Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie äussern sich "trockene" Elkos? (Brummen...?)

+A -A
Autor
Beitrag
Boogie-Woogie
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Dez 2005, 18:30
Hi,

mein alter Marantz brummt.

Und zwar:

1. Kurz nach dem Einschalten gar nicht - mucksmäuschenstill.

2. Nach ein paar Minuten fängts an - sowohl über Kopfhörer als auch über LS.

3. Nach einiger Zeit hörts wieder auf (wie lange das dauert weiß ich nicht - hab ihn jetzt einfach mal 2h angelassen - jetzt brummt er nicht mehr)

Wenn ers jedoch tut, dann auf jeder Quelle, immer gleich laut, immer gleiche Frequenz (50Hz Netzbrumm halt).

Hab mal gelesen daß betagte Elkos innen austrocknen und sich dann so verhalten - stimmt das?

Danke & Grüsse
Alex


[Beitrag von Boogie-Woogie am 06. Dez 2005, 18:31 bearbeitet]
sakly
Inventar
#2 erstellt: 07. Dez 2005, 16:01

50Hz Netzbrumm halt


Sollte das Brummen von den Glättungselkos der Spannungsversorgung kommen, dann beträgt die Brummfrequenz 100Hz. Hast du 50Hz, dann liegt eine Brummschleife vor. Vermute ich aber mal nicht, denn dann brummt es immer.
Vermutlich hast du einfach durch Logik die 50Hz erwartet und nicht verifiziert, ob es wirklich 50Hz sind.
Allerdings sollte das Brummen nicht nachlassen, wenn es die Elkos sind.
Es könnte auch irgendwo im Gerät ein Masseproblem vorliegen, dass durch Wärme eingedämmt wird (kalte Lötstelle beispielsweise).
Boogie-Woogie
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Dez 2005, 01:17
Hi,

stimmt, ich habe angenommen daß es 50Hz sind weils vom Ton her hinkommt. Wie ein Fernseher brummt wenns Bild hell wird oder so.

Witzigerweise (ich war mal im Web auf der Suche) können sich trockene Elkos die noch nicht ganz im Eimer sind angeblich wieder "erholen" wenn das Gerät wieder öfter unter Spannung steht.

Bei unseren HiFi-Klassikern ist es sicher oft so daß sie nur deswegen evtl. kaum Gebrauchsspuren haben weil sie mal ne Pause von zehn oder mehr Jahren hatten. Daß das nicht gut für manches Bauteil ist leuchtet mir ein.

Mein Marantz hat jetzt ein bisschen gebrummt, aber irgendwie wurds jeden Tag weniger... Seltsam oder? Könnte ja sein daß es ganz weggeht wenn er bei mir jeden Tag läuft... Hab ja keine Ahnung wp ihn die Jungs herhaben die ihn mir verkauft haben, aber vielleicht stand der auch bei einer Oma 20 Jahre rum seit der Opa gen Himmel ging... Is ja sicher oft so.

Wir werden sehen...

Danke nochmal & Grüsse
Alex


[Beitrag von Boogie-Woogie am 08. Dez 2005, 01:20 bearbeitet]
sakly
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2005, 09:01
Na das kann natürlich sein, dass das Gerät 20 von 30 Jahren nur rumgestanden hat...
Das sich Elkos "refomieren" unter Spannung habe ich auch mal gehört. Wie stark da der Effekt letztendlich ist, wenn es ihn gibt, weiß ich leider gar nicht
Aber wenn das Brummen immer weniger wird, ist es ja ein gutes Zeichen
raedel
Stammgast
#5 erstellt: 08. Dez 2005, 09:21
Moin

Meines Wissens erhöht sich beim "rumlungernden" Elkos die Kapazität sogar, während die Spannungsfestigkeit stark nachläßt.
Hab mal vor Jahren son altes Teil gemessen, lag gut ein drittel drüber.
Genaueres weiß ich da allerdings auch nicht
Kein Elkophysiker hier?

Gruß
Burkhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elkos austauschen?!?
BillBluescreen am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  5 Beiträge
Brummen weg machen?
kulkum am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  4 Beiträge
brummen
timtoen am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 01.09.2004  –  2 Beiträge
Eingetrocknete Elkos
max11 am 05.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  10 Beiträge
lade-elkos ?
brause am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  14 Beiträge
brummen im lautsprecher
volker_2260 am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  15 Beiträge
brummen, altbau etc.
sybase am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 16.10.2014  –  14 Beiträge
Brummen, wenn Tuner an
wanglung am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  11 Beiträge
Tantal-Elkos ersetzen (Mishpult)
am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  4 Beiträge
Naim nap 250 summen/brummen?
DrSonus am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedMacintoshHD
  • Gesamtzahl an Themen1.346.137
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.327