Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Widerstand von zusätlichen Boxen ?

+A -A
Autor
Beitrag
klemmy
Neuling
#1 erstellt: 19. Jul 2008, 21:33
hi,

ich hab mal ne frage:....also ich hab ne anlage mit 2 boxen (ne alte anlage,..keine ahnung was für ne firma oder so)
und hinten auf de anlage steht was von 8ohm und die beiden boxen haben jeweils 4ohm wiederstand, und jetzt will ich gern noch zusätzliche boxen anschließen,...wie viel ohm müssen die haben??

also schon ma danke im vorraus
lg klemmy
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 20. Jul 2008, 05:06
Hat deine "Anlage" auch Anschlüsse für ein weiteres Lautsprecherpaar?
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 20. Jul 2008, 07:08
Hallo klemmy ... und Willkommen im Forum !

Wenn die Anlage für 8 Ohm ausgelegt ist und die vorhandenen Boxen nur 4 Ohm haben,
ist das für sich gesehen schon nicht wirklich gut.

Hier mal Informationen zum Thema :

http://www.hifi-foru...forum_id=42&thread=5

http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=48

Gruß
klemmy
Neuling
#4 erstellt: 20. Jul 2008, 12:16
danke

und meine anlage hat eine weiteren ausgägnge für boxen aber ich würde das lautsprecherkabel einer der boxen nehmen und das aufteilen
--aber warum sollte das schlecht sein das meine anlage für 8ohm ist, weil die boxen haben ja zusammen ja auch 8ohm?!?
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 20. Jul 2008, 13:46
Da die Ausgänger für das 2. Paar Boxen im Verstärker eh´ zusammeneschaltet ist, ist das Verkabeln an sich egal.

Aber :

Eine Impedanzangabe bei Verstärkern bezieht sich i.d.R. auf einen Boxen-Anschluß

Bei einer Parallelschaltung von 2 Widerständen ( Impedanzen ) verringert sich der Widerstand.
Wenn diese Widerstände gleich groß sind, halbieren sie sich !

( also 4 Ohm + 4 Ohm parallel ergibt 2 Ohm !!! )
( und 8 Ohm + 4 Ohm parallel ergibt 2,67 Ohm ! )

Btw : warum willst Du eigentlich mehr als 2 Boxen anklemmen ?

Weil : lauter kommst Du so auch nicht
( da sich die Leistung ja auf mehr Boxen aufteilen muß )

Zudem geht der Stereo-Eindruck ein Stückchen flöten


Gruß
klemmy
Neuling
#6 erstellt: 20. Jul 2008, 20:57
und was würde sich dann daran ändern, wenn ich anstatt meiner 4ohm boxen 8 ohm boxen anschliesen würde???
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 21. Jul 2008, 05:13
Die Gefahr, die Endstufe zu überlasten, sinkt.

Wenn Du mit den angeschlossenen 4-Ohm-Boxen "voll aufdrehst" , ist die Gefahr größer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher widerstand.
mirox am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  8 Beiträge
Welchen Widerstand haben meine Boxen?
.:Wolf:. am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  13 Beiträge
Box kratzt, Widerstand dazwischen?
Micha1990 am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  18 Beiträge
Widerstand für Mitteltöner
max03 am 22.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  11 Beiträge
Quadral Montan Widerstand unterschiedlich
Kaufrausch--2004 am 23.12.2016  –  Letzte Antwort am 06.01.2017  –  16 Beiträge
Widerstand in Lautsprecherleitung?
Bluecontacter am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  6 Beiträge
Boxen via regelbaren Widerstand einzeln regeln
Waldkauz14 am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  8 Beiträge
konsequenzen bei zu niedrigem Widerstand...
leenor am 08.11.2003  –  Letzte Antwort am 08.11.2003  –  3 Beiträge
Boxen ?
-wowa1986- am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  3 Beiträge
Anschluss der boxen
niddaM am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.530 ( Heute: 115 )
  • Neuestes MitgliedGeorgH
  • Gesamtzahl an Themen1.352.321
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.784.403