Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher und Raumgröße

+A -A
Autor
Beitrag
hummer_sven
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Feb 2007, 16:08
Hallo

Ich habe derzeit eine Dynaudio 1.8 MK2. Der Raum in dem sie steht ist ca. 22 qm groß. Manchmal hätte ich aber gerne etwas mehr Klangvolumen. Den Dynaudio-Klang mag ich eigentl. aber schon. Wäre jetzt eine z.b. Contour 3.3 überdimensioniert, oder geht das? Da das auch keine aktuelle Box mehr ist, ist das mit dem Probehören schwer. Weiß jemand, wie die im Vergleich zur 1.8 MK2 klingt?

Vielen Dank.
AHtEk
Inventar
#2 erstellt: 07. Feb 2007, 17:11
ertes.....über was für boxen redest du? kennt doch kein schwein...
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 07. Feb 2007, 17:20

AHtEk schrieb:
ertes.....über was für boxen redest du? kennt doch kein schwein...



Vielleicht nicht - aber wenn ich mich als zivilisierten Menschen mit etwas HiFi-Erfahrung nennen darf : ich kenne so einige Dynaudio-Boxen.

@ hummer_sven :

Die 3.3 hat aufgrund des größeren Gehäuses und der Chassis natürlich einen kräftigeren ( Tief- ) Baß.

Da bist Du mit 22qm möglicherweise hart an der Grenze.
Allerdings ist es nahezu unmöglich, Dir nun mit gutem Gewissen ab- oder anzuraten, die 3.3 in das Zimmer zu stellen.

Es ist zwar etwas länger her, daß ich diese / ähnliche Modelle gehört habe, aber aus der Erinnerung heraus sage ich mal :
die 1,8 ist eher die für Dyn-Verhältnisse "Spaß- und Partybox"
die 3.3 eher die für den "gepflegten Hörgenuß"

Damit wir uns nicht falsch verstehen : sind beides typische Dynaudio-LS und absolut eine Empfehlung wert.

Gruß
Haltepunkt
Inventar
#4 erstellt: 08. Feb 2007, 12:59
Hallo hummer sven,

was verstehst Du unter 'Klangvolumen'? Zu wenig Bass am Hörplatz?

Grüße
Martin
Jugundel
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Feb 2007, 13:15
Wichtig wäre zu wissen, ob Dir vor allem im Grundtonbereich oder im Bassbereich was fehlt.
Wenn der Grundtonbereich das "Problem" darstellt, kannst du erstmal versuchen, diverse Kabel zu probieren, die über einen leicht überzogenen Grundton verfügen...( oder aber an der Aufstellung herumfuchteln...)-neue Boxen wären natürlich dann sinnvoll, wenn die Gesamtqualität Dir eh nicht reicht...
Wenn der Bassbereich das Problem ist, könntest Du näher zur Wand rücken oder einen guten Sub ( z.B. Genelec, Revel, usw. ) erwerben.
lg, Jugundel
Jacky_Lee
Gesperrt
#6 erstellt: 08. Feb 2007, 13:18
mit kabeln...
LOOOOOL
XD
ich probier auch an der farbe meines Spritschlauchs rum wenn der motor anders laufen soll
gaaanz großes tennis


aufstellung is aber arschwichtig
Jugundel
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Feb 2007, 13:12
Hi Hummer,
laß Dich nicht verunsichern!!!
J. Lee ist zwar ein Spaßvogel, aber er hat scheinbar die Relevanz guter Kabel und deren teils extreme Unterschiede noch nicht erlebt zu haben. Einige Kabelserien diverser Hersteller blasen bestimmte Frequenzbereiche doch recht ordentlich auf. Ein erfahrener Händler kann Dir da bestimmt kompetent etwas empfehlen.
Gut, wir reden hier nicht von 6 db Unterschied bei Frequenz X, aber mit ein paar Aufstellungspositionen und einem geeigneten Kabel sollte schon was drin sein.
Wenn Du eh mit größeren Dimensionen zu kämpfen hast, ist eine andere Box sicherlich eh am besten!!!
Denn Aufstellungsvarianten, die untenrum etwas voller wirken, regen halt den Raum auch oft stärker an. Dadurch ändert sich auch meist der Rest-und meist nicht unbedingt zum positiven. Näher zur Wand z.B. heißt nämlich auch, daß normalerweise die Räumlichkeit, das Ablösungsvermögen und die ER's beeinträchtigt werden.
lg, Jugundel


[Beitrag von Jugundel am 10. Feb 2007, 13:13 bearbeitet]
kug_gr
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Feb 2007, 19:54
@hummer_sven:
Der Wunsch nach mehr Klangvolumen bezieht sich oft (meistens) auf mehr Bass. Wenn das bei Dir der Fall ist, sehe ich zwei Möglichkeiten:
1. Einen guten Händler suchen, der Dich die 3.3 zuhause Probe hören lässt oder
2. einen guten Subwoofer beschaffen.

Der Vorteil beim Subwoofer ist die Einstellbarkeit. Bei den 3.3. befürchte ich, wie auch schon Jugundel Probleme mit Deinem relativ kleinen Raum. Das bekommst Du mit dem Subwoofer leichter in den Griff.

Meine Devise bei Klangproblemen bzw. -wünschen: Erst zuhause hören, dann kaufen. Alles andere kann zu bösen Enttäuschungen führen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Contour 1.8 - wenig Bass?!
louis0764 am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  3 Beiträge
Ersatz für Dynaudio Contour 1.8
kelio am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  13 Beiträge
Ergänzungskomponenten für Dynaudio Contour 1.8 MK2 für kleines Geld
mani2 am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  4 Beiträge
Dynaudio contour 1.8 mk 1 gegen mk 2 ?
mat2 am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  5 Beiträge
Nachfolger für Dynaudio Contour 1.8 Mk2 gesucht
jensp am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  2 Beiträge
Spitzer Hochton Dynaudio Contour 1.8 MKII - Abhilfe?
babel180 am 01.06.2016  –  Letzte Antwort am 14.08.2016  –  133 Beiträge
Dynaudio Contour 3.3 durch Sub unterstützen?
cryptochrome am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  36 Beiträge
Abgespeckt/Augerüstet: Dynaudio Contour 3.3
natrilix am 23.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  44 Beiträge
Dynaudio contour 3.3
v.steppi am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  5 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 vs. Dynaudio Contour 3.3
bjoern_krueger am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedimmerNeugierig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.613