Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


8Ohm Subwoofer an 4Ohm fähiger Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
Boxen_Fritze
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Aug 2010, 18:01
Hallo,

ich habe einen Subwoofer 18" mit 200Watt sinus 8Ohm.
Und eine Endstufe mit 100Watt/8Ohm und 150Watt/4Ohm, aber ein Ausgang ist kaputt. Jetzt habe ich den Subwoofer an Kanal A hängen. Aber der 200Watt Subwoofer bekommt nur 100Watt. Wie kann ich es machen das er 150Watt bekommt?

Oder kann ich die Box von 8 in 4 Ohm irgendwie umbauen?
Ich hab da irgendwo mal was davon gelesen dass das nicht geht, sondern nur in 2 Ohm.
Kann man es riskieren die 4Ohm Enstufe mit 2 Ohm laufen zu lassen?


Und noch eine Frage nebenbei:

was ist der Unterschied zwischen
125Watt RMS
und
125Watt sinus
???

Gruß


[Beitrag von Boxen_Fritze am 24. Aug 2010, 18:38 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 24. Aug 2010, 19:23

Boxen_Fritze schrieb:
Hallo,

ich habe einen Subwoofer 18" mit 200Watt sinus 8Ohm.
Und eine Endstufe mit 100Watt/8Ohm und 150Watt/4Ohm, aber ein Ausgang ist kaputt. Jetzt habe ich den Subwoofer an Kanal A hängen. Aber der 200Watt Subwoofer bekommt nur 100Watt. Wie kann ich es machen das er 150Watt bekommt?

Gar nicht. Sollte auch nicht weiter schlimm sein, sind eh nur gute 1,5 dB Unterschied. Von verzerrungarmer Wiedergabe dürfte beim Sub 3 dB unter Nennbelastbarkeit auch kaum mehr die Rede sein.

Wäre der zweite Endstufenkanal noch intakt und die Endstufe auch gebrückt zu betreiben, kämst du so auf höhere Leistung (ca. 300 W an 8 Ohm).

Boxen_Fritze schrieb:
Und noch eine Frage nebenbei:
was ist der Unterschied zwischen
125Watt RMS
und
125Watt sinus
???

Die Meßbedingungen. Die Sinusleistung nach DIN wird bei 1 kHz bei maximal zulässigem Klirrfaktor von 1% ermittelt, beide Kanäle ausgesteuert, mindestens 10 Minuten. Lastimpedanz i.d.R. 4 Ohm. Auch hier wird die Leistung eigentlich über den Effektivwert (rms = root mean square) ermittelt.
Bei der Messung nach FTC, angegeben in W rms, gelten ähnliche Bedingungen, hier wird aber nicht nur bei 1 kHz, sondern typisch von 20 Hz bis 20 kHz gemessen, entsprechend größer sind die Anforderungen an die Leistungsbandbreite. Dafür ist die Lastimpedanz 8 Ohm. Angaben zum Frequenzbereich und zum Klirrfaktor sind Pflicht.

Als Speibiel die Daten eines Vollverstärkers der späten 80er, Onkyo A-8670, für den "continuous power output":
2x 160 W an 4 Ohm (DIN)
2x 115 W an 8 Ohm (DIN)
105 watts per channel, min, RMS, at 8 ohms, both channels driven from 20 Hz to 20 kHz, with no more than 0.008% total harmonic distortion.

RMS-Leistung ohne weitere Angaben, da kann man draus machen was man will. Könnte im Extremfall auch die Leistung bei einem Rechtecksignal sein, das wäre dann potentiell bis zu 3 dB gemogelt.


[Beitrag von audiophilanthrop am 24. Aug 2010, 19:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4ohm Subwoofer in 8ohm Lautsprecher!
soidberg am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  6 Beiträge
4Ohm zu 8Ohm
SupaJan am 24.02.2003  –  Letzte Antwort am 26.02.2003  –  9 Beiträge
4Ohm lautsprecher an 8Ohm anlage?
HaXan am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  14 Beiträge
Verstärker 8Ohm - Lautsprecher 4Ohm
Magnus am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.11.2003  –  6 Beiträge
8ohm sub an aktivmodul + 4ohm 2 wege an einem verstärker?
1337kain1337 am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  4 Beiträge
Subwoofer "flackert" AV-Receiver -> Endstufe -> Subwoofer
XeenXen am 27.09.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  5 Beiträge
4Ohm MB Quart One an 8Ohm HK AVR 350?
ML191 am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  9 Beiträge
4ohm satelliten statt mitgelieferter 8ohm an aktiven set nutzen?
Punkrockfan am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  5 Beiträge
4ohm oder 8ohm
Hansolo am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  8 Beiträge
8ohm LS auf 4Ohm?
J@n92 am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedUltraMarlin
  • Gesamtzahl an Themen1.344.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.500