Streaming zum AVR per USB-Festplatte

+A -A
Autor
Beitrag
imebro
Inventar
#1 erstellt: 03. Nov 2014, 15:24
Hallo,

ich streame zur Zeit meine Musik (hauptsächlich FLAC-Dateien) über eine an der Fritzbox (7330) angeschlossene USB-Festplatte (ohne eigene Stromversorgung) zum AVR (Yamaha RX-V775).

Die Fritzbox ist als Mediaserver eingerichtet.

Grundsätzlich funktioniert das auch ganz gut, aber es gibt die bekannten Probleme mit der Geschwindigkeit beim Zugriff auf die Titel bzw. Ordner.

Nun sagte ein Kollege mir, ich könne diese USB-Festplatte, die keinen eigenen Stromanschluss besitzt, ja einfach direkt an den USB-Anschluss des AVR anschließen.

Wie jedoch kann ich dann meine Liedauswahl treffen?
Im Moment mache ich das übers Laptop, aber dazu muss dieses ständig eingeschaltet sein und das möchte ich vermeiden.

Falls Ihr andere Ideen für das Streaming habt, mit meinen Komponenten (AVR, USB-Festplatte, Fritzbox...), dann gerne

Danke und Gruss,
imebro
signloewe
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Nov 2014, 16:38
Hallo imebro,

ja – so hab ich das auch vor. Bei meinem zukünftigen AVR steht, er kann: MP3, WMA, AAC, ALAC bis zu 24 Bit/96 kHz sowie WAV, AIFF und FLAC bis zu 24 Bit/192 kHz. Und er hat einen USB-Eingang (Stick, Fesrplatte). Also muss ich doch irgendwo (z.B. auf dem TV-Bildschirm, auf dem Display der Harmony oder dem SmartPhone) die Titel sehen und auswählen können. Aber probiert hab ich es noch nicht, der AVR ist noch in der Pipeline. Vielleicht weiß schon jemand, ob und wie es geht?
imebro
Inventar
#3 erstellt: 03. Nov 2014, 18:21
Bin gerade dabei zu testen...

Zunächst mal lade ich gerade das neueste Firmware-Update für den AVR (Yamaha RX-V775) runter. Das dauert 20 Minuten.
Vorher hatte ich die USB-Festplatte schon mal testweise einfach an den AVR dran gestöpselt.
Auf dem TV-Bildschirm erschien dann jedoch "Kein Gerät".
Nun habe ich in der Bedienungsanleitung nachgeschaut und entdeckt, dass die USB-Festplatte mit FAT 16 oder FAT 32 formatiert sein muss.
Soweit ich mich erinnere, ist sie in NTFS formatiert... Das werde ich aber gleich nochmal kurz am Laptop testen.

Nun stelle ich mir die Frage, ob es für die Musikdateien, die ich auf der USB-Festplatte gespeichert habe, einen Unterschied macht (vielleicht von der Qualität her - oder der Geschwindigkeit?), wenn ich die Platte statt in NTFS nun in FAT 32 formatieren und dann die Musik wieder drauf spielen würde.

Wer kennt sich da aus?

Danke und Gruss,
imebro
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio bei Filmen von USB Festplatte am Fernseher
Argoth am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  2 Beiträge
DLNA Streaming DTS Problem!
beamer1# am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.08.2013  –  4 Beiträge
Streaming /USB am Yamaha 3067
marpiet am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.01.2012  –  10 Beiträge
Yamaha RX-V3800 bekomme Festplatte nicht zum laufen.
koubi am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.07.2009  –  7 Beiträge
Festplatte an RX-V 775
Fabian-R am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  5 Beiträge
Ton vom tv zum avr nicht vorhanden
ossistar am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 02.11.2014  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V475 + 2.1. Lautsprecher für Bluray, TV und Streaming
thorti2211 am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  4 Beiträge
RX A 820 vernünftig mit Festplatte verbinden
Allgäuer am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  7 Beiträge
Ein paar Fragen zum Yamaha AVR RX-A 1020
Captain_Obvious am 17.10.2017  –  Letzte Antwort am 20.10.2017  –  10 Beiträge
Streaming Problem mit RX-V475
-Espresso- am 16.08.2015  –  Letzte Antwort am 12.09.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedJulian21.7
  • Gesamtzahl an Themen1.386.217
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.402.143

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen