ich finde deinen Beitrag höchst interessant. Stelle ich mir doch zur Zeit eine Anlage zusammen. Das heißt ich habe angefangen mit dem Samsung BD-D6900 mit DVB-C Receiver.
Nun schaue ich mich um nach einem passenden Surround-Verstärker (Receiver). Gut wäre ein Samsung, da er zur Fernbedienung passt. Ich habe meine Medien auf externer Festplatte am BD-Player. Und ich hasse es mit vielen Fernbedienungen zu hantieren.
Also lese ich regelmäßig deinen Thread um mehr über den HW-D700 zu erfahren.
Als Lautsprechersystem habe ich die Heco Victa im Auge.

Danke und ciao

peter
enzym
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Sep 2011, 21:11
Anfrage bei Samsung:
Ich hatte Samsung mit Bitte um Zusendung eines Schaltplans angeschrieben. No way!
Der trottlige Kunde (ich) bekommt zu hören "Leider ist es nicht möglich, Ihnen einen Schaltplan zukommen zu lassen.". Auf direkte Nachfrage meinerseits wird dann mitgeteilt, dass ein Schaltplan selbstverständlich vorhanden ist, Sie diesen aber nur dem eigenen Service zur Verfügung stellen.
Andere Hersteller mögen es genauso halten, für mich aber erstmal ein fetter Minuspunkt für Samsung. No dazu scheint es in Deutschland genau einer Service-Werkstatt zu geben, welche den Samsung checken/reparieren könnte.

@Peter:
Also die Steuerung sollte tatsächlich problemlos sein. Samsung schreibt auch in der Anleitung, das mit der Receiver Fernsteuerung automatisch (ohne weitere Einstellung) ein Samsung DVD-Player, Samsung BluRay-Player und Samsung TV mitgesteuert werden kann.
Zu den Lautsprechern kann ich nix sagen, kenne mich da nicht aus.

Allgemein/Optik:
Der Vorgänger (C700) wurde besonders wegen seiner cleanen und hochwertigen Optik gelobt.
Das kann ich fü den D700 so nicht unterschreiben. Bei dem Receiver ist die gesamte Front aus Plastik und meiner Meinung erkennt man das auch. Das VFD-Display ist ein einzeiliges Segment Display und kein höherwertiges, mehrzeiliges Dot-Matrix Display.
Am schlimmsten sind bei meiner Aufstellung aber die beiden Drehknöpfe (und damit ist nicht die "günstige" Haptik gemeint).Beide Knöpfe haben am Rand eine 45° Phase (also der Knopfrand ist kein 90° Winkel, sondern zwei 45° Winkel), welche verchromt ist. Abgesehen davon, dass Chrom hier nicht hinpaßt, reflektieren diese schräg einfallendes Licht total ungünstig. Sobald der neue D700 da ist, mache ich mal ein Bild davon.

Also insgesamt finde ich die Optik (bis auf die furchtbare verchromte Phase) ganz OK, sieht allerdings "preisgünstig" aus.


beste Grüße
Christian
Samius
Stammgast
#9 erstellt: 29. Sep 2011, 13:06
Wenn man ein Film schaut in Dolby Digital 5.1 steuert der Samsung alle Boxen im 7.1 Modus an.

Und ist es möglich alle Boxen separat mhz einzustellen?

Und wann gibt es ein Test bei Area DVD.:)

Und hat er Front Presence oder Zone 2 Lautsprecher dazu?


[Beitrag von Samius am 29. Sep 2011, 13:08 bearbeitet]
enzym
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Sep 2011, 22:41

Samius schrieb:
Wenn man ein Film schaut in Dolby Digital 5.1 steuert der Samsung alle Boxen im 7.1 Modus an.

Keine Ahnung, habe nur ein 5.1 Setup. Ich sehe auch keinen rechten Vorteil in zwei weiteren oberen Lautsprechern.


Samius schrieb:

Und ist es möglich alle Boxen separat mhz einzustellen?

Nein, es ist nur möglich pro Box "Large" oder "Small" einzustellen, zusätzlich kann man die Trennfrequenz vom Subwoofer zwischen 60Hz und 180Hz einstellen.


Samius schrieb:

Und hat er Front Presence oder Zone 2 Lautsprecher dazu?

Frage habe ich nicht verstanden. Zone 2 PreOut sind so nützlich wie Akne.

beste Grüße
Christian
Samius
Stammgast
#11 erstellt: 29. Sep 2011, 22:59
unnötiges Komplettzitat bei Direktantwort entfernt

Wenn ich vorne noch zusätzlich 2 Boxen anschließen kann ist das doch Super...:)

Ansonsten leider kein AVR für mich.


[Beitrag von vstverstaerker am 31. Okt 2011, 13:02 bearbeitet]
enzym
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Sep 2011, 09:07
in der oben verlinkten Anleitung (Seite 15) stehts: die beiden zusätzliche Kanäle lassen sich nutzen für:
- Rückwärtige Surround-Lautsprecher (SBL & SBR mit Dolby Pro Logic IIx)
- zusätzliche Front-Lautsprecher (FHL FHR mit Dolby Pro Logic IIz)
- BiAmping der Front-Lautsprecher

beste Grüße
Christian
Samius
Stammgast
#13 erstellt: 30. Sep 2011, 12:52
Und wie soll das gehen bei nur Sieben Anschlüsse? Hast Du eine Idee?
Der Onkyo hat meistens 9 Hintere Anschlüsse
für Front Presence oder Zone 2 Lautsprecher dazu...
Samius
Stammgast
#14 erstellt: 30. Sep 2011, 12:56


[Beitrag von Samius am 30. Sep 2011, 13:42 bearbeitet]
enzym
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Okt 2011, 20:19
Die drei aufgezählten Möglichkeiten können nicht gleichzeitig genutzt werden, also besteht die Möglichkeit die beiden zusätzlichen Kanäle für 2 zusätzliche Fronts oder 2 zusätzliche Backs oder für BiAmping zu nutzen.

Die Zone2 wird unabhängig davon (wie beschrieben) nur als PreOut zur Verfügung gestellt, benötigt also noch einen Verstärker.
Samius
Stammgast
#16 erstellt: 01. Okt 2011, 21:32
Das ist Interessant daran sollte man Denken.


[Beitrag von Samius am 01. Okt 2011, 21:32 bearbeitet]
Samius
Stammgast
#17 erstellt: 12. Okt 2011, 13:29
Wie ist die Detaillierung im Surround Modus?

Und gibt es einen Review oder Test? Oder bei Area DVD?
svenmum1
Stammgast
#18 erstellt: 19. Okt 2011, 18:08
Gestern wurde bei Area DVD ein Test veröffentlicht.
Hier gibt es alles.
Getestet wurde allerdings das Receiver/Boxensystem HW-D770S.
Für einen Straßenpreis von 430€ absolut in Ordnung.
Samius
Stammgast
#19 erstellt: 22. Okt 2011, 12:49
Hey Danke!

Musst mal schauen die haben einfach Tesafilm genommen ob das hält bei Wärme und wie sieht es im Brand Schadensfall aus?
Mal das Bild dazu:
http://www.areadvd.d..._AVR_Innenleben1.jpg
ROTERBRECHER
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 14. Nov 2011, 15:15
Hi,ich habe diesen AVR (in Verb.mit UE40C8790 und BD-C 6900)auch seit einem Monat und bin mit dem Gerät soweit hochzufrieden.
Einzig 2 Kritikpunkte wären da.
Und zwar wird das Gerät mit einer "Zone 2"-Option beworben,was sich in"live"meines Erachtens nach aber als blanker Nepp entpuppt,denn es handelt sich dabei lediglich um einen durchgeschleiften Chinch-Line Out für die Analogkanäle,statt der Möglichkeit;nichtbenutzte interne Endstufenkanäle für andere Quellen oder als LFE Endstufen für passive Sub`s konfigurieren/nutzen zu können.

Desweiteren verdient die Helligkeit des Displays einen Kritikpunkt.
Es kann "Hell/Dunkel"eingestellt werden und ist selbst in der "Hell"-Stellung tagsüber fast nicht ablesbar,so dunkel ist das.

Kann das jemand bestätigen oder ist an meinem Gerät was faul?

Die Helligkeit des OFF/ON-Symbols ist hingegen richtig hell-so wie man sich das für das Hauptdisplay eigentlich wünschen würde...

Um wenigstens eine Gleiche Helligkeit-oder bessergesagt"Dunkel"-heit der Displays von BluRayDiskplayer und AVR zu haben musste ich den AVR auf"Hell"stellen und den BluRayPlayer auf Dunkel dimmen ,sodass die Ablesbarkeit tagsüber absolut zu wünschen übrig lässt.

Das ist doch nicht normal-oder?

Viele Grüsse-Stefan


[Beitrag von ROTERBRECHER am 14. Nov 2011, 15:16 bearbeitet]
enzym
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Nov 2011, 14:26
Hallo Stefan,

tatsächlich ist das Display relativ dunkel, auch bei mir. Insofern scheint Dein Gerät Stand der Technik zu sein.

Die "Zone 2" Option ist übrigens noch nutzloser, als Du beschreibst:
- es werden nur analoge!! Eingäge wiedergegeben (also bleibt z.B. alles stumm, was über HDMI reinkommt)
- die Lautstärke wird nicht angepaßt, Signal hat also unabhängig von der Receiverlautstärke immer Maximalpegel

Grüße
Christian
SlickVick82
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 25. Nov 2011, 17:03
Hi Leute.

Habe mir den HW-D700 gekauft in Verbindung mit einem UE55D7090 und einenem BD-D8500.

Ich habe nun das Problem dass ich es nicht hin bekomme dass mir das Menü des HW-D700 auf meinem LED TV angezeigt wird. Kann lediglich das Menü auf dem Display des Receivers anzeigen lassen. Alle Geräte sind über HDMI und Anynet+ miteinander verbunden.

Hat irgendjemand eine Lösung für dieses Problem?

Danke und MfG
Sven
svenmum1
Stammgast
#23 erstellt: 25. Nov 2011, 17:45
Wenn alles mit HDMI verbunden ist gehst Du am TV einfach auf den Eingang des BD Players und schaltest den Player aber nicht mit ein bzw. schaltest Du Ihn aus.
Dann jeht das.
SlickVick82
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 28. Nov 2011, 18:49
Hi.
Danke erstmal.
Das Osd vom Bd Player wird mir ja angezeigt. Es geht um das Osd des AV Receivers.

Desweiteren habe ich noch das Problem dass sich der Receiver nicht zusammen mit dem tv einschaltet, wenn ich ab PS3 oder Bd Player einschalte schaltet sich der AV Receiver jedoch ein. Nur beim tv nicht.
ROTERBRECHER
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 28. Nov 2011, 21:07
Ja dass sich der Reciever mit dem TV trotz Anynet nicht mit einschaltet,sondern nur Aus,damit müssen wir leider leben.Hat Samsung aus unergründlichen Gründen so verbrochen...
Um das OSD des Recievers bei TV-Betrieb sehen zu können musst Du bei Sourcewahl am TV auf HDMI2 bzw.den HDMI-Eingang schalten,mit dem der TV mit dem Reciever verbunden ist.Direkt im laufenden TV-Betrieb(also TV-Bild) geht das-warum auch immer-nicht.
Bei äusseren Quellen(ausser eingebauter TV-Tuner)kommt das Reciever-OSD immer direkt auf den Bildschirm oder besser gesagt Display
(das OSD-Bild erscheint etwas verzögert auf dem TV,nachdem man am Reciver das Setup/Menü aktiviert hat)
SlickVick82
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 29. Nov 2011, 01:56
Dann wäre meine logische schlußfolgerung dass es nur bei Geräten geht die über den HDMI Eingang mit dem Receiver verbunden sind. Werd mal versuchen den Receiver "auszutricksen" indem ich ihm einfach die tv arc HDMI --> Receiver HDMI Ausgang lasse und noch eine weitere tv HDMI --> Receiver HDMI eingang dazu gebe, also 2 Verbindungen tv-->Receiver erstelle. Mal schauen was er dann macht.
SlickVick82
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 30. Nov 2011, 17:39
Also das brachte auch keinen Erfolg. Naja, dann muß ich wohl damit leben...
svenmum1
Stammgast
#28 erstellt: 30. Nov 2011, 21:13
Wieso damit Leben, dass ist doch überhaupt kein Problem. Stelle den TV einfach auf einen Eingang der zwar belegt ist (damit nicht ausgegraut) aber imho das angeschlossene Endgerät nicht läuft. Dann hasst Du ein schwarzes Bild wo eine Einblendung steht, kein Signal oder so.
Wenn Du das siehst drückst du auf der Receiver Bediehnung die grüne Taste Setup und es geht los.
charru
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Dez 2011, 11:54
Hallo zusammen

erstmal, bin ganz neu hier

Beim Display beim HW-D700 habe ich das gleiche Problem. Viel zu dunkel.
Was auch nervt ist, das wenn ich den Fernseh einschalte, der Receiver nicht mit angeht.
Beim Ausschalten des Fernsehers schaltet sich der Receiver aber mit ab. Blöd gemacht von Samsung.
Wenn ich den BD einschalte, schaltet sich der Receiver mit ein ?!?!?!?
Alle Geräte sind mit HDMi und AnyNet+ verbunden.

Habt ihr da einen Trick auf Lager, damit sich der Receiver mit einschaltet?

Vom Sound her ist der Receiver OK. Nicht die Superklasse, aber für den Preis vollkommen in Ordnung.

Mein grösstes Problem momentan ist, das ich mit der Fernbedienung des Receivers den BD-D6900S nicht steuern kann. Habe schon alle Samsung-Codes ausprobiert. Nix geht. Der UE60D6500 lässt sich mit der Fernbedienung des Receivers ohne Probleme steuern.
Mach ich da was falsch?
Habe auch schon eine Anfrage an Samsung geschickt, warum sich der BD nicht mit der FB des AVR bedienen lässt. Leider noch keine Antwort.
SlickVick82
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 12. Dez 2011, 21:09
@svenmum1
Das mit dem OSD hab ich ja schon geklärt,

Das Problem mit dem ich leben muss ist eher dass der Receiver sich nicht zusammen mit dem TV einschaltet.
enzym
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 13. Dez 2011, 17:38
Also bei mir schaltet sich der Receiver mit dem TV ein (und ich habe einen Toshiba TV, keinen Samsung).
Jetzt ist die Frage, warum es bei Euch nicht klappt.
charru
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 14. Dez 2011, 10:25
Gute Frage....
Wenn ich den Panasonic-BD einschalte, schaltet sich der Fernseh und der Receiver mit ein.
Wenn ich nur den Fernseh einschalte, bleibt der Receiver aus !!!???!!!!!
svenmum1
Stammgast
#33 erstellt: 14. Dez 2011, 12:13

SlickVick82 schrieb:
@svenmum1
Das mit dem OSD hab ich ja schon geklärt,

Das Problem mit dem ich leben muss ist eher dass der Receiver sich nicht zusammen mit dem TV einschaltet.


Das funzt bei mir ohne Probleme.
TV einschalten, Receiver geht mit an, wenn ich dann meine PS3 noch einschalte wechseln sogar TV und Receiver den Kanal auf die PS3 und umgekehrt, also wenn ich die PS3 wieder ausschalte wechselt es wieder auf TV.
Ein kleines Problem hab ich allerdings auch und zwar hab ich Ton-Aussetzer im Audio-Rückkanal. Ab und an verliert da der Receiver den TV Ton.
Ich hab jetzt den Audio-Rückkanal ausgeschaltet und zusätzlich ein optisches Kabel zwischen Receiver und TV gehängt. Das funzt ohne Probleme.
charru
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 14. Dez 2011, 14:12
Das geht bei mir auch mit der PS3.

ABER: Nur Fernseh UE60D6500 einschalten und der HW-D700 macht keinen Mucks.
Beim Ausschalten des UE geht auch der HW mit aus!!!!
charru
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 15. Dez 2011, 09:55
Hab mir das gestern nochmal angeschaut.
Wenn ich in das Menu des Fernsehers gehe, kann ich den Receiver über Anynet einschalten.
Leider bleibt bei mir aber die Funktion "Ein" nicht aktiv, wenn ich den Fernseher ausschalte. Nach erneutem Einschalten des das wieder auf "AUS".

Jemand ne Idee?
kaefert
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 01. Jan 2012, 18:32
Sooo, nachdem ich seit ein paar Wochen auch Besitzer des Samsung HW D-700 bin, geb ich hier auch mal meinen Senf dazu:

Meine genaue Konfiguration:
1x Samsung HW D-700
1x Klipsch RC-42 II Centerlautsprecher
6x Klipsch RB-41 II Kompaktlautsprecher
1x Klipsch SW-450 Subwoofer

Also von der Soundqualität her bin ich begeistert, das einzige was ich da zu bemängeln habe ist, dass wenn er mehr als eine Stunde oder so (hab die genaue Zeit nicht ausgemessen, üblicherweise über Nacht, aber nach ein paar Minuten merkt man noch nichts) vom Stromnetz nimmt, also komplett auskühlen lässt, dann hat man wenn man ihn dann wieder einsteckt und einschaltet ein doch recht lautes weißes Rauschen unabhängig von der ausgewählten Signalquelle und der eingestellten Lautstärke. Dieses Rauschen wird nach ca 30 Sekunden so leise, dass es kaum mehr wahrnehmbar ist, und nach ca 5 Minuten hör ich es auch nicht mehr, wenn ich das Ohr 2 cm vor eine Lautsprechermembran halte. Also für mich durchaus akzeptabel aber sollte eigentlich auch nicht sein.


Wesentlich mehr hab ich zu bemängeln wenn es um die Verwaltung der Signalquellen geht:

1.) Wozu hab ich 4 HDMI Eingänge, und 2 HDMI Ausgänge, wenn ich immer nur einen dieser Eingänge auswählen kann, und der wird dann auf beiden Ausgänge angezeigt?! Ist das nur meine übertrieben hohe Erwartung oder würde man sich nicht denken, dass wenn man schon einen Vestärker mit 2 HDMI-Ausgängen kauft, dass man dann auch auf beiden unterschiedliche Bildsignale anzeigen kann?! Auch sehr nerfig finde ich, dass man Bild und Ton nicht getrennt auswählen kann. Also z.B. will ich das Bild vom Medienplayer sehen und die Musik-CD vom BluRay Player hören. Ist das wirklich ein so seltsamer Wunsch?

2.) Wenn nur irgendeines der angeschlossenen Geräte einen Pfurz macht:
-) wie sich einschalten, ausschalten
-) bei Quellen Signal senden oder stoppen
-) bei den an HDMI-Out angeschlossenen Geräten (welche ja meistens auch mehrere Eingänge haben) Quelle suchen
Dann ist der gute D-700 verwirrt und hat nen 2-Sekunden Aussetzer bei Bild & Ton und/oder schaltet automatisch dein Eingang um und/oder dreht sich einfach ab, unabhängig ob (bei Quellen) das Gerät das gerade etwas aus obiger Liste getan hat gerade ausgewählt ist oder nicht.

Konkrete Beispiele, dass das nicht nur so abstrakt in der Luft hängt:
-) Mein an HDMI3 (Game) angeschlossener WD HD-Live Medienplayer spielt gerade Musik, und ich drehe den am Sub-HDMI-Out Ausgang angeschlossenen LG-Fernseher ab, den ich verwendet hab um die Musik auszuwählen ab --> 1-2 Sekunden Stille.
-) Fortsetzung: Ich möchte wissen wie das Lied heißt was die WD-TV-Live gerade spielt und drehe den LG-Fernseher wieder auf --> 1-2 Sekunden Stille.
-) Fortsetzung: Ich möchte nachdem das aktuelle Lied das von der WD-TV-Live gespielt wird auf eine CD wechseln, und würde um keine so lange Pause dabei zu verursachen gerne schon vorher den an HDMI4 (aux) angeschlossenen BluRay Player aufdrehen und die CD einlegen, um zum richtigen Zeitpunkt umschalten zu können --> Was passiert? Der Verstärker merkt dass ich den BluRay Player aufdrehe, und schaltet auf den um --> Wieso sollte der eingang der zuletzt / am lautesten schreit der wichtigste sein?!
-) Ich hab jetzt Medienplayer und BluRay Player laufen, und den Medienplayer als Input ausgewählt. Lege ich nun eine CD in den BluRay-Player ein, schaltet der Verstärker automatisch auf den BluRay Player um. Naja. Eventuell als Feature bezeichenbar, aber ich empfind das nicht wirklich als wünschenswert.
-) Noch schlimmer ist es beim am Main-HDMI Ausgang angeschlossenen Beamer. Wenn ich diesen abdrehe, dreht sich der Verstärker einfach mit ab.



So, jetzt hab ich eh schon einen halben Roman geschrieben. Bitte um Kommentare ob ich so ein abnormaler Benutzer mit abnormalen Wünschen bin, oder ob die Leute bei Samsung bei der Programmierung ihres Verstärkers einfach ein bischen zu wenig nachgedacht haben. Bzw. Wenn das hier jemand mit Erfahrung mit anderen Verstärkern hat: Gibt es einen der meine Wünsche erfüllen konnte? also:
-) Bild & Ton getrennt auswählen
-) gleichzeitig 2 unterschiedliche Bildquellen für die 2 HDMI-Ausgänge verwenden
-) keine Nachdenkpausen und kein automatisches Ab- bzw. Umschalten wenn irgendeines der angeschlossenen HDMI-Geräte etwas tut.
--> zum letzten Punkt hab ich gehört dass sich manche Verstärker da konfigurieren lassen ob sie diese HDMI-Kommandos ignorieren solln.
ROTERBRECHER
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 02. Jan 2012, 21:17
Ich muss Dir da uneingeschränkt Recht geben.All dass hab ich bei meinem auch festgestellt,wenngleich es bei mir nicht gross ins Gewicht fällt und ich damit leben kann...
Blöd ist nur,das wenn ich im Blurayplayer nen Titelsprung mache,der AVR MANCHMAL irgendwie "abzustürzen"zu scheint und das Audioformat(meist bei HD-DTS) nichtmehr findet und stumm bleibt obwohl cd,dvd,Bluray läuft...
Dann muss ich den AVR kurz aus und wieder einschalten,damit der Herr den Faden wieder findet.
Grüsse-ste
fudgee
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 05. Jan 2012, 09:55
Ich denke ihr erwartet zuviel. Bei diesen Erwartungen kann ich nicht zu einem Gerät greifen das um die 300 Euro kostet - selbst deutlich teurere Geräte beherrschen das nicht. Vor allem wozu zwei Quellen seperat zuspielen ? Willst du auf dem TV Tagesschau gucken während du auf dem Beamer einen Film zu laufen hast ?
Das einzige was ich nachvollziehen kann und was nicht sein darf sind die Aussetzer bei Kapitelvorsprüngen wenn man einen Film schaut, dass geht gar nicht.

Der HW-C 700 macht das im übrigen nicht, leider hat er nur einen HDMI Ausgang und nicht zwei.
prinzpippi
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 07. Jan 2012, 22:29
Hab mal eine Frage zu dem Samsung. Hat jemand Vergleichsmöglichkeiten zu Onkyo? Hab im Moment einen Onkyo TX-NR 509 zu Hause. Bin mit dem Sound, welchen der aus meinen alten Elac Cinema 1 rausgeholt hat, erstaunt (hab die vorher mit einem Marantz SR 4200 betrieben - hab den wohl nie richtig eingestellt gehabt und dachte, dass die Elac bessere Radiowecker Lautsprecher sind). Jetzt muss ich sagen, dass ich mit denen sogar relativ zufrieden bin. Halt den Onkyo angeschlossen mit Audyssey einmessen lassen und gut ist. Habe die Anlage ausschließlich für Filme an. Naja, obwohl ich mit dem Onkyo sehr zufrieden bin geht der zurück, da ich 2 HDMI Ausgänge benötige (Beamer und TV). Also, wenn der Samsung sich in etwa so anhört wie der Onkyo und das automatische Einmessen so funktioniert, wie mit dem Onkyo, wäre der Samsung meine erste Wahl. Ansonsten müsste ich wohl leider tiefer in die Tasche greifen und mir einen Onkyo TX-NR 709 oder einen Yamaha RX-V 771 oder 767 zulegen. (Wären wahrscheinlich für die Elacs überdimensioniert).
Also kurz und schmerzlos. Ich suche einen 3D fähigen AV-Receiver mit 2 HDMI Ausgängen, dessen Einmessautomatik und Klang nicht schlechter ist als beim Onkyo TX-Nr 509.
fudgee
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 08. Jan 2012, 15:52
Hallo,

ich betreibe den 509 und habe den HW-C700 also den Vorgänger des D700.
Der 509 klingt in erster Linie dynamischer kräftiger. Die detailliertere Auflösung und bessere 5.1 Kulisse baut meiner Meinung nach aber der Samsung auf. Aussedem hast du beim umschalten durch die verschiedenen Quellen kein Relaisklackern bei den Samsungs.
Ich wollte mir den D700 zulegen, aber wenn er bei Kapitelwechseln in die Knie geht ist das natürlich ein no go.
prinzpippi
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 08. Jan 2012, 22:20
Danke für die Antwort. Das Relaisklackern stört mich beim Onkyo überhaupt nicht, gefällt mir sogar! Man beim Samung trau ich mich irgendwie nicht so zuzuschlagen (Sind ja relativ neu dabei, bei den AV Receivern. Ausserdem nur 4 HDMI Anschlüsse, könnte in Zukunft knapp werden und ich will nur 1 Gerät haben und nicht irgendwann wieder ein HDMI Switch anschließen müssen). Ich überlege gerade mir den Yamaha RX-V 771 bei Warehouse Deals für 450,- Euro zu bestellen. Der Onkyo 709 würde mir zwar (von der Optik her) am Besten gefallen, ist aber leider zu teuer. Wann kann man den mit neuen Modellreihen rechnen? Schon zur CES? Dann müssten die jetzigen ja bald "günstig" als Auslaufmodelle bekommen zu sein.
fudgee
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 09. Jan 2012, 10:12
Hallo,

ich habe mich oben verschrieben, ich habe den 508 nicht den 509 - sorry.
Dein Problem teile ich mit dir. Auch ich brauche einen AvR mit 2 HDMI Ausgängen und finde in der Preisklasse in der ich Geld ausgeben möchte nur den Samsung. Da ich den Vorgänger kenne hätte ich keine Probleme sofort zuzuschlagen, aber leider lese ich von diesen Aussetzern die mich vom Kauf abhalten. Der Yammi ist mir mit 500 Euro schon zu teuer. Mein HK Raum hat 12m² da brauche ich sowas starkes nicht - die Nachbarn würden es auch nicht begrüßen. Verstehe ohnehin nicht warum nicht alle AvR zwei Ausgänge haben. Zur Zeit habe ich das Problem wie folgt gelöst. Ich besitze den Samsung BD-D6900C den ich als Kabeltuner und BRP nutze.
Er ist über YUV an den TV angeschlossen und über HDMI an den Beamer - fertig ! Ich hasse es tausen Geräte stehen zu haben deshalb diese Lösung ...bisher.
prinzpippi
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 09. Jan 2012, 14:08
Der Yamaha ist mir eigentlich auch zu teuer, weil gerade in diesem Bereich ja ständig Neue Sachen in die Receiver eingebaut wird. z.B. AirPlay ich denke bald auch mit Video / Foto Unterstützung. etc. pp. Ist halt leider nicht mehr so wie früher, wo man sich ein Gerät angeschafft hat und jahrelang damit glücklich war. Daher fällt es mir auch echt schwer soviel Geld auszugeben. Naja hab mit jetzt aber doch gestern den Yamaha rx-v 771 von Amazon Warehouse Deals für knapp über 420,- Euronen bestellt. Obwohl mir ja auch der billigste AV Receiver gereicht hätte, wenn er denn nur 2 HDMI Out hätte. Und ich hab keine Lust mehr
Auf Tausend Geräte. Naja obwohl, wenn wir mal ehrlich sind, benötigen
Die meisten auch nicht 2 x HDMI Out. Ich kenne nur mich und meinen Bruder die Beamer und TV haben.
fudgee
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 09. Jan 2012, 19:40
Ich betreibe auch Beamer und TV. Ich gebe dir völlig Recht die Zeiten sind vorbei in denen man einmal Geld in die Hand nahm und 10 Jahre Ruhe hatte.
Prinzipiell reicht der Yamaha 371 schon aus, aus meiner Erfahrung weiß ich das da sehr viel hinzugedichtet wird was Leistungsfähigkeit etc.pp betrifft. Ich beschalle 12m² ...Hallo ??!!

Ich habe es auch schon mit einer Soundbar probiert. Die YAMAHA YAS 101 macht richtig Radau und bei den meißten Filmen ist hintenrum so wenig los das man es ignorieren könnte.

Viele Geräte und viele Kabel hasse ich auch wie die Pest.....schlimm.
Berichte mal wenn du deinen Yammi hast.
Achso ein noch....wenn dir der Stormvebrauch wichtig ist sei noch erwähnt das die Samsungs etwa ein Drittel vom Strom brauchen was die anderen analogen AVR so ziehen !!!
biele87
Neuling
#45 erstellt: 09. Jan 2012, 22:48
hi, ich habe letztens meinen d700 gekriegt nur jetzt habe ich ein problem und zwar habe ich mein samsung 5.1 system angeschlossen und nen aktiven subwoofer von yamaha aber die sache ist das ich irgendwie keine leistung habe da hatte ich vorher mehr leistung als ich die boxen am dvd-player hatte. kann mir da wer helfen? schonmal danke im vorraus.
fudgee
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 15. Jan 2012, 11:53
Ich möchte derzeit unbedingt einen AVR mit digitalen Endstufen haben. Die Zeit der analogen Monster ist für mich abgelaufen. Leider finde ich nichts bezahlbares mit zwei HDMI Ausgängen bis auf den Samsung. Der Pioneer VSX-S300/500 wären auch noch ne Alternative wobei der 300ér sogar einen passiven Sub unterstützt, aber leider hat er keinen zweiten HDMI Ausgang.
Im Gegesantz zu dem Samsung wird er auch gut besprochen. Da ich mittlerweile den Samsung BD-D6900C in Betrieb habe und sozusagen die all in one Lösung für mich ausgewählt habe wäre es natürlich möglich den BD-D6900 via YUV am TV zu betreiben und via HDMI am Beamer so muss man eben keinen zweiten HDMI Ausgan haben, aber was wenn dann doch noch ein weiteres Gerät hinzukommt ?

Ich habe jetzt einfach den HW-D700 bestellt und werde in den nächsten 14Tagen mal einen bebilderten Bericht online stellen. Bin gerne für Fragen und Anregungen offen.
kaefert
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 23. Jan 2012, 17:48
Also wenn ich gewusst hätte, dass man über die 2 HDMI-Ausgänge immer nur das selbe Bild rausbekommt, dann wäre das für mich aber absolut kein Entscheidungskriterium gewesen. (Was es, wie ich mir den Samsung HW D700 zugelegt hab schon war.) So ein HDMI-Splitter mit dem man ein Signal duplizieren kann kostet 30€, gibts sogar auch passiv (braucht keinen Strom), wobei ich die passiven noch nie getestet hab.
Dandi11
Neuling
#48 erstellt: 29. Jan 2012, 00:41
Hallo zusammen,

so zusagen habe ich mich auch für die all in one Lösung entschieden und
habe mir den samsung hw-d700 zugelegt. Samsung TV und samsung BD waren bereits vorhanden.

Anynet bei allen Geräten problemlos mit der AVR Fernbedienung möglich!
Mit der TV Fernbedienung lässt sich nur der TV an- bzw. TV + AVR abschalten sowie die Lautstärke regulieren! (Schade, da die Fernbedienung vom TV Optisch ansprechender ist :-)

Ein Manko/evtl. auch ein Einzelproblem bei meinem AVR ist,
dass wenn man ihn ausschaltet und nach einer gewissen Zeit wieder anstellt,
dieser anstatt auf der letzten Einstellung "sat hdmi2" stehen zu bleiben immer auf den Eingang TV optic3 springt obwohl kein Gerät/Kabel dort angeschloßen ist!

Nervig ist auch das Grundrauschen in allen Boxen, hier weiss ich allerdings noch nicht wo genau das Kaninchen begraben ist, hängt es am AVR selbst? an den Boxen (vermutlich aber eher nicht da "Teufelqualität") oder an den Kabel bzw. Antennenkabel Wirrwarr hinterm TV-Schrank ;-/,
das Rauschen ist immer vorhanden jedoch nur in leisen Momenten oder Stummschaltung merklich hörbar.

Sind euch diese Probleme ebenfalls bekannt oder hat evtl. jemand eine Lösung parat??

Ansonsten ist dieser samsung AVR wirklich sein Geld wert,
alle Boxen + Sub werden gut und präzise angesprochen + schöner Raumklang mit ordentlich rumms!

Optisch (natürlich Geschmacksache) gefällt er mir durch seine symmetrische Front sehr gut, etwas groß ausgefallen aber 5mm sind zu vernachlässigen ^^
und noch zum Schluß, wenn man die zwei großen Knöpfe dreht gehen LED´s dahinter an "GEIL" ! :-)

Ich hoffe mein kleiner Erfahrungsbericht konnte bei eurer Entscheidung helfen und
auf eure Antworten (auch zu meinen vorhanden Problemen mit meinem samsung AVR) freue ich mich!

Viele Grüße
Dandi
kaefert
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 29. Jan 2012, 02:11

Dandi11 schrieb:

Ein Manko/evtl. auch ein Einzelproblem bei meinem AVR ist,
dass wenn man ihn ausschaltet und nach einer gewissen Zeit wieder anstellt,
dieser anstatt auf der letzten Einstellung "sat hdmi2" stehen zu bleiben immer auf den Eingang TV optic3 springt obwohl kein Gerät/Kabel dort angeschloßen ist!


Ja, das Problem hab ich leider auch schon beobachtet, wobei ich nicht genau drauf geachtet habe worauf er umschaltet, aber passiert bei mir nicht allzu häufig.


Dandi11 schrieb:

Nervig ist auch das Grundrauschen in allen Boxen, hier weiss ich allerdings noch nicht wo genau das Kaninchen begraben ist, hängt es am AVR selbst? an den Boxen (vermutlich aber eher nicht da "Teufelqualität") oder an den Kabel bzw. Antennenkabel Wirrwarr hinterm TV-Schrank ;-/,
das Rauschen ist immer vorhanden jedoch nur in leisen Momenten oder Stummschaltung merklich hörbar.


Also ich hab dieses "Grundrauschen" auch, aber es ist nur direkt nach dem aufdrehen wirklich stark merkbar, und nach ein paar Minuten überhaupt nicht mehr.


Dandi11 schrieb:

Sind euch diese Probleme ebenfalls bekannt oder hat evtl. jemand eine Lösung parat??


Ne, leider keine Lösungen. Andren AVR kaufen?


Dandi11 schrieb:

Ansonsten ist dieser samsung AVR wirklich sein Geld wert,
alle Boxen + Sub werden gut und präzise angesprochen + schöner Raumklang mit ordentlich rumms!


Kann ich bestätigen, der Ton wird schön exakt produziert.


Dandi11 schrieb:

Optisch (natürlich Geschmacksache) gefällt er mir durch seine symmetrische Front sehr gut, etwas groß ausgefallen aber 5mm sind zu vernachlässigen ^^
und noch zum Schluß, wenn man die zwei großen Knöpfe dreht gehen LED´s dahinter an "GEIL" ! :-)


Ja, diese LEDs gefalln mir auch richtig gut. Aber das Display, ausgenommen der Einschalt-LED ist viel zu Dunkel.
Dandi11
Neuling
#50 erstellt: 29. Jan 2012, 19:52
Danke für deine Antwort,

wenigstens weiss ich nun dass ich nicht der Einzigste mit den Problemen bin

Im Grundprinzip bin ich ja mit dem samsung AVR zufrieden,

werde mal abwarten evtl. kommt ja bald ne neue Firmware.
Einen anderen kaufe ich mir vorerst nicht so schnell.

Mit der eingestellten Helligkeit des Displays auch tagsüber bei mir lesbar, trotz großer Fensterfront.
Aber es ist wirklich etwas dunkler als bei anderen Geräten!

Leider ist das Rauschen bei mir konstant unterschwellig hörbar auch unabhängig von der Lautstärke.
Wenn ich mal Lust und zuviel Zeit habe, muss ich mal schauen obs evtl. wirklich an meinem Kabelsalat hängt.

Was bedeutet eigentlich das L.cpm ??

Grüsse
Dandi
kaefert
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 29. Jan 2012, 20:15

Dandi11 schrieb:
werde mal abwarten evtl. kommt ja bald ne neue Firmware.

Wo würdest du diese suchen? Und wie würdest du die einspielen? Falls du dazu Informationen findest bitte hier posten.


Dandi11 schrieb:
Was bedeutet eigentlich das L.cpm ??


Ich glaube, dass du das c und das p vertauscht hast, und eigentlich LPCM dort steht, und dass es eine Abkürzung hierfür ist:
http://en.wikipedia.org/wiki/Linear_pulse-code_modulation
So wie ich das verstanden habe, ist das einfach das was für die Übertragung Digitalen Stereo Sounds verwendet wird.
Wenn du Filme schaust, also für Surround sollte DTS oder TrueHD oder irgendwas in die Richtung dort stehen, sonst passt was mit deiner Config (oder deiner Quelle) nicht
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrung mit Samsung HW-D700
Cyrus1982 am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2013  –  16 Beiträge
HW-C700 schleift kein 1080p/3D durch.
#JohnnyCash# am 22.04.2015  –  Letzte Antwort am 27.04.2015  –  2 Beiträge
Samsung hw-c700 surround rückkanal aktivieren
1989matze am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  2 Beiträge
Samsung HW-C700 und LE55C650 und BD-C5500
holger22 am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.08.2010  –  2 Beiträge
Anschluss einer Sony PS2 an Samsung HW-C700
kellerth am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  4 Beiträge
HDMI beim Samsung HW-C500
NiDo410 am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2011  –  6 Beiträge
Samsung hw-c500
kaili5 am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  7 Beiträge
Samsung HW-D650S Einstellungsfrage
rene1207 am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  4 Beiträge
Samsung HW 700
Deti1966 am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2011  –  2 Beiträge
Samsung HW-C700 Nach ASC Rauschen aus allen Hochtönern
xschakalx am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  38 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.059 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied-Manniac-
  • Gesamtzahl an Themen1.529.227
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.098.596