Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kabelfrage

+A -A
Autor
Beitrag
Marsellous_Wallace
Neuling
#1 erstellt: 13. Jul 2003, 16:29
Tach zusammen!

Zuerst mal, bin neu hier und bitte um Entschuldigung falls
die Frage schon öfter mal im Raume stand...

Folgendes:
Mein Bruder hat sich, weil er gern ne Menge Krach macht im
Partykeller, einen Verstärker mit (soweit ich weiss)
80 Sinus und zwei Boxen mit 200 Sinus gekauft. Ausserdem
hängt da noch ein Subwoofer mit 250 Watt dran. Gut, dass
das gute Teil rausspringt, sobald er lauter aufdreht,
ist nicht weiter erstaunlich. Nun aber die Kabelfrage:
Inwieweit können die Kabel da noch was retten? Er hat
nur ganz stinknormale, eigentlich zum Standardumfang einer
kleinen Kompaktanlage gehörende Käbelchen (würd ich mal
fast sagen). Welchen Einfluss hat die Kabeldicke auf die
Belastbarkeit des Verstärkers? Ist dicker besser oder
wie verhält sich das? Und kann mir jemand einen Tip geben,
wo man online gute Angebote für Verstärker bekommt?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, tausend Dank im Vorraus.

Ciao
Norbert


[Beitrag von Marsellous_Wallace am 13. Jul 2003, 17:17 bearbeitet]
malik
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 21. Jul 2003, 07:16
hallo norbert,

ich glaube kaum das die qualität der kabel dein problem lösen kann, aber die qualität und der durchmesser desen
können auf jeden fall den gesamten sound verbessern.
bei der dicke des kabels ist es ca. so:

beim abstand verstärker/boxen bis 5 m sollte der mindest
querschnitt des kabels 0,75 qmm sein,
von 5 - 10 m 1 qmm
über 10 m 2 qmm.

und dabei ist das kupferkabel gemeint, wie du sicher weist
es gibt heute auf den markt 1000 von modelen von verbindungs kabeln und auch verschidene preise und qualitäten und es geht nicht nur um die dicke des kabels sondern auch um das material.
ich benutze ein yba diamond kabel aus silber ( ca 45€ pro M ) und bin damit sehr zufrieden dier würde ich raten
sich mal nach monsterkabel oder mit zu erkündigen.
achtung aud die länge L und R müssen gleich lang sein ,
doch wie gesagt das löst nicht dein problem ich glaube das ganze ist einfach übersteuert und von leistung her unkonpatibel.

gruss malik.
cr
Moderator
#3 erstellt: 21. Jul 2003, 07:23
Das Kabel wird nicht viel ändern. Die Musik wird durch einen geringeren Kabelwiderstand nur so wenig lauter, dass du es gar nicht merkst. Auch der Verstärker wird nicht höher belastbar (warum auch).
Wenn du unbedingt glaubst, dass ein dickeres Kabel besser ist, dann kauf dir im Baumarkt eines mit 2 mm Durchmesser. Alles andere ist rausgeworfenes Geld.
Rias
Neuling
#4 erstellt: 21. Jul 2003, 08:43
Hi!
Bezüglich Kabel gehen die Meinungen weit auseinander.
Zu Deiner Beruhigung - nein...
Man kann auch mit extremen Kabeln nichts an dieser Zusammenstellung retten.


Klingt als solltest Du Dich nach einem billigen PA-Verstärker umsehen oder wenn es etwas besser sein darf einen alten Gebrauchten unter www.springair.org

Grüsse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabelfrage
Wolfmanjack am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  8 Beiträge
Receiver + Lautsprecher Watt Sinus?
Bertel20 am 31.07.2003  –  Letzte Antwort am 31.07.2003  –  3 Beiträge
Kabelfrage Langes Chinch oder Lautsprecherkabel?
Stoffel01 am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  6 Beiträge
Verstärker? HAbe da ne Frage!
OLLE85 am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 16.07.2006  –  8 Beiträge
Ich weiss nicht mehr weiter...
dumnorix am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  14 Beiträge
Problem mit yamaha Verstärker
P.W.K._Fan am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  9 Beiträge
Was hängt da für ein Netzstecker dran ?
soundrealist am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  9 Beiträge
Neu hier und gleich ne Frage
Jürgen_0510 am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  3 Beiträge
Verstärker mit Subwoofer
23.10.2002  –  Letzte Antwort am 27.10.2002  –  4 Beiträge
Ist das ok: neu Harman Kardon Festival 80 für 500? ?
schmaegges am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 102 )
  • Neuestes MitgliedsvenmaaanxD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.903
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.626