Yamaha RX-V2700 Unterschied Stereo 2/7 Kanal

+A -A
Autor
Beitrag
nickchang
Stammgast
#1 erstellt: 17. Dez 2011, 13:57
Hallo,

wenn ich auf Straight oder 2 Kanal Musik höre, hört sich alles sehr passiv/neutral/langweilig an.
Wenn ich aber den AVR auf 7 Kanal Stereo schalte, hören sich plötzlich die beiden Frontboxen viel heller/präziser/dynamischer/besser an.

Kann mir das mal jemand erklären?
Habt ihr (mit euren Yammis) das selbe Phänomen?

Ich habe schon das komplette Menü und BDL durch und konnte kein unterschiedliches Setting feststellen, das dies erklären würde.

mfg
Flo

Nubox 511, WS201, AW441, DS-301 Sourround System. Yamaha 2700. PS3. Atevio 700HD.
xutl
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2011, 14:13
Das liegt daran, daß Yamaha den Soundprozessor (das Teil, welches aus einem Stereo-Signal weitere 5 Kanäle dazuerfindet)SO programmiert hat, daß es genau SO klingt, wie es jetzt klingt.
Passat
Moderator
#3 erstellt: 17. Dez 2011, 15:41
Beim 7 Kanal Stereo werden Surroundsignale auf Stereo heruntergemischt und dann auf 7 Lautsprecher verteilt.

Grüsse
Roman
nickchang
Stammgast
#4 erstellt: 17. Dez 2011, 17:54
Hallo,

sorry ihr habt mich falsch verstanden.

Wenn ich eine Steroquelle höre in straight oder 2 Kanal stereo (wie es eigtl normal wäre) hört sich das um einiges schlechter an, als wenn ich auf 7 Kanal Stereo umschalte!

D.h. aus irgendeinem Grund bekommen die front speaker ein deutlich besseres Signal als vorher.

mfg
Flo
oilchange
Stammgast
#5 erstellt: 17. Dez 2011, 19:15
das 7-Kanal Stereo hört sich für mich irgendwie komisch, von überall her kommt das gleiche Signal. Die Instrumente werden dadurch nicht mehr ortbar weil ja von hinten der gleiche Klang wie von vorn kommt.
Ich nutze das nicht weil es mir irgendwie nicht gefällt.
Für Stereomusik klingt PureDirect beim 2700 am Besten.
nickchang
Stammgast
#6 erstellt: 17. Dez 2011, 20:01
stell doch mal auf 7k Stereo und schalte alle anderen Kanäle außer den Fronts ab, dann wirst du hören was ich meine *g*!
pixelmann
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Dez 2011, 08:39
Ich höre auch oft Stereo (Radio, CD, MP3, Vinyl) und war auch nie richtig zufrieden mit dem Klang.
Ich dachte einfach, ein AVR ist halt kein Stereoverstärker.
Jetzt habe ich mal bei meinem AVR (habe übrigens den Yamaha RX-V371) an der Equalizer-Einstellung von PEQ auf GEQ gestellt. Das hört sich gleich viel besser an. Als ob einer den Vorhang von der Bühne geöffnet hätte.
Richtig guter, sauberer Klang - wie bei der Stereoanlage.

Achja, bei Stereo schalte ich die Frontboxen auf Large und auf Straight Enhancer.

Ich habe mittlerweile Nubox 310 als Front und die sind mit meinem Yamaha-Sub 050 ein Genuß.


[Beitrag von pixelmann am 18. Dez 2011, 09:02 bearbeitet]
xutl
Inventar
#8 erstellt: 18. Dez 2011, 10:27

Flo2984 schrieb:
Hallo,

sorry ihr habt mich falsch verstanden.

Wenn ich eine Steroquelle höre .......

NÖ!
Habe ich nicht

Der Yammi erfindet zu dem Stereo-Signal 5 neue dazu.

Wie er das macht, hat ihm irgendein Programmierer vorgegeben.
Der hat u.a. festgelegt, daß die UR-Stereo-Kanäle so klingen, wie sie es bei Dir tun.

Ev. kannst Du die Einstellungen für 7 CH. Stereo ändern.

Wobei sich für mich natürlich die Frage stellt: "Warum soll ich so einen Blödsinn überhaupt machen?"
Etwas dazudichten lassen, was nicht da ist.

Diskrete 5.1 Produktionen sind was anderes.
Da fragt man sich nur, warum noch 2 Rears zusätzlich erfinden?

Oder ICH könnte festlegen, was wie von wo wiedergegeben wird?
nickchang
Stammgast
#9 erstellt: 18. Dez 2011, 18:07

pixelmann schrieb:
Ich höre auch oft Stereo (Radio, CD, MP3, Vinyl) und war auch nie richtig zufrieden mit dem Klang.
Ich dachte einfach, ein AVR ist halt kein Stereoverstärker.
Jetzt habe ich mal bei meinem AVR (habe übrigens den Yamaha RX-V371) an der Equalizer-Einstellung von PEQ auf GEQ gestellt. Das hört sich gleich viel besser an. Als ob einer den Vorhang von der Bühne geöffnet hätte.
Richtig guter, sauberer Klang - wie bei der Stereoanlage.

Achja, bei Stereo schalte ich die Frontboxen auf Large und auf Straight Enhancer.

Ich habe mittlerweile Nubox 310 als Front und die sind mit meinem Yamaha-Sub 050 ein Genuß.


Was ist denn GEQ ??
pixelmann
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Dez 2011, 18:45
Hallo Flo,

GEQ = Graphischer Equalizer
PEQ= Parametrischer Equalizer

Es ist auch schon ein Vorteil (so war es zumindest bei mir) den GEQ auf "Off" zu stellen.

Gruß,
Thomas


[Beitrag von pixelmann am 18. Dez 2011, 18:48 bearbeitet]
nickchang
Stammgast
#11 erstellt: 18. Dez 2011, 19:19
Also ich glaube meiner hat diese Funktion nicht. Ich kenne keinen GEQ. Wo ist der im Menü? Was kann man da machen? Wo kann man den auf on/off Stellen?


[Beitrag von nickchang am 18. Dez 2011, 19:22 bearbeitet]
pixelmann
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Dez 2011, 19:34
Bei mir geht es in diesen Schritten:

- Setup
- Speaker Setup
- Equalizer
- EQ Select

Hatten glaube ich, vor zwei Jahren nur die teurer Yamahas. Jetzt auch der günstigste - z.B. meiner
Passat
Moderator
#13 erstellt: 18. Dez 2011, 19:42
Den GEQ haben die teureren Yamahas nicht, sondern statt dessen den manuell beeinflußbaren PEQ.

Ein PEQ ist prinzipiell jedem GEQ überlegen.
Ein GEQ hat feste Frequenzen und eine feste Wirkbandbreite pro Frequenz.
Man kann da nur den Pegel pro Frequenz beeinflussen.

Bei einem PEQ kann man die Frequenz frei einstellen und außerdem die Wirkbandbreite einstellen.

Grüsse
Roman
pixelmann
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Dez 2011, 19:52
@ Roman (Passat)

bei meinem Yamaha kann ich keine Änderung am PEQ vornemmen. Da ist laut meinem Handbuch nur die "Yamaha-Microfon-Einmessung" drin gespeichert. Grundsätzlich hast aber natürlich Recht. Bei PEQ kann man mehr verändern als bei GEQ.
Geht hier aber nicht - darf nur das Micro.

Aber da ist der Stereoklang bescheiden und mit GEQ bedeutend besser.

@ Flo

hast du zufällig 4 Ohm-Boxen dran? Habe mal gelesen, dass der V2700 damit nicht gut kann. Was aber echt komisch wäre.
nickchang
Stammgast
#15 erstellt: 18. Dez 2011, 20:07
Dann ist der manuelle PEQ dort, wo ich für jede Frequenz einzeln den Pegel und sonstigen Schnick Schnack einstellen kann. GEQ habe ich definitiv nicht.

Damit bin ich ntürlich restlos überfordert. Ich habe dort alle Linien auf reset gesetzt, da sich der STEREO-Klang nach dem Einmessen m.E. noch weiter verschlechtert hatte!

mfg
Flo

PS: hab die normalen Nobox 511, 4Ohm Boxen gibt es laut Herrn Nubert nicht, da das immer Frequenzabhängig ist :-)

Ob das trotzdem was damit zu tun haben kann? Findest du den Artikel noch?
pixelmann
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Dez 2011, 20:26
Finde den Artikel auch nicht.
Kannst du eventuell am AVR zwischen 6 und 8 OHm schalten?
Dann stell mal auf 6 Ohm.
nickchang
Stammgast
#17 erstellt: 18. Dez 2011, 22:04
kann ich, mach ich dann morgen mal...
nickchang
Stammgast
#18 erstellt: 19. Dez 2011, 15:06
Also ich finde, dass sich der Sound auf 6Ohm und ohne Bi-amping tatsächlich verbessert hat! Das ist schonmal ein guter Anfang! Danke!

Und für alles weitere benötge ich glaub einfach mehr Leistung auf den Boxen und evtl. die 681er.

mfg
flo
roger23
Stammgast
#19 erstellt: 11. Jan 2012, 11:02
Des weiteren - hast Du auf Front oder Linear einmessen lassen? Ich habe ebenfalls den 2700er, linear eingemessen und kann Deinen Effekt über Straight nicht nachvollziehen. Klingt nicht besser, nur aus mehr Richtungen. Habe aber den hinteren Kram + Center bisher nicht abgezogen.

Was schon denkbar ist (siehe auch vorige Beiträge): wenn von 2 auf 5 Kanäle verbreitert wird, bleibt das Signal der Fronts möglicherweise nicht so, wie es war - und kommt Deinen Hörgewohnheiten ggf entgegen.
nickchang
Stammgast
#20 erstellt: 11. Jan 2012, 19:13
Hatte dieses Mal auf Front eingemessen, macht aber glaub keinen Unterschied. Das Signal der Fronts wird eindeutig verbessert, wenn man auf 7 Kanal schält.

Aber das hat sich mitlerweile erledigt, da ich nun mein Glück mit nem Pioneer LX72 probieren werden. Ich bin von dem klinisch reinen Yamahasound nicht allzu angetan und möchte mehr Wärme/Bass...

mfg
ugr|dual
Stammgast
#21 erstellt: 11. Jan 2012, 21:49
kann auch keinen unterschied feststellen zwischen 2 und 7 kanäle. signal wird nur multipliziert. vielleicht gibts hier noch einen mischmasch aus enhancer und minderwertiger quelle (die vom enhancer dann profitiert).

den PEQ habe ich aus.

zur 6 ohm umschaltung habe ich die tage gelernt, das dies nur die leistung auf 1/3tel begrenzt durch eine andere grundspannung. es wird keine impedanz verändert. reine schutzmassnahme für "ganz seltene und schwierige" boxen um einer automatischen schutz/abschaltung zu entgehen.

ich weiss nicht was ihr für front-lautsprecher habt, aber bi-amping bringt bei mir eine klangliche aufwertung. nur in dem masse wie man ihn von der nicht-beeinflussung der mittel/hochtöner durch die elektrizität der tieftöner erwarten darf (gering, aber hörbar). jedoch absolut keinesfalls eine verschlechterung.

viel spass mit dem pioneer! mein erster stereo verstärker war mal von denen. ich fand die marke schon immer preiswert, aber da geht schon noch mehr.
nickchang
Stammgast
#22 erstellt: 21. Aug 2013, 15:58
nach dem LX72 (war eine deutliche Verbesserung) kamen noch Endstufen (Vincent SP 997) was eine noch deutlichere Verbesserung darstellte und letztendlich der SR6006 ...doch nun habe ich endgültig aufgegeben mittels AVR Musik hören zu wollen und eine parallel Kette mit einem Musical Fidelity M3i und einem Olive O4HD erstellt --> !! DAS ist Musik !!

Die ursprüngliche Frage konnte zwar nie geklärt werden, macht aber nun nix mehr :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einstellungsfragen zu Yamaha RX-V2700
contadinus am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V2700 und Multiroom
CaiBo am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  4 Beiträge
RX-V2700 HDMI Problem
nogfe0 am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V1900 oder RX-V2700?
global-skywalker am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  18 Beiträge
Yamaha RX-V2700-Einstellungshilfe?
Silver01 am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 30.10.2010  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V2700 mit neuem Acer Notebook über HDMI: Bild aber kein Ton!
Mickwin am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  5 Beiträge
Yamaha RX V2700, HDMI passtrough
Dr_Data am 07.05.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  115 Beiträge
Yamaha RX-V2700 für HDTV?
tobisony am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V2700 Internet-Radio-Favoriten nicht löschbar
Biertempler am 12.04.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  7 Beiträge
RX-v2700 und Firmware
wolfpeter am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2017  –  14 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedCyanoSP
  • Gesamtzahl an Themen1.390.009
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.468.120

Hersteller in diesem Thread Widget schließen