RX-V1800 Defekt

+A -A
Autor
Beitrag
Audiokopf
Neuling
#1 erstellt: 18. Jan 2013, 19:46
Hallo zusammen!

Ich habe leider ein Problem mit meinem Yamaha RX-V1800 Receiver...
Er gibt keinen Ton mehr von sich. Passiert ist es so: Ich liege abends auf der Couch und Sehe einen Film, plötzlich ist der ton weg. Ich dachte mir erst nichts dabei da ab und zu mein Kabelreceiver spinnt. diesmal aber nicht
Meine Bisherigen "Tests" und Vermutung:

der Ton kam vom TV über ein Optisches kabel, habe dieses überprüft und in eine andere optische buchse gesteckt, aber es tat sich immer noch nichts,
dann habe ich auf Radio umgeschalten, nach kurzer zeit leuchtet dieses "PTY" auf, meiner meinung nach bekommt er also ein signal rein.
Soweit funktioniert auch alles, ich kann den AVR ein und ausschalten, optionen umstellen und die verschiedenen Eingänge Anwählen.
Meine Vermutung ist dass Irgendetwas bei der Signalverarbeitung oder sogar erst bei der -Ausgabe defekt ist??!
Ich habe ihn schon aufgeschraubt konnte aber leider kein offensichtlich defektes Bauteil erkennen. Ich muss dazu sagen ich habe von Hifi-Elektronik fast keine ahung... Habe ansonsten aber gute Elektronikgrundkenntnisse.
Ich wollte nun versuchen durch Rausmessen den Fehler zu entdecken. Könnt Ihr mir weiterhelfen? wo sollte ich mit der fehler suche beginnen, da es ja kein Komplettausfall des receivers ist?
Die boxen sind übrigens i.O. habe sie zur zeit an meinem Alten receiver laufen.
Bringt mir der Receivermanager etwas den ich über Serielleschnittstelle mit dem Gerät verbinden kann?
Ich wollte bevor ich das gerät zu einer Reparaturstelle bringe selbst versuchen den fehler zu finden

Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen, evlt gibt es ja ein bekanntes problem oder man kann die suche nach den defekten Bauteilen einschränken.
Falls noch fragen bestehen, bitte fragen ach zum nachmessen steht mir zurzeit nur ein Multimeter Voltcraft VC 830 zur verfügung

Grüße
Ak
Audiokopf
Neuling
#2 erstellt: 19. Jan 2013, 15:08
Kleiner Nachtrag, die Relais schalten durch. Also 2 beim einschalten und dann jeweils eins wenn zwischen Stereo und Surround umgeschalten wird...
Hat jemand ne idee oder Meint Ihr es Lohnt sich nicht rx-v1800 zu reparieren? Er is doch ein top Gerät...
Dank im Voraus

lg
wallie
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Jan 2013, 16:34
hallo,
mache es mal so wie ich dir schon über pm mitgeteilt habe .
da beim inschalten die reais scheinbar alle durchschalten - solltest du mal über die pre out ausgänge (front ) ca. in der mitte rechts neben den lautsprecher ausgängen eine endstufe über cinch anhängen- um zu schauen ob ein signal vom vorverstäker raus geht !
wenn ja , ist das schon mal erledigt und du kannst dir die endstufe bzw auch die stromversorgung zur endstufe vornehmen. schaue auch mal auf optische fehler - wie z.b. gewölbte oder ausgelaufene kondensatoren, dunkle widerstände , auch eventuell kalte lötstellen usw. mit den transidtoren wird es schon schwieriger . falls alles ok sein sollte und du nichts findest - hast du nur noch die möglichkeit es von einem fachmann überprüfen zu lassen - lasse dir aber vorab erst einen schriftlichen kostenvoranschlag geben !! es könne teuer werden !!!
ich bin zwar nicht vom fach - denke aber der weg ist vorerst mal richtig ! ?

hoffe ich konnte dir erstmal damit helfen !?


lg jürgen

ps : wenn du nicht weit weg wohnst !? komme doch einfach mit dem teil vorbei und wir schauen mal zusammen das gerät an.


[Beitrag von wallie am 19. Jan 2013, 16:38 bearbeitet]
Audiokopf
Neuling
#4 erstellt: 22. Jan 2013, 22:49
danke für den tip, ich komm leider erst am wochenende dazu es zu testen, das mach ich dann mal.
Könnte ich theoretisch nicht auch einfach mit einem multimeter die ausgänge messen. ich weis leider überhaupt nicht wie hoch der Pegel an den LS-Ausgängen sein muss bzw an den Pre-Out. Oder ist das mit einem MM nicht möglich?

ich halte dich auf dem laufenden
wallie
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Jan 2013, 23:13
also ich glaube, du verstehst da was völlig falsch
ls - ausgänge sind für die lautsprecher da und die pre out ausgänge sind für endstufen da (ums kurz zu machen).
dein plattenspieler kommt nicht in die ausgänge der pre out von deinem verstärker ! dort gehört das einfach nicht rein ! sondern in den phono eingang deines verstärkers !
an die pre out-ausgänge deines verstärkers kommt eine endstufe (sofern du eine hast ) und an diese dann wiederum kommen deine lautsprecher
und wenn du dann auf gut deutsch musik hörst (was ich doch hoffe), ist deine vorstufe von deinem rx-v schon mal ok !!!

so- ich denke, bis dahin reicht es erst mal

alles weitere beim nächsten mal.

gruß jürgen


[Beitrag von wallie am 23. Jan 2013, 00:04 bearbeitet]
wallie
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Jan 2013, 23:52
halt stopp !!!

zurück zum anfang ! du hast geschrieben :

Audiokopf schrieb:
Hallo zusammen!

Ich habe leider ein Problem mit meinem Yamaha RX-V1800 Receiver...
Er gibt keinen Ton mehr von sich. Passiert ist es so: Ich liege abends auf der Couch und Sehe einen Film, plötzlich ist der ton weg. Ich dachte mir erst nichts dabei da ab und zu mein Kabelreceiver spinnt. diesmal aber nicht
Meine Bisherigen "Tests" und Vermutung:

der Ton kam vom TV über ein Optisches kabel, habe dieses überprüft und in eine andere optische buchse gesteckt, aber es tat sich immer noch nichts,
dann habe ich auf Radio umgeschalten, nach kurzer zeit leuchtet dieses "PTY" auf, meiner meinung nach bekommt er also ein signal rein.
Soweit funktioniert auch alles, ich kann den AVR ein und ausschalten, optionen umstellen und die verschiedenen Eingänge Anwählen.
Meine Vermutung ist dass Irgendetwas bei der Signalverarbeitung oder sogar erst bei der -Ausgabe defekt ist??!
Ich habe ihn schon aufgeschraubt konnte aber leider kein offensichtlich defektes Bauteil erkennen. Ich muss dazu sagen ich habe von Hifi-Elektronik fast keine ahung... Habe ansonsten aber gute Elektronikgrundkenntnisse.
Ich wollte nun versuchen durch Rausmessen den Fehler zu entdecken. Könnt Ihr mir weiterhelfen? wo sollte ich mit der fehler suche beginnen, da es ja kein Komplettausfall des receivers ist?
Die boxen sind übrigens i.O. habe sie zur zeit an meinem Alten receiver laufen.
Bringt mir der Receivermanager etwas den ich über Serielleschnittstelle mit dem Gerät verbinden kann?
Ich wollte bevor ich das gerät zu einer Reparaturstelle bringe selbst versuchen den fehler zu finden

Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen, evlt gibt es ja ein bekanntes problem oder man kann die suche nach den defekten Bauteilen einschränken.
Falls noch fragen bestehen, bitte fragen ach zum nachmessen steht mir zurzeit nur ein Multimeter Voltcraft VC 830 zur verfügung

Grüße
Ak


1. du hast nur über das optische kabel versucht ein signal zu bekommen !?
wenn ja, dann nimm jetzt mal ein cinch kabel und verbinde das mal mit deinem tv
oder nimm mal einen cd oder dvd player und verbinde diesen mal mit deinem verstärker.
2. du hast geschrieben : Soweit funktioniert auch alles, ich kann den AVR ein und ausschalten, optionen umstellen und die verschiedenen Eingänge Anwählen.
frage : was hast du denn an deinen eingängen angeschlossen? die du (wie geschrieben) angewählt hast ?




habe das gefühl es könnte eher das optische kabel oder dein tv sein.

und das PTY was da angezeigt wird ist für deine radio sender da (siehe Handbuch) ist jetzt aber nicht wichtig !


[Beitrag von wallie am 23. Jan 2013, 00:10 bearbeitet]
Audiokopf
Neuling
#7 erstellt: 26. Jan 2013, 01:35
zu 1.
Ich habe seit dem ausfall meinen alten receiver (rx-v367) über das selbe optischekabel, mit den selben boxen, meiner PS3(HDMI), airplay (über spdif), und radio über antennenkabel (Signal von KabelDeutschland aus der wandbuchse) angeschlossen, alles läuft ohne probleme. ich habe die 2 optischen, also TV und Airplay getestet und die Radiobuchse, und das hdmi-in der ps3. Kein ton bei allen 3 inputs...
cinch habe ich noch nicht getestet, kommt morgen. ich dachte mir da es über 3 verschiedene Inputwege nicht geht, muss am receiver selbst etwas defekt sein.

zu 2. habe nur die 4 oben schon genannten Geräte angeschlossen.

was ich nun gerade noch getestet habe war der "test tone" welchen man zum manuellen Boxeneinmessen nehmen kann, auch hier kein ton von den boxen. Jedoch höre ich ein kleines grundrauschen (wirklich minimal, leiser als das grundrauschen was man kennt, wenn volume hochgedreht ist aber kein signal abgespielt wird.) und dann ab und zu ein auch sehr leises knacksen aus den boxen.
Jedoch nicht dauerhaft, es kommt unregelmäßig und ist ein "schnelles hintereinander folgendes knacken/tackern für ca 2 sec.
Zu deinem Tip über die pre outs eine endstufe anzusteuern habe ich noch eine frage, ich habe als 2. testgerät nur den Yamaha RX-V 367
kann ich über Die Pre-Out-Front des RX-V1800 in den Audio1 eingang des Rx-V367? oder geht das mit dem gerät nicht :-\
edit: mit Pre-Out-Front meine ich natürlich hinten am gerät die 2 "front" ausgänge im Pre-Out bereich,
nicht vorne die Buchsen, ich weis dass das Eingänge sind.

Und mit der richtigen Verkabelung kenne ich mich sonst recht gut aus, also ich habe den RX-V1800 nicht fehlerhaft angeschlossen so dass dadurch ein defekt entstehen konnte, ich habe auch auf genügend Luftzirkulationsraum geachtet, ich habe mich auch vorher in die materie eingelesen.
Ich habe aber leider den receiver gebraucht und privat über ebay gekauft, kann also nicht sagen was mein vorbesitzer so getrieben hat. der avr hat bei mir 2-3 monate ohne probleme funktioniert.
ich möchte ihn aber auch nicht einfach entsorgen, solche avrs halten ja eigentlich ewig (denke ich zumindest) daher würde ich auch etwas geld in die reparatur stecken. möchte es aber erst mal selbst probieren.
Zu meiner Person vllt noch kurz. Ich habe Mechatroniker gelernt, mache gerade meinen Elektrotechniker (2. von 4 abendjahren) und arbeite als Leiterplatten layouter. ich kann also SLPs lesen und die bauteile auf platinen suchen Jedoch denke ich, dass die HIFI-Elektronik ein sehr spezielles gebiet der elektrotechnik ist. Deswegen frage ich erstmal bevor ich drauf los schraub und löte.
Vielen dank für die Hilfe!

Gruß Johannes


[Beitrag von Audiokopf am 26. Jan 2013, 01:39 bearbeitet]
wallie
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Jan 2013, 13:31
also das ist ja schon mal gut

dein optisches kabel ist schon mal ok .

wenn jetzt noch alles über die pre outs gehen sollte ,ist es jedenfalls nicht die vorstufe - sondern eher ( vermutung ) das was mit der endstufe zusammen hängt . leider kann ich dir da dann nicht weiter helfen (bin leider nicht vom fach )


gruß jürgen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer gibt keinen Ton mehr von sich, Yamaha rx v1800
FS-MotoParts am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  9 Beiträge
Yamaha rx-v1800 Einstellungen und weitere Fragen?
The_Clown am 13.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  122 Beiträge
RX-V1800 und 3D-TV
tor-bjoern am 25.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  12 Beiträge
Yamaha RX-V1800 & ARC
Spooner1402 am 11.08.2013  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  3 Beiträge
Yamaha Rx v1800 "Pure Direct"
annonym am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V363 Dumpfer Ton
eltonweb am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  2 Beiträge
RX-V375 Problem / Plötzlich kein Ton mehr
Makesi am 01.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.09.2016  –  4 Beiträge
Yamaha Rx V 3067 Standby-Ton
Möhrenmanni am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  4 Beiträge
RX-V1800 über BD Player Steuern
BenTri am 15.05.2016  –  Letzte Antwort am 17.05.2016  –  9 Beiträge
RX-V481D gibt keinen TV-Ton wieder
Funky_MF am 26.09.2016  –  Letzte Antwort am 26.09.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedBlackLevel
  • Gesamtzahl an Themen1.383.018
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.403

Hersteller in diesem Thread Widget schließen