Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hochtöner muss raus!

+A -A
Autor
Beitrag
[_[ZUKUNFT]_]
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Apr 2006, 13:38
Hallo meine Hifi Freunde ich habe vorhin bemerkt das irgend ein ideot aus meiner Familie den Hochtöner leicht eingedrückt hat. Man muss sagen das es wirklich mnimal ist aber es stört mich so nu meine Frage. Bei den tief- und mitteltönern ist es ja ganz einfach mit dem staubsauger (gefühlvoll) diesen schaden zu beheben. Nur der hochtöner besteht aus metall und ist, denk ich mals ehr empfindlich also wäre es warscheinlich nicht zu empfehlen nur was soll ich tun. Ich denke zwar das es zur keiner Minderung der qualität kommt aber es stört mich ungemein
MfG
Alex
alfa.1985
Inventar
#2 erstellt: 23. Apr 2006, 15:52
Alex,

kannst Du mal ein Bild einstellen ? Sieht das Metall noch unbeschädigt aus ? Wenn das eine Mini-Sprungbeule ist kann man mit verschiedenen Methode versuchen vorsichtig vorzugehen.

1. Klebestreifen - (auf keinen Fall Packband nehmen lieber Kreppklebeband das man auch zum Tapezieren verwendet) oder eben vorsichtig mit Tesa hantieren.

2. Unterdruck (Prinzip ähnlich wie Staubsauger) - nicht lachen - ich habs mal mit einem Abflussgummi (wie heißt das Ding eigentlich wirklich????) geschafft.

3. Wasserlöslicher Kleber auf die Delle - Streicholz ankleben - Delle rausziehen - Kleberreste mit Qtip entfernen (davon habe ich bislang nur gehört - es selbst "gottseidank" nie ausprobieren müssen) - soll angeblich auch funktionieren (keine Gewähr).

hope this helps

alfa
[_[ZUKUNFT]_]
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Apr 2006, 16:16
also metall sieht noch gut aus könnte ich denk mal wieder raus
bild geht leider nich keine kamera im mom
alfa.1985
Inventar
#4 erstellt: 23. Apr 2006, 16:17
na dann -> ran
doctrin
Inventar
#5 erstellt: 23. Apr 2006, 16:26
Hättest du einen Seidenhochtöner wäre es sehr einfach die Delle herauszubekommen. Aber bei metall ist es extrem problematisch, sei froh das du kein Keramiktöner hast, die werden zwar mit Gitter geschützt aber bei der kleinste Berührung kannst du dir einen neuen kaufen. Zum Glück sind die Dinger nicht SOOO teuer.
Sorry das ich nicht weiter helfen konnte, versuchs auf jeden fall mit den genannten Tipps, das mit dem Streichholz wäre wohl der letzte Ausweg.

MfG
Norman
zawen
Stammgast
#6 erstellt: 23. Apr 2006, 16:38
@Alfa, ich kenn das Ding nur als Pümpel.
@zukunft,Die beschriebenen Methonden können funktionieren.
Bei Metall können aber Knicke zurückbleiben,dann ist das Teil Schrott.
Ist das ne Marke oder Böldmarktschrott??
[_[ZUKUNFT]_]
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Apr 2006, 17:17
das isn heco hochtöner
aber wenn ich diesen kleinen mängel einfach so belasse muss ja nicht unbedingt der sound gleich schlecht sein oder?
alfa.1985
Inventar
#8 erstellt: 23. Apr 2006, 17:22
Wenn Du klanglich keinen Unteschied feststellen kannst und es Dich optisch nicht allzusehr stört dann lass es einfach.

gruss

alfa
[_[ZUKUNFT]_]
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 23. Apr 2006, 17:24
also ich hab vorhin paar tests geamcht mit pianos und geige hörte sich wie vorher an dann werde ich es wohl so belassen
schonmal danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hochtöner meiner B&W 683 eingedrückt: :(
xi06456 am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  6 Beiträge
Hochtöner eingedrückt!!!
boxenfrosch am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  4 Beiträge
Und plätzlich war da das Rauschen aus dem Hochtöner
Bass_hunter am 15.04.2013  –  Letzte Antwort am 21.04.2013  –  25 Beiträge
Hochtöner rauscht, was tun?
quickndirty am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2004  –  9 Beiträge
Hochtöner austauschen, geht das einfach so ? oder muss man da was beachten?
HiFi-DeamoN am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  3 Beiträge
neue Hochtöner
Staph_Aureus am 19.05.2004  –  Letzte Antwort am 22.05.2004  –  4 Beiträge
Dynaudio Hochtöner eingedrückt
Lumibär am 15.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  6 Beiträge
Canton SC-L Hochtöner
Krissl1979 am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2007  –  3 Beiträge
hochtöner membran eingedrückt
daniel-hl am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 23.08.2004  –  5 Beiträge
Kratzender Hochtöner
Finntroll am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 24.07.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.293