4ohm Subwoofer in 8ohm Lautsprecher!

+A -A
Autor
Beitrag
soidberg
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jan 2007, 15:54
Hallo zusammen! Ich würde gerne wissen ob ich einen 4ohm Tieftöner in eine für 8ohm gedachte Boxe mit entsprechender Weiche einbauen kann oder ob das unfug ist und was dabei passieren kann... Ich habe 2 Alte HIFI Lautsprecher von Pohler Sound bekommen, welche aber nun schon bestimmt 20 Jahre alt sind, weshalb die Tieftöner an den rändern mittlerweile Löcher haben. Ich hatte nun gedacht für wenig Geld bei Conrad die alten Teller durch neue zu ersetzen weil der Sound und der klang einfach nur genial sind bei den Boxen... Nur die Kaputten Tieftöner hören sich echt nur kaputt an! Leider gibts in miner Preisklasse bei Conrad nur 4 Ohm lautsprecher warum auch immer...

Edit: Die Tieftöner liegen bei der Bauweise der Boxen nach oben, ist ein geniales Prinzip und hört sich einfach genial an


[Beitrag von soidberg am 24. Jan 2007, 16:02 bearbeitet]
the_flix
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2007, 19:28
Was du da vorhast, geht nicht.
Da in der Box mehrere Chassis sind, gibt es sicher auch eine Frequenzweiche, die dafür sorgt, dass die Chassis sich das Frequenzspektrum sozusagen aufteilen. Diese Frequenzweiche funktioniert jedoch nur mit den Chassis richtig, auf die sie abgestimmt wurde. Ein anderes Chassi mit anderen Parametern, es gibt da viel mehr als nur die Impedanz, würde mit der Weiche nicht richtig funktionieren.

Was du machen könntest:
die genaue Typenbezeichnung der Boxen hier reinschreiben
Bilder der Tieftöner hier reinstellen
die genaue Typenbezeichnung der Tieftöner hier reinschreiben

Vielleicht kann man die Tieftöner noch reparieren (reconen), oder es gibt noch Austauschtypen.


[Beitrag von the_flix am 24. Jan 2007, 19:29 bearbeitet]
RaceKing
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jan 2007, 11:40
Hallo soidberg.

Was the_fix sagt stimmt. Wenn wir aber mal die Weiche auser acht lassen und uns nur die Impedanz ansehen, dann hast du ein Gesammtimpedanz von 2,6666666666666 Ohm.

Hier die Rechnung: 1/Rges= 1/R1+1/R2+1/R3+.......1/Rn

Also: 1/Rges=1/8Ohm+1/4Ohm
1/Rges=0,125Ohm+0,25Ohm
1/Rges=0,375Ohm
Rges=1/0,375Ohm
Rges=2,66666666666666666Ohm

Und das würde ich dir auf keinen Fall empfehlen, da dann der Strom über die Entstufe sehr hoch ist, und es dann sehr schnell mal PENG macht und dir die Entstufentransistoren um die Ohren fliegen, da diese durch den zu hohen Strom sehr heiß werden.

Ich hoffe dir geholfen zu haben.

Gruß RaceKing
soidberg
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Jan 2007, 12:30
Okay vielen dank schonmal! Das mit dem 4 Ohm Teller hat sich dann ja schonmal erledigt. Also ich habe dann jetzt mal Bilder gemacht wobei mir aufgefallen ist das die Boxen vieleicht doch nicht soo Hifi sind, aber die Warens bestimmt irgendwann mal und hören sich wiegesagt genial an, weshalb ich sie gerne Restaurieren würde (von der Optik ganz zu schweigen!)(Deckel auf Bild nicht zu sehen).

Das gehäuse hat keine Typenbezeichnung, da Steht nur das Firmen Emblem, Auf dem Chassis steht folgende Bezeichnung:
Scan Speak
Type: 4204545
Code: 80401345

Edit: Wenn es nicht möglich ist das Chassis auszutauschen, kann man dann nicht einfach die Weiche austauschen, oder passen die Hoch/mitteltöne dann nicht mehr auf die Weiche?!

Die Bilder als rar Datei (virengeprüft)
Jetzt die Frage: Lohnt es sich das Chassis wiederherzustellen?! sieht schlecht aus denk ich aber ich hab das eh noch nie gemacht


[Beitrag von soidberg am 25. Jan 2007, 12:32 bearbeitet]
RaceKing
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Jan 2007, 13:28
Hallo soidberg.

Das mit der wiederherstellung von Chssis weiß ich leider nicht wieviel sowas kostet. Du bekommst schon für 200 Euro (Paarpreis) sehr gute Standboxen. Da ich diese selber benutze, weiß ich wie diese bei mir klingen. Und ob eine Reparatur biliger ist, ich weiß es nicht. Wenn du dich für neue Standlautsprecher entscheiden solltest, sag einfach Bescheid.

Gruß RaceKing

the_flix
Inventar
#6 erstellt: 25. Jan 2007, 15:49
Scan Speak ist eigentlich eine sehr renomierte Firma, waret mal ab, ob jemand die Chassis kennt oder schreib mal eine Email an die Firma, ob die dir helfen können.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker 8Ohm - Lautsprecher 4Ohm
Magnus am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.11.2003  –  6 Beiträge
4Ohm lautsprecher an 8Ohm anlage?
HaXan am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  14 Beiträge
8Ohm Subwoofer an 4Ohm fähiger Endstufe
Boxen_Fritze am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  2 Beiträge
4ohm oder 8ohm
Hansolo am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  8 Beiträge
Selbstbau (Woofer)4Ohm Reciever 8Ohm
onfire am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  5 Beiträge
Amp 8Ohm - Boxen 4Ohm, wie kompensieren ?
mazzz am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  21 Beiträge
8Ohm Verstärker bei mehreren Boxen
raider852 am 11.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  20 Beiträge
4Ohm zu 8Ohm
SupaJan am 24.02.2003  –  Letzte Antwort am 26.02.2003  –  9 Beiträge
8ohm LS auf 4Ohm?
J@n92 am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  4 Beiträge
4Ohm MB Quart One an 8Ohm HK AVR 350?
ML191 am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • DALI
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.932 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitglied/IchBins/
  • Gesamtzahl an Themen1.365.154
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.000.964