Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


E- Rollos -> knacken in den Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
LuckyStrike
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Aug 2003, 23:42
hi, ich habe gestern Elektrische Rollos in mein zimmer bekommen, nur habe ich jetzt das problem, das wenn ich den Rolloschalter drücke, ich ein lauts knacken in den boxen habe was auf dauer bestimmt nicht gut ist ! kann man da was gegen machen ? sowas wie ein filter ?
cr
Moderator
#2 erstellt: 15. Aug 2003, 23:56
Das kriegst du mit einem Filter meistens nicht weg, der Großteil kommt als elektromagnetischer Impuls, nicht übers Netz (manche Verstärker sind hier empfindlich, andere nicht).
Nachdem du vermutlich nicht den ganzen Tag das Rollo auf und ab fährst, ist es doch völlig egal. Den LS macht das nichts, die Knacks ist normalerweise nicht extrem laut.
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Aug 2003, 16:19
Hi,
ein Elektriker könnte versuchen, über einen Kondensator im Schalter das Knacksen zu vermeiden. Die meisten Handwerker sind zu solchen Sachen jedoch nicht bereit und außerdem viel zu teuer.
LuckyStrike
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Aug 2003, 20:41
ich binn Elektriker aber nur mit einem kondensator wird das kancken nicht verschwinden
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Aug 2003, 18:09
Hi LuckyStrike,
das Knacken ist doch ein Funke im Schalter, wenn man eine Induktivität schaltet (den Motor), dann gibt es Funken. Mit einem Kondensator (oder auch einem Varistor) müßte der Funke doch verschwinden, und damit auch das Knacken. Der Funke ist ein hochfrequentes Signal (nach LaPlace & Co), das in den Verstärker einstrahlt.
cr
Moderator
#6 erstellt: 19. Aug 2003, 20:34
Meistens nützt das nur beschränkt. Habe auch mal einen so empfindlichen Verstärker gehabt: Waschmaschine hat trotz Entstörung gestört, usw. Sind meistens Verstärker mit Schwingneigung, die so empfindlich sind.
Tip für Einkauf: Steckernetzgerät (normales, kleines) mitnehmen und paarmal neben dem Verstärker, den man testen will, ein- und ausstecken. Wenns laut kracht, ist der Verstärker problematisch. Bei gut konstruierten hört man fast nichts. Test ist natürlich auch für Quellgeräte aussagekräftig.
LuckyStrike
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Aug 2003, 16:47
das mit dem Steckernetzgerät habe ich ma versucht, und dabei hatte ich kein knacken...komiscch
cr
Moderator
#8 erstellt: 20. Aug 2003, 16:49
Und mit einem Schaltnetzteil von einem Notebook?
LuckyStrike
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Aug 2003, 17:43
also ich habe es eben mahl mit einem 105 VA CB funktrafo und einem 70 VA Notebooknetzteil versucht, kein knacken !
cr
Moderator
#10 erstellt: 20. Aug 2003, 23:47
Was hast du für Rollos? Da müssen ja die Funken sprühen
Was ändert sich, wenn du den Verstärker mehr oder weniger entfernst?
Wenn du den Verstärker+Komponenten von einem anderen Stromkreis her betreibst?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Knacken in den Boxen beim Lichteinschalten
Colt23 am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  8 Beiträge
knacken bei um/einschalten
suelles am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  7 Beiträge
Soundsystem - Spannungsabfall - Knacken
Steffen88 am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  4 Beiträge
Lautsprecher knacken beim einschalten
Quickmick am 24.02.2003  –  Letzte Antwort am 24.02.2003  –  5 Beiträge
knacken im lautsprecher
helmi99 am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  6 Beiträge
Knacken der Boxen durch Kühlschrank
dasding am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2012  –  11 Beiträge
Boxen knacken nur über PC
xeroftw am 24.03.2012  –  Letzte Antwort am 24.03.2012  –  5 Beiträge
"Abschalt- Knacken"
Wolfmanjack am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.08.2005  –  12 Beiträge
Knacken durch Lichtschalter und Kühlschrank
Holly22 am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2013  –  63 Beiträge
"Knacken" beim Betätigen des Lichtschalters
wellenreitr am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedchchlo
  • Gesamtzahl an Themen1.346.145
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.434