Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollaktivbertreib möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
Jogi_Bär
Inventar
#1 erstellt: 24. Jun 2007, 18:07
Hallo,

für mein Auto habe ich ein Radio womit ich jedem LS seinen eigenen Frequenzebereich geben kann.

Gibt es soetwas wie eine Vollaktivweiche (3wege+ Sub) auch für's Wohnzimmer oder wird hier Grundsätzlich nur passiv getrennt?

Der Grund warum ich sowas suche besteht darin das ich glaube auf diese weise Flexibeler mit einzelnen Chassis testen zu könen.

Gruss
Sören
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 24. Jun 2007, 21:08
Klar geht vollaktiv im Wohnzimmer allerdings mit PA Komponenten

http://www.hififorum.at/wbb2/thread.php?threadid=813

Meine Weiche ist allerdings nur einen 3 Wege. Aktivlautsprecher findet man allerdings sehr sehr selten in Wohnräumen und bei Händlern. Ich hab selbst aus passiv LS aktive gemacht.

MfG Christoph
richi44
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Jun 2007, 06:39
In Studios sind Aktivlautsprecher üblich. Erstens braucht es keine Endstufen und Lautsprecherkabel, sondern die Lautstärkeregelung übernimmt das Tonpult und die Zuleitungen zu allen Geräten sind genormt, also hat man überall die selben Verbindungen.
Ausserdem kann man in Aktivtechnik jedem Lautsprecher den Frequenzbereich zuteilen, der für ihn optial ist, ohne Leistungsverlust.
Jeder Lautsprecher wird dabei auch niederohmig angesteuert, was Vorteile bringt. Und wenn es nötig sein sollte, kann man einen Lautsprecher auch problemlos entzerren.

Man kann solche Studiomonitore auch zuhause einsetzen. Nur ist es eine Geldfrage. Genelec z.B. sind für rund 1900€ pro Stück zu haben.

Man kann auch eine passive Box "aktivieren", indem man eine elektronische Weiche verwendet und eine entsprechende Anzahl von Endstufen.
Das Problem dabei ist, dass die eingebauten Passivweichen meist noch etwas Entzerrarbeit leisten müssen, um den Klang und Frequenzgang optmal hin zu bekommen. Erstens muss man dies ausmessen und zweitens mit der Aktivweiche muss man diese Korrektur ebenfalls ausführen. Oder man muss über eine entspechende Messeinrichtung verfügen, um den aktivierten Lautsprecher zu optimieren. So einfach wie im Auto (wo Hifi ja aus Raumgründen gar nicht möglich ist) wird es jedenfalls nicht, dafür wesentlich besser.
Aber wie gesagt, das kostet.
Jogi_Bär
Inventar
#4 erstellt: 25. Jun 2007, 09:08
Hm,
also Grundsätzlich möglich, aber warum hört sich das für mich so kompliziert an?

Ich bin im im Heimbereich jetzt nicht so bewandert das ich weis was ein Limiter, Entzerrer usw. ist.Sind diese Geräte mit einem Eq zu vergleichen?

Für mich sieht es jetzt so aus das ich im Auto mit einer Weiche+Eq auskomme aber zuhause noch zusätzlich Gerät benötigen würde.

Gruss
Sören
richi44
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Jun 2007, 09:21
Im Auto hat man oft mehrere Endstufen, weil prinzipbedingt (12V) kräftige Endstufen aufwändiger werden. Da ist es eigentlich oft schon vorgesehen, die Lautsprecher einzeln anzusteuern.
Und im Auto gibt es einfach nicht die Qualität, die im Heim möglich ist. Das ist eine andere Liga.

Ein Limiter ist ein Ding, das macht, dass eine bestimmte Lautstärke (oder besser gesagt ein Pegel) nicht überschritten wird.

Ein Entzerrer ist prinzipiell ein EQ, aber er wird nicht eingesetzt, um den Klang zu verschönern oder wie auch immer, sonern wenn ein Lautsprecher nicht alle Töne gleich laut wiedergibt, wierd das mit dem Entzerrer eben entzerrt, also ausgeglichen.
Ein Entzerrer wird daher EINMAL auf den Lautsprecher eingestellt und dasc wars.
Bei einem EQ aber wird immer wieder nach Lust und Laune rumgedreht, bis einem der Klang gefällt.

Zuhause brauchst Du einfach zusätzliche Verstärker, die Du im Auto für Aktivbetrieb entweder schon hast, oder halt auch brauchst.

Die Frage, die sich eigentlich setllt:
Was hast Du jetzt und was möchtest Du in Zukunft?
Jogi_Bär
Inventar
#6 erstellt: 26. Jun 2007, 07:26
Das die Akustik im Auto nicht mit der Zuhause vergleichbar ist weis ich.
Nur bin ich davon ausgegangen das die Technik sich nicht so sehr unterscheidet.

Was ich habe:
Sogut wie garnix ausser eine Kenwood Basic C1 und eine defekte M1

Was ich möchte:
ein Päärchen 3wege Boxen am leibsten wäre mir dafür halt eine Aktive Ansteuerung
was sich aber wie es ausieht nicht so einfach realisiern läst wie eine Passivelösung (vom Weichenbau hab ich auch kein Plan )

extreme Lautstärke brauch ich nicht

Gruss
Sören
richi44
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Jun 2007, 08:57
Das ganze würde ungefähr so aussehen:
Jogi_Bär
Inventar
#8 erstellt: 26. Jun 2007, 09:24
jo so leuchtet das ein

wen noche in EQ und Entzerrer dazu kommen soll wo müsste das dan noch hin?

In welchem gesammt Preisrahmen würde den so etwas ca.liegen ohne LSBoxen?

Gruss
Sören


[Beitrag von Jogi_Bär am 26. Jun 2007, 09:25 bearbeitet]
Murray
Inventar
#9 erstellt: 26. Jun 2007, 09:26
Hi,

die günstigste und meiner Meinung nach praktischte Lösung:

- AV-Receiver
- Bissel Verkablung
- Behringer DCX 2496

Siehe hier:

http://www.hifi-foru..._id=104&thread=10485

Notfalls bei Extremstpegelbedarf noch ne zusätzliche endstufe für den Bass.

Harry
Jogi_Bär
Inventar
#10 erstellt: 27. Jun 2007, 07:37
danke für die Typs
werd mich da mal nach umschauen
HiFi_Addicted
Inventar
#11 erstellt: 27. Jun 2007, 12:38
der EQ zur Entzerrung kommt zwischen Vorstufe und Frequenzweiche oder besser bei der Vorstufe in die Tapeschleife.

MfG Christoph
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS an Passiv-Sub..Ohm Zahl beachten???
sirloco am 18.08.2003  –  Letzte Antwort am 20.08.2003  –  5 Beiträge
Warum nur Bass im Auto? Gehts auch im Zimmer?
Chris_powertube am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  2 Beiträge
Eine Anlage mit 2 Radios steuern! Ist sowas möglich
butschi333221 am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  2 Beiträge
Hochpass Kodensator für Sub´s
jpg11117777 am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  4 Beiträge
Mini Ersatz Poti für Cassetten-Radio
TDI-Schorsch am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  2 Beiträge
Umschalter für Sub
Tommy_Angel am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  5 Beiträge
Passiv Sub an Stereo Verstärker?
TwingoFreddy am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  7 Beiträge
Welche Frequenzweiche für Visaton Chassis
derheld2k1 am 23.08.2003  –  Letzte Antwort am 25.08.2003  –  10 Beiträge
Ich höre Radio ohne Tuner
Borg7of9 am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  11 Beiträge
Frequenzweiche für Sub-Satellitensystem
macke_das_schnurzelchen am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedUdo_Weiler
  • Gesamtzahl an Themen1.345.786
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.937