Yamaha RX-V 1500 Schtuzschaltung wichtig!!!!

+A -A
Autor
Beitrag
masterhelge
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Feb 2005, 20:26
Hi,
ich brauche eure Hilfe !!!
Ich habe einen Yamah RXV 1500. Der läuft seit Januar bei mir. Super Teil. Nun hat meine Frau aus Versehen beim Ausschalten auf eine andere Taste gedrückt. Danach kann man den Reciever zwar wieder einschalten, aber er geht nach ein paar Sekunden wieder aus. Ich dachte das Teil wär kaputt und habe ich ausgebaut. Auch ohne jegliche Anschlüsse schaltet er sich ab. Am nächsten Tag noch mal probiert und siehe da, er geht!!!
Den Reciever wieder eingebaut drei Tage benutzt alles i.O.
Am dritten Tag will meine Frau wieder den Reciever auschalten und drückt aus Versehen auf "System Power" (die Einschalttaste). Da der Reciever ja schon an war, kein Resultat. Dann hat sie auf Aus gedrückt und der Reciever ging aus. Stunden später beim Einschalten wieder das gleiche Bild: Einschalten, ein paar Sekunden und aus.
Ich werd noch wahnsinnig.
Es scheint also so zu sein, daß wenn man vor dem Ausschalten die Einschalttaste drückt, der Reciever dann nicht mehr an geht.

Kann das jemand von Euch ausprobieren oder Bestätigen?
Aber Achtung, wenn euer dann auch nicht mehr geht, bin ich nicht Schuld. (ein Tag warten)
Ich möchte gern wissen, ob dies ein Defekt ist, oder ein Serienproblem.

Danke an alle
Helge
heipachi
Neuling
#2 erstellt: 28. Feb 2005, 00:25
Hi,
hab auch den Yammi, und hab das grad mal ausprobiert. Meiner bleibt an, also eher kein Serienproblem, wie du sagst.

Gruß Heipachi
Pandoku
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Feb 2005, 00:30
...meiner bleibt auch an...
LIMI
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Feb 2005, 12:10
Halli Hallo !

Schalte den Receiver mal an, dan ziehst Du den Stecker von der Stromversorung (Steckdose).Dann hällst Du den Schalter vom Receiver fest(Eintaste),und steckst danach die Stromversorgung wieder in Steckdose ! müste wieder klappen.
masterhelge
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 28. Feb 2005, 13:24
Hallo,

erst mal Danke!!!
Ich bin bei der Arbeit und werde das mal heute abend ausprobieren.
Ich melde mich wieder.
Es freut mich, daß dies kein Sereinproblem ist. Ich werde ihn wohl tauschen, wenn das geht.

Schönen Tag noch.
Helge
masterhelge
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 28. Feb 2005, 21:32
@limi
Ich habe deinen Vorschlag versucht, jedoch hat dies keine Besserung gebracht. Nach ca. 3-5 Sekunden schaltet der Reciever sich wieder aus.

Danke für eure Hilfe, ich schicke das Gerät jetzt ein.

Helge
andy86
Neuling
#7 erstellt: 28. Feb 2007, 17:23
Hallo

Ist zwar schon sehr alt der Beitrag, aber ich habe genau das selbe Problem.
Hab ihn gekauft, lief 2 Monate dann ging er immer nach paar Sekunden aus, er war bei Yamaha --> kein Problem festgestellt.. lief wieder 2 Monate nu geht er wieder aus..

Hat jemand scho gefunden woran es liegen könnte bzw wie man sich Abhilfe schafft?

Gruß Andy
McDodger
Neuling
#8 erstellt: 04. Mrz 2007, 22:13
Wäre interessant ob mal einer mehr Info´s hat, was es mit dem Ausschalten auf sich hat.
Bei mir tritt der Fehler jetzt auch auf.
Kann das Gerät Einschalten und nach 2 Sec oder weniger schaltet es sich aus. Habe auch mal alle Kabel abgeklemmt
und bin nach Anleitung vorgegangen - keine Besserung.
Wenn ich das Gerät dann für ein paar Tage vom Netz nehme läßt es sich einmal anschalten - danach wieder das 2 sec Problem.
Verdammt und das jetzt nach 2 Jahren und 1 Monat.
Hätte das nicht in der Garantie auftreten können *grrr*
Mal sehen was mein Händler bzw Yamaha dazu sagt. Scheint ja wohl öfter vorzukommen.


[Beitrag von McDodger am 04. Mrz 2007, 22:38 bearbeitet]
andy86
Neuling
#9 erstellt: 13. Mrz 2007, 19:31
Hallo,

also mein Gerät ist immo bei der Reperatur. Als ich es abgegeben hab wurde der Fehler bei der Abgabe gesehen und dokumentiert...

Ist jetzt schon 3 Wochen weg, bin gespannt was dabei rauskommt...
wenn es neuigkeiten gibt schreib ichse hier..


gruß Andy
sasbbbel03
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Jun 2007, 16:54
tach auch, habe auch den Yamaha RXV 1500 und habe das Problem, daß ich am monitor out ausgang immer nur ein schwarz weiß-bild bekomme!! was macheich falsch?
stritzi2000
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Jul 2007, 09:54
was ist denn da rausgekommen??
hab einen RX-V800, der das gleiche Problem hat...
zuyvox
Inventar
#12 erstellt: 19. Jul 2007, 22:36

tach auch, habe auch den Yamaha RXV 1500 und habe das Problem, daß ich am monitor out ausgang immer nur ein schwarz weiß-bild bekomme!! was macheich falsch?


das Problem habe ich auch. Das kann bei mir vielleicht daran liegen, dass ich die Anschlüsse nicht die richtigen sind. Am DVD Player sinds noch diese rot/weiß/gelb Cinch Stecker aber am Receiver sind es Component (rot blau grün...)
Vielleicht eunfach nicht kompatibel??

einfacheLösung:
Einfach DVD Player und TV direkt verbinden. Gibt die wenigsten störungen und (finde ich) das besste Bild.

Meiner Meinung nach sollten sich die Entwickler von AV Receivern mehr auf den Ton als auf das Bild konzentrieren. Je mer Kabel, Umwege usw. im Spiel sind, desto mehr kann am Ende nicht so sein, wie man es gern hätte.
Ich will doch nur Kinosound!
Für das Bild ist der Player und die Glotze zuständig

Mit meinem 1500er habe ich diesen 2sec Abschaltproblem jedoch (noch) nicht.
Ich habe aber auch die Angewohnheit, kaun über FB zu regulieren. Ich mache fast alles am Receiver selbst.

lG Zuy
kata123
Neuling
#13 erstellt: 28. Aug 2007, 17:53

masterhelge schrieb:
Hi,
ich brauche eure Hilfe !!!
Ich habe einen Yamah RXV 1500. Der läuft seit Januar bei mir. Super Teil. Nun hat meine Frau aus Versehen beim Ausschalten auf eine andere Taste gedrückt.


Hallo,

hab schon gedacht ich bin der einzige mit dem Problem. Letztlich nutze ich den Receiver nicht mehr, weil ich mich
(und die Familie) nicht auf die Funktion verlassen kann.

Am letzten Wochenende habe ich es dann nochmal gewagt und den DVD Player über den AV-Receiver angeschlossen mit dem Ergebnis dass jetzt kein DVD mehr zu nutzen ist, weil der Receiver sich nach wenigen Sekunden wieder ausschaltet.

Laut Receiver Manual sollte man das durch 30 sekündiges Trennen vom Netz beheben können. Als ich das Gerät von fast 2 Jahren gekauft habe, stellte sich bei verschiedenen Tests heraus das der Receiver mindestens eine Woche ohne Strom blieben muß um sich zu "reseten".

Hat jemand mittlerweile eine Erklärung für das Phänomen
(bzw. gar eine Lösung :-)) ?

Gruß kata123
m5fahrer
Neuling
#14 erstellt: 24. Okt 2007, 13:18
Hallo,
ich habe meinen RX-V 1500 im August 2005 gekauft und war bisher sehr zufrieden.
Und nun seit ca. 4 Wochen das problem,er schaltet sofort nach dem einschalten ab.
Wenn der Netzstecker für 48 Std.gezogen ist läuft das Gerät für ein paar Tage wieder normal.
Habe mich per Email an Yamaha gewand und folgende Antwort
erhalten.

Bitte überprüfen Sie die Lautsprecherkabel am Gerät auf Festsitz,
Softwareprobleme mit diesem Modell gibt es nicht.
Ansonsten sollte ich mich an meinen Händler wenden.


Durch zufall habe ich dieses Forum entdeckt.

@andy
hast Du Dein Gerät schon zurück,weißt Du was daran Defekt war?

Gruß an Alle
m5fahrer
timmi1893
Neuling
#15 erstellt: 25. Dez 2007, 13:12
Hallo Leute,
ich bin neu hier im Forum und habe mit meinem RX-V1500 das gleiche Problem wie einige andere. Auch mein Gerät schaltet sich (ohne, dass vorher etwas besonderes war) einfach ab. Der Aufruf des Servicemodes ergibt, leider nur für einige Sekunden: DC Protect.Auch wenn Yamaha anderes behauptet, an der Zahl der Internetbeiträge zu diesem Thema kann man erkennen, dass es sich wohl um einen Serienfehler handelt.
Ein Gespräch mit einem Servicetechniker ergab, dass evtl. die Kondensatoren C43/C44/C45 In der Endstufenansteuerung schuld sind. Der Tausch dieser Kondensatoren ergab nur kurzfristig eine Besserung. Nach 2 Wochen ist der Fehler erneut aufgetaucht.
Hat jemand von Euch eine genauere Erklärung wo der Fehler liegen könnte oder evtl. einen Trick wie man im Servicemode das sofortige Abschalten verhindern kann. (Um sich dem Problem zumindest messtechnisch zu nähern.)Auch genauere Hinweise auf die Informationen des Servicemodes wären sehr hilfreich.

Vielen Dank für Eure mühe und frohe Weihnachten.
MfG Timmi1893
willem
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Jan 2008, 17:02
Hi!
ich bin gerade aus zufall auf diesen thread gestoßen. ich besitze ebenfalls den yamaha rx-v1500 und hatte vor kanpp einem jahr auch das problem, dass der receiver sich immer wieder abschaltete. zum glück hatte ich noch garantie auf das gerät, sodass er auch ohne probleme repariert wurde. auf dem beleg der werkstatt steht "NF-Endstufe instandgesetzt". Weiß ja nicht... vielleicht hilft das dem ein oder anderen weiter.
Mich würde jetzt allerdings noch interessieren, wie man in diesen servicemodus kommt... muss man doch bestimmt irgendeine tastenkombination drücken....
Danke und Gruß,
Jan
bjdj
Neuling
#17 erstellt: 03. Aug 2008, 12:32
Hi!
Unser RX-V3000 ist nun schon mind. 6 jahre alt. Leider hat er sich auch nach ein paar sec wieder ausgeschaltet. Nun war er zur Reparatur und jetzt geht er gar nicht mehr an! Der Hifi Laden hat jetzt gerade Urlaub, deswegen nicht zu erreichen. Hat jemand eine Idee?
Gruß bjdj
connectip
Neuling
#18 erstellt: 11. Jan 2010, 20:44
Hallo, ich sehe dieser Beitrag ist schon etwas älter, doch nun hat es meinen Verstärker RX-V 1500 auch erwischt.

Bei normaler lautstärke ist er plötzlich ausgegangen.
Wenn ich Ihn wieder einschalte, geht er nach ca. 3sec wieder aus.

Kann mir Bitte jemand sagen was ich oder ob ich es reparieren kann,... Garantie ist abgelaufen, der Verstärker hat mir treu knapp 6 Jahre gedient bei voller Lautstärke aber auch bei normaler lautstärke.

Bitte um hilfe,.. ansonnsten verabschide ich mich von Yamaha.


[Beitrag von connectip am 11. Jan 2010, 20:45 bearbeitet]
Witti
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Jan 2010, 15:37
Hallo Forum,

Ich habe einen 1500er in titan zu verkaufen.
Der ist noch Top in Schuss und hat keine optischen Mängel.
Was kann man dafür noch verlangen?

mfg Witti
Witti
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 29. Jan 2010, 00:17


RX-V 1500 titan von 12/04
1a Zustand
Wieviel isr der noch Wert ?

keiner einen Rat ?
keiner Interesse ?

Nu kommt schon
alice35
Inventar
#21 erstellt: 29. Jan 2010, 00:43
Servus,

in der Bucht gehen die etwa für 200 € weg. Du mußt bedenken, dass der 1500er die neuen Formate nicht kann... Viel Glück

mfg alice
FendiMan
Stammgast
#22 erstellt: 29. Jan 2010, 02:00
Ich hab meinen 1400er eben für 150€ verkauft, der 1500er sollte ein bißchen mehr bringen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was haltet ihr vom Yamaha RX V 1500
Dolbymike am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  42 Beiträge
Yamaha RX-V 1500 - Dezibel im Minusbereich?!
franchise am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  39 Beiträge
Yamaha RX-V 1500 mit Aktivboxen B&O Beolab 6000
bernie-toast am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  3 Beiträge
Yamaha rx-v 663 oder Yamaha rx-v 765
stiff62 am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  6 Beiträge
Meinung: Yamaha RX V 461
Shadow-Man am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  3 Beiträge
Yamaha Rx-v 3900 oder rx-v 2067?
*Manni* am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V mit YPAO automatisch einmessen
Akkuking am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  10 Beiträge
Yamaha RX-V 861/663 Kaufberatung
jan.r am 02.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  43 Beiträge
Yamaha RX-V 1800 Stereoklang in Straight
_Padawan_ am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  18 Beiträge
Yamaha RX-V 861
zonck4571 am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedemil1234
  • Gesamtzahl an Themen1.376.418
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.488