Seusssseln im Bass

+A -A
Autor
Beitrag
Makai
Stammgast
#1 erstellt: 18. Aug 2003, 22:43
Hab seit neuestem ein Problem.
Ein Bass von einer Box seusselt ganz komisch. Das hört sich so an, wie wenn man ganz leicht mit dem Finger über die Membran streift, wärend Musik läuft. Im allgemeinen fällt es nicht so auf, aber bei Stücken nur mit Bass, schon erheblich.
Wenn man an der Abdeckkappe unterhalb etwas rumdrückt hört es auf, fängt aber langsam wieder an. Sieht für mich so aus, als würde sich der Kleber der Abdeckkappe sich innerhalb lösen.
Hab soeben mal einigermassen laut gehört, Jungle, mit einigen Basslastigen Stücken, um die Boxen mal "durchzublasen". Es hat etwas gebracht, is aber noch immer da.
Das letzte mal wo ich Musik hörte wars noch nicht und das lag ne Woche zurück, da ich zur Zeit viel am PC höre.
Hat mit dem Problem jemand Erfahrung? Die Boxen sind etwa 2,5 Jahre alt, 300W Sin/ 500W Musik an 6 Ohm, Verstärker 150 W RMS /200W Musik an 6 Ohm.
Albus
Inventar
#2 erstellt: 19. Aug 2003, 12:20
Tag Makai,

liest sich wie die Beschreibung eines Reibungsgeräusches einer Pappmembran. Die Membran macht ja keine kolbenförmige Bewegung, sondern eine wellenförmige, von innen nach außen. An einer Ablösungs-/Spalt-Stelle entsteht dann das Reibungsgeräusch. Der Klopf"test" müßte den Unterschied ohrenfällig machen, kaputte Membran gegen heile Membran, die heile dunkler resonieren. Oder, Wagnis! Risiko!, auf 105 dB ausfahren mit einer geeigneten Bassfrequenz, auf maximalen Hub. Mag sein, das Loch wird einfach sichtbar, von der Seite in die Membran gesehen.

MfG
Albus
Makai
Stammgast
#3 erstellt: 19. Aug 2003, 23:17
Hallo Albus,
die Membran selber ist absolut ok (besteht aus Kevlar- und Graphit-Fasern). Nur die Membran-Abdeckung, also das Teil in der Mitte vom Bass. Von aussen ist absolut nix zu sehen. Wenn ich die Abdeckung in der Mitte abtaste, kann man den Ring fühlen, wo die Spulenwicklungen drauf sind. Also wenn ich unten abtaste. Wenn man das dan ein wenig randrückt oder hinreibt ist es gut, danach (10 sec) löst es sich wieder. Ich kann mir das nicht anders erklären. Also ein Riss hat die Membran auf keinen Fall. Da hätte ich die ja schon richtig Quälen müssen, und das geht mit meinem billigen Amp nicht. Ich würde wahrscheinlich noch nichteinmal ein alleszermürbenden Rechteck hinbekommen, bei dem Netzteil.
Habe vorher nochmal Basskiller-Musik nur über die eine Box laufen lassen und habe das Gefühl, wie wenn es immer besser wird. (Test dann bei leiser Musik). Zuerst gut, danach ist aber alles beim alten. Oder nach diesem mächtigen Bassdruck ist das Ohr allgemein tauber.

Na mal sehn was draus wird. Habs in Auftrag gegeben, dass Infinity (oder Harman/K, is ja das gleiche Haus) was rausfinden, oder ich bekomm einen neuen Bass.
Nach 2,5 Jahren kann das nicht sein und so laut höre ich keine Musik. Da habe ich die Basskiller-Musik (und Bass fast voll auf) lauter aufgedreht, als ich je Musik gehört habe.

Also vom Klang her hört es sich wie Sand auf der Membran an.
Oder gibt es halbkaputte LS? Da ich Hifi und TV Doktor gelernt hab, müsste ich mich ja auskennen, habe sowas aber zum ersten mal erlebt. Und ausgerechnet an meinen LS.

Wer noch was weiss, wäre toll, ansonsten berichte ich dann wie es wird, oder was es ist.


[Beitrag von Makai am 19. Aug 2003, 23:19 bearbeitet]
Albus
Inventar
#4 erstellt: 20. Aug 2003, 12:33
Tag Makai,

der Schwingspulenträger löst sich von der Membran, wenn's ganz übel kommt.

Na, wir werden ja hören.

MfG
Albus
Makai
Stammgast
#5 erstellt: 21. Aug 2003, 19:20
Hallo Albus,

also, mein Ex-Chef hat da mal angerufen. Und nun isses so, Bass ausbauen und wegschicken. Das kotzt an. Das Teil sieht aus wie neu. Absolut nix zu sehen. Aber mein Bass-Abbild im Zimmer hat sich deutlich verbessert. Ich glaub´, ich lass den grad weg.

Schön, dass sich mein Computer auch in Schall und Rauch aufgelöst hat. Der Setup32-Ordner ist beschädigt und bekomme ich ihn nicht mehr hoch.
Nach dem Versuch das Betriebssystem neu zu installieren, war dann alles aus. Noch nicht einmal ne Boot-CD nimmt er an, deshalb werdet ihr in nächster Zeit nicht mehr so viel von mir hören.

Bis dann...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo SC 400 Abdeckkappe des Tieftöners defekt
zultan32 am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  4 Beiträge
bass hört sich nicht gesund an
Si_FaN am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  7 Beiträge
Heco Victa 200 Abdeckkappe eingedrückt
Dr.Wong am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  4 Beiträge
Problem mit Bass / Raum
hadez16 am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.05.2004  –  7 Beiträge
Bass-Ausfall an der Canton RC-A?
heartware am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  3 Beiträge
A.R.E.S. Standboxen Membran löst sich
nayc am 14.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  3 Beiträge
Canton Ergo 607DC, kein Bass an der rechten Standbox.
dusa01 am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  2 Beiträge
Mehr Bass an den Subwoofer
heatschgern am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 15.12.2012  –  2 Beiträge
Boxen hören sich komisch an!!!
madhunter am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  9 Beiträge
Knacken im Bass
EmileBings am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedsrnmoders
  • Gesamtzahl an Themen1.382.421
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.331.639