Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Strom für 4 Endstufen durch einen Schalter

+A -A
Autor
Beitrag
Rimodar
Stammgast
#1 erstellt: 10. Okt 2005, 12:55
Hallo,
meine Anlage wird geregelt über einen Vorverstärker. Dieser Vorverstärker gibt das Signal an eine pegelbare Aktivweiche weiter.
Die Aktivweiche verteilt das Signal auf 4 Stereo-Endstufen. Diese 4 Endstufen betreiben eine 4-Wege Lautsprecherbox von Infinity.
3 Endstufen sthen wegen Platzprobleme in einem anderen Zimmer.
Aus Komfortgründen haben ich zentral 5 Schalter über der Vorstufe platziert.
1 Schalter für die Vorstufe und den Hochpegelquellen
4 Schalter für die Endstufen.

Also, ich muss 5 Schalter umlegen, um meine Anlage zu starten.
Das ist auf die Dauer auch unbequem!

Frage:
Wie kann ich die 4 Endstufen durch einen Schalter einschalten, ohne daß die Sicherungen ansprechen?

PS: Habe noch nicht in die Foren recherschiert!

Über Tipps würde ich mich sehr freuen!
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Okt 2005, 14:35
Eine Möglichkeit ist die Verlegung einer dickeren Netzzuleitung mit entsprechend starker träger Sicherung. Da musst Du mal Deinen Elektriker fragen, was er dafür haben will.

Oder allenfalls eine Dreiphasenleitung mit Ferneinschaltung. Das ist alles nicht ganz billig.

Oder es gibt Netzleisten mit mehreren Ausgängen, welche über Relais verzögert eingeschaltet werden. Diese Ausgänge sind aber jeweils etwa 3A abgesichert, sodass eine Endstufe nicht mehr als diese 3A konsumieren darf (Ausgangsleistung unter 400W!). Da würde dann ein Netzschalter genügen, der alles mit Strom verorgt und über diese Netzleiste die Endstufen eine nach der anderen einschaltet. Das Ding ist im "Studiolook" (19" breit, 1HE hoch = 44 mm) aufgebaut und besitzt rückseitig Kaltgeräte-Ausgangsbuchsen. Folglich sind noch entsprechende Kabel oder Kupplungen nötig.

Es gibt auch noch Strombegrenzer, die das Problem lösen könnten, allerdings ist damit die Leistung begrenzt und die Verstärker laufen nicht mehr an einem stabilen Netz. Ausserdem sind solche Dinger recht störanfällig.
Rimodar
Stammgast
#3 erstellt: 13. Okt 2005, 13:36
Hallo Richi44,
Danke für Deine Antwort!
Ich möchte aber meine Frage offen lassen, da es bei mir vom Komfort doch ein Problem ist.
Die Lösung zu: 2 Schalter und Hochpegelquellen und 4 Endstufen einschalten. Dazu muss es doch eine ganz "einfach" Lösung geben, auch wenn ich "basteln" muss!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infinity Kappa 9.2i Series2, SCHALTER?
flody am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 15.12.2006  –  3 Beiträge
Knall bei Anlage durch Strom?
jiggi666 am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.01.2010  –  2 Beiträge
Wie muss ich den ohm Schalter einstellen
premium__jo am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  3 Beiträge
Brauchen Maggies viel Strom?
Accifan am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  2 Beiträge
Die große 4: 4 4 Ohm-Lautsprecher an einen 4 Ohm-Verstärker
Sebzap am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  7 Beiträge
Brummen durch PC an nur 2 von 4 LS?
Freeman007 am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  12 Beiträge
Schalter am Amp 4 oder 8 Ohm bei LS mit Angabe 4-8 Ohm ???
Breakshot am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  3 Beiträge
Schalter für Lautsprecherpaar an Subwoofer
Robinchen am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  3 Beiträge
8 Ohm Lautsprecher durch 4 Ohm ersetzen?
Trice3 am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  5 Beiträge
8 Ohm oder 4?
Big_Cole_M_C_Trickel am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 121 )
  • Neuestes Mitglieddanecro
  • Gesamtzahl an Themen1.344.909
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.929