Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker 8Ohm - Lautsprecher 4Ohm

+A -A
Autor
Beitrag
Magnus
Neuling
#1 erstellt: 19. Nov 2003, 20:26
Ich habe ein Paar Lautsprecher mit der Impedanz 4ohm (wenn ich den Wiederstand messe ergibt sich 5.5Ohm). Diese möchte ich an meinen Verstärker anschließen! Dieser hat aber 8Ohm und in der BEdienungsanleitung steht das ich nie Lautsprecher unter 8Ohm anschließen soll. Wenn ich nun doch die Lautsprecher anschließe was passiert?

PS: Wenn ich den VErstärker nur bis zur Hälfte aufdrehe dann dürfte doch nichts passieren oder?! Es fließt dann doch der gleiche Strom oder.

Und was kann man langfristg machen?? Subwoofer in reihe schalten oder so?!

Ich freue mich auf Antworten!!

Magnus
ROBOT
Inventar
#2 erstellt: 19. Nov 2003, 23:21
Hi,

um welchen Verstärker handelt es sich
Magnus
Neuling
#3 erstellt: 20. Nov 2003, 07:05
ES handelt sich um den kd261 von conrad! Aber tut das was zur sache?
hausmeister
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Nov 2003, 08:23
Hallo, schau mal hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-5.html ist ein interessanter Artikel.


[Beitrag von hausmeister am 20. Nov 2003, 08:24 bearbeitet]
TomSylver
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Nov 2003, 21:10
Wenn das zwei 4 ohm lautsprecher sind kannst du sie doch in reihe schalten dann hast du deine 8 ohm doch dann auch leider nur mono
EWU
Inventar
#6 erstellt: 22. Nov 2003, 01:05
Hallo Magnus,

Dein Verstärker hat 8 Ohm.Nach CE muß er stabil sein, bis zu 80 % diesen Wertes, das wären 6,4 Ohm ( Nur ganz teure Vollverstärker oder Endstufen sind stabil bis ca.20 % der Nennimpedanz).Schließt Du jetzt deine Boxen an deinen Verstärker an, wird im günstigsten Fall die Überlastsicherung des Verstärkers aktiviert, sofern er sowas besitzt.Hat er keine, dann solltest du einen Feuerlöscher bereitstellen.
Also:entweder kaufst Du einen neuen Verstärker, der auch an einer 4 Ohm Last spielt, oder Du kaufst neue Boxen, die eine Impedanz von 8 Ohm haben und deren Impedanzminimum bei 6,5 Ohm liegt.
Gruß EWU
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4Ohm lautsprecher an 8Ohm anlage?
HaXan am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  14 Beiträge
4ohm Subwoofer in 8ohm Lautsprecher!
soidberg am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  6 Beiträge
4ohm oder 8ohm
Hansolo am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  8 Beiträge
4Ohm zu 8Ohm
SupaJan am 24.02.2003  –  Letzte Antwort am 26.02.2003  –  9 Beiträge
8Ohm Verstärker bei mehreren Boxen
raider852 am 11.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  20 Beiträge
4OHM Boxen, aber 8Ohm LS
thwilms am 08.10.2003  –  Letzte Antwort am 15.10.2003  –  11 Beiträge
Amp 8Ohm - Boxen 4Ohm, wie kompensieren ?
mazzz am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  21 Beiträge
8ohm sub an aktivmodul + 4ohm 2 wege an einem verstärker?
1337kain1337 am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  4 Beiträge
5 LS mit 6Ohm an Verstärker mit 4x 8Ohm anschließen
jakobka am 16.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  5 Beiträge
4 mal 4Ohm Lautsprecher an einem Verstärker
/Paddy/ am 19.10.2015  –  Letzte Antwort am 19.10.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedwuselwolle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.022
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.562