Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Qualität diverser Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
source_direct
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Aug 2003, 09:57
Moin, Gemeinde

Mal eine Frage: Weshalb hört man hier so wenig von JBL? Ich habe mir die LX 2005 für schlappe 180.- Euro/Stk. zugelegt. Vorher habe ich natürlich auch die Konkurrenz probegehört und auch die Nubert angedacht. Die Canton LE-Serie hat mich absolut nicht überzeugt, Magnaten kann man in diesem Preissegment wohl getrost vergessen. Da ich die JBL zu diesem Preis über einen Internet-Anbieter bekommen habe und diese Teile für mich als "WaldundWiese"-Hörer völlig überzeugend klingen frage ich mich deshalb warum diese Lautsprecher hier kaum Erwähnung finden? (An meine "Hans Deutsch"-Kisten kommen sie allerdings nicht so recht heran:-).

Ach ja, angetrieben werden die Teile von einem HK 3470.
Hörzone
Inventar
#2 erstellt: 19. Aug 2003, 10:15

Moin, Gemeinde

Mal eine Frage: Weshalb hört man hier so wenig von JBL? Ich habe mir die LX 2005 für schlappe 180.- Euro/Stk. zugelegt. Vorher habe ich natürlich auch die Konkurrenz probegehört und auch die Nubert angedacht. Die Canton LE-Serie hat mich absolut nicht überzeugt, Magnaten kann man in diesem Preissegment wohl getrost vergessen. Da ich die JBL zu diesem Preis über einen Internet-Anbieter bekommen habe und diese Teile für mich als "WaldundWiese"-Hörer völlig überzeugend klingen frage ich mich deshalb warum diese Lautsprecher hier kaum Erwähnung finden? (An meine "Hans Deutsch"-Kisten kommen sie allerdings nicht so recht heran:-).

Ach ja, angetrieben werden die Teile von einem HK 3470.



Für mich war JBL immer ein absolut unglaubwürdiges Produkt. Mondpreise als empfohlene Verkaufspreise, dann zu 20% von dem verscherbelt. Wer so agiert (auf lange Sicht, und JBL macht das schon lange so) hat für mich keine Glaubwürdigkeit. Da entseht immer der Eindruck ich werde vera...
Das trifft aber nicht nur auf JBL zu, da gibts noch ein paar Kandidaten in der Richtung.
Kann sein das die gar nicht mal schlecht ist, aber im Media Markt probehören ist ungefähr so wie die Dinger auf die Autobahn zu stellen und da zu hören.Im Fachhandel hatte ich die meiner Erinnerung nach nie gesehen (was jetzt nicht heisst das es die dort nicht gibt)
Gruß
Reinhard
becomming-dj
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Aug 2003, 10:26
hi, ich versteh es auch nicht....immmer werden nur boxen von canton, nubert, ...empfohlen.

aber wo hast du die jbl für 180euro her?

MFG OBI
senderlisteffm
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Aug 2003, 11:53

Weshalb hört man hier so wenig von JBL?


Weil JBL Brüllwürfel baut, wir hier aber im "hifi-forum" sind.
EWU
Inventar
#5 erstellt: 19. Aug 2003, 13:28
wenn Du mal Musik von einer ordentlichen Anlage gehört hast und nicht zu den Wald und Wiesen Hörern gehörst, dann wirst Du JBL und einige andere Hersteller auch gar nicht mehr in Deine Überlegungen mit einbeziehen.Mit solchen Teilen Musik zu hören ist ähnlich wie Hamburger bei Mc Donalds zu essen: man wird halt satt, aber es hat mit gepflegt speisen nichts mehr zu tun.
source_direct
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Aug 2003, 14:13
Weil JBL Brüllwürfel baut, wir hier aber im "hifi-forum" sind.[/q]

Schön, was ist jedoch mit den Leuten die mit diesen "Brüllwürfeln" gut bedient sind? Mir z.B. gefallen die Dinger wirklich gut und ich habe auch schon andere Lautsprecher gehört. Letztendlich ist doch wichtig was hinten rauskommt und nicht die zugegebenrmaßen etwas obskure Preispolitik eines Herstellers.

Natürlich gibt es da auch Zeitgenossen die in ein Auto nur dann furzen wenn es mehr als X Euro gekostet hat.


Lieben Gruß, Bernd
senderlisteffm
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Aug 2003, 14:19

Schön, was ist jedoch mit den Leuten die mit diesen "Brüllwürfeln" gut bedient sind?


Gegen die hat ja niemand was! Nur Du fragtest, warum man HIER so wenig hört. Und was ich bisher hier mitbekommen habe, sind hier hauptsächlich Leute unterwegs, die mit Brüllwürfeln keineswegs gut bedient sind.
Hörzone
Inventar
#8 erstellt: 19. Aug 2003, 14:33
Letztendlich ist es wichtig das ein Hörer mit dem Lautsprecher klarkommt und damit zufrieden ist.
Ich selbst kann über die JBL weder positives noch negatives berichten, denn ein Hören im Mediamarkt umgeben von vielen Leuten möchte ich nicht für eine Wertung heranziehen.

Gruß
Reinhard
subwave
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Aug 2003, 14:37
...Ich habe eher den Eindruck, daß hier eine ganze Menge Leute sind, die z.B. LS für unter 500 Eur das Paar suchen. Dann kommen immer die Empfehlungen Canton, Magnat usw..
Meine Meinung ist auch, daß die JBL in dieser Preisklasse verdammt gut sind. Da können sämtliche andere Hersteller, insbesondere Cantons LE, nicht mithalten.
ehemals_hj
Administrator
#10 erstellt: 19. Aug 2003, 14:41
Hallo,


habe ich schon einmal erwähnt, daß ich JBL Ti 250 habe und damit höchst zufrieden bin? Lautsprecher von JBL generell als Brüllwürfel abzustempeln, ist imho nicht richtig. Ich würde Sie um (fast) nichts auf der Welt wieder hergeben!
Hörzone
Inventar
#11 erstellt: 19. Aug 2003, 14:46

Hallo,


habe ich schon einmal erwähnt, daß ich JBL Ti 250 habe und damit höchst zufrieden bin? Lautsprecher von JBL generell als Brüllwürfel abzustempeln, ist imho nicht richtig. Ich würde Sie um (fast) nichts auf der Welt wieder hergeben!



Weiss doch jeder, sonst hätte man sie doch nicht als Brüllwürfel bezeichnet (' ')
senderlisteffm
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Aug 2003, 16:48

Meine Meinung ist auch, daß die JBL in dieser Preisklasse verdammt gut sind.


Wenn in diesem Zusammenhang der Schluß erlaubt ist, daß Käufer, die weniger als 500 Euro pro Paar investieren wollen, mit der Klientel deckungsgleich sind, die möglichst viel Rummms pro Euro suchen, dann ist das sicher eine stimmende Aussage.

JBL hat sicher seine Käuferschicht, sonst wären die ja schon ewig Pleite! BTW, wenn ich zwei Brüllwürfel für den Partykeller bräuchte, wären die auch mit in der engeren Auswahl.
wn
Inventar
#13 erstellt: 19. Aug 2003, 17:15

...Wenn in diesem Zusammenhang der Schluß erlaubt ist, daß Käufer, die weniger als 500 Euro pro Paar investieren wollen, mit der Klientel deckungsgleich sind, die möglichst viel Rummms pro Euro suchen, dann ist das sicher eine stimmende Aussage.

der Schluß ist durchaus erlaubt und ich stimme dem zu. Allerdings solle man berücksichtigen, dass es für 500 Euro/Paar durchaus LS gibt, die, in Verbindung mit qualitativ guter Elektronik, auch einen gehobeneren Musikgeschmack befriedigen können.

- Gruss, Wilfried
burki
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Aug 2003, 17:35
Hi,

naja, Boxenpaare fuer 1000 DM Verkaufspreis sind IMHO keineswegs ausschliesslich fuer benanntes Klientel gedacht.
Auch nicht alles von JBL ist Ramsch und Bumm-Bumm ...

Gruss
Burkhardt
jean
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 19. Aug 2003, 18:54
JBL baut LS bis hinauf zu PA Boxen! Im PA Bereich ist JBL auch ziemlich tonangebend. Und das heisst schon mal was.
Hätte ich keine Klipsch gekauft, dann wären es mit Sicherheit JBL Hornspeaker gewesen.
Oder was ist denn z.b. mit der JBL K2-S9800, das Paar für immerhin $ 13'000.- ?! Sind das auch Brüllwürfel??

gruss jean


[Beitrag von jean am 19. Aug 2003, 18:58 bearbeitet]
HammerHead
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 19. Aug 2003, 21:09

JBL baut LS bis hinauf zu PA Boxen! Im PA Bereich ist JBL auch ziemlich tonangebend. Und das heisst schon mal was.
Hätte ich keine Klipsch gekauft, dann wären es mit Sicherheit JBL Hornspeaker gewesen.
Oder was ist denn z.b. mit der JBL K2-S9800, das Paar für immerhin $ 13'000.- ?! Sind das auch Brüllwürfel??

gruss jean


Wenn Du die K2 S9800 für 13 Kilo das Paar bekommst, solltest Du blitzschnell zuschlagen. Der UVP ist € 16.000,- d a s S T Ü C K.

Und wenn jemand die Ti - k Serie als Brüllwürfel bezeichnet, ..na ja...
crazy_gera
Stammgast
#17 erstellt: 20. Aug 2003, 06:11
ist es derzeit noch möglich jbl-monitorboxen (von klein bis groß )mit eigenen mitgebrachten tonträgern zu hören?(ohne kaufzwang zb. bei der generalvertretung ) gruß gera
Oliver67
Inventar
#18 erstellt: 20. Aug 2003, 06:43
Wie schon andere gesagt haben: JBL stellt (MediaMarkt-Gelumpe kennne ich nicht, da geh' ich nicht hin) sowohl im professionellen (Beschallung von Bühnen, Hotels, Kirchen, etc.) als auch im Privatbereich seit ewigen Zeiten sehr gute LS her. An der Kompetenz mangelt es bestimmt nicht. JBL-Boxen sind sicher keine Brüllwürfel. Die Firma verficht IMHO eine Produktpolitik ohne dauernde neue Stars, sondern mit relativ langfristigen Produktreihen.

Vielleicht liegt es daran, dass JBL eine US-Firma ist und sie nicht gegen die deutschen Hersteller anstinken will? Könnte sein, dass denen der Heimatmarkt reicht und Sie (der deutsche Markt ist ja sehr schwierig aus Herstellersicht gesehen - lauter kleine deutsche Firmen mit Heimvorteil) sich nicht auf die Werbeschlacht hier einlassen wollen, den Vertrieb und das Marketing also nur gedämpft betreiben?

Oliver
senderlisteffm
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Aug 2003, 08:25

Oder was ist denn z.b. mit der JBL K2-S9800, das Paar für immerhin $ 13'000.- ?! Sind das auch Brüllwürfel??


Kenn´ ich nicht. Aber die, die ich kenne sind laut, mit viel Rumms und auch auf Partys fast unkaputtbar. Oder zusammengefaßt "Brüllwürfel"
EWU
Inventar
#20 erstellt: 20. Aug 2003, 08:52
"Könnte sein, dass denen der Heimatmarkt reicht"
Das glaubst Du doch selbst nicht.keiner US Firma reicht der Heimatmarkt, drum machen sich auch alle US Firmen auf dem europäischen Markt breit.

"Vielleicht liegt es daran, dass JBL eine US-Firma ist und sie nicht gegen die deutschen Hersteller anstinken will?"
Und deswegen versuchen sie es seit Jahren? Und zwar ganz aggressiv.Schau Dir doch deren Preispolitik an.

"sich nicht auf die Werbeschlacht hier einlassen wollen, den Vertrieb und das Marketing also nur gedämpft betreiben?"
Jeder, der Füße hat, darf JBL verkaufen, und das nennst Du gedämpft?

"Die Firma verficht IMHO eine Produktpolitik ohne dauernde neue Stars, sondern mit relativ langfristigen Produktreihen."
Langfristig bei denen sind max.2 Jahre.
Hörzone
Inventar
#21 erstellt: 20. Aug 2003, 09:27



Vielleicht liegt es daran, dass JBL eine US-Firma ist und sie nicht gegen die deutschen Hersteller anstinken will? Könnte sein, dass denen der Heimatmarkt reicht und Sie (der deutsche Markt ist ja sehr schwierig aus Herstellersicht gesehen - lauter kleine deutsche Firmen mit Heimvorteil) sich nicht auf die Werbeschlacht hier einlassen wollen, den Vertrieb und das Marketing also nur gedämpft betreiben?

Oliver



Das wäre ein Novum! Ein Ami läßt ein Geschäft aus??? Niemals, eher wird ein Russe kommunistischer Chinese....
Wie kommst du darauf dass sich JBL nicht auf eine Werbeschlacht einläßt? In jeder zweiten Mediamarktbeilage ist JBL dabei, die bezahlen für sowas, Media verschenkt nix. Ergo, die Werbeschlacht ist größer als die von vielen anderen Herstellern.
Ich hab auf der HighEnd einen dicken Brocken von JBL gehört, das hat ziemlich gewummert, aber die haben auch nichts für die Akustik gemacht.
Gruß
Reinhard
Oliver67
Inventar
#22 erstellt: 20. Aug 2003, 10:01
Ich hatte vergessen: die China-Billig-Boxen in Media Markt und Co. nehme ich ausdrücklich raus. Die gibt es auch von Magnat und anderen Firmen. Welches Pickerl da drauf geklebt wird ist völlig egal.

Ich spreche hier von den ernsthaften Boxenserien, die nach einem Fachhändler verlangen.

Eure Vorurteile mit USA-Kapitalismus in allen Ehren, aber gerade bei den Amis gibt es genug Firmen die ganz einfach zu faul sind, außerhalb des Mutterlandes viel zu investieren. Falls sich ein Importeur findet, läßt man ihn wursteln, aber aktiver, geplanter Export ist eine Sache von Europa (insbesondere Deutschland), asiatischen Tigerstaaten, Japan. Wenn Ihr mal die Statistiken anseht, werdet Ihr mir vielleicht eher zustimmen.

Oliver
martin
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 20. Aug 2003, 10:32

Eure Vorurteile mit USA-Kapitalismus in allen Ehren, aber gerade bei den Amis gibt es genug Firmen die ganz einfach zu faul sind, außerhalb des Mutterlandes viel zu investieren.


Hi Oliver,

das mag für einzelne Firmen zutreffen, die nur den Binnenmarkt bedienen (wollen). Ist ja auch kein mor. Vorurteil sondern ganz natürlich, dass eine Exportnation, wie ja auch Deutschland, international präsent sein möchte.


Falls sich ein Importeur findet, läßt man ihn wursteln, aber aktiver, geplanter Export ist eine Sache von Europa ...

Na ja, wenn man sieht, wie die derzeitige amerik. Administration z.B. bei den Chinesen unverhohlen Druck macht, die Landeswährung abzuwerten, damit sie ihre Produkte dort loswerden, kann von fatalistischer Marketingphilosophie wirklich nicht mehr die Rede sein

Grüße
Martin
frischi
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Sep 2004, 10:12
...........ich will auch ein Paar JBL K2 S9800 für 13000,- Euros. Wo muß ich die holen (vielleicht würde ich auch zwei Paar nehmen)..

gruß frischi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL LX SERIE! ERFAHRUNG?
scooterbenelli am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  6 Beiträge
vernünftiger Preis für JBL LX 2005
NashEQ am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  6 Beiträge
jbl e 80 / 90 / 100 vs. canton le serie
Sunshine_live am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  8 Beiträge
jbl lx 800 - kennt die jemand ?
Dragst3er am 21.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.06.2015  –  3 Beiträge
Hilfe ! Welcher Stecker für JBL LX Lautsprecher ?
die_aufsicht am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  2 Beiträge
Qualität von JBL Spot 2.1
Mr.Fender am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  8 Beiträge
jbl NORTHRIDGE Serie über der XTI Serie ?
hemn2 am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  2 Beiträge
JBL LX-50!!
Pitscho999 am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  2 Beiträge
Meinungen über JBL Lautsprecher
Blue_Man am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  6 Beiträge
JBL LX Series
Acidfly am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 163 )
  • Neuestes MitgliedUrsin81
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.655