Stromversorgung und Überspannungsschutz

+A -A
Autor
Beitrag
*Gottfried*
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 10. Nov 2013, 16:36
Hallo,
ich hoffe es gibt hier viele technisch versierte

Eine Netzleiste mit Überspannungsschutz nutzt sog Varistoren?
Wenn korrekt, werden die so geschaltet, dass die im Falle der Überspannung die Leiste "lahmlegen" (ähnlich einer Sicherung)?
Oder werden die irgendwie so geschaltet, dass die angeschlossenen Geräte noch Strom kriegen und der Überspannungsschutz die "Mehrenergie vernichtet"?
Wenn letzteres, so müßte doch eigentlich eine gute Standardleiste ohne Überspannungsschutz unter Zuhilfenahme eines Kalthoff Protector One den gleichen Schutz bieten, wie eine Leiste mit eingebautem Überspannungsschutz?`

Kann mich da evtl. jemand aufklären? Vielen Dank!

Beste Grüße,

Gottfried
germi1982
Moderator
#2 erstellt: 11. Nov 2013, 22:30
Der Überspannungsschutz in der Netzleiste alleine bringt dir gar nichts. Das ist nur ein Teil eines kompletten Schutzkonzeptes, und das fängt schon in der Hauptverteilung an....siehe Grob- Mittel- und Feinschutz:

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberspannungsschutz


[Beitrag von germi1982 am 11. Nov 2013, 22:30 bearbeitet]
*Gottfried*
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Nov 2013, 23:32
Hallo Marcel,
danke. Ist mir bekannt. Sollte meines Wissens bei unserem Neubau (Mehrfamilienhaus, 2009) passen. Mir geht es in der Tat um den Feinschutz.
Grüße aus Schwaben,
Gottfried
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 13. Nov 2013, 23:16

*Gottfried* (Beitrag #3) schrieb:
Hallo Marcel,
danke. Ist mir bekannt. Sollte meines Wissens bei unserem Neubau (Mehrfamilienhaus, 2009) passen. Mir geht es in der Tat um den Feinschutz.

Mir ist noch kein Privathaus untergekommen, dass diesbezüglich eine Ausstattung hätte.
*Gottfried*
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Nov 2013, 23:23
also ich bin mir recht sicher, daß unser Sicherungskasten z.B. ein entsprechendes Modul beinhaltet. Ist das nix?
Jeck-G
Inventar
#6 erstellt: 13. Nov 2013, 23:26
Kannst ja ein Bild von machen. Aber wäre das nicht schon der Mittelschutz? Dann würde immer noch der Grobschutz fehlen...
*Gottfried*
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Nov 2013, 23:29
ist das nicht einfach der Blitzableiter am Haus?
HiFi_Addicted
Inventar
#8 erstellt: 13. Nov 2013, 23:29
Bei der Anspeisung über eine Erdkabel entfällt zumindest in Österreich der Grobschutz Wird wahrscheinlich in .de ähnlich sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was muss bei Überspannungsschutz bedacht werden?
hell-freezes-over am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.08.2004  –  8 Beiträge
Stromversorgung.....
beam68 am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  18 Beiträge
Null/Phase was wird geschaltet?
highfreek am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  3 Beiträge
Brummschleife - wer kann helfen?
Tune_Brother am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  10 Beiträge
Tonaussetzer beim Steckereinstecken
searchman am 03.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  4 Beiträge
"Knacken" beim Betätigen des Lichtschalters
wellenreitr am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  2 Beiträge
Frage an die Experten zu Netzleiste
kuvin am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  8 Beiträge
Master/Slave Leiste: Sicherung fliegt raus!
Malcolm am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  6 Beiträge
Stromversorgung?
DeathCracker am 23.12.2014  –  Letzte Antwort am 23.07.2015  –  24 Beiträge
Schutzvorrichtungen für gesamte Elektronik
LightMyFire am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.387 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedGunnifunken_
  • Gesamtzahl an Themen1.410.199
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.846.826