Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anschluss der boxen

+A -A
Autor
Beitrag
niddaM
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Apr 2006, 13:43
Hallo!
ich habe eine kompaktanlage von aiwa, impendance 6ohm. nun habe ich noch die originalboxen, ebenfalls 6 ohm und 2 andere lautsprecher mit 8 ohm. meine frage ist nun wie ich diese boxen schalten/anschliessen muss.. ist es ein unterschied ob ich sie in reihe oder parallel schalt, bzw wie ist es besser für meine anlage/boxen?

Klar ist mir bewusst das ich auf die eine oder andere weise den widerstand vergrößere oder verringere, jedoch weiß ich nicht ob ich eher über oder unter dem widerstand der anlage bleiben sollte.

danke schon mal im vorraus für eure hilfe!

Grüße Maddin
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 22. Apr 2006, 13:51
Darüber.

Suchfunktion "Ohm" bringt so einige Ergebnisse...

Gruss
Jochen
A1B2C3D4
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Apr 2006, 13:56
@ Nidda:

Nicht unter dem Widerstandswert der Anlage bleiben !
Zerstörung oder aber Höhenabfall)

Aber: Auf keinen Fall Reihenschaltung, da beeinflußen sich die Frequenzweichen der LS gegenseitig.........
das_n
Inventar
#4 erstellt: 22. Apr 2006, 13:58
die impendanz sollte höher werden im zweifelsfall, dann kann der verstärker zwar nicht mehr seine volle maximalleistung bringen, aber er brennt nicht ab.

bei 6 und 8 ohm-boxen dürfte das parallelschalten bei normalen hifi-verstärkern eigentlich noch gut gehen, da die zusammen ja fast 4ohm schaffen, was eigentlich jeder mitmacht.

aber zur sicherheit klemme sie lieber hintereinander.
A1B2C3D4
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Apr 2006, 14:08
@ n:

Das Problem ist, daß der ohmsche Widerstand von LS in Wirklichkeit kleiner ist als der Nominalwert, welcher ein "Mittelwert" ist zwischen ohmschem Wert und durch Schwingspuleninduktivität bzw. Resonanzfrequenz verursachen Wert.

Nach DIN sind die Widerstandswerte in 4-Ohm- Schritten anzugeben.

Der ohmsche Widerstand eines 8-ohmers beträgt ca 6,2 bis 6,4 Ohm.

Unter ca 3 Ohm kann es für jeden Verstärker brenzelig werden.
das_n
Inventar
#6 erstellt: 22. Apr 2006, 14:19
ich weiss das alles.

bei reihenschaltung konnte ich noch keine klangbeeinflussung der einzelnen lautsprecher bemerken. (obwohl es logisch wäre)

bei parallelschaltung weiss ich aus eigener erfahrung, dass es die meisten verstärker mitmachen....wenn man es nicht übertreibt.

ich rate, wenn so etwas denn unbedingt sein muss, zur reihenschaltung.

beste lösung: schlechtere lautsprecher: mülltonne
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
6ohm Boxen an 4 oder 8 ohm-Ausgang?
ht am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  3 Beiträge
6 Ohm oder 8 Ohm
khfranzen am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  4 Beiträge
In reihe oder parallel schalten?
dani-nbg am 04.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  8 Beiträge
8 ohm Lautsprecher an 6 ohm verstärker anschliessen?
rommel1 am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  3 Beiträge
Lautsprecher widerstand.
mirox am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  8 Beiträge
Boxen
Mänumeier am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  16 Beiträge
8 Ohm oder 4?
Big_Cole_M_C_Trickel am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  10 Beiträge
Widerstand von zusätlichen Boxen ?
klemmy am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  7 Beiträge
Welchen Widerstand haben meine Boxen?
.:Wolf:. am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  13 Beiträge
4 oder 8 Ohm?
Pizzaface am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedBoom-HIFI
  • Gesamtzahl an Themen1.345.966
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.658