Yamaha RX-V3900 spuckt im Stereo nur Mädchenbass aus :(

+A -A
Autor
Beitrag
BleedingGuitar
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Apr 2011, 02:28
Hallo Community,

mein RX-V3900 treibt mich in den Wahnsinn. Ich habe ihn zwar schon seit nun über einem Jahr, aber ich habs nie geschafft aus ihm für mich anständig satt klingende Musik rauszupressen.

Bisher kam ich nicht allzu viel zum Musikhören und hab vorrangig Filme geschaut, aber ich würde gerne wieder mehr Musik hören ... allerdings macht es mit dem Yammi so wenig Spaß, dass ich es nur noch selten versuche.

Kurz zum restlichen Setup, sprich Boxen: 2x Klipsch RF 82 (Fronts), 1x Klipsch RC 62 (Center), 2x Klipsch RS 42 (Rears), 1x Klipsch RW-12D als Sub.

Grundsätzlich höre ich Musik im Stereo-Betrieb, aber bei Musik-DVDs schon auch mal Multichannel.

Da ich sehr viel Rock höre, hätte ich gerne knackige Bässe. Nicht übertrieben, aber einfach schön satt und klar heraushörbar. Was aus den Boxen kommt, ist allerdings mehr als nur seicht. Man muss sich schon konzentrieren, um überhaupt den Bass raushören zu können.

Interessant ist dass mich das Setup beim Filmschauen zum Teil aus dem Stuhl fegt. Der Sub sorgt dafür dass man richtig durchgeschüttelt wird, aber auch bei Musik in Filmen ist meistens alles knackig, satt und erfreulich rund, wie ichs gerne hätte.

Beim Zuspielen von CDs, MP3s über das Netzwerk-Feature oder von Musik-DVDs/Blurays hingegen wirds ziemlich fad. Oft liest man ja vom neutralen Klang der Yammis, aber das ist mir dann doch zu neutral ...

Die Einstellungen sind alle ok, sprich die Fronts sind als large eingestellt, Bass ist auf "Front+Sub" eingestellt was im Stereo-Betrieb Bass-Ausgabe auf den Fronts bedeutet, alles mehrmals neu eingemessen, Kabel sind korrekt angeschlossen ...

Besonders interessant ist, dass der 3900er die Möglichkeit bietet, Bässe und Höhen im Menü einfach zu regulieren. Allerdings liefert das bei mir grauenvolle Ergebnisse: drehe ich den Bass auf (bis zu) + 6 db rauf, hat das überhaupt keine Auswirkungen auf die Kraft des Basses, alles wird nur unanhörbar dumpf, ein richtiger Bass-Brei.

Was kann ich da tun? Ein RX-V3900er an Klipsch RF-82ern steht sicher nicht im Verdacht, zu wenig Leistung für diese Boxen zu haben, eher im Gegenteil - und der RX-V3900 hat eigentlich einen sehr guten Stereo-Ruf.

Was kann ich tun damit der Yammi mehr Druck auf Mittel- und Tieftöner bringt?

Danke schon im Voraus für rettende Vorschläge
dharkkum
Inventar
#2 erstellt: 17. Apr 2011, 11:10
Schon mal die Polung der Lautsprecher kontrolliert?

Wenn du eine der Frontboxen verpolt angeschlossen hast löschen sich die Bässe der beiden Boxen quasi aus.
robertx66
Inventar
#3 erstellt: 17. Apr 2011, 11:46
Einstellung 8 Ohm probieren...
BleedingGuitar
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Apr 2011, 13:42
Danke für Eure Antworten!

Ja Polung müsste korrekt sein ... habe sogar mal extra die Polung vertauscht um zu überprüfen ob der Receiver bei der Einmessung eine falsche Polung erkennen würde, und er hat beim veränderten Lautsprecher Alarm geschlagen ... also gehe ich davon aus, dass es passt

Hm ok wo stelle ich denn die Ohm beim Yammi ein? Na werds mal suchen/versuchen, danke für den Tipp!

Edit:

Hab kurz gegoogelt und mal folgende interessante Infos gefunden ... anscheinend ist der 3900er per default auf 8 Ohm eingestellt:

"Also to note is that out of the box, this receiver is configured to drive 8 ohm loads. You can power 6 ohm loads (and down to 4 ohm for the front channels only) by booting the receiver into a special advanced settings menu and setting the impedance there."

Die Klipsch haben im Datenblatt 8 Ohm stehen. Allerdings lt. diesem Thread sind es nur 4 Ohm:

http://www.pauls-reference.de/forum/viewtopic.php?f=19&t=1267

Sollte ich also versuchen die beiden Fronts mal auf 4 Ohm zu stellen?

Ich kenne mich damit nur eingeschränkt aus, deshalb frage ich lieber mal nach Danke!


[Beitrag von BleedingGuitar am 17. Apr 2011, 13:56 bearbeitet]
dharkkum
Inventar
#5 erstellt: 17. Apr 2011, 14:58
Die Ohm-Einstellung begrenzt auch nur die maximale Ausgangsleistung.

Bei "normaler" Lautstärke hat das aber keinen Einfluss auf den Bass.
robertx66
Inventar
#6 erstellt: 17. Apr 2011, 15:12

dharkkum schrieb:
Die Ohm-Einstellung begrenzt auch nur die maximale Ausgangsleistung.

Bei "normaler" Lautstärke hat das aber keinen Einfluss auf den Bass.


wenns LS sind ,die Power brauchen ,dann doch -meine zb... ;-)
Ich frag mich nur ,wieso der TE nicht per Pure Direct hört bei Stereoquellen?


[Beitrag von robertx66 am 17. Apr 2011, 15:16 bearbeitet]
BleedingGuitar
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Apr 2011, 16:40
[quote="robertx66"]Ich frag mich nur ,wieso der TE nicht per Pure Direct hört bei Stereoquellen?[/quote]

Das habe ich doch gar nicht gesagt

Normalerweise aber nicht, da ich bei Pure Direct eigentlich keinen relevanten Unterschied heraushöre.


[Beitrag von BleedingGuitar am 17. Apr 2011, 16:40 bearbeitet]
Andregee
Inventar
#8 erstellt: 17. Apr 2011, 18:02

robertx66 schrieb:

dharkkum schrieb:
Die Ohm-Einstellung begrenzt auch nur die maximale Ausgangsleistung.

Bei "normaler" Lautstärke hat das aber keinen Einfluss auf den Bass.


wenns LS sind ,die Power brauchen ,dann doch -meine zb... ;-)
Ich frag mich nur ,wieso der TE nicht per Pure Direct hört bei Stereoquellen?



auch wenn du es meinst stimmt es leider nicht.
wenn nun beispielsweise 200 statt 100 watt geleistet werden durch die andere ohm schaltung, erreicht man lediglich 3db mehr an gesamtlautstärke.das betrifft also bass mitten und höhen gleichermaßen.
da hat man nicht einfach eine bassbetonung bei niedrigen mittleren und hohen lautstärken.
übringens ist die 4 ohm schaltung die begrenzung, d.h. in dieser position wird der verstärker begrenzt um ihn vor überlast an 4ohm ls zu schützen.
das einstellen derjenigen kann man sich abe sparen.

ich hoffe der t.o. hat die polung jeweils an nur einem ls vertauscht und nicht gleich paarweise beim probieren ob es daran liegt.
DevilX1811
Stammgast
#9 erstellt: 18. Apr 2011, 20:42
@bleedingGuitar

Kann es sein das du deine LS im Bi-Amp Betrieb betreibst,aber die Endstufe nicht zugewiesen hast !?
Das würde genau deiner Fehlerbeschreibung entsprechen !

Gruss Devil
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
yamaha rx-v3900
PITTIMAN am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  16 Beiträge
Bassmanagement des Yamaha RX-V3900
kleinischer am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2017  –  15 Beiträge
Yamaha RX-V3900 (Signal?) Bildproblem
gdogg2003 am 07.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  4 Beiträge
3D durch RX-V3900 ?
Hifiman10 am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  9 Beiträge
rx-v3900
tomi25412 am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 13.03.2010  –  15 Beiträge
Yamaha RX-V3900, Bass über Fernbedienung einstellen
Neutrino007 am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  9 Beiträge
Yamaha RX-V3900
CHL am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  469 Beiträge
Yamaha RX-V3900 hdmi
broicher am 11.09.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  4 Beiträge
RX-V3900 geht in Schutzschaltung
lenni-online am 20.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.04.2011  –  8 Beiträge
Yamaha RX-V461 Stereo Tonproblem
Colonia82 am 24.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Klipsch
  • Acer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedHenning__K.
  • Gesamtzahl an Themen1.376.389
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.215.765