Zu geringe Lautstärke mit Arcam-Amp

+A -A
Autor
Beitrag
senmeis
Neuling
#1 erstellt: 22. Apr 2008, 05:48
Servus,

ich habe einen A70-Verstärker von Arcam gekauft und diesen an meinen CD-Spieler angeschlossen. Das Problem ist, ich muss oft den Verstärker auf über 50 dB einstellen, um einen lauten Klang zu bekommen, sonst wird es zu leise. Das Maximal davon ist nur 70 dB. Der Ausgangswiderstand meines CD-Spielers ist 3.3k und der Eingangswiderstand des A70 ist 22k. Vielleicht passen sie nicht zusammen?

MfG
Senmeis
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 22. Apr 2008, 06:01
Hi!

Welche Lautsprecher werden betrieben?
Der Lautstärkesteller steht demnach irgendwo zwischen 13 und 16 Uhr?

Grüße

Frank
HiFi_Addicted
Inventar
#3 erstellt: 22. Apr 2008, 06:53
Kann es sein dass die Jumper (falls notwendig) zwischen Pre Out und Main in fehlen und du nur Übersprechen hörst?

MfG Christoph
cr
Moderator
#4 erstellt: 25. Apr 2008, 19:48
wenn du ab lauten Klang noch 20 dB hast, ist das doch eine passende Einstellung. Bei mir ist es zB schon mit -35 dB Stellung laut, und das ist eher lästig.
Es spielt ja prinzipiell keine Rolle, wo der Regler steht, wichtig ist nur, daß man Vollaussteuerung erreichen kann, ehe der Pegelregler ansteht. Und das scheint bei dir mehr als gewährleistet.
the_det
Stammgast
#5 erstellt: 26. Apr 2008, 09:27
Moin Senmeis,

erstens müsstest Du bei Deinem Verstärker die Eingangsempfindlichkeit des CD-Eingangs einstellen müssen. Vielleicht musst den mal ein bisschen hochdrehen.

Zweitens drehst Du den Verstärker nicht auf 50 dB auf, sondern auf -50 dB. Und das ist wirklich nicht laut. Bei meinem Arcam A85 erreiche ich Zimmerlautstärke (je nach Medium) bei ca. -40 dB.
Es funktioniert so: Vollaussteuerung findet bei 0 dB statt. Dann ist der Amp voll aufgedreht. Je größer die angezeigte Zahl im Display (bei Referenz-Einstellung), desto geringer ist also der Pegel. Alles klar?

Grüße
Det
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 26. Apr 2008, 10:17

the_det schrieb:
Je größer die angezeigte Zahl im Display (bei Referenz-Einstellung), desto geringer ist also der Pegel. Alles klar?

Und wieder einer der Mathematik nicht begriffen hat. -40 > -50

MfG Christoph
the_det
Stammgast
#7 erstellt: 26. Apr 2008, 10:36

HiFi_Addicted schrieb:

the_det schrieb:
Je größer die angezeigte Zahl im Display (bei Referenz-Einstellung), desto geringer ist also der Pegel. Alles klar?

Und wieder einer der Mathematik nicht begriffen hat. -40 > -50 ;)


Ja und? Wo ist der Widerspruch?

Grüße
Det
_ES_
Administrator
#8 erstellt: 26. Apr 2008, 10:37

HiFi_Addicted schrieb:

the_det schrieb:
Je größer die angezeigte Zahl im Display (bei Referenz-Einstellung), desto geringer ist also der Pegel. Alles klar?

Und wieder einer der Mathematik nicht begriffen hat. -40 > -50

MfG Christoph


Was hat er nicht begriffen ?


[Beitrag von _ES_ am 26. Apr 2008, 10:38 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#9 erstellt: 26. Apr 2008, 11:05
Dass eine größere zahl b.B -40 db zu einem höheren Pegel führt als -50 db
-40 ist halt nun mal größer als -50

MfG Christoph
_ES_
Administrator
#10 erstellt: 26. Apr 2008, 11:22

HiFi_Addicted schrieb:
Dass eine größere zahl b.B -40 db zu einem höheren Pegel führt als -50 db
-40 ist halt nun mal größer als -50

MfG Christoph


Weg mit der Goldwaage..

Es dürfte auch so klar sein, was gemeint war.
the_det
Stammgast
#11 erstellt: 26. Apr 2008, 13:03
...ich raff's immer noch nicht...
_ES_
Administrator
#12 erstellt: 26. Apr 2008, 13:19

the_det schrieb:
...ich raff's immer noch nicht... :?



Je größer die angezeigte Zahl im Display (bei Referenz-Einstellung), desto geringer ist also der Pegel.



Auf dem Zahlenstrahl wäre -50 weiter von -40 weg und der Pegel entsprechend kleiner, von der Notation her hast Du Recht (50 grösser als 40 ) .

Wenn man das aber vom Wert der Zahl her sehen würde, lägest Du falsch.

Ein grösserer angezeigter Zahlenwert im Minusbereich wäre von der Notation kleiner.

Aber wie gesagt, es ist klar, was gemeint ist.
the_det
Stammgast
#13 erstellt: 26. Apr 2008, 13:28
Moin Random,

danke für Deine Erklärung. Bevor es total off topic wird: ich habe doch geschrieben

Je größer die angezeigte Zahl im Display (bei Referenz-Einstellung), desto geringer ist also der Pegel.

Christophs Einlassung würde stimmen, wenn ich den Wert der Zahl ins Spiel gebracht hätte. Oder habe eine andere Logik?

Grüße
Det
_ES_
Administrator
#14 erstellt: 26. Apr 2008, 13:30

the_det schrieb:
Moin Random,

danke für Deine Erklärung. Bevor es total off topic wird: ich habe doch geschrieben

Je größer die angezeigte Zahl im Display (bei Referenz-Einstellung), desto geringer ist also der Pegel.

Christophs Einlassung würde stimmen, wenn ich den Wert der Zahl ins Spiel gebracht hätte. Oder habe eine andere Logik?

Grüße
Det



Genau das hatte ich doch gerade geschrieben.

Deswegen sagte ich auch :
Weg mit der Goldwaage..
kobold01
Stammgast
#15 erstellt: 02. Mai 2008, 13:47
es wird einfacher, wenn man von Dämpfung spricht.
Je geringer die Dämpfung, desto lauter.


[Beitrag von kobold01 am 02. Mai 2008, 13:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker durch geringe Lautstärke schützen
lilapause am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  3 Beiträge
Arcam oder Sony mit Wandler?
TJE am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  7 Beiträge
Creel EVO Amp-Modifikation
am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  2 Beiträge
Frage zu Arcam Diva A85/A10
LarsAC am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  4 Beiträge
Arcam AirDAC
fooness am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  16 Beiträge
Arcam Thread
Tischer96 am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  47 Beiträge
Arcam A90
Cabernet_Sauvignon am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  13 Beiträge
Problem mit Technics AMP
MikeLorey am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  3 Beiträge
Lautstärke-Problem
yangtze am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  3 Beiträge
Arcam Solo aus England
jocmoe am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 82 )
  • Neuestes Mitgliedkurt_friederich
  • Gesamtzahl an Themen1.389.601
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.146