Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherfrage im Wohnzimmer mit Dachschräge

+A -A
Autor
Beitrag
Nebelgeist
Neuling
#1 erstellt: 24. Dez 2006, 13:51
Grüße zusammen

Folgendes Problem ergibt sich bei mir, der Nippon Mehrkanalreceiver und billig CD-Player soll einem vernünftigen Stereoarrangement weichen. Das 5.1 Wunderzeugs hab ich fast nie gebraucht (damals von meiner [damaligen] Freundin überreden lassen ) und Radio hör ich zu haus auch nie. Also erscheint mir ein reiner Verstärker und CD-Player recht logisch.

NAD fand ich, wenn nicht gerade optisch so jedoch klanglich sehr überzeugend (im vergleich zu einem Mehrkanalverstärker)...... sicher besser geht’s immer, aber der 325BEE ist auch preislich so nach meinem Geschmack. Meine CDs wollte ich dem NAD 525BEE zu futtern geben und such im Grunde nur noch ein Paar Lautsprecher.

Musikgeschmack ist sehr vielseitig, von Klassik über EBM bis zu Metal, aber ich höre nicht (immer) sonderlich laut Musik.

Mein Wz. ist ca. 20m² groß mit Laminat und nicht übermäßig zugestellt. Aber die Lautsprecher würden dann an der breiten Seite stehen im linken Teil des Zimmers wo auch noch eine Dachschräge ist. Abstand zueinander ca. 3,5m und etwa 3m zur Hörposition.

Der linke LS würde also ein bisschen in die Ecke gequetscht und der andere recht frei im Raum stehen bzw. hängen

Anhören ist gut und schön, doch ich bin mir sicher in meinem Raum klingt dann alles wieder anders. Bin mir nicht mal sicher ob Regal oder Standlautsprecher.

Preislich .. na ja ...... bis 300€ das Stück hätte ich gedacht

Hätte jemand eine zündende Idee für mein akustisch nicht gerade optimales Wohnzimmer? .. und sorry für den vielen Text

Schöne Weihnachten

Der Nebelgeist
Searge69
Stammgast
#2 erstellt: 24. Dez 2006, 18:24
Hallo Nebelgeist,

bei mir war es so, daß nach dem Umstellen meines Wohnzimmerbereichs (40qm Appartment) eine Box (Kompakte auf Ständer) in der Zimmerecke (40cm von der Boxenrückseite zur Wand) stand. Das hatte zur Folge, daß der Baß unnatürlich betont wurde und dröhnig war. Ein Herausholen aus der Ecke (60cm von Boxenrückseite bis Wand) beseitigte das Problem. Beim Neukauf von Lautsprechern war ich der Ansicht, daß bei wandnaher Aufstellung, so wie bei mir, Kompaktlautsprecher die bessere Wahl seien. Standlautsprecher sind ja in der Regel etwas baßstärker und machen daher bei der Aufstellung mehr Probleme. Auch mein Hifihändler war nach dem Studium des Grundrisses und meinem bevorzugten Aufstellungsort meiner Ansicht und meinte, daß mein Wunsch nach Kompaktlautsprechern richtig sei. Ich bin der Meinung, daß bei einer nicht optimalen Aufstellung Kompaktlautsprecher auf Ständern oft die bessere Wahl sind. Ich denke, so ist es auch bei dir. Ich würde Dir also eher zu Kompaktlautsprechern raten. Man könnte die ja Später immer noch mit einem Subwoofer ergänzen.

Ansonsten noch frohe Weihnachten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherfrage
horstf am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  7 Beiträge
Lautsprecherfrage zu Speak RS!
Appu am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  3 Beiträge
Lautsprecherfrage
Stereogigant am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  13 Beiträge
Dachschräge und Raumakustik
markush am 02.11.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  6 Beiträge
Lautsprecher in Dachschräge
RockRockRock am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  8 Beiträge
Lautsprecher an Dachschräge montieren.Hilfe!
Simon1210 am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  2 Beiträge
LS-Aufstellung mit Dachschräge und Rigips?
sebi988 am 28.07.2008  –  Letzte Antwort am 02.08.2008  –  10 Beiträge
Im Wohnzimmer ist es zu laut *g*
anarchist am 23.04.2003  –  Letzte Antwort am 23.04.2003  –  4 Beiträge
PA Lautsprecher im Wohnzimmer?
chrissl76 am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  25 Beiträge
Vento 890.2 DC vs mein Wohnzimmer
Rüschenblues am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.053