Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bild- und andere Störungen durch Kabelanschluss

+A -A
Autor
Beitrag
Tim12
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Sep 2010, 10:23
Moin,

seit einer gefühlten Ewigkeit habe ich Probleme mit einem, vom Antennekabel/Kabelanschluss gestörtem, Gerät und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann!

Vor einiger Zeit habe ich mir folgendes Gerät gekauft um auch ohne Rechner meine Wunschmusik in einigermaßen guter Qualität hören und steuern zu können: DENON ASD 51N
Leider wurden schnell Probleme sichtbar. Das Gerät startet häufig nicht richtig und lässt sich dann gar nicht mehr bedienen - dann hilft nur noch Stecker ziehen bzw. den seitlichen Schiebeschalter zu benutzen. Nachdem ich das Gerät dann das erste mal eingeschickt hatte, kam es mit dem Vermerk zurück, dass kein Fehler festgestellt werden konnte...
Ich habe das Gerät dann noch einmal getestet und wollte, nachdem das Problem natürlich immer noch da war, das Problem einfach mal filmen und somit beweisen, dass das Gerät defekt ist und ich es mir nicht einbilde.
Nach dem "Versuchsaufbau" startete das Gerät (gewohnt langsam, aber) ohne Probleme! Somit habe ich mich daran gemacht, zu gucken, woran es liegen könnte und konnte letztendlich feststellen, dass der Kabelanschluss, mit dem das Gerät indirekt über die "DVD-Hifi-Anlage" (TEAC DR-H300) verbunden ist, das Problem verursacht.
Mit entsprechendem Vermerk habe ich das Gerät dann wieder eingeschickt und eine Woche später rief mich ein Techniker an um mir zu sagen, dass Sie das Teil jetzt wieder zurück- und mir zwei Filter mitschicken würden. Ich habe dann erstmal den Mantelstromfilter von Goldkabel angeschlossen und es klappte! Aber leider nur wenige Male - dann startete das Teil wie gewohnt wieder nicht richtig bzw. nur hin und wieder mal...!
Der ebenfalls mitgeschickte Filter, den man an die Cinch-Ausgänge hängen sollte (war irgend so ein eigentlich Auto/KFZ-Teil) brachte auch nichts.
Um das Menü des iPods nicht immer auf meinem großen (Röhren-) Fernseher angucken zu müssen, habe ich an das DENON ASD 51N auch noch einen kleinen LCD-Bildschirm angeschlossen, auf dem man, wenn das Antennenkabel angeschlossen ist, auch deutliche diagonal wandernde Streifen sieht - trotz Mantelstromfilter!

Lange Rede - kurzer Sinn: Wie kann ich das vollkommen gestörte Signal des Kabelanschlusses "reinigen" um endlich mein scheinbar ziemlich empfindliches iPod-Dock nutzen zu können?

Techniker des Händlers und von Denon konnten (wollten?) mir da nicht weiterhelfen und ich hoffe sehr, dass hier jemand zur Problemlösung beitragen kann!

Viele Grüße,
Tim

Gibt es vielleicht bessere Mantelstromfilter?
Ich hatte auch schon überlegt, auf DVB-T umzusteigen, möchte aber eigentlich nicht noch ein Gerät haben und auch für den gelegentlich genutzten Radioempfang ist der Kabelanschluss gut...


[Beitrag von Tim12 am 13. Sep 2010, 17:43 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#2 erstellt: 13. Sep 2010, 19:50
Da würde ich keinen Mantelstromfilter nehmen. Ein richtiger Trenntrafo dann hast du eine galvanische Trennung und müsstest Ruhe haben.

Sowas sieht so aus, da ist ein Übertrager/Trafo drin im Übertragungsverhältnis 1:1.

http://www.lautsprecher.de/images/medium/gli18-bild2-henri-de.jpg

Kostenpunkt: ca. 10-15€


[Beitrag von germi1982 am 13. Sep 2010, 19:50 bearbeitet]
Tim12
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Sep 2010, 22:16
Hallo,
danke für die Antwort!
So ein Teil hat der Händler auch mitgeschickt. Allerdings brachte das ebenfalls nichts. Das Menü vom iPod-Dock (Denon ASD 51N) lasse ich ja auf einem kleinen Bildschirm anzeigen, an dem aber auch wiederum der, mit dem Kabelanschluss verbundene, DVD-Player/Receiver (Teac DR-H300) hängt. Um also alle (beide) Verbindungen zum iPod-Dock mit Filtern zu versehen, bräuchte ich einen Filter für S-Video- oder nur Video-Kabel (habe da so einen Adapter zwischen). Gibt es so was und würde das wahrscheinlich Abhilfe schaffen?
sehrinteressiert
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Sep 2010, 07:45
Moin

Hast du mal versucht alles räumlich voneinander zu trennen?
Auch die Netzteile mal etwas weiter voneinander zu entfernen, könnte helfen den Fehler einzugrenzen.

Gruss
Tim12
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Sep 2010, 08:01
Hallo,
ja das habe ich auch schon versucht. Als ich das iPod-Dock etwas abseits gestellt hatte, startete es auch gut, allerdings nur, bis ich es mit Anlage und Bildschirm (und somit indirekt mit dem Kabelanschluss) verbunden hatte.
Gruß
Tim12
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Sep 2010, 09:17
...wenn ich das S-Video-Kabel aus dem Dock ziehe, brummen die Lautsprecher meiner eingeschalteten Anlage ziemlich stark, bis ich das Dock einschalte. Nach dem Einschalten des Docks ist Ruhe und es startet auch Problemlos obwohl alle Stecker nebeneinander stecken. Die Lautsprecher brummen auch (allerdings deutlich weniger), wenn ich das Antennenkabel vom Kabelanschluss aus der Steckdose gezogen habe.
Da wird man doch wahnsinnig - zum kotzen!


[Beitrag von Tim12 am 14. Sep 2010, 09:21 bearbeitet]
sehrinteressiert
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Sep 2010, 17:26
Hi

Da hast du doch schon das Problem.
Du holst dir ne Masseschleife über den Kabelanschluss rein.
Dort ansetzen.
Mach mal probeweise die Masse, also den äusseren Leiter am Antennenkabel ab.


[Beitrag von sehrinteressiert am 14. Sep 2010, 17:29 bearbeitet]
Tim12
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Sep 2010, 10:04
Moin, gerade wollte ich es ausprobieren, vom Antennenkabel nur den inneren Leiter zu verbinden und das iPod-Dock zu starten. Nun hat das Gerät Netzwerk-Probleme obwohl es mit der Fritzbox wie vorher verbunden ist.

Ich werde Anfang nächster Woche nochmal weitermachen.


Falls jemand an folgenden Geräten, die mit dem Denon ASD51N verbunden sind, einen Grund für die Probleme sieht - bitte schreiben.

direkt verbunden:
- Teac DR H300 (DVD-Player/Reiceiver/Verstärker) – verbunden über die Cinch-Audiokabel
- kleiner LCD-Bildschirm – verbunden über das S-Video-Kabel
- FritzBox

indirekt verbunden:
- Thomson 28WS78M (Röhrenfernseher)
- Sonoro Cubo 2010 (CD-Radio mit iPod-Dock)

Danke und Gruß!
Labtec123
Stammgast
#9 erstellt: 26. Sep 2010, 09:00
das Problem mit den Streifen im Menü habe ich auch .
ich habe allerdings einen Yamaha Verstärker mit eingebauten Tuner.
Dort habe ich auch immer solche Störungen wenn ich das ding an meinen Fernseher hänge.
Mein Verstärker ist der Yamaha RX-v463 ?


[Beitrag von Labtec123 am 26. Sep 2010, 09:02 bearbeitet]
Tim12
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Sep 2010, 14:51
Ich hab's erstmal auf Eis gelegt.
Komme damit nicht weiter.

Wer überlegt, sich das DENON ASD 51N zu kaufen, sollte wegen dem langen Startvorgang viel Geduld haben und vor allem damit rechnen, dass das Teil nicht einwandfrei funktioniert, wenn man es nicht in einem Bunker unter der Erde und ohne andere (eigentlich nötige - aber scheinbar Störungen verursachende) Komponenten wie Verstärker und Co. betreibt...!
Uwe_Mettmann
Inventar
#11 erstellt: 04. Okt 2010, 20:28
Hallo Tim,

wenn sowohl TV und Radio am Kabelanschluss hängt, so ist es oft notwendig, zwei Mantelstromfilter zu verwenden.

Empfehlung guter Mantelstromfilter findest du hier

Hilft das nicht, so trenne zusätzlich den Schirm der Ethernetleitung auf oder verwende eine ungeschirmte Leitung.

Reicht das immer noch nicht, so verbinde zusätzlich die Schirme aller vom DENON ASD 51N abgehenden Leitungen miteinander (außer natürlich der Ethernetleitung, denn der Schirm ist ja durchgetrennt).

Wenn das Problem durch eine Masseschleife herrührt, sollte es spätestens jetzt erledigt sein.

Ist das Problem immer noch vorhanden, so hat das Ganze nichts mit einer Masseschleife zu tun und das es mal bei abgezogener Antennenleitung funktioniert hat, wahr wohl ein Zufall.




Gruß

Uwe


[Beitrag von Uwe_Mettmann am 05. Okt 2010, 21:37 bearbeitet]
Tim12
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Okt 2010, 07:40
Hallo Uwe,

ich werde es alles mal ausprobieren - vielen Dank!!

Gruß,
Tim
Tim12
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Nov 2010, 10:18
Also mit zwei Mantelstromfiltern (einen zwischen Fernseher und Antennenkabel und einen zwischen Musikanlage/Receiver (TEAC DR H300) und Antennenkabel) klappt es immer noch nicht.

Lohnt es sich noch einen dritten Filter zu kaufen, den cih dann noch zusätzlich direkt zwischen Antennenbuchse und -Kabel setze?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage dank Powerline-Adapter auch Traffic-Monitor & andere Störungen. Erklärung und Abhilfe?
mute am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  5 Beiträge
Störungen durch Schweißgerät
Paulchen27 am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  5 Beiträge
Brummen durch Antennenkabel, Mantelstromfilter verschlechtert TV Bild
knortn am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  14 Beiträge
Rauschen durch Kabelanschluss
Sausemichel am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.04.2004  –  3 Beiträge
Störungen bei LS-Kabeln
Stephan666 am 03.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2003  –  2 Beiträge
kühlschrank verursacht störungen
alex01984 am 23.02.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  12 Beiträge
Störungen im Stromnetz
iCstyle am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  6 Beiträge
Lautsprecherkabel / YUV-Kabel / Stromleitung -> Störungen?
katarakt am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  3 Beiträge
Massebrummen Subwoofer und Kabelanschluss
dagoduck am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  9 Beiträge
Störungen mit DCX2496 + T.Amp 1050 MK-X
BlaZoR am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonoro
  • Yamaha
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 135 )
  • Neuestes Mitgliedaabab
  • Gesamtzahl an Themen1.345.491
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.488