Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton RCL Oberbass -Probleme

+A -A
Autor
Beitrag
hififan41
Inventar
#1 erstellt: 05. Jul 2008, 18:55
Guten Tag Euch allen hier zusammen!!
Ich habe hier einen Yamaha RX V2700 Reciever, obwohl ich schon mit einer Rotel RB850 und dem RCL Modul gefahren habe, haben meine Rcl Oberbassprobleme.

Mein Freund hat die Nubert Nuline 82, diese haben erstaunlicherweise einen deutlich fülligeren Klang, ohne Wenn und Aber!

Wir haben hier wirklich alles aber auch alles ausprobiert, über die Raumeinmessung bis zur manuellen Einmessung nichts zu machen.
Klar ist die Rcl in sonst allen anderen Bereichen der Nuline82 überlegen, aber trotzdem: WORAN scheitert es..?

Auch ohne RCL Modul und auch ohne Rotel Endstufe klingt es nur minimal dünner.

Die RCL waren früher mal an 2 Rotel Enstufen 971 dran, jeweils gebrückt, soweit ich das beurteilen kann, war alles nochmals runder und fülliger. Aber die RCL soll doch Verstärkerunkritisch sein..

Habe mir jetzt mal die Canton DC 902 bestellt, ich hoffe, das diese mehr Oberbassfülle haben wird, da diese die neuere Weichebauteile hat (andere Abstimmung), ich denke, das die RCL für Surround Reciever einficht nicht gemacht ist.
Hat jemand von Euch schon mal ähnliche Probleme gehabt oder kann sich irgendjemand noch eine Lösung für das Problem einfallen lassen??
Meine Anlage: Yamaha RX V2700, derzeit Canton RCL, 3x AV 950
JanHH
Inventar
#2 erstellt: 12. Jul 2008, 00:37
Du verschweigst ja leider, was überhaupt das eigentliche Problem mit dem "Oberbasse" ist. Die RC-L klingt ja (trotz aller negativen Meinungen) wirklich recht gut und auch neutral.. vielleicht missfällt Dir einfach da neutrale, und Du hättest gerne mehr "Wumms"?

Yamaha ist nun allerdings ganz klar der falsche Kandidat, da der typische Yamaha-Sound nun auch gerade eher kühl und nicht gerade "grundtonwarm" ist.. vielleich hast Du den falschen Verstärker und die falschen Lautsprcher.
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#3 erstellt: 12. Jul 2008, 21:16
Es wäre auch gut zu wissen, wie gross der Raum ist,und wo sie stehen,und wie die Ls von deinen Freund stehen,und wie gesagt dieselben fragen wie oben.

puma77
Stammgast
#4 erstellt: 16. Jul 2008, 20:22
DIE CANTONS KLINGEN HALT NEUTRAL UND WENIG RUND UND VOLL IM BASSBEREICH. DIE NUBERT LS SIND ZWAR MEINER MEINUNG NACH AUCH EHER NEUTRAL UND KRÄFTIG, ABER DANN DOCH ETWAS BASSLASTIGER. ICH DENKE MAL - UND DA SCHLIEßE ICH MICH AN - DIE FALSCHEN LS HAST
zuglufttier
Inventar
#5 erstellt: 16. Jul 2008, 23:45
Dass die Canton RCL viel besser als der Lautsprecher von Nubert sein soll halte ich für ein Gerücht.

Denn schließlich ist es immer der eigene Geschmack der entscheidet

Am allereinfachsten in diesem Fall ist es übrigens, wenn du die Lautsprecher deines Freundes ausleihst und diese bei dir anschließt. Dann weißt du definitiv, dass es an den Lautsprechern und nicht an deinem Raum liegt, was im übrigen sehr wahrscheinlich ist.

Ein anderer Verstärker oder Receiver wird nichts am eigentlichen Klang ändern, vor allen Dingen nicht bei so ner dicken Kiste wie deinem Yamaha.

Ansonsten ist es wahrscheinlich nur die Abstimmung der Lautsprecher... Da kann man nicht viel einstellen und umrücken, wenn der generelle Charakter der Lautsprecher einem nicht passt.
hififan41
Inventar
#6 erstellt: 18. Aug 2008, 16:57
die canton klingt nun...
ich habe den RX v2700 als Vorverstärker und eine Rotel 5 Kanalendstufe als Endverstärker laufen...dazwischen ist das Rcl Modul.

Volle kernige Bässe, angenehme Durchzeichnung, alles prima.

Offensichtlich ist der RX V 2700 mit einem nicht so stabilen Netzteil gesegnet.

Nun klingt es wie gewohnt..hatter vorher zwei Rotel RB 971 MK (Mono geschaltet)..natürlich fehlt es noch an Dynamic, aber sonst ist so gut wie alles wieder da!!!

(FREU)
Gruß und Danke für Eure Mithilfe!!!!!!!!!!!

Wer noch einen Marantz 9600 abzugeben hat, sollte sich bitte bei mir melden, DANKE!!!
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Aug 2008, 11:51

JanHH schrieb:
Du verschweigst ja leider, was überhaupt das eigentliche Problem mit dem "Oberbasse" ist. Die RC-L klingt ja (trotz aller negativen Meinungen) wirklich recht gut und auch neutral.. vielleicht missfällt Dir einfach da neutrale, und Du hättest gerne mehr "Wumms"?

Yamaha ist nun allerdings ganz klar der falsche Kandidat, da der typische Yamaha-Sound nun auch gerade eher kühl und nicht gerade "grundtonwarm" ist.. vielleich hast Du den falschen Verstärker und die falschen Lautsprcher.


Die RC-L und neutral...
Die ist Welten von neutral entfernt, man schaue sich nur den Frequenzgang an
JanHH
Inventar
#8 erstellt: 20. Aug 2008, 00:14
Auf der Canton-Webseite findet sich nur ein einziger RC-L-Test, aber bei dem ist der Frequenzgang relativ glatt. Mein eigener Höreindruck war auch das sie recht neutral ist. Irgendwie ist die RC-L so ein typisches "Hassobjekt", zugegebenermassen gibt es auch schönere Lautsprecher, aber alles in allem tut man ihr Unrecht, vor allem in Anbetracht des günstigen Preises. Ich denke das sehr viele Leute mit ihr sehr zufrieden sein werden/würden.
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Aug 2008, 13:13

JanHH schrieb:
Auf der Canton-Webseite findet sich nur ein einziger RC-L-Test, aber bei dem ist der Frequenzgang relativ glatt. Mein eigener Höreindruck war auch das sie recht neutral ist. Irgendwie ist die RC-L so ein typisches "Hassobjekt", zugegebenermassen gibt es auch schönere Lautsprecher, aber alles in allem tut man ihr Unrecht, vor allem in Anbetracht des günstigen Preises. Ich denke das sehr viele Leute mit ihr sehr zufrieden sein werden/würden.


Ich hatte die RC-L selbst drei Jahre.
Und neutral ist anders, der Frequenzgang geht eindeutig in Richtung Badewanne, was nicht schlecht sein muss.
JanHH
Inventar
#10 erstellt: 20. Aug 2008, 14:39
Aber nur ein klein wenig

Trotzdem ein guter LS fürs Geld..
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Aug 2008, 15:47

JanHH schrieb:
Aber nur ein klein wenig

Trotzdem ein guter LS fürs Geld..

Das bestreitet niemand
JanHH
Inventar
#12 erstellt: 20. Aug 2008, 18:36
Einigkeit zu guter letzt.. dann kann ich jetzt ja endlich ein Bier aufmachen!
hififan41
Inventar
#13 erstellt: 22. Aug 2008, 15:11
Lass es Dir schmecken
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 25. Aug 2008, 20:27

Karma-Club schrieb:

JanHH schrieb:
Auf der Canton-Webseite findet sich nur ein einziger RC-L-Test, aber bei dem ist der Frequenzgang relativ glatt. Mein eigener Höreindruck war auch das sie recht neutral ist. Irgendwie ist die RC-L so ein typisches "Hassobjekt", zugegebenermassen gibt es auch schönere Lautsprecher, aber alles in allem tut man ihr Unrecht, vor allem in Anbetracht des günstigen Preises. Ich denke das sehr viele Leute mit ihr sehr zufrieden sein werden/würden.


Ich hatte die RC-L selbst drei Jahre.
Und neutral ist anders, der Frequenzgang geht eindeutig in Richtung Badewanne, was nicht schlecht sein muss.


Nein, die RCL klingt einfach nur gut und für den Preis sensationell, wenn sie die richtige Vertärkung bekommt.
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#15 erstellt: 25. Aug 2008, 20:43
Dem stimme ich zu.


Nein, die RCL klingt einfach nur gut und für den Preis sensationell, wenn sie die richtige Vertärkung bekommt


Und nach Badewanne ,sah es bei mir überhaupt nicht aus,ich muss mal auf meinen Lappi ,nach den Messungen suchen,da wirst du blass.

Karma-Club
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 25. Aug 2008, 20:59
Von Messungen am Hörplatz hat hier niemand geredet.
Diese kann man aber nicht werten, da sie bei jedem anders ausfällt.
Nur, weil bei jemandem die RC-L relativ neutral gespielt hat, kann man das nicht pauschalisieren.
Und zur Verstärkung, die RC-L begnügt sich auch mit kleinen Verstärkern, man sollte nur auf einen hohen Dämpfungsfaktor achten.
Schließt mal ein VU-Meter an und staunt, wenn die RC-l bei Zimmerlautstärke nur 3 Watt zieht
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#17 erstellt: 25. Aug 2008, 21:13
Aber es geht immer um den Raum,da ist die RCL sehr anspuchsvoll,ich kann mir auch keine Canton REF 1 ins Badezimmer stellen,man sollte sich schon vorher gedanken machen ,was man sich für Ls kaufen möchte,und besonders sollte man das vorher zu hause austesten bzw. hören.

Ich habe jetzt karats zu hause stehen, und habe so gut wie einen neutralen verlauf,selbst Poison Nuke war schwer beeindruckt ,wo wir alles ausgemessen haben.

Und er hat wirklich ahnung.
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 25. Aug 2008, 21:16
Bezüglich dem Raum hast Du natürlich absolut recht.
Nur was hat das mit dem Frequenzgang der RC-L zu tun?
Und Glückwunsch zu den Karats!

Nicht falsch verstehen, mir hat die RC-L bis auf diesen verdammten Hochtöner auch sehr gut gefallen. Aber eben dieser hat mir den letzten Nerv geraubt...
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#19 erstellt: 25. Aug 2008, 21:18
Hast du es auch mit Widerständen versucht den Ht zu zügeln,ich habe 1,5 Ohm verbaut.

Karma-Club
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 25. Aug 2008, 21:22

CHILLOUT_Hünxe schrieb:
Hast du es auch mit Widerständen versucht den Ht zu zügeln,ich habe 1,5 Ohm verbaut.

:prost


Nein, ich wollte eigentlich einen komplett andren einbauen und die Weiche anpassen.
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#21 erstellt: 25. Aug 2008, 21:26
Das hatte ich auch mal vor,aber der aufwand wäre der sache aber nicht gerecht geworden,ich kam auf knapp 400euro.

Barnie at work hat bei seinen messungen heraus gefunden ds die RCl ein Peak bei 10khz hat ,und das der grund ist,das der HT so klingt.

Gelscht
Gelöscht
#22 erstellt: 25. Aug 2008, 21:33

Karma-Club schrieb:

CHILLOUT_Hünxe schrieb:
Hast du es auch mit Widerständen versucht den Ht zu zügeln,ich habe 1,5 Ohm verbaut.

:prost


Nein, ich wollte eigentlich einen komplett andren einbauen und die Weiche anpassen.


Das beweisst mal wieder, jeder hört anders, ich finde den HT genial

Aber so eine RCL mit dem HGP Supertech HT wäre auch nicht schlecht
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 25. Aug 2008, 21:34
Er zischelt halt furchtbar.
Gelscht
Gelöscht
#24 erstellt: 25. Aug 2008, 21:38

Karma-Club schrieb:
Er zischelt halt furchtbar.



so seeehhr zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzziiiischelt er bei Dir


Deshalb habe ich auch die RCL Supertech
Nein, war ein Scherz!
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 25. Aug 2008, 21:40
Nein, jetzt mal ohne Witz, wegen dem Hochtöner habe ich sie abgegeben.
Jetzt habe ich es auf eine Digital 1 oder 2 abgesehen oder eine große Infinity, die sind soooooo Sahne!
Gelscht
Gelöscht
#26 erstellt: 25. Aug 2008, 21:44
ist der HT bei den Digital 1 oder 2 so viel besser? Habe sie nie gehört.

Bei den grossen Infinitys ist der EMIT HT zweifelos sehr gut! An welche Infinitys denkst Du?
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 25. Aug 2008, 21:49
An die Rennaissance 90.
Alles darunter, also Kappa8 z.B. sind nicht so mein Ding.
Ich konnte letztends eine hören, genauso wie die Kappa 9, die daneben stand.
Mit der X.2 Serie hab ich es nicht so.
Ein Traum wäre z.B. eine Gamma, Epsilon, RSIIa, RS1b oder Beta. Aber alles eher unerreichbare Ziele!

Nun zur Canton, die schon eher erreichbar ist.
Für mich ist sie die Referenz in der Gebrauchtklasse bis 1200 Euro. Die Digital Serie ist einfach grandios...
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#28 erstellt: 25. Aug 2008, 21:51
Ja ,das stimmt die Digital 1.1 oder die 2.1 sind echt sahne teile,kann sagen wer will,die sind noch in 10 jahren immer noch fein,das sind wenigstens ausgereifte Ls.

hififan41
Inventar
#29 erstellt: 26. Aug 2008, 21:14

JanHH schrieb:
Du verschweigst ja leider, was überhaupt das eigentliche Problem mit dem "Oberbasse" ist. Die RC-L klingt ja (trotz aller negativen Meinungen) wirklich recht gut und auch neutral.. vielleicht missfällt Dir einfach da neutrale, und Du hättest gerne mehr "Wumms"?

Yamaha ist nun allerdings ganz klar der falsche Kandidat, da der typische Yamaha-Sound nun auch gerade eher kühl und nicht gerade "grundtonwarm" ist.. vielleich hast Du den falschen Verstärker und die falschen Lautsprcher.


Habe hier im Vorwege einen AVR 3805 laufen gehabt, schrecklicher Klang, das harmonierte mit der RCL in keinster Weise. Danach kam der Marantz SR 7001 dran: Das klang defakto wesentlich wärmer und Grundtonstärker. Leider wurde mir der SR7001 vom Versender defekt geliefert, dieser ging zurück.

Meine derzeitige Kette von Yamaha RXV 2700 und Rotel RB 985 ist eine Zwischenlösung..ich warte auf ein Angebot von einem Marantz SR 9600! Dieser ist zwischen Vor und Endstufe auftrennbar, die Controllunit RC1 kann da bestens angeschlossen werden.

Ich denke, das der Dämpfungsfaktor bei den Endstufen ziemlich wichtig für den Klang der RCL ist. Das ganze sehe ich im Betreiben der Rotel Enstufen ( die ich ja damals in Stereo schon nutzte..) als auch im Betreiben der jetzigen Rotel RB 985 bestätigt. Die hält die RCL auf Trab, nun klingt es auch wieder bei niedrigen Lautstärken. Allerdings bleibe ich bei der Aussage: Nubert Nuline ist fülliger abgestimmt, allerdings in keinster Weise so detailreich im Oberton wie die RCL.
micha_d
Stammgast
#30 erstellt: 26. Aug 2008, 21:32
Die grosse Digital ist von den Chassis,bis auf die Koax Anordnung des Mittel/Hochton mit der Ergo 122 Verwandt...

Die Digital1 hat aber den Hauptvorteil im DSP,der da ganz prima Arbeit leistet.

Ich hatte die Digital 1 mal stehen gehabt und irgendwann satt gehabt...man will bekanntlich immer was anderes als man selbst hat..nach einigen anderen LS wollte ich doch meine schwarzen Kisten von Canton wiederhaben..nur leider hab ich die nirgendwo mehr Ergattern können...aus Frust hab ich mir einen ähnlichen Abklatsch von Canton gekauft...die 122DC ...die Spielt zwar nicht so gut wie die alte Digital 1 aber angenehmer als andere "Patienten" die bei mir gewohnt haben..die 122 wollte ich mal gegen die RCL austauschen...nach einem kurzen Probehören bei mir zuhause,habs ich doch schnell sein lassen..ebenso die 70er Karat...ich werds aber noch mal mit einer "Ref" ausprobieren...

Muss nur erstmal wieder "Flüssig" werden...da noch andere Hobby,s an mein Konto Knabbern..

Allen von mir ausprobierten Canton,s hatten gemeinsam,das sie am besten mit strompotenten Endstufen Harmonierten..

Meine 122er mit 250W Dauerbelastbarkeit hab ich Problemlos mit 0,5kW je LS betrieben um Verstärkerreserven zu bekommen..was sich positiv bemerkbar machte..vorallem bei etwas höheren Pegeln...Der Wunsch nach einem Sub ist mir auch nie aufgekommen..



Micha


[Beitrag von micha_d am 26. Aug 2008, 21:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton rcl
mdenny am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  4 Beiträge
Canton RCL
pstark am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2005  –  14 Beiträge
Canton Ergo RCL
flowie am 30.08.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  5 Beiträge
Audionet + Canton Ergo RCL
wump am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2003  –  7 Beiträge
Frage zu Canton RCL
Hilmi am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  8 Beiträge
Canton Ergo RCL
gbean am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  3 Beiträge
canton rcl black-box
Phil67 am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  3 Beiträge
Receiver und Canton-RCL ???
Hambi am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  26 Beiträge
Canton Ergo RCL??
HifiRalli am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  69 Beiträge
Controller Canton Ergo RCL
Steffen123 am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Marantz
  • Yamaha
  • Nubert
  • Canton
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedshaokeen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.462