Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


entscheidung für Monitoring

+A -A
Autor
Beitrag
lord_flashback
Neuling
#1 erstellt: 23. Dez 2006, 12:30
Hallo,
Ich möchte mir neue Studiomonitore der gehobenen Klasse anschaffen, und bin momentan noch zwischen drei Modellen am schwanken. Da mich hauptsächlich mit elektronischer Musik beschäftige, ist eine gute und neutrale Basswiedergabe von Bedeutung.
Momentan schwanke ich aber noch zwischen drei Modellen:

1. KH O300. Dass diese Box durch ihre sehr gute räumliche Wiedergabe besticht, wurde hier ja auch ausreichend beschrieben. Was mich jedoch noch zweifeln lässt, ist die Tatsache, dass die Tiefenwiedergabe ohne Subwoofer -wie mir berichtet wurde- eher sehr zurückhaltend ist.

2. Emes Blue. Eine Box, die mir auch sehr gut gefällt. Jedoch konnte ich bisher keine Erfahrungswerte zu diesem Modell finden. Interessant wäre hierbei ein direkter Vergleich zur O300.

3. Gelelec 8050. Von dieses Monitoren habe ich eigentlich auch nichts negatives gehört. Erwähnenswert ist hier auf jeden Fall die weit herabreichende Basswiedergabe. Muss ich bei diesem Modell Abstriche gegenüber der O300, insbesondere in der räumlichen Wiedergabe, machen?

Ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere hier mit seinen Erfahrungen zu den einzelnen Modellen weiterhelfen könnte.
pratter
Inventar
#2 erstellt: 23. Dez 2006, 12:40

Da mich hauptsächlich mit elektronischer Musik beschäftige, ist eine gute und neutrale Basswiedergabe von Bedeutung.


Klingt so, als hätte das z.B. bei Klassik keine Bedeutung, dabei sehe ich es eigentlich gerade umgekehrt.

Ansonsten: Geh doch einfach mal auf die Hersteller-Webseiten und lese dir die technischen Daten durch, da wirst Du dann auch in Erfahrung bringen können, wie es u.a. um den Tiefgang der einzelnen Lautsprecher steht.

Gruß,
Sascha
lord_flashback
Neuling
#3 erstellt: 23. Dez 2006, 12:46
Messwerte sind da doch nicht wirklich aussagekräftig. Alle drei Modelle bewegen sich im selben Bereich. Ich wollte ja eher eure Erfahrungswerte hören, da es für mich kaum möglich sein dürfte, in nächster Zeit alle drei Modelle probezuhören.
pratter
Inventar
#4 erstellt: 23. Dez 2006, 12:48
Nö, bei der objektiven Betrachtung eines Lautsprechers kommt man an Messwerten nicht vorbei, da das Gehör nur ein verdammt schlechtes Schätzeisen ist.

Geh Sie dir einfach anhören!

Gruß,
Sascha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschiede zwischen versch. ELAC-Modellen
Barnie1 am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  5 Beiträge
Klangoptimierung Studiomonitore
GoldenGurke am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  12 Beiträge
gute studiomonitore
quadrophonus am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  39 Beiträge
Studiomonitore (Nahfeld)
mog_mog am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  23 Beiträge
Gute, höherwertige Lautsprecher für Musik
style123 am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  7 Beiträge
gute abhöre/studiomonitore im bereich bis 1000?
mannimanfred am 27.08.2003  –  Letzte Antwort am 14.09.2003  –  18 Beiträge
Canton Plus C & Plus S - noch ausreichend?
mome- am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  5 Beiträge
Bewertungsmethoden für gute LS
Don-Pedro am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  30 Beiträge
Äpfel mit Birnen - nuBox 380 gegen K+H O300
Proletheus am 27.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  3 Beiträge
Canton LE 109 gute Box?
hifiboom am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.811