Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon D-F102 Klang verbessern, aber wie?

+A -A
Autor
Beitrag
demian78
Neuling
#1 erstellt: 08. Feb 2009, 18:58
Hallo liebe Gemeinde.

Nachdem meine alte Aiwa Minizweikomponetenanlage (NSX-D55) sich nach immerhin 15 Jahren so langsam verabschiedet, war die Zeit für eine Neuanschaffung gekommen.

Nach etlichen Recherchen im Internet, auch in diesem Forum, standen für mich zwei Mini-Anlagen zur Auswahl: Die Denon D-F102 oder die Yamaha E410.

Beide Anlagen hatte ich mir bei einem bekannten Elektronikmarkt angehört. Leider war dies aufgrund der vielen Störgeräusche im Hintergrund, insbeondere bei leiser Lautstärkeneinstellung, nicht besonders aussagekräftig.

Abschließend entschied ich mich für Denon D-F102. Ich finde einfach die optische Wertigkeit und Anmutung der Anlage ist viel höher als bei der Yamaha-Anlage. Auch ist sie nicht so tief gebaut (aber das ist ja bekanntermaßen alles Geschmackssache).

Als ich die Denon zu Hause mit den dazugehörigen Lautsprechern angeschlossen hatte, kam der Schock!!!
Meine alte Aiwa-Anlage (damaliger Kaufpreis vielleicht 500,- DM) hat im Vergleich einen viel satteren Klang, gerade bei geringerer Lautstärke ist der Bass immer noch ganz gut wahrnehmbar. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass dies nur an den 3-Wege LS der Aiwa liegt (gleiche Größe wie die Denon-LS aber dafür mit 3-Wegen, und das vor 15 Jahren zu dem Preis). Außerdem hat die Aiwa einen eingebauten Equalizer, T-Bass und BBE (soll für Klarheit im Klangbild sorgen).

Inzwischen habe ich mich an das kühle und flache Klangbild der Denon etwas gewöhnt, bin allerdings nicht begeistert.
Es kann sein, dass mein Gehör durch die Aiwa über all die Jahre hinweg verdorben wurde, denn von audiophilen Menschen soll der Klang der Denon angeblich ja als sehr natürlich und klar empfunden werden?!
Zugegebenermaßen klingt die alte Aiwa etwas schwammig, man hört längst nicht so viel wie bei der Denon und bei größerer Lautstärke verzerrt sie schneller, aber irgendwie finde ich diesen warmen und vollmundigen Klang besser, als dieses Kühle und Sterile der Denon. Darüber hinaus empfinde ich es so, als wäre der Bass bei der Denon bei geringer Lautstärke kaum wahrnehmbar, Bassdruck scheint in einer ferner Galaxie zu liegen. Auch finde ich den Klang irgendwie blechernd, den leichten Ansatz zum Analytischen der Denon schon fast aufdringlich und nach einer Weile belastend.

Nun also meine Fragen an Euch:

1.) Wie könnte ich kostengünstig den Klang verbessern? Würde ein Subwoofer einen großen Unterschied machen (ich dachte da an den kleinen Yamaha YST-FSW050)?

2.) Wäre die Anschaffung anderer Lautsprecher empfehlenswert? Um wieviel würde sich der Klang, insbesondere bei geringer und normaler Lautstärke verbessern (Tiefe und Volumen des Klanges mit leisem aber sattem Bass)?

3.) Inzwischen bin ich sogar soweit, die Denon u.U. auch wieder zu verkaufen (zurückgeben kann ich sie leider nicht mehr) und einen richtigen Stereo-Receiver (Baustein) zu erwerben, z.B. den Yamaha RX-497 oder RX-797 oder den Denon DRA-700AE. Ist der Klang bei diesen Receivern, insbesondere bei dem genannten Denon, auch so nüchtern oder klingen sie bei geringer Lautstärke auch schon satt und voluminös?

4.) Falls jemand von Euch ebenfalls im Besitz einer Denon D-F102 ist, wäre es schön, wenn Ihr mir Euer Klangempfinden für diese Anlage mitteilen könntet (bitte detailliert beschreiben und auch schreiben mit welchen LS Ihr die Anlage betreibt). Vergleiche zu anderen Anlagen wären auch schön.


Wie bereits geschrieben, es geht mir nicht darum, dass ich möglichst laut Musik hören möchte, so dass die Wände beben. Dies wäre schon aufgrund meiner Wohnsituation und meiner Nachbarschaft unvorstellbar.
Einfach guter, satter, warmer, voluminöser Klang wäre schön, auch schon bei geringer Lautstärke (Zimmer ca. 25 Quadratnmeter groß).


Abschließend möchte ich noch mitteilen, dass ich, wie viele von Euch bestimmt bereits gemerkt haben, kein Audio/Hifi-Experte bin. Nichts desto trotz würde ich mich über eine rege Anteilnahme von Euch freuen.


[Beitrag von demian78 am 08. Feb 2009, 20:30 bearbeitet]
nisco
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Feb 2009, 15:31
hallo!
habe die selbe anlage vor kurzem erworben und bin nun dank eines subwoofers mehr als zufrieden! ich denke das wäre die unkomplizierteste lösung - auch wenn es dann vom prinzip der "kompaktanlage" abweicht...
demian78
Neuling
#3 erstellt: 09. Feb 2009, 21:05
@nisco:
Welchen Subwoofer hast Du erworben?
demian78
Neuling
#4 erstellt: 12. Feb 2009, 21:38
Aufgrund der geringen Resonanz gehe ich davon aus, dass das Thema nicht besonders interessant ist.

Inzwischen muss ich auch sagen, dass die Anlage, im Rahmen ihrer technischen Voraussetzungen, ganz gut klingt.
Lag vielleicht wirklich an der Einspielzeit der Lautsprecher?!

Insgesamt würde ich mir aber schon wünschen, dass die Denon mehr "Bums" bekommt.
Mal sehen...vielleicht bringt die Anschaffung eines kleinen Subwoofers wirklich etwas. Bevor ich mir für 300,- bis 500,- EUR neue LS zulege, werde ich das mal testen.
nisco
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Feb 2009, 13:02
mahlzeit!
ich habe den Yamaha YST-SW 015 in betrieb - gut und günstig ;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
USB an der DENON D-F102 machbar ?
uwe_88 am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  2 Beiträge
Bass mit Equalizer verbessern.
Schnufix am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  14 Beiträge
Notebook mit Stereoverstärker verbinden - Klangqualität verbessern?
trumandic am 24.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  16 Beiträge
radioempfang verbessern
og_one am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  11 Beiträge
Denon D-F103HR System
martin1190 am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  10 Beiträge
Radio-Empfang verbessern
Magnathusiast am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.10.2008  –  12 Beiträge
Denon D-77 Kombi -Infos, Anmerkungen?
springer750 am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  3 Beiträge
NAD C 352 verbessern ?`Wie und wo ? Lohnt ??
Nachtmond70 am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  3 Beiträge
Klang der B&W - N 804 verbessern: Sub oder zweite Endstufe ?
RonaldRheinMain am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  6 Beiträge
MarQuant TMX-2211 / Hollywood MX-22 verbessern
Janax am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.889