Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HLK Lautsprecher mit 45cm-Bassmembranen. bekannt?

+A -A
Autor
Beitrag
iCstyle
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Nov 2006, 03:09
Hallo zusammen!

Da ich auf der Suche nach neuen Lautsprechern bin, habe ich mal ein paar Internetauktionshäuser abgeklappert. Dabei bin ich bei diesen hängen geblieben. Die Bassmembranen beeindrucken mich schon recht stark... Auch der Preis blickt mir freundlich ins Gesicht. Jedoch hab ich weder hier im Forum, noch in Google etwas über "HLK" gefunden... Kennt ihr diesen Hersteller vielleicht bzw. wie ist euer Eindruck über diese Lautsprecher?

Grüsse

EDIT: Ach ja, ein paar Infos wie es bei mir jetzt aussieht: 2 alte, aber völlig einwandfreie Quadral Shogun die an einem Sony Verstärker hängen. Mein Zimmer ist 3x5 Meter gross.


[Beitrag von iCstyle am 30. Nov 2006, 03:13 bearbeitet]
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#2 erstellt: 30. Nov 2006, 09:04
Hallo,

HLK kenne ich gar nicht und kann auch nciht helfen, aber....

Willst Du Dir wirklich welche ersteigern????
Lies mal hier:
http://www.hifi-foru...um_id=35&thread=7647
und evtl auch hier:
http://www.hifi-foru...um_id=46&thread=9031

Grüße
Der_Handballer
Inventar
#3 erstellt: 30. Nov 2006, 09:17

hacker3000 schrieb:
Ach ja, ein paar Infos wie es bei mir jetzt aussieht: 2 alte, aber völlig einwandfreie Quadral Shogun die an einem Sony Verstärker hängen. Mein Zimmer ist 3x5 Meter gross.


Dann Frage ich mich was Du mit diesen Kisten willst. OK, ein mächtiger Bass, wie es aussieht eine Philips-Hochtonkalotte wie sie in den Achzigern modern war (und damals z.B. auch von Mivoc verbaut wurde), aber genauso gut kann man mit geschlossenen Augen bei Rot über eine Kreuzung fahren: wenn nichts passiert hat man auch nichts gewonnen!
Gruß!


[Beitrag von Der_Handballer am 30. Nov 2006, 09:59 bearbeitet]
Snuups
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Nov 2006, 09:49
also ich hab letzte woche dort 2 hübsche Canton Ergo 702 DC gekauft.

ich denke ich habe da das bessere geschäft gemacht als teurere 'HLK'

geduld macht sich bei auktionshäusern immer bezahlt.
markusred
Inventar
#5 erstellt: 01. Dez 2006, 10:19
Hallo Hacker3000,

mein Rat: bleibe bei deinen Shogun, die werden allemal besser klingen und sind solider als diese Billigkästen.

Zum ersten kann bei einer Boxenbreite von 48cm der Bass allenfalls ein 15"-Exemplar sein. Nach Markenware sieht das zudem nicht aus. Der Mitteltöner ist ebenfalls ein einfaches Teil der preiswerten Sorte.

Diese LS sehen zwar imposant aus, genussvoll Musik hören in Form eines ausgeglichenen Klangs wird man wahrscheinlich nicht. Preiswerte Bässe lassen meist einen starken Antrieb vermissen. Dadurch hat das Chassis eine hohe Einbaugüte, die sich in bumsigen Bass bemerkbar machen kann. Gerade dann, wenn die Boxen auch noch als Bassreflexversion konzipiert sind und direkt auf dem Boden stehen.
iCstyle
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Dez 2006, 10:30
Vielen Dank für die Antworten!

Dann lasse ich diese Boxen wohl lieber in Ruhe
Zu den Shogun: Das Problem bei denen ist, dass mir die Hochtöner überhaupt nicht zusagen. Ich mag einfach den Klang nicht von denen, es sind glaub ich Bändchenhochtöner und ich wär wohl mit einer Kalotte besser bedient. Naja aber einfach ersetzen kann man die ja nicht. Deswegen suche ich Ersatzboxen.
Der_Handballer
Inventar
#7 erstellt: 01. Dez 2006, 10:51

hacker3000 schrieb:

Zu den Shogun: Das Problem bei denen ist, dass mir die Hochtöner überhaupt nicht zusagen. Ich mag einfach den Klang nicht von denen, es sind glaub ich Bändchenhochtöner und ich wär wohl mit einer Kalotte besser bedient. Naja aber einfach ersetzen kann man die ja nicht. Deswegen suche ich Ersatzboxen.


Die Bändchen genießen aber eigentlich einen sehr guten Ruf - auch oder gerade bei den "High-Endern"! Sie haben Dank ihrer sehr geringen bewegtne Masse i.d.R. eine sehr gute Auflösung und ein Detailreichtum, das mit Kalotten nur mit hohem Aufwand nur annähernd erreicht wird. Nachteil ist der geringe Wirkungsgrad, die gerichtete Abstrahlung und der aufwandsbedingte hohe Preis!

Ist die Shogun technisch ok?
Welche Musikrichtung hörst Du bevorzugt?
Die Bändchen neigen mit der Zeit zum Ausleiern, es könnte auch eine ev. vorhanden Sicherung kaputt sein... ich würde mal bei Quadral in Hannover beim Service anfragen!
Fragen kostet Nichts und wenn die Helfen ist es günstig!

Grüßle vom Handballer!
iCstyle
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Dez 2006, 11:18
Technisch 100% einwandfrei werden sie wohl nicht mehr sein, denn sie haben auch schon ihre ~15 Jahre auf dem Buckel. Mängel die mir passiert/aufgefallen sind: Der eine Hochtöner, bzw. die "Folie" darin sieht ein wenig "verrunzelt" aus... Die andere hingegen ist glatt.. Siehe hier (glatt) und hier ("verrunzelt"). Zudem hat mein 2jähriger Bruder einmal die "Kuppel" auf der Membrane des Mitteltöners eingedrückt, jedoch konnte ich dies mit einem Stück Klebeband wieder in die richtige Position zurückziehen. Ist dies schlimm? Die Sicken der Tieftöner wurden vor ein paar Monate gewechselt. Eine Sicherung habe ich auch entdeckt, die jedoch 1a aussieht.

Das einzige was Macken hat ist der Verstärker. Der linke Kanal ist etwa um 2-3 dB leiser als der rechte. Sony halt *würg* (Sony TA-FE520R, 2x100W RMS @ 8 Ohm) Ich habe auch keinen Equalizer drin, Loudness ist auch ausgeschaltet. Ich habe lediglich den Bass-Regler auf Maximalstellung, da sonst echt kein Bass vorhanden ist (habe aber gelesen, dass dies an Sony Verstärkern liegt).

Ach ja, ich höre zu 70% Rock/Metal/Punk etc. Das Format ist praktisch immer MP3 (192 kbit/s). Ich weiss, das ist nicht das Wahre, aber daran liegts echt nicht, denn auch mit Original-CD's hört es sich so an. Es ist das Hi-Hat des Schlagzeugs, welches sich einfach traurig anhört. Irgendwie zusammengestaucht, keine Ahnung. Zudem beisst der "S"-Laut in den Ohren.

Zuspielung ist übrigens mein Computer über eine Creative Audigy 4-Soundkarte. Auch daran liegt es nicht, denn über meinen iPod tönt es genau gleich. Müsste man evtl. die Frequenzweiche erneuern? Hab leider keine Ahnung wie ich daran komme, von hinten ist alles verleimt und von vorne hinter den Membranen sehe ich auch nichts

P.S.: An der Rückseite befindet sich dieses komische Ding: klick mich. Weiss jemand was das ist bzw. für was es gut ist? Sorry für den vielen Text..

EDIT: Es liegt doch nicht am Verstärker, sondern an den Boxen, dass eine leiser als die andere ist... Habe es gerade durch Boxen vertauschen gemerkt. Wisst ihr evtl. wo hier das Problem liegt? Die mit der "verrunzelten" Folie des Hochtöners ist lauter.


[Beitrag von iCstyle am 01. Dez 2006, 11:30 bearbeitet]
Der_Handballer
Inventar
#9 erstellt: 01. Dez 2006, 11:39
Hallo!

Das ist ein "Vario-Vent"! Im Prinzip ein frequenzabhängiges "Bassreflexrohr". Ob das bei der Shogun original ist - keine Ahnung! Frag' doch mal im Quadral-Liebhaber-Thread. Titan-Phonologue weiss das sicher ohne nachzublättern...

Zu deinen Problemen: an MP3 leigt das sicher nicht. Auch nicht an den wieder "ausgebeulten" MT. Ich denke, dass da ein oder beide Hochtöner überarbeitet werden müssen und in der Weiche eventuell ein Kondensator oder Widerstand hinüber ist. Ob sich die Reparatur lohnt, hängt vom Preis ab (klar!), den würde ich bei Quadral hinterfragen (Adresse Quadral-Thread).
Sagt Dir die Shogun danach immer noch nicht zu, dann hast Du eine ideale Ebäh-Basis für einen seriösen Verkauf ohne nachträglichen Ärger!

Grüßle vom Handballer!


[Beitrag von Der_Handballer am 01. Dez 2006, 11:40 bearbeitet]
iCstyle
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Dez 2006, 11:41
Vielen Dank, ich werde mir deine Ratschläge zu Herzen nehmen.
iCstyle
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Dez 2006, 11:20
An alle Interessierten: Es lag schlussendlich doch nur an einem "Wackelkontakt"... Als ich letztens bei einem Lautsprecher die Kabel abschrauben wollte ist mir ein Missgeschick passiert. Ich hab aus Versehen die ganze "Anschlussschraube" herausgedreht, da hats ein wenig geklimpert und ich wusste gleich: "verdammt, die Mutter ist runtergefallen". So hab ich den Tieftöner rausgeschraubt und hab dann endlich mal die Frequenzweiche gefunden. Sie ist an der Rückwand angeschraubt, hinter 2 Schichten Dämmmaterial. Am Anschlussterminal unten habe ich dann auch die 2 Muttern gefunden. Alles wieder an- und zugeschraubt, angeschlossen und was höre ich da? Links und rechts genau gleich laut, perfekt ausgeglichen. Mono-Lieder kommen genau aus der Mitte. So macht Musik wieder Spass8) Diesen Lautsprechern werde ich wohl noch einige Zeit treu bleiben
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schon bekannt ?: Kl. Satire auf die Nachteile passiver Lautsprecher
wssi am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  6 Beiträge
Lautsprecher
peaceheroe am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  5 Beiträge
Lautsprecher
Michael_6666 am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  11 Beiträge
Lautsprecher
Laute am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  5 Beiträge
Liste legendärer (Traum-) Lautsprecher
hauntedhouse am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  41 Beiträge
6 Lautsprecher 2 Räume
sydneyc am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  8 Beiträge
JVC Lautsprecher Demonstration
hAbI_rAbI am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2006  –  5 Beiträge
Lautsprecher mit Erregerspule
Master_Spam am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  4 Beiträge
JVC-Lautsprecher mit Holzmembran
DrNice am 04.04.2004  –  Letzte Antwort am 10.09.2006  –  14 Beiträge
Lautsprecher mit 70/100V ???
Reblaus am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.711
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.457