Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton R-CL

+A -A
Autor
Beitrag
pollie
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2005, 11:53
Tach, bin einer der Neuen!
192 Seiten über die RCL nach meinem Problem zu durchforsten war mir dann doch zu anstrengend. Deshalb, auch wenn's schon mal Thema war: wie um Gottes willen schließe ich 4 R-CL's mit 2 Kontrolleinheiten + Center CM... und Aktiv-Subwoofer an einen 5.1 Receiver Yamaha RX-V595 an???
Vor- und Endstufen sind nicht auftrennbar, meine Versuche über Tape/Monitor schlugen fehl. Betreibe die RCL's deswegen ohne K.-Einheiten, weiß aber (separater Anschluß an Stereo-Vollverstärker), daß sie so nicht so gut klingen wie sie könnten. Kann man mit einer Kontrolleinheit alle speakers (logischerweise auch Center) betreiben?
Habe übrigens Parkettboden und das Problem mit den Spikes durch kleine Pucks aus Schuhsohlenrohlingen (hart und elastisch zugleich, gibt's z. B. bei Obi) ganz gut in den Griff bekommen.
Ralfii
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2005, 12:12
über denn TAPe monitor geht das aber nur bei stereo betirieb mit einer BB.

über es über suffound auch geht ?

einfach am TAPE monitor anschliessen und mal mit ProLogig testen, ob sich was ändern, ggf. BB ausschalten und schauen, dann merkst du ob noch was rauskommt.
JanHH
Inventar
#3 erstellt: 08. Jan 2005, 12:20
Was Du vorhast geht einfach nicht.. abgesehen davon ist eine RCL mit so einem 5.1-Receiver garantiert nich gut versorgt. Vier Boxen mit nur einer control unit zu betreiben ist auch Unsinn (ist ja eine stereo-unit, man braucht aber für vier Boxen logischerweise vier Kanäle).

Es gibt drei Möglichkeiten:

- betreibe die Boxen halt ohne die control unit, so schlecht klingts dann auch nicht
- sofern der Yamaha entsprechende Ausgänge besitzt, kauf Dir vier wirklich hochwertige Monoblöcke (oder zwei stereoendstufen), oder auch fünf (center), und nimm den Yamaha nur als Vorverstärker
- Verkauf die RCL und kauf Dir ein besser passendes Boxen-Set

Ehrlich, die klangliche Gewalt von vier RCL plus einem Subwoofer lässt sich nicht mit einem mittelmässigen Surround-Verstärker entfesseln. Genau das ist das Problem der RCL, dass sie so billig sind dass sie nie an passenden Verstärkern betrieben werden, und sich dann alle wundern wieso sie so doof klingen.

Gruß
Jan
pollie
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Jan 2005, 12:49
Da die RCL's zur Hörposition exakt den gleichen Abstand haben (vorn 3 m, hinten 3 m)müssen die beiden Pärchen nicht separat über die Kontrolleinheiten auf den Wohnraum eingestellt werden!!!!! Eine Einstellung für alle 4 Lautsprecher reicht meiner Ansicht vollkommen aus. Ich dachte mir eigentlich nur, wenn man 2 Paar Lautsprecher an einen LS-Ausgang anschließen kann (unter Berücksichtigung des Ohmschen Widerstands selbstverständlich) kann man doch irgendwo am Receiver auch die K.-Einheit einschleifen und alle Lautsprecher (ganz klar mit nur einer Einstellung) versorgen!
Dass der Yamaha 595 nur Mittelklasse ist spielt dabei momentan keine Rolle da es mir nur um die Lautsprecheranschlüsse in Verbindung mit den (oder der) Kontrolleinheiten geht! Bin übrigens bereits dabei mich nach neuen Lautsprechern (ohne K.-Einheit) oder, wenn ich die Anschlußprobleme in den Griff bekomme, nach einem höherwertigen Receiver umzuschauen. Anregungen sind herzlichst willkommen (Preislimit: ca. 1500,-- für beide Fälle, wobei dieses Limit bei den Lautsprechern sich nur auf ein Paar bezieht).
Panther
Inventar
#5 erstellt: 08. Jan 2005, 15:00
Hi Pollie,

eine (eingeschränkte) Möglichkeit gibt es vielleicht: Falls Dein DVD-Player einen guten analogen 5.1-Ausgang besitzt, kannst Du die RC-Units an die Ausgänge der Fronts und Rears hängen und dann den analogen 6-Kanal-Eingang Deines Receivers verwenden. Falls der einen solchen hat.

Dein DVD-Player sollte in diesem Fall einen guten D/A-Wandler besitzen und für den Radioteil nutzt Dir das natürlich nichts. Insofern die Einschränkung. Ein auftrennbarer Receiver wäre schon besser. Beim Denon 3805 geht das meiner Kenntnis nach. Im RC-L-Thread haben den einige Leute und sind sehr zufrieden. Den Preis des Gerätes kenne ich aber nicht.

Grüße

Panther
Gonzo2003
Stammgast
#6 erstellt: 10. Jan 2005, 14:43
Krame das mal wieder nach oben denn ich habe eine Frage!

Auszug: 2x oder RC-L (außenliegende Elektronik, wird zwischen Vorverstärker und Endstufe angeschlossen, nicht für herkömml. digitale Verstärker geeignet.

Kann mir das jemand normal übersetzen, wo da der Unterschied liegt zu normalen Canton Boxen?
macyork
Stammgast
#7 erstellt: 10. Jan 2005, 15:05

Gonzo2003 schrieb:


Kann mir das jemand normal übersetzen, wo da der Unterschied liegt zu normalen Canton Boxen? :)


Bei den normalen Boxen werden nur die LS-Kabel an den Verstärker angeschlossen. Im Lieferumfang der RC-L's ist ein spezielles Regelgerät, das nicht an die Boxen angeschlossen wird, enthalten.
Dieses Gerät (Blackbox oder auch BB) dient zum Ausgleich ungünstiger Raumakustik und enthält die Elektronik für die RC-Technologie von Canton.

Die Blackbox wird, damit die Treiber der RC-L's optimal kontrolliert werden, zwischen Vor- und Endstufe des Verstärkers eingeschleift.
Das bedeutet für die Praxis, dass der Verstärker zwischen den Vor- und Endstufen auftrennbar sein sollte. Alternativ kann die BB auch in den Tape-Signalweg eingeschleift werden.

Werden die RC-L's ohne BB betrieben - was auch möglich ist - klingen sie um einiges schlechter als mit.


[Beitrag von macyork am 10. Jan 2005, 15:07 bearbeitet]
Torsten_Adam
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2005, 15:06

pollie schrieb:
Da die RCL's zur Hörposition exakt den gleichen Abstand haben (vorn 3 m, hinten 3 m)müssen die beiden Pärchen nicht separat über die Kontrolleinheiten auf den Wohnraum eingestellt werden!!!!! Eine Einstellung für alle 4 Lautsprecher reicht meiner Ansicht vollkommen aus. Ich dachte mir eigentlich nur, wenn man 2 Paar Lautsprecher an einen LS-Ausgang anschließen kann (unter Berücksichtigung des Ohmschen Widerstands selbstverständlich) kann man doch irgendwo am Receiver auch die K.-Einheit einschleifen und alle Lautsprecher (ganz klar mit nur einer Einstellung) versorgen!
Dass der Yamaha 595 nur Mittelklasse ist spielt dabei momentan keine Rolle da es mir nur um die Lautsprecheranschlüsse in Verbindung mit den (oder der) Kontrolleinheiten geht! Bin übrigens bereits dabei mich nach neuen Lautsprechern (ohne K.-Einheit) oder, wenn ich die Anschlußprobleme in den Griff bekomme, nach einem höherwertigen Receiver umzuschauen. Anregungen sind herzlichst willkommen (Preislimit: ca. 1500,-- für beide Fälle, wobei dieses Limit bei den Lautsprechern sich nur auf ein Paar bezieht).



Hallo Pollie

Du solltest zwei ControllUnits einsetzen wenn du HeimKino betreibst. Das Unit ist zwei kanalig aufgebaut und verträgt keine vierkanälige Informationen, darum zwei Units a zwei Kanäle bei vier LS!!!!
Du kannst aber dein AV-Receiver mit zwei Stereoendstufen oder vier Monoblöcken aufwerten.
Da kann du dir vier Reduzierungen selbst löten oder löten lassen. Diese Reduzierungen werden an die LS-Ausgänge des Receiver angeschlossen, die Reduzierungen die Units daran die Endstufen und an diese die LS. Fertig!! Passt bei jedem AV-Receiver.
Kostenpunkt der Reduzierungen: 20 €
Kostenpunkt der Endstufen kommt aufs Modell an und ob gebraucht oder neu.
Gonzo2003
Stammgast
#9 erstellt: 10. Jan 2005, 15:32
Kurz gesagt: Für den normalen Homeuser überflüssig und nicht zu merken!?

Danke für die gute Erklärung!
Torsten_Adam
Inventar
#10 erstellt: 10. Jan 2005, 15:42

Gonzo2003 schrieb:
Kurz gesagt: Für den normalen Homeuser überflüssig und nicht zu merken!?

Danke für die gute Erklärung!



Ob es überflüssig ist, dass sollte man sich selbst anhören.
Zu merken ist es schon!!

Aber man kann auch von anderen Herstellern gute LS kaufen.
Mätsken
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jan 2005, 16:05
moin..also ich betreibe auch vier sc-l..hm. also bei digitalem ton der dvd kommt das meiste aus den front und center. also war es volkommen überflüssig mir das zweite paar zuzulegen. aber sind schon bei ebay wieder drin.wenn du tatsächlich darauf bestehst alle 4 rcl zu entzerren und zu regeln, führt für dich kein weg an einem neuen reciever oder aber dvd-spiler vorbei. ähm der unterschied liegt im preis. der reciever ist für 300-400€zu bekommen, und beim dvd-spieler mußt du nur darauf achten, dass er einen interierten decoder hat.dann kannst du die rear auch entzerren. klar dann geht es nicht per digital raus sondern schon dekodiert und gewandelt in den reciever(auch hier vorrausgesetzt der reciever von dir hat einen 5kanal eingang!)sehr zu empfehlen sind die mittelklasse dvdspieler von sony. wie zb der dvp ns 900- oder 930 oder wie der neue auch heute schon wieder heißt. wenn du mit dem gedanken spielst dir nen nen neuen reciver zu holen klar auch heir endstufen auftrennbar. hatte da mal was zu der arbeits und entwicklungsweise von sony geschreben, dass die reciver von sony abgespeckt werden. der unterschied von 870qs zu 780 und jetzt der aktuelle 790. geh mal zu media markt da guck die rückseite an. der 870 hatte 5.1 eingang. ob der 790 jetzt 6.1 eingang hat weiß ich nicht. und geh von dem gedanken mit den endstufen weg. denn sogar dann brauchst du doch entweder den dvd- spieler mit dekoder, oder nen reciever mit 5.1 ausgang. ist sehr unelegant.ich habe auch das problem dass ich meine controlleinheit nur bei analogkost füttern kann. aber mch stört es nicht und ich höre keine unterschied. er ist an meinem sacd spieler angeschlossen. und ich habe es noch nicht hinbekommen ein clipping zu provozieren an den scl-sie sollen ja nur subsonische schwingungen der membranen herausfiltern. und ich höre sehr laut filme. naja bei sacd bilde ich mir ein wenn ich es habe das schwarze kästchen kann ich es auch anschließen.der clou ist der eigentlich lautsprecher..siehe gewicht, und verarbeitung. da kommt keine b&w 6serie mit!!ist wirklich nicht wichtig die hinteren zu entzerren. aber wenn du filmton überhaupt nicht entzerrst, ist es auch nicht so schlimm.wenn du es unbedingt willst.ist der neue reciever nötig!würde ich eher machen als den austausch des dvd-spieler. aber auch hier ist es geschmackssache und nicht zuletzt gelfrage!.viel spaß beim nachdenken!

gruß aus der regenmetropole emden

martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton RCL
pstark am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2005  –  14 Beiträge
Canton RCL + Yamaha ax 596
fast-mick am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  2 Beiträge
Receiver und Canton-RCL ???
Hambi am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  26 Beiträge
denon und rcl
Baierle am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  4 Beiträge
Canton RCL Oberbass -Probleme
hififan41 am 05.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2008  –  30 Beiträge
Canton rcl
mdenny am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  4 Beiträge
Lautsprecher sind unterschiedlich laut (Concept S+R)
Silberloewee am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  5 Beiträge
Controller Canton Ergo RCL
Steffen123 am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  27 Beiträge
Canton RCL DEFEKT ? - Bitte Hilfe
PBR2002 am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 29.09.2008  –  7 Beiträge
Audionet + Canton Ergo RCL
wump am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038