Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersatz für Dynaudio Contour 1.8

+A -A
Autor
Beitrag
kelio
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Nov 2011, 23:08
Hallo zusammen,

ich besitze seit ca 12 Jahren eine Dynaudio Contour 1.8, ohne MK II. Die Box habe ich gebraucht gekauft und ist schon an die 15 Jahre alt. Da ich ein Heimkino aufbauen wollte brauche ich nun "belastbare" Frontspeaker. Ich weiss man soll immer Probe hören, aber in welcher Preislage soll ich mich umschauen um gleichwertigen Ersatz zubekommen. Ich bin eigentlich mit dem Klangcharakter sehr zufrieden, nur bei Dynamischer Musik ist diese Box sehr schnell an ihren Grenzen.
Ausserdem wäre es interessant zu wissen für wieviel man sie verkaufen könnte, sie weisst die normalen altersbedingten "Gebrauchspuren" auf und die Frontblenden fehlen. Technisch wurde sie erst vor kurzem durchgecheckt.

Wer sich die Arbeit gemacht hat und alles gelesen hat, dem vielen Dank :-)

Gruß Kelio
ciorbarece
Inventar
#2 erstellt: 01. Dez 2011, 01:33
Ich versteh nicht warum die Lautsprecher nicht "belastbar" sein sollen, vielleicht meinst du sie klingen dir zu schlank? Falls du mehr Bass brauchst, dann scheu dich nicht den Bassregler zu verwenden, falls vorhanden. Ansonsten finde ich die Dynaudio Contour sehr belastbar, also eher fallen mit die Ohren ab als dass ich meine Contour 1.3 an die Grenze treiben könnte, in 16 qm wohlgemerkt. Wie groß ist denn dein Raum?

Ich denke unter 2000€ Neupreis das Paar braucht man sich gar nicht umschauen um Ersatz für die 1.8 zu finden. Die Heco Celan XT wär das unterste mit der ich die Contour vergleichen würde, vielleicht Audio Physik oder Sonus Faber mal anhören, das wär mein Tip. Ansonsten, für mehr Dynamik und mehr Live-Feeling mal ne Klipsch RF7 anhören.

Aber wenn du 5.1 aufbauen willst, dann wird das ganze noch viel teuerer, dann kannst imho mit so 3k mindestens rechnen wenn du dich nicht verschlechtern willst. Ich persönlich würde es anders machen und ein paar 1.3 noch dazu kaufen und nen Dynaudio Center, oder evtl. sogar auf den Center verzichten, und noch nen kleinen hochwertigen Subwoofer als Bassunterstützung.
kelio
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Dez 2011, 08:45
Danke für deine Antwort.

Bei starker "Bassleistung" schlagen die Töner halt sehr weit aus, also bei 25% Leistung meines Verstärkers bewegt die Membran sich bereits 1 cm +/-. Musikstücke ohne viel Bass können natürlich lauter gehöhrt werden.
Momentan betreibe ich sie an einem Yamaha RX-10 welcher durch einen Rx V 1071 ersetzt wird.
ciorbarece
Inventar
#4 erstellt: 02. Dez 2011, 00:58
Das ist absolut normal, solang keine unangenehmen Flattergeräusche auftreten ist alles im grünen Bereich! Die Dynaudio vertragen ordentlich Hub, und der Grenzbereich setzt recht sanft ein. Versuch doch mal die Chassis mal ganz sanft an die Grenze zu treiben, aber achte darauf dass die Nachbarn nicht zu hause sind...

Das wirst du ohne aufdrehen der Bassregler kaum schaffen. Meine 1.3 musste ich mit "Gewalt" an die Grenze bringen, und zwar bei Discolautstärke und mit ordentlich aufgedrehtem Bassregler. Erst kurz vor der Anzeige wegen Lärmbelästigung gabs ein leichtes Flattern vom Basschassis. Also die Dynaudio Treiber sind von ausgezeichneter Qualität und hochbelastbar. Da hast was richtig feines mit deiner 1.8. Evtl. hast du nen akuten Anfall von "Upgradeitis"? Nach 12 Jahren mit der selben Box vielleicht sogar verständlich...Aber um was besseres zu bekommen wirst du ordentlich in die Tasche greifen müssen, vor Allem bei nem Neukauf.
kelio
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Dez 2011, 10:27
Hi
naja es kommt sehr auf den Musikstil an. Bei hip hop oder Techno ist schnell Schluss wenn man ueber den cd player hoert. Bei ausgabe ueber den Pc Sind sie etwas beastbarer. kann das halt nur mit meinen Klein+Hummel Telewatt Sl 92 vergleichen. Die sind um einiges belastbarer. Was fuer ein preis wird den realistisch sein wenn ich die Dynaudio verkaufe?

vielen Dank
d-fens
Inventar
#6 erstellt: 02. Dez 2011, 10:56
Hallo

Wenn sie in einem sehr guten Zustand sind, sind für die Contour 1.8 (ohne MKII) um die 600 Euro realistisch, würd ich sagen.
MaV3RiX
Stammgast
#7 erstellt: 02. Dez 2011, 11:13

kelio schrieb:
Bei starker "Bassleistung" schlagen die Töner halt sehr weit aus, also bei 25% Leistung meines Verstärkers bewegt die Membran sich bereits 1 cm +/-.


wie misst Du denn die ausgangsleistung Deines verstärkers?


[Beitrag von MaV3RiX am 02. Dez 2011, 11:14 bearbeitet]
kelio
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Dez 2011, 13:57
Habe leider keine db Anzeige wenn der lautstaerke Regler bei. punkt 2.5 von 10 moeglichen ist schlagen sie soweit aus
MaV3RiX
Stammgast
#9 erstellt: 02. Dez 2011, 17:59
meiner erfahrung nach, laufen die endstufen schon weit vor dem rechtsanschlag des lautstärkereglers auf 0dB bzw. voller signalstärke.
kelio
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Dez 2011, 21:40
Ja so ist es, aber bei mir ist Ende bei der hälfte der hälfte.
Naja ich werde mir erstmal einen neuen Verstärker zulegen für mein 5.1 System, ueberlege noch ob es ein Yamaha RX V 771 1071 oder ein Aventage 810 wird. Aber das frage ich besser in einer anderen Rubrik.
Vielen Dank schonmal für die Antworten, das Resümee ist wohl das ich die Dynaudio besser behalte :p

Gruß Kelio
cherrystone
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Apr 2012, 06:50
Moin,

ich halte es füe eine gute Idee, die Contour zu behalten. An Deiner Stelle würde ich einen passenden Subwoofer dazustellen (z.B. Velodyne, die kann man einmessen) und die Contour ab 80 oder 100Hz abregeln. Damit schonst Du die Tieftöner Deiner Contour und bekommst fürs Heimkino ein schönes Bassfundament und ggf. auch für HipHop etc.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Apr 2012, 07:04
Ein Subwoofer könnte eine Prima Idee sein !
Außerdem sehe ich bei dir den Verstärker als limitierendes Gerät, du darfst den Leistungsangaben der Hersteller nicht glauben !

Grußß Tom
MasterPi_84
Inventar
#13 erstellt: 08. Apr 2012, 10:39
Eine Subwoofer-Lösung wäre mir jetzt auch in den Sinn gekommen. Aber dann bitte gleich mit 2 kleineren Woofern. Imho hast du vor allem bei Musik dann die bessere Lösung. Dann evtll noch ein Antimode dazu, mit dem du beide Subs zusammen einmessen kannst.

Oder frage mal TRXhool hier im Forum, der kennst sich ganz gut mit verschiedenen Einmesssystemen aus.
Beim Antimode ist Bass-Oldie der ansprechpartner.

Frohe Ostern!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nachfolger für Dynaudio Contour 1.8 Mk2 gesucht
jensp am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  2 Beiträge
Dynaudio Focus 220 oder Contour 1.8 kaufe?
cbrbarni am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  4 Beiträge
Ergänzungskomponenten für Dynaudio Contour 1.8 MK2 für kleines Geld
mani2 am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  4 Beiträge
Dynaudio Contour 1.8 - wenig Bass?!
louis0764 am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  3 Beiträge
Dynaudio contour 1.8 mk 1 gegen mk 2 ?
mat2 am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  5 Beiträge
Dynaudio contour 1.3 oder 1.8 MK 2
Bronski am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  7 Beiträge
Dynaudio Contour 1.8 MK I/II Unterschiede
Stefan90 am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  6 Beiträge
Spitzer Hochton Dynaudio Contour 1.8 MKII - Abhilfe?
babel180 am 01.06.2016  –  Letzte Antwort am 14.08.2016  –  133 Beiträge
Dynaudio Contour mk II oder Audience 72 ??
KaWuMM am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  29 Beiträge
Dynaudio Contour 1.8 MK II, meine Mitten fehlen angeblich!
Stefan90 am 14.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitglied*Simsalabim*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.879
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.022