Klipsch Dolby Atmos mit Yamaha RX A3060

+A -A
Autor
Beitrag
Thomas_hagg
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Feb 2017, 00:08
Hallo an Alle,
ich möchte mir zukünftig folgendes Dolby-Atmos-Setup zulegen:
- 2x RP-280F als Frontlautsprecher
- 1x RP-450C als Centerlautsprecher
- 2x RP-250S als Hintere Lautsprecher unten
- 1x R112SW als Subwoofer
- 2 Paar RP-140SA als jeweilige Atmoslautsprecher für hinten und vorne
- Yamaha RX-A3060 als AV-Receiver.

Ich habe ein 20m^2 großes Wohnzimmer und würde damit hauptsächlich Filme schauen aber auch Musik hören (Verhältnis Film/Musik=70/30). Habe aber dazu noch einige Fragen.
1.) Was meint ihr zu dem Setup? Verbesserungsvorschläge?
2.) Von Klipsch gibt es auch den Center RP-450CA speziel für Dolby-Atmos gedacht. Dieser Center hat aber die selben techn. Daten wie der 450C ist bloß teurer. Was ist da der Unterschied?
3.) Ist der RX-A3060 von Yamaha mit diesem Setup überfordert? Falls Ja, ist die Kombi CX-A5100/MX-A5000 eine Lösung?

Vielen Dank im Voraus für deine Meinung
rumper
Inventar
#2 erstellt: 11. Feb 2017, 00:21
Gefallen dir die Klipsch auch vom Klang?

Der 3060 ist damit nicht überfordert, Klipsch LS haben einen guten Wirkungsgrad.

Ich finde nur den einen 112er Sub dazu etwas "mikrig".

Insgesamt ist das Setup für 20qm aber ziemlich überdimensioniert.

Kannst du ein Foto posten mit der geplanten Aufstellung?


[Beitrag von rumper am 11. Feb 2017, 00:22 bearbeitet]
steelydan1
Inventar
#3 erstellt: 11. Feb 2017, 00:56
Dieser Center-Lautsprecher ist mit derselben fortschrittlichen Akustik ausgestattet wie der RP-450C, besitzt aber ein neues Walnussfurnier aus Echtholz, das zu unseren RP-280FA Dolby Atmos® Standlautsprechern passt.
Also nur ein optischer Unterschied.

Ansonsten:
Ziemlich "viel" Lautsprecher für 20qm, insbesondere bei den Stand-LS für die Front würden mich da die Wandabstände interessieren.
Aufsatz-LS sind halt nur ein Kompromiss, Decken-LS wären klar zu bevorzugen.
Thomas_hagg
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Feb 2017, 01:24
20170210_231723[1]
Thomas_hagg
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Feb 2017, 01:26
Ich habe mal auf die schnelle mein Grundriss des Wohnzimmers gezeichnet. Dieses ist 4,5m x 4,5m groß
Thomas_hagg
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Feb 2017, 01:28
Ich würde alle 4 Atmos-Lautsprecher an der Wand oben anbringen.
steelydan1
Inventar
#7 erstellt: 11. Feb 2017, 01:55
Das kannst du komplett knicken.
Hauptproblem ist die Position der Couch in der rechten hinteren Raumecke.
1) Du hast keinen Hörplatz der mittig zwischen den Front-LS und zentral vor dem Center-LS liegt. Das Stereodreieck stimmt auch nicht.
2) Die Aufstellung des linken Surround-LS wird akustisch nicht funktionieren. Dipole/Bipole müssen in ca.1,8m Höhe direkt an die Seitenwand gehängt werden, da sie auf Reflektionen durch die Wand angewiesen sind.

Lösung: Die Couch muss weiter nach links und auch etwas nach vorne. Der linke Surround-LS muss direkt an die linke Seitenwand (dazu muss evtl. das Regal weichen).
Thomas_hagg
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Feb 2017, 22:05
Ich habe noch eine Frage. Ich werde nicht mehr lange in dieser Wohnung und dem Wohnzimmer wohnen und werde in naher Zukunft umziehen. Deshalb die vielen Lautsprecher für diesen noch gegenwärtigen kleinen Raum . Ich werde nun, wie schon erwähnt, ein 5.1.4 von Klipsch-Set kaufen. Diese Klipsch Lautsprecher würde ich gerne mit dem Yamaha RX-3060 ansteuern. Da ich aber nicht weiß, wie zukünftig mein neues Wohnzimmer aussieht und ich schon gerne damit planen möchte das System womöglich auf 7.1.4 System aufzurüsten, würde mich Interessieren welchen Endverstärker ich am besten dazu kaufen müsste um die letzten 2 Lautsprecher endzuverstärken? -> RX-A3060 endverstärkt ja nur 9 Lautsprecher. Oder soll ich am besten gleich auf die Kombi CX-A5100 und MX-A5000 gehen?
steelydan1
Inventar
#9 erstellt: 21. Feb 2017, 22:10
Abwarten bis das nächste Wohnzimmer und dessen Möglichkeiten hinsichtlich Heimkino bekannt sind.
epsigon
Stammgast
#10 erstellt: 22. Feb 2017, 11:45
Hallo,

warte auf das neue Wohnzimmer, und wie laut Du dort sein kannst. Es sind nicht nur die Nachbarn auch kleine Kinder sind empfindlich. Ich würde mich mit dem Geld im Wohnzimmer bremsen vor allen bei dem Verstärker und Anzahl der Boxen. Bei den Boxen würde ich den Schwerpunkt setzen und wenn es mit der Aufstellung nicht klappt kann man hier auch etwas sparen.

Ein wichtig Tipp immer raus aus den Ecken und weg von den Wänden den Hörplatz symmetrisch halten und ca 1/3 von der Rückwand entfernt. Mit kleineren Boxen kann man Aufstellungsproblem besser umgehen und aktive Boxen haben eine (sollte ;-)) ideale Verstärker Lautsprecher Kombination.

Das wichtige beim Heimkino ist nicht der Effekt, sondern die Atmosphäre die bei einer guter Tonspur entsteht und das hängt vom Hörraum und Aufstellung sehr ab.

Höre Dir noch mal unterschiedliche Boxen an, genau überlegen was muss der Verstärker können und wie laut will ich es haben (hier wird der Wirkungsgrad der Boxen interessant).

Bei den Abständen daran denken, das eine Boxen ein gewissen Abstand braucht zur Hörpostion baruch das der Mitteltöner und Hochtöner harmonisch klingen und der Klang nicht zerfällt. Deswegen kann ein Breitbänder oder Lautsprecher wo der Hochtöner im Mitteltöner sitzt Vorteile bieten.

Lass Dir die Zeit, vor allen bei der Lautsprecherauswahl.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby Atmos YAMAHA RX-A2050
Jimmine am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 24.08.2017  –  19 Beiträge
Yamaha RX-A1050, BiAmping und Dolby Atmos
Baschtl-Waschtl am 15.01.2016  –  Letzte Antwort am 13.07.2016  –  19 Beiträge
Yamaha RX-V777 Dolby Atmos oder alternative
philipp1983 am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  2 Beiträge
Yamaha RX 579 und Dolby Atmos
BliBlaBlo am 04.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.01.2016  –  11 Beiträge
Dolby Atmos 9.2.2 Endstufe
Gameldar am 01.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.09.2016  –  10 Beiträge
Yamaha RX-A3030 Dolby Atmos ?
Hans-Dampf1979 am 16.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  8 Beiträge
Yamaha RX-Ax050 - Einrichtung Dolby Atmos
McFlorky12 am 20.06.2017  –  Letzte Antwort am 21.06.2017  –  4 Beiträge
RX 1050 und 2050 und Dolby Atmos
Junger_Schwede am 10.06.2016  –  Letzte Antwort am 10.06.2016  –  3 Beiträge
RX-A2020 Dolby ATMOS?
fredimoto am 14.03.2017  –  Letzte Antwort am 05.04.2017  –  12 Beiträge
Yamaha RX-V 681 und Dolby Atmos klappt nicht so wie erhofft
HorstausBerlin am 27.03.2017  –  Letzte Antwort am 29.03.2017  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedTalcabrother
  • Gesamtzahl an Themen1.382.954
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.341.320

Hersteller in diesem Thread Widget schließen