Ist der HT noch zu retten?

+A -A
Autor
Beitrag
mauri`
Stammgast
#1 erstellt: 13. Jan 2007, 17:51
Hallo,

ich habe über den Postweg ein Paar MB Quart 350S bekommen.
Dummerweise hat sich der Magnet auf dem Weg gelockert und ist wohl mehr als einmal komplett durch das Gehäuse gerasselt.

Bei höheren Pegeln kratzt der HT jetzt (habe den Magneten wieder rangeschraubt).

Hier habe ich zwei Bilder dazu:



Da ist doch etwas unzentriert? Kann es daran liegen? Dieses Unzentrierte sorgt nämlich auch für diese Delle, wenn der Magnet drin ist:


Jetzt meine Frage: Wenn ich es zentriert bekomme, kann ich den HT dann retten?

Die HT gibt es leider nicht mehr

mauri
dpl2000
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jan 2007, 23:13
Hallo,

das kann durchaus sein, dass die Membran nicht richtig zentriert ist, das kannst Du aber durch ausprobieren testen, am besten alles 4 Schrauben leicht lockern, und den Magneten so weit verschieben, bis die Delle raus ist. Danach musst Du dann Dein Gehör entscheiden lassen und eventuell immer wieder nachkorrigieren, bis kein Kratzen mehr zu hören ist. Eventuell kannst Du den Magneten auch um 90, 180 und 270 Gras drehen und schauen, in welcher Position er am besten passt.

Grüße

Volker


[Beitrag von dpl2000 am 13. Jan 2007, 23:16 bearbeitet]
Don-Pedro
Inventar
#3 erstellt: 14. Jan 2007, 09:35
Wenn ich nicht irre, dann ist der Magnet ab, bzw die hintere Platte mit diesem "Nöppel" vom Magneten ab. Das heißt die Klebeverbindung zwischen Polplatte und Magnet ist gerissen.

Die Verschraubung dürfte meines Erachtens nicht bis zum Magneten durchgehen, daher bringt sie nichts, wenn es darum geht den Magneten in der Position zu halten, die notwendig wäre. Die magnetischen Kräfte dürfte dafür sorgen, dass dieser "Nöppel" (HILFE!) der hinteren Polplatte IMMER irgendwo mit der vorderen Kontakt hat und damit die Schwingspule immer irgendwo einklemmt.

Ich hatte mal das selbe Problem und habe mir - sehr rudimentär - damit beholfen dass ich in den Spalt vorne vom Durchmesser passende Nadeln/Nädel rundherum gesteckt habe, damit die Zentrierung passt, während der neu angebrachte Kleber den Magneten neu arretiert hat.


[Beitrag von Don-Pedro am 14. Jan 2007, 09:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS Retten
Eggger am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  3 Beiträge
Lautsprecher noch zu retten!
DJ.nighTHawk am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2008  –  3 Beiträge
Sind meine Boxen noch zu Retten ?
Timmel am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  3 Beiträge
Retten oder nicht Retten ? Philips FB 820 standboxen
grom3101 am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  2 Beiträge
kalotten HT oder Bändchen HT?!?!
oliverkorner am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  11 Beiträge
Acron Art 100 Problem, Schrott oder noch zu retten?
weesnich am 31.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  4 Beiträge
Kratzendes Geräusch HT
HerEVoice am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  3 Beiträge
Asymmetrische angeordnete HT "unspiegelbildlich" ?
soundrealist am 15.08.2017  –  Letzte Antwort am 15.08.2017  –  7 Beiträge
HT spielen nicht
hichila am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  14 Beiträge
welche Impedanz Canton HT?
nomat am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.106 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedwummer
  • Gesamtzahl an Themen1.398.280
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.625.004

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen