Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phonar vs. Canton

+A -A
Autor
Beitrag
listen2music
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Nov 2006, 13:54
Hallo!

Ich schwanke so zwischen einer Canton R-CL und einer Phonar P5.

Kann mir jemand einen Tip geben welche Boxen die "bessere" Wahl sind.

Suche was etwas bassiger klingt. Leider konnte ich die Boxen nicht nebeneinader hören und bin jetzt sehr unsicher was ich nehmen soll.

Soweit mir bekannt sind die Canton R-CL relativ "alt".
cincinnatus
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Nov 2006, 14:56
Kommt darauf an, wie alt du bist. Fürs Kinder- Jugend- oder Spielzimmer natürlich die RCL;
ansonsten ...
Aber eigentlich ist der Vergleich wirklich peinlich .

Grüße cincinnatus
listen2music
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Nov 2006, 15:13

cincinnatus schrieb:
Kommt darauf an, wie alt du bist. Fürs Kinder- Jugend- oder Spielzimmer natürlich die RCL;
ansonsten ...
Aber eigentlich ist der Vergleich wirklich peinlich .

Grüße cincinnatus


Naja, mir ist schon bewußt das die in einer anderen (Preis-)Klasse spielen.

Wieso nur für Kinderzimmer ?? Bin nicht gerade erfahren was HiFi-Boxen betrifft.

Würdest Du dann eher zur Phonar raten oder?

Habe beide zeitversetzt gehört und den Eindruck gehabt, daß die Canton R-CL etwas bassiger klang oder täuscht mich das?
DerOlli
Inventar
#4 erstellt: 29. Nov 2006, 15:38
Hi,

nein, dass dürfte dich, auch wenn ich die P5
noch nicht kenne, ich selbst aber eine P30 von
Phonar habe, nicht täuschen.

Die RCL hat das größere Bass-Potential.
Was hat dir denn an der P5 gefallen?
Imho hat die Phonar andere Stärken, die imho
eher in Richtung Hifi gehen, als es die RCL
tut.
cincinnatus
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Nov 2006, 15:39
Na, es geht hier weniger ums Geld, sondern um den Klang. Wenn du rumplige unkultivierte Bässe magst, deren Dröhnen dir die Plomben aus den Zähnen zieht, die echten Tiefbass aber schamhaft verstecken, dann nur zu. Zudem bietet die RCL nen Klang wie aus nem Eimer. Eimer mit Bass: was will man mehr.
Aber ich will nicht unken. Manchem gefällts. Und ich hatte selber schon so einige Cantons bei mir rumstehen. Ich war damit nicht immer unglücklich.

Also ganz kurz zusammengefasst: -rumprollen, Krach und Bass, fantastischer (von Fantasie ) Sound im wahrsten Sinne des Wortes: RCL
-kultiviert und entspannt Musik hören, echter Tiefbass, dafür aber ein wenig bieder in der Anmutung (eher was für Erwachsene): Phonar Veritas P5


Also du musst schon selber rausfinden, was dir besser gefällt,

Grüße cincinnatus.
listen2music
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Nov 2006, 15:56
Naja, was prolliges mit dem man nur laut Techno hört suche ich NICHT.

An der P5 haben wir die Feinheit gefallen. Subjektiv aber
etwas Bass gefehlt.

Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, daß ich mehr in Richtung Jazz, Funk und Rock tendiere und ich somit auch auf fette Sax-Solos und E-Gitarren-Riffs wert lege.
Klassische Musik höhre ich ganz selten bis gar nicht.

Was meint Ihr mit "..die P5 geht in Richtung Hifi" ??
Ist die Canton mehr als billige Krawall-Box für Parties zu betrachten


PS:
Als Verstärker verwende ich einen ECI3.
Der hat mich gleich überzeugt - super Klang
bothfelder
Inventar
#7 erstellt: 29. Nov 2006, 16:02
Hi!

Nach einer Weile hören, kann man zu dem Eindruck kommen.
Wobei Krawallbox doch sehr arg ist...

Andre
DerOlli
Inventar
#8 erstellt: 29. Nov 2006, 16:11
Hi,

mein Tipp, auch wenn es etwas schwer fallen
wird denke ich: Höre dir beide Lautsprecher
gegeneinander mit deiner Musik an!

Die neue Phonar P5 hat bisher durchweg
nur positiven Zuspruch bekommen.
Jedoch hat auch eine RCL ihre Zusprecher.

Ich persönlich finde die Lautsprecher
extrem unterschiedlich. Beide haben sehr
verschiedene Klangcharakteristiken.

Evtl. würde ich mir noch andere Lautsprecher
anschauen, bzw. anhören. Interessant wäre jetzt
zu wissen wie hoch dein Budget ist, damit
man dir Lautsprecher empfehlen kann.
Wie groß der Raum ist, usw.

Mit der Aussage das die Phonar mehr in Richtung
Hifi geht wollte ich sagen das sie einen
relativ ausgeglichenen Frequenzverlauf
hat und einfach musikalischer spielt. Authentischer!
Das allerdings ist meine persönliche Meinung.

Ich bin mit meiner P30 sehr zufrieden!
Vor allem ist sie ein Allround-Talent wie ich finde.
Ob die P5 das auch ist weiß ich nicht, ich geh
aber mal davon aus.
listen2music
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Nov 2006, 16:17

DerOlli schrieb:
Hi,

..... Interessant wäre jetzt
zu wissen wie hoch dein Budget ist, damit
man dir Lautsprecher empfehlen kann.
Wie groß der Raum ist, usw.

.
..



Mein Budget liegt in etwas bei max. 1500-2000 €. Wenn es günster geht wäre ich auch nicht gerade böse

Der Raum hat ca. 32qm mit (leider) etwas Nachhall aufgrund seiner Bauweise.

Das mit nochmals mit eigener Musik vergleichen habe ich auch schon gedacht.
DerOlli
Inventar
#10 erstellt: 29. Nov 2006, 16:47
Hi,

na mit dem Budget lässt sich aber schon
so einiges anrichten!

Mein Tipp:

Geh zu Freiling in Lübeck, Hüxstraße.
Dort kannst du dir die Phonar anhören,
evtl. geben Sie dir diese auch mit nach
Hause für ein paar Tage. Ruhig mal anfragen.

Ansonsten gehts weiter zu Jessen Lenz
in der Wahmstraße. Auch wenn die Preise
hier etwas höher liegen, da dürfte sich
was schönes finden. Doch Vorsicht:

Lass dich nicht Zu- und vor allem nicht BEquatschen!

Ferner gibt es noch Projekt Akustik in Bad Schwartau
Tremskamp, wobei hier der Schwerpunkt bei den Briten
liegt was diese Preisklasse betrifft.

Für den Raum dürfen es ruhig schöne Standlautsprecher
sein. Ich persönlich empfinde die P5 schon als
gute Wahl. Jedoch immer schön zur Probe hören
und vergleichen. Geschmäcker sind ja bekanntlich
verschieden.

Ansonsten lohnt es sich noch einen Blick
auf die Elac FS 207.2 oder eher 208.2 zu werfen
sowie auf die Focal Chorus V Serie 800er.

Sicherlich gibt es noch ettliche Alternativen.
Einige werden dir vll. noch genannt.
sylvester78
Inventar
#11 erstellt: 29. Nov 2006, 17:15

listen2music schrieb:
Mein Budget liegt in etwas bei max. 1500-2000 €. Wenn es günster geht wäre ich auch nicht gerade böse

die rc-l wird für ca. 500-600€ verkauft. damaliger uvp preis lag bei ca. 2500€.

für das geld gibt es aber wirklich noch andere schöne alternativen.

ps:
die rc-l ist kein sinnloser krawallmacher. ich weiß ehrlich gesagt nicht, was cincinnatus da gehört hat.
Toni78
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Nov 2006, 17:21

sylvester78 schrieb:

listen2music schrieb:
Mein Budget liegt in etwas bei max. 1500-2000 €. Wenn es günster geht wäre ich auch nicht gerade böse

die rc-l wird für ca. 500-600€ verkauft. damaliger uvp preis lag bei ca. 2500€.

für das geld gibt es aber wirklich noch andere schöne alternativen.

ps:
die rc-l ist kein sinnloser krawallmacher. ich weiß ehrlich gesagt nicht, was cincinnatus da gehört hat. :L


Sehe ich genauso!! Die RC-L wurde von vielen schon gelobt. vielleicht ist sie nicht die audiophilste Box, aber sie scheint von vielen den geschmack zu treffen (meinen auch) weil sie Spass macht und zumindest ein ganz ordentlicher Allrounder ist, vor allem wenn man den Preis berücksichtig den sie heute trägt.
listen2music
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Nov 2006, 17:54

Toni78 schrieb:

sylvester78 schrieb:

listen2music schrieb:
Mein Budget liegt in etwas bei max. 1500-2000 €. Wenn es günster geht wäre ich auch nicht gerade böse

die rc-l wird für ca. 500-600€ verkauft. damaliger uvp preis lag bei ca. 2500€.

für das geld gibt es aber wirklich noch andere schöne alternativen.

ps:
die rc-l ist kein sinnloser krawallmacher. ich weiß ehrlich gesagt nicht, was cincinnatus da gehört hat. :L


Sehe ich genauso!! Die RC-L wurde von vielen schon gelobt. vielleicht ist sie nicht die audiophilste Box, aber sie scheint von vielen den geschmack zu treffen (meinen auch) weil sie Spass macht und zumindest ein ganz ordentlicher Allrounder ist, vor allem wenn man den Preis berücksichtig den sie heute trägt.


@ Olli: Danke für die Tips

Wenn die R-CL früher so viel gekostet hat dürfte sie auch nicht soooo schlecht sein.

Die Frage ist jedoch ob bei einem Highend-Verstärker wie z.B. meinem ECI3 so eine Variante sinnvoll ist. Vergleich da mit Ferrari mit Holzrädern
DerOlli
Inventar
#14 erstellt: 29. Nov 2006, 18:10
Hi,

gerngeschehen!

Mich würde interessieren von welcher Marke
dein Verstärker ist? Kenne den gar nicht.
listen2music
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Nov 2006, 18:12
Mit ECI3 meine ich den Elektrocompaniet ECI 3.
cincinnatus
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 29. Nov 2006, 18:17
@listen2music

Dein Verstärker ist tatsächlich teuer, aber vielleicht solltest du das mal lesen
(http://www.audioasylum.com/forums/amp/messages/15684.html). Mag sein, dies ist die Ursache für dein Bassproblem, mag aber auch sein, der Kerl spinnt .

Grüße cincinnatus.
listen2music
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Nov 2006, 18:34

cincinnatus schrieb:
@listen2music

Dein Verstärker ist tatsächlich teuer, aber vielleicht solltest du das mal lesen
(http://www.audioasylum.com/forums/amp/messages/15684.html). Mag sein, dies ist die Ursache für dein Bassproblem, mag aber auch sein, der Kerl spinnt .

Grüße cincinnatus.


Interessanter Beitrag. Habe allerdings auch die Antworten eines sehr zufriedenen Besitzers gelesen, der kein Problem damit hatte. Vielleicht war das Gerät gefekt??

Kann dazu nur sagen das die Elektrocompaniet-Produkte eigentlich top sind. Das "Bassproblem" liegt meiner Meinung eher an den Boxen. Weder eine Canton noch eine P5 hatte ich am ECI3 je getestet.
DerOlli
Inventar
#18 erstellt: 29. Nov 2006, 18:37
Hi,

interessant! Kannte ich bis eben noch nicht!
Man lernt halt nie aus!

Viel Glück bei deinem weiteren Vorgehen bzgl.
der Lautsprecher.

Halte uns doch mal auf dem Laufenden!
cincinnatus
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 29. Nov 2006, 22:13
Also, ich würde das auch nicht so ernst nehmen; war nur ein Hinweis wegen des Bassdrucks. Ich konnte ja nicht wissen, dass du noch nicht vergl.......
Aber preislich wäre dieser Verstärker nach dem gängigen Vorurteil sowohl für die RCL wie auch die Phonar ein wenig zu viel des Guten. Aber probieren geht über studieren.

Grüße cincinnatus.
listen2music
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 29. Nov 2006, 22:18

cincinnatus schrieb:
Also, ich würde das auch nicht so ernst nehmen; war nur ein Hinweis wegen des Bassdrucks. Ich konnte ja nicht wissen, dass du noch nicht vergl.......
Aber preislich wäre dieser Verstärker nach dem gängigen Vorurteil sowohl für die RCL wie auch die Phonar ein wenig zu viel des Guten. Aber probieren geht über studieren.

Grüße cincinnatus.



Den ECI3 habe ich bereits und der ist super. Glaube der Typ hatte einfach nur Pech. Sozusagen ein Montagsprodukt.

Es geht nur um die Boxen Ist halt blöd das Ding von einem Händler zum anderen zu schleppen und den Sound testen.
listen2music
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 02. Dez 2006, 23:42

cincinnatus schrieb:
Also, ich würde das auch nicht so ernst nehmen; war nur ein Hinweis wegen des Bassdrucks. Ich konnte ja nicht wissen, dass du noch nicht vergl.......
Aber preislich wäre dieser Verstärker nach dem gängigen Vorurteil sowohl für die RCL wie auch die Phonar ein wenig zu viel des Guten. Aber probieren geht über studieren.

Grüße cincinnatus.


Hast recht

Werde wahrscheinlich zu einer Dynaudio Contour 3er Serie greifen. Die klingt viel satter als die beiden anderen und sehr fein.

Was sagt ihr zu Dynaudio?
High-End-Giggel
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 02. Dez 2006, 23:56
Hallo!

Auch ne tolle Box die richtig Druck macht und auch sehr musikalisch ist: Magnat Quantum 908!!!

Wird zur Zeit bei Hirsch&Ille für 1550.- (Paar) angeboten!

UVP war 3600.-!!!

Wenn man den Platz hat,gibts für das Geld kaum ne Alternative.ANSCHAUEN!!!

Gruß Ralf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton R-CL
pollie am 08.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  11 Beiträge
Canton oder Phonar
raluedino am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  9 Beiträge
Canton Ergo R-CL- 400? - fairer Preis?
debommi am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  3 Beiträge
Canton
Stones am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  2 Beiträge
kennt jemand phonar boxen
dj_x_cell am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  11 Beiträge
Phonar
*SvenDrums* am 04.04.2016  –  Letzte Antwort am 29.04.2016  –  15 Beiträge
B&W, Phonar oder Canton
-newbee- am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  13 Beiträge
Canton Boxen und Lausprecherkabel !
harman-typ am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  16 Beiträge
Welche Canton Boxen?
Pete391 am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  5 Beiträge
Erfahrungen mit Phonar Ethos
mixi21 am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Magnat
  • Electrocompaniet

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedUdo_Weiler
  • Gesamtzahl an Themen1.345.786
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.937