Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


gute studiomonitore

+A -A
Autor
Beitrag
quadrophonus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Feb 2004, 15:16
hallo,

ich schau mich grad ein wenig um nach tollen studiomonitoren. bisher kenne ich nur diese hier und finde sie sehr gut:

http://www.missionprofessional.com/missionpro/products/pro_nearfield/loudspeakers_pro_monitor_6p.htm

hat jemand einen tipp für mich in dieser preislage und kennt vielleicht die "mission nearfield sm6p"?

grüsse

-quadrophonus-


[Beitrag von quadrophonus am 18. Feb 2004, 15:17 bearbeitet]
MICHAEL_G
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Feb 2004, 15:19
Was kosten die Dinger?
hast Du sie schonmal gehört?

Gruß,
MIchael
quadrophonus
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Feb 2004, 15:31
die mission habe ich schon gehört, (ich kenne jemanden der sie hat) und war begeistert, ich möchte aber gerne noch vergleichen, die welt der studiomonitore kenne ich nämlich ehrlichgesagt nicht so.
stückpreis ist glaube ich ca. 780,- EUR

grüsse

-quadrophonus-
Albus
Inventar
#4 erstellt: 18. Feb 2004, 16:17
Tag,

der vermutete Preis muss falsch vermutet sein, weil: Genelec 1030 A, Zwei-Wege, Aktiver Studiomonitor, liegt bei 640 Euro/Stück. Die Genelec sind ein sehr weit verbreitetes und geschätztes Produkt, dazu mit wirklicher Tiefbasstauglichkeit.

Die Missions smp6, passiv, wenn konkurrenzfähig, dürfen nicht mehr als 300 Euro/Stück kosten, List-eVK.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 18. Feb 2004, 16:18 bearbeitet]
quadrophonus
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Feb 2004, 17:27
also ich habe hier einen händler irgendwo im netz gefunden, der sie für 480,-EUR anbietet. habe mich verrechnet, weil ich zuerst dachte die preise wären in britischen pfund angegeben, aber es waren wohl doch EUR.

@ albus: wenn du sicher den (uvp) preis weisst, dann teile ihn mir doch mit, ist mir um so lieber wenn es billiger ist. viele grüsse

-quadrophonus-
Möllie
Stammgast
#6 erstellt: 18. Feb 2004, 21:48
Hi Quadro...

von passiven Monitoren würde ich generell abraten! Ein guter Monitor in der Preisklasse von ca. 400-450 EUR/Paar wären die Behringer Truth B2031. Nutz einfach die Suchfunktion um mehr darüber zu erfahren. Die Behringer sind für diesen Preis einfach unschlagbar und unterscheiden sich nicht wesentlich von vielfach teueren Monitoren wie z.B. Genelec 1031 oder Mackie 824! Klar daß die Behringer nicht ganz mit diesen Modellen mithalten können aber die Unterschiede sind doch recht gering.
Gruß Möllie
pha
Stammgast
#7 erstellt: 19. Feb 2004, 09:30
Die Behringer Truth wurde ja aktuell verändert und hat nun unter dem Namen Behringer B2031A einen anderen Tiefmitteltöner als bisher.
Weiß jemand, ob sich dadurch die Wiedergabequalität geändert hat?

tschö,
Peter
quadrophonus
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Feb 2004, 12:36
@ möllie:

warum würdest du von passiven abraten?

grüsse

-quadrophonus-
DJTouffe
Stammgast
#9 erstellt: 19. Feb 2004, 13:57
also ich habe die Behringer Truth B2031A (aktiv) und B2031P (passiv) gehört und muss schon sagen, dass die dinger sehr gut klingen. der Bass ist sauber und die linearität von 50Hz bis 21 Khz, auch bei der passivversion!

Die Bassmembranen sind aus polypropylen.
Möllie
Stammgast
#10 erstellt: 19. Feb 2004, 14:54
@quadrophonus lies mal hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-29.html
Gruß Möllie
quadrophonus
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Feb 2004, 17:22
hmmmm, also der unterschied zwischen aktiv und passiv war mir ja schon klar

mich würde nur interessieren warum du generell von passiven abrätst. vielleicht wegen der schwierigkeit gegenüber der passiven sie abzustimmen oder warum?

die behringer würde ich gerne mal probehören, mal sehen wo ich sowas machen kann...

viele grüsse

-quadrophonus-
Möllie
Stammgast
#12 erstellt: 19. Feb 2004, 17:49

mich würde nur interessieren warum du generell von passiven abrätst. vielleicht wegen der schwierigkeit gegenüber der passiven sie abzustimmen oder warum?


Eben wegen den Vorzügen welche die Aktivtechnik mit sich bringt. (Limiter, Tiefbassentzerrung, optimale Verstärkerabstimmung, keine Verluste durch Weichen, Raumentzerrung, steilflankige Trennung, usw.)

In jeden größeren Musikerhandel kannst du die Teile probehören. Woher kommst du? Bei Thomann kann man die Teile bestellen, und bei Nichtgefallen sie innerhalb 4 Wo. wieder zurückschicken.

Gruß Möllie
quadrophonus
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Feb 2004, 17:56
bin aus münchen, hier sollte sich schon irgendein laden finden lassen, dachte da so an musicmarkt oder ähnliches.

danke

viele grüsse

-quadrophonus-
Stefan
Gesperrt
#14 erstellt: 19. Feb 2004, 18:00
Yamaha NS 10-M, ist der beste kompakte SM.

MfG Stefan
ichotolot
Neuling
#15 erstellt: 19. Feb 2004, 18:26
hab gestern die EVENT ASP 8 gehört und bin total begeistert.

natürlich,sauber und überhaupt nicht agressiv.

kosten ca. 1650 euronen das paar.werde sie mir morgen

ausleihen.

gruß icho
Möllie
Stammgast
#16 erstellt: 19. Feb 2004, 19:58
Hallo Quadro...,
wenn du auf MÜ kommst, dann setz dich mal mit www.hoerzone.dein Verbindung.

Gruß Möllie
schwerhoerig
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Feb 2004, 14:09
Hallo,wie wäre es denn hiermit :www.lansingheritage.org/htm4/jbl/specs/pro-speakers/1995-dms1.htm ??? Habe selber nur JBL 4430 im Nachbau seit 13 Jahren .
Schoppi
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Feb 2004, 19:11
Ich habe mir gerade ein Paar Emes Black TV HR zum anhören im Laden bestellt und werde dort auch gleich die Gelegenheit haben sie mit den gleichteuren (650 Euro/St) Genelec 1030 zu vergleichen. Benutzen will ich sie ausschließlich für den Musikgenuss, also nicht zum "abhören". Der Raum für den die Dinger gedacht sind ist 17 qm gross. Hörabstand zwischen 1 und 3m.

Was haltet ihr davon?

Emes Black: http://www.emes.de/pageseng/products/eblack/blackdef.html
schwerhoerig
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 26. Feb 2004, 16:16
Nicht billig, aber GUT !!! www.ksdigital.de .
siggi66
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Jul 2004, 08:29

Tag,

der vermutete Preis muss falsch vermutet sein, weil: Genelec 1030 A, Zwei-Wege, Aktiver Studiomonitor, liegt bei 640 Euro/Stück. Die Genelec sind ein sehr weit verbreitetes und geschätztes Produkt, dazu mit wirklicher Tiefbasstauglichkeit.

Die Missions smp6, passiv, wenn konkurrenzfähig, dürfen nicht mehr als 300 Euro/Stück kosten, List-eVK.

MfG
Albus


seit wannhaben die "kleinen" 1030 tiefbasstauglichkeit ??

ich würde sagen das fängt erst ab den 1031 an !
siggi66
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Jul 2004, 08:31

Yamaha NS 10-M, ist der beste kompakte SM.

MfG Stefan

auch wenn er in vielen studios staht - er klingt zum kotzen !
siggi66
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 07. Jul 2004, 08:31

Hi Quadro...

von passiven Monitoren würde ich generell abraten! Ein guter Monitor in der Preisklasse von ca. 400-450 EUR/Paar wären die Behringer Truth B2031. Nutz einfach die Suchfunktion um mehr darüber zu erfahren. Die Behringer sind für diesen Preis einfach unschlagbar und unterscheiden sich nicht wesentlich von vielfach teueren Monitoren wie z.B. Genelec 1031 oder Mackie 824! Klar daß die Behringer nicht ganz mit diesen Modellen mithalten können aber die Unterschiede sind doch recht gering.
Gruß Möllie


eben nicht ! eher nur mäßiges mittelmaß hifispeaker !
Werner_B.
Inventar
#23 erstellt: 07. Jul 2004, 08:37
siggi66,

bisher nur Negativ-Kommentare von Dir. Wie wäre es denn, wenn Du einen positiven Vorschlag machtest?

Gruss, Werner B.
Möllie
Stammgast
#24 erstellt: 07. Jul 2004, 11:05

eben nicht ! eher nur mäßiges mittelmaß hifispeaker !


Die Behringer sind jeden Cent wert!! Vielleicht hast du ja eine bessere Alternative für (aktiv-)Lautsprecher um die 350 EUR/Paar. Wäre dir sehr dankbar

Gruß Möllie
Leisehöhrer
Inventar
#25 erstellt: 07. Jul 2004, 12:47
Hallo,

Alternativen : Fostex PM-1 oder PM 2, Event 20/20 bas,
Alesis Studio-Box M1 Aktiv MK 2, JBL Studio-Monitor LSR 25P, KRK V6, Phonic Studio-Monitor P-6A, KRK RP-8,
Event ASP-6, Alesis Prolinear 720 DSP, M-Audio Studiophile BX-8, Roland DS-30, Klein+Hummel 0 110Aktiv, Questes VS 2108, The Box NF 6030 Pro, JBL LSR 6300 Serie, FAR AV-6 und AV-8,

Das sind alles Alternativen. Preislich geht es bis über 1000 Euro das Paar. Höchstens um die 1500. Sind aber auch billigere dabei. Klang musst Du selber herausfinden. Ich habe nur die mit gutem Eindruck herausgesucht.

Gruss

leisehörer
Leisehöhrer
Inventar
#26 erstellt: 07. Jul 2004, 12:55
Habe nochmal genau wegen der JBL LSR 6300er Serie nachgeschaut und halte hier die LSR 6328P für eine interessante Alternative. Den Preis suche ich noch.
Bei meiner vorherigen Auswahl bin ich davon ausgegangen das es auch ettwas teurer werden darf. Gute Boxen kosten nunmal. Die Mission war ja auch ein Kandidat als sie versehentlich für teurer gehalten wurde.

leisehörer
Taurui
Inventar
#27 erstellt: 07. Jul 2004, 12:59
Ich habe sehr viel gutes über Alesis Nearfield Monitore (Monitor One MK 2)gehört, die es schon für 150€ pro Paar gibt. Dies nurmal als kostengünstige Alternative

-Taurui
Hörzone
Inventar
#28 erstellt: 07. Jul 2004, 13:22
Noch ein paar Anmerkungen:
wie Möllie richtig bemerkt: die Behringer sind für die wenigen Euro jeden Cent wert.
Einen Teil der Monitore die Leisehörer auzählt kenne ich, manche nicht. Kennen heisst eine persönliche Hörerfahrung haben, denn nur aufzählen bringt meines Erachtens wenig.
Die Hörsituation läßt manche der Monitore vielleichts schon rausfallen, denn die meisten sind reine Nahfeldmonitore, die Behringer führ ich im Studio mit einer Basisbreite von 2,5 m vor, da sind die noch einwandfrei.

Wenn die angestrebte Preisklasse bis zu 500 Euro pro Paar geht, wenn der Abstand nicht unbedingt absolutes Nahfeld ist, dann kann ich wirklich nur die Behringer empfehlen..
Gruß
Reinhard
Leisehöhrer
Inventar
#29 erstellt: 07. Jul 2004, 13:47
Hallo,

unabhängik davon das die Behringer gut sind werden ses nicht die Einzigen sein die zu dem Preis gut sind.
Was Behringer kann sollten auch wenige andere Hersteller schaffen. Behringer kann auch nicht zaubern. Hier werden ständig die gleichen Boxen empfohlen. Aktiv und preiswert =
Behringer. Das finde ich schade. Ich kann sehr wohl einfach nur Hersteller aufzählen. Ich behaupte ja nicht sie zu kennen. Aber wenn ich suchen müsste und nicht weiss nach was dann kann das auch schon helfen. Man muss sich dann halt bemühen das die Boxen irgendwo gehört werden können. Das ist bei passiven Boxen genauso. Da gibt es so viele das man gar nicht weiss wo man anfangen soll. Wenn dann ein bestimmtes Modell gesucht wird dann muss auch ein Laden gesucht werden der die überhaupt hat.
Bei meiner Auswahl kann man erstmal über google suchen. Das reicht dann zur Vorauswahl. Wie ich Boxen finde wenn ich sie kenne hilft auch nicht wirklich weil sie nicht mir gefallen müssen. Und weil sie vermutlich in einem anderen Raum spielen werden. Die höhe des Geldes ist so wie ich das sehe auch noch gar nicht festgelegt. Ich würde es gut finden wenn auch mal andere Tipps kommen und so später vieleicht auch andere Erfahrungsberichte. Das ein Händler mehr gehört hat ist klar.

Gruss

leisehörer
Hörzone
Inventar
#30 erstellt: 07. Jul 2004, 14:07
Hallo Leisehörer

das war nicht gegen dich gerichtet, falls es so rüberkamm, sorry

Hersteller aufzuzählen halte ich nicht für weiterführend, erst Recht dann wenn Kennnis über die Monitore fehlt.
Ich kenne aus deiner Liste einige, einige davon hatte ich schon im Programm, einige hab ich gehört.
Mich wundert das nicht mal nach dem Einsatzbereich gefragt wird, denn manche von den Teilen sind dafür gedacht sie direkt am Pult in einem Abstand von einem Meter zu hören!

Gruß
Reinhard

P.S. nenne doch die Box, die aktiv bei einem Paarpreis um 350 Euro an die Behringer rankommt, ich hätte da Interesse
Taurui
Inventar
#31 erstellt: 07. Jul 2004, 14:47
Schau dir auf jeden Fall mal
http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-134027.html
an,
wie gesagt, sie hat einen sehr guten Ruf auf manchen Hifi-Boards

-Taurui
Möllie
Stammgast
#32 erstellt: 07. Jul 2004, 15:36
Hallo Taurui

endlich mal einen Vorschlag!

Ich kenne diese LS leider nicht aber vielleicht kann der eine oder andere was zu diesen sagen!

Gruß Möllie
Leisehöhrer
Inventar
#33 erstellt: 07. Jul 2004, 19:42
Hallo Möllie,

die Alesis war schon in meiner Liste.

Gruss

leisehörer
Leisehöhrer
Inventar
#34 erstellt: 07. Jul 2004, 19:52
Hallo Reinhard,

wen hattest Du denn gemeint, ich habe doch genau die Auflistung gemacht. Oder ist das ein Missverständniss von mir . Ich finde nicht das die von mr aufgezählten Boxen alles Nahfeldmonitore sind. Ausserdem bedeutet Nahfeld nicht das sie für Mittelfeldübertrgung unbrauchbar sind. Die Preisfrage ist auch noch nicht richtig geklärt. Welche von den Boxen kennst Du schon und was hälst Du von den Fostex M1 und den Alesis Studio Box M1 Aktiv MK2.
Es wurde wirklich noch nicht deutlich was eigentlich gesucht wird. Mein Fehler das ich da schon so drauf eingehe. Ich habe halt Studiomonitore gesucht um mal ein paar Konkurentzmodelle aufzulisten. Namen die hier nicht offt fallen. Zum probehören muss man sich selber bemühen.
Mit den Behringer sind auch nicht alle zufrieden.

Gruss

leisehörer
Hörzone
Inventar
#35 erstellt: 08. Jul 2004, 06:27
Hallo Leisehörer

hatte schon dich gemeint...
Nein, das sind nicht alles Nahfeldmonitore, aber eigentlich müsste man erst klären welche Vorraussetzungen vorhanden sind, wie es mit dem Budget aussieht etc...
Ich kenn die Behringer, die Event, die Emes, die M-Audio und K+H näher, bzw. hab (oder hatte) sie im Programm. Die Alesis hab ich nur auf einer Messe "gehört" von daher ohne jeglichen Belang.
Mit den Behringern sind auch nicht alle zufrieden, das ist schon klar. Dann würds ja nur noch einen einzigen Monitorhersteller geben, das wäre auch schade
Gruß
Reinhard
Leisehöhrer
Inventar
#36 erstellt: 08. Jul 2004, 12:06
Hallo Rainhard,

momentan sieht es eher so aus als wenn es hier sowieso nicht weitergeht und wir uns ohne den Fragesteller unterhalten. Du hast doch schon einige der Boxen gehört. Kannst Du nicht mal was zu dem von Dir empfundenen Klang sagen ? Das alles geschmacksache ist und man selber hören sollte ist klar. Ich würde nur gerne mal was über andere Boxen lesen als über die Behringer. Ausserdem sehe ich nicht so das Problem wegen des Einsatzzweckes der Boxen.
Einen Nahfeldmonitor kann ich überall benutzen. Einen für Mittelfeld nicht so aber für normale Hifizwecke sind die allemale gut. Da hört man ja so ab 2 Meter.
Übrigens finde ich das es wesentlich weniger Auswahl an Studiomonitoren gibt als gleichpreisige Hifiboxen. Die Marken die ich nannte kennen viele doch gar nicht.

Gruss

leisehörer
Leisehöhrer
Inventar
#37 erstellt: 08. Jul 2004, 12:07
Fast vergessen, (Kaffee oder so)

leisehörer
Hörzone
Inventar
#38 erstellt: 08. Jul 2004, 12:57
Hallo Leisehörer

K+H ist in dem angesprochenen Feld sicher der beste (aber auch der teurste) da würde ich wenn dann noch die Geithain dagegensetzen. Werr Lust auf Neutrale Widergabe hat, dem kann man diesen Monitor empfehlen (Nahfeld). Die Geithain hat insgesamt eine bessere Ortung, wird aber manchmal auch als dunkler empfunden.

Die kleine Event TR6 klingt im Bass etwas topfig, die größeren sind teilweise im Bass überbetont. hier kann man die Korrektur zu Hilfe nehmen, die Ortung ist akzeptabel, nicht überagend (wohl trotzdem besser als manche Hifi Box). vielleicht auch nicht so ganz neutral wie die K+H und die Geithain.

Emes: gute Produkte, kennt leider kein Schwein. Sehr ausführliche Meßergebnisse. Empfehlenswerter Nahfeldmonitor.

Die M-Audio (kenn allerdings nicht die aktuelle Linie). Computermonitor, für alles andere meiner Ansicht eher beschränkt einsetzbar. Ich weiss nicht ob die Test CD von M-Audio das Empfinden der Entwickler widerspiegelt (vorzugsweise Audio Karten), aber derart schauriges im Klanggeschehen hab ich selten auf einer CD gehört

Vergessen hab ich in den unteren Preisklassen die Adam. Der Höchtöner hat was, vielleicht nicht ganz die neutralsten..

Es gibt natürlich noch eine Reihe weiterer, sich mit allen zu beschäftigen ist ziemlich unmöglich..

Gruß und (wegen der Wäre hier)
Reinhard
Leisehöhrer
Inventar
#39 erstellt: 08. Jul 2004, 19:45
Hallo Reinhard,

danke für die ausführliche Antwort. Hast Du die Fostex M1 schon gehört ? Oder was von FAR und KRK ? Ach ja und die Alesis Studio Box M1 Aktive.
Das währen für mich noch Boxen die ich gerne mal ausprobieren würde. Du kanns natürlich nicht alle kennen aber wenn Du von den oben aufgeführten noch was berichten kannst währe ich sehr erfreut.

Gruss und

leisehörer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kennt jemand diese tollen Lautsprecher?
sm-guybRush am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  4 Beiträge
JBL Studiomonitore, wer kennt sie?
kampf-keks am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  4 Beiträge
KENNT JEMAND DIESE STANDLAUTSPRECHER?
SeriouZ_ am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 31.07.2013  –  5 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher ?
Bi-Wire am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2006  –  5 Beiträge
kennt jemand diese Stereo LS?
zweig2 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 12.02.2014  –  11 Beiträge
Klangoptimierung Studiomonitore
GoldenGurke am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  12 Beiträge
Studiomonitore????
szczur am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  31 Beiträge
Mission 796
charlys04 am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  5 Beiträge
Spekulieren! Alte HECO Boxen, kennt sie jemand ??
Hulupf10 am 17.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  9 Beiträge
gute abhöre/studiomonitore im bereich bis 1000?
mannimanfred am 27.08.2003  –  Letzte Antwort am 14.09.2003  –  18 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pyle
  • Yamaha
  • Behringer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitglieddoriano
  • Gesamtzahl an Themen1.345.686
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.997