Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Wert der Boxen I.Q. 5180 AT
1. timo_j@lycos.de (28.6 %, 4 Stimmen)
2. timo_j@web.de (71.4 %, 10 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Wert der Boxen I.Q. 5180 AT

+A -A
Autor
Beitrag
Böhser_Onkel
Neuling
#1 erstellt: 17. Aug 2003, 20:57
Hi Leute.Ich habe vor ein paar Tagen 2 Boxen der Marke I.Q. 5180 AT geschenkt bekommen.Wollte mal fragen ob die begehrt sind und wieviel sowas kostet?Die Boxen sind schon etwas älter aber funkionieren noch einwandfrei.MfG Timo
!ceBear
Stammgast
#2 erstellt: 21. Aug 2003, 14:11
Da keiner Antwortet denke ich kenn keiner diese Boxen.
Ich auch nicht!
Entweder sind sie schon sehr alt und deshalb kennt sie niemand.
Oder es sich so Billig Boxen a la Eltax und die Firma ist schon pleite oder so!
DrNice
Moderator
#3 erstellt: 21. Aug 2003, 14:17
Ich kenne die Boxen auch nicht, aber ich glaube, dass sie ein paar klassen höher spielen, als Eltax & Co...
Kuckstu hier
Enrique
Neuling
#4 erstellt: 25. Sep 2003, 09:32
Hi,

auch ich habe diese Boxen (I.Q. 5180 AT MK II) seit neustem bei mir zu Hause. Stimmte die Neupreisangabe aus der Versteigerung bei ebay ( 5000,-- DM) ??.

Gruß

Enrique
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Sep 2003, 18:42
Hi,

sorry, sehe das erst jetzt. WEnn ich micht recht entsinne war der Paarpreis 4800.-DM. IHMO klangen die 4180 etwas besser. Zu der findest du hier noch einige Infos. Irc war die 4180 um die 3000.-DM


Viel Holz für das Geld!
Markus
Peter99
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Sep 2003, 10:46
hy,

ich hatte selbst einemal die 5180er. Das war in meiner Jugendzeit und für den damaligen musikgeschmack waren sie genau richtig. sehr belastbar und bassstark.

ich hab damals (ungefähr 10 Jahre her) ca. ATS 35.000,--, also rund 2.500,- EURO für die dinger bezahlt. 5 jahre später hab ich sie dann für rund 600,-- EURO verkauft.

im grossen und ganzen machen sie recht viel spass, wobei als audiophil würd ich sie nicht bezeichnen.

peter
wulf
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 16. Apr 2006, 05:17
Hallo Mu-ss auch meinen Quark dazugeben: hatte die I.Q 4180 AT MKII ging schon -bin dann auf die 5180 AT MKII aufgestiegen und ohne mod. geht da gar nichts zuviel bass (25cmx4)lässt sich aber super beruhigen . Hab um den Mitteltonplastebehälter eine Holzkammer rumgebaut und diese mit Quarzsand gefüllt-und den ganzen rest der Box mit Bodenfliesen gefliest( Fachausdruck bei audio physik=mit keramik ausgekleidet-180000 DM..haha...)...also innen -Ergebniss ein bass wie aus einer anderen welt- supergenau auf den punkt -mittel hochton 1AA- und dann dachte ich machste das ganze noch mal eien klasse höher---- Visaton Atlas DSM MKII-das ding hab ich nie zum laufen gebracht-hatte dann die I.Q 5180 schon verkauft tut mir heute noch weh.- bin jetzt wieder beiIQ= I.Q-300T SSC- bei der bleibe ich auch(Sammle grad ersatzchassis für die nächsten 30 Jahre-weil ,hab ne 16000Euro Piega gehört....) -für die zweitanlage im schlafzimmer kaufe ich aber jetzt die alten gefliesten 5180er zurück hab grad gestern das angebot erhalten..Grüße Ulf
I.Q
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Apr 2006, 06:24
Hallo wulf
Hallo Wulf, interessanter Bericht . Die 300T würde ich gerne mal hören. Soll ja sehr bassgewaltig sen. Knapp von einer Isophon Vertigo geschlagen worden. Benötigt die 300T einen sehr kräftigen Verstärker, oder reicht schon ein kleiner stromstabiler Amp, ggfls. Röhre?
Klangcharakter gegenüber neueren Systemen wie Canton, Jm Lab?
Gruss Frank
BBS13126
Inventar
#9 erstellt: 17. Apr 2006, 07:36
Ach Wulf du kannst mir bestimmt helfen:
Sag mal ist das ein sehr großer Unterschied wenn du die 300T nah zur Wand aufstellst. Verändert sich deren Klang sehr negativ? Die haben ja auch die Passiv-Memranen hinten soweit ich weiß und ich wollte mir jetzt evtl die Trend 3 holen bei denen ich das Problem hätte, dass ich sie sehr wandnah aufstellen müsste.
wulf
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 17. Apr 2006, 09:44
BBS13126-----also die IQ brauchen platz -stehn bei mir ca. 150cm von der Wand weg-34 Qm großer hörraum.wenn du keinen platz hast finger weg.. geht schief . klingt nicht -mein Tipp IQ T100 sind auch grad bei ebay eingestellt-besser geeignet als die -die du im Sinne hast.Klang : sehr natürlich, großer raum. feiner ,nie aufdringlicher Hochton. sauber, emotional ansprechend bei entsprechenden musikmaterial--- sauberer bass. sänger hinter den boxen auf Bühne- sehr realistisch- und wenns das material her gibt---musik von allen Seiten .Bühne sehr gut aufgeteilt( Freunde fragen immer obs dolby suroond.. sei oder wie mann das schreibt...).- densen B400plus, B200. B300 , garrad401-mit thorens TP90s Tonarm denon DL103, thorens Td2001 mit Goldring GX1022--Densen phono driv.Mogami Blue rocket Kabel. Ulf
wulf
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 17. Apr 2006, 09:56
Äh bin mit dem Verkäufer der IQ T100 nicht verwand oder verschwägert und kenne ihn auch nicht.sie haben halt nur nicht so einen gnadenlosen bassbereich.-ach und noch was braucht jemand neue 22er Vifa ersatzbässe für die i.Q 300T SSC-Front?Habe 2 abzugeben- Ulf
BBS13126
Inventar
#12 erstellt: 17. Apr 2006, 11:37
Hatte die System 100T auch schon gesehen...stehen aber leider 450km von mir entfernt.
BBS13126
Inventar
#13 erstellt: 17. Apr 2006, 15:38
Achja was wäre denn die genaue Folge von einer wandnahen Aufstellung?
wulf
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 17. Apr 2006, 15:48
WUMWUMMWUMMMM-zumindest bei der 300T SSC-lt Test gehts aber bei der 150 T. und für so ne box fahre ich 450km -meine 300 war aus lübek..chemnitz...
Purplecoupe
Stammgast
#15 erstellt: 17. Apr 2006, 16:02
Ich hatte mir mal I.Q. Lausprecher von meiner Tante ausgeliehen
Die Party haben sie nicht überlebt
Klang war vorher aber super

Gruß Nico
BBS13126
Inventar
#16 erstellt: 17. Apr 2006, 17:50

Purplecoupe schrieb:
Ich hatte mir mal I.Q. Lausprecher von meiner Tante ausgeliehen
Die Party haben sie nicht überlebt
Klang war vorher aber super

Gruß Nico

Na hoffentlich waren es neue scheiß-I.Qs sonst kreuzige ich dich! ( Is ja Ostern mit ein bissel Glück kannste auferstehen)
Purplecoupe
Stammgast
#17 erstellt: 17. Apr 2006, 21:01
Keine Ahnung welche Typenbezeichnung die hatten
War auf jeden Fall 2x20cm und je ein MT und HT pro Box
2 Boxen - beide am gleichen Abend schrott. Die billig-Visonikboxen danach haben den ganzen Abend schadlos überlebt

Gruß Nico
wulf
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 18. Apr 2006, 09:02
haste Visaton stehen? Als iq noch nicht von bayern übernommen war--------- waren nur edelchassis verbaut( Scan Speack ,Vifa, LPG Sonderanfertigungen.. -und die preise für die tante wohl zu hoch( ne 11000DM box hättest wohl nicht zur Party geschleppt...)- und ich hab ja nicht aktuelle Visaton modelle bewertet sondern nur die eine alte große...und außer laut war da nichts- im vergleich .
Purplecoupe
Stammgast
#19 erstellt: 18. Apr 2006, 13:16
Visonik nicht Visaton
Visaton finde ich nichtmal schlecht, im High End Bereich bauen die echt schmucke Dinger

Die IQ Firmengeschichte kenne ich nicht, die Boxen wären heute so um die 13-15 Jahre alt

Nach dem Massaker der Boxen habe ich die ausgeschlachtet und das Gehäuse weiterbenutzt
Von Qualität war da innen drin nicht viel zu sehen

Meine Tante hat die Boxen von ihrem Ex-Freund mitgenommen, weiß deswegen den Neupreis nicht

Gruß Nico
wulf
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 18. Apr 2006, 14:39
Ok hab den text nur überflogen sorry- visonik berlin...chef dort isn a..loch hab da mal 2morel ht gekauft ebay-6wochen lieferzeit und dumme sprüche am tel...
meine iq 300t ssc hat ein superaufwendiges gehäuse ,jedes chassis sitzt in eigener kammer und ist ssc entkoppelt...ul
BBS13126
Inventar
#21 erstellt: 18. Apr 2006, 15:55
Also die von deiner Tante hören sich für mich sehr nach 4180 oder 5180 AT an.
Mein Bruder hat sich jetzt auch 4180 geholt. Da sah das Gehäuse nicht mehr so schön aus deswegen macht er das zur Zeit in schwarz glänzend fertig. Der Innenaufbau ging aber. Der Mitteltöner war in einem extra Gehäuse. Um die anderen war schön Dämmwolle gemacht und alles. OK was besonderes ist das auch nicht aber besser als ein Holzkasten mit 4 Chassies drin.
Purplecoupe
Stammgast
#22 erstellt: 18. Apr 2006, 16:06
Die 5180 sind es nicht. Von den 4180 habe ich kein Bild gefunden

Die MT brauchten kein eigenes Gehäuse weil die geschlossen waren

Gruß Nico
BBS13126
Inventar
#23 erstellt: 18. Apr 2006, 17:02
Dann werden es wohl auch keine 4180 sein...die sehen im prinzip genauso aus nur etwas kleiner.
migo16
Neuling
#24 erstellt: 06. Nov 2008, 00:38
Hi,
will mal was zu den IQ 5180 AT sagen.Sind super Boxen aus der Boxenschmiede Essen.Die es leider heute nicht mehr gibt oder mir nicht mehr bekannt ist.Ich höre die Boxen heute noch und konnte mich noch nicht für andere Boxen in der Preisklasse entscheiden.Tief abgründige Bässe mit sanften Mitten und Klaren höhen.Natürlich mit guten Componenten betrieben.Selbst im Surround mit Heco 5.1 Läuft bei mir 5.0
weil Subwoofer ist nicht nötig.Super Boxen die (1989-1990)so um 4000DM kosteten.
schuer666
Neuling
#25 erstellt: 17. Dez 2008, 18:24
Bin auch stolzer besitzer dieser Boxen von I.Q..
Nur gefällt mir der Klang z.Zt. mit meinem neuen Verstärker Nad C352 nur teilweise bis garnicht.
Die Höhen sind bei manchen Scheibletten (insbesondere bei Metal) viel zu Dominant, kreischend, geradezu nervtötend und der Bass ist teilweise zu schwach auf der Brust (Regler auf Anschlag). Hatte vorher einen Pioneer (ähnlichen Jahrgangs wie LS) dieser war mir aber zu Basslastig und im Höhenspektrum nicht unbedingt feinzeichnend.
Kann mir jemand einen Tipp geben, welcher Amp für diese immer noch sehr geil klingenden Lautsprecher zu empfehlen ist?
stephan_595
Neuling
#26 erstellt: 08. Feb 2010, 16:39

schuer666 schrieb:
Bin auch stolzer besitzer dieser Boxen von I.Q..


Ich auch. Bin auch seit 13 Jahren zufrieden, aber der Freundin sind sie zu groß.... Was kann man dafür noch verlangen ? Das Gehäuse ist esche schwarz und sie funktionieren einwandfrei. Der optische Zustand ist ebenfalls gut.
Der Neupreis lag ja bei 4800 DEM und die Einstufung war seinerzeit bei stereoplay immerhin "Absolute Spitzenklasse II".
stephan_595
Neuling
#27 erstellt: 06. Mrz 2010, 12:55

schuer666 schrieb:

Nur gefällt mir der Klang z.Zt. mit meinem neuen Verstärker Nad C352 nur teilweise bis garnicht.
Die Höhen sind bei manchen Scheibletten (insbesondere bei Metal) viel zu Dominant, kreischend, geradezu nervtötend und der Bass ist teilweise zu schwach auf der Brust (Regler auf Anschlag). Hatte vorher einen Pioneer (ähnlichen Jahrgangs wie LS) dieser war mir aber zu Basslastig und im Höhenspektrum nicht unbedingt feinzeichnend.
Kann mir jemand einen Tipp geben, welcher Amp für diese immer noch sehr geil klingenden Lautsprecher zu empfehlen ist?


Ich habe sie über die letzten Jahre betrieben an einem Pioneer A 616 Mk II und aktuell an einem Yamaha Ax 596.
2 solide, leistungsstarke Verstärker, die dadurch schon gut zur IQ passen. Nur vom Klang her sollte noch mehr gehen...

Zur Beratung war ich vor ein paar Tagen beim Händler des Vertrauens in Bonn und mir wurde der NAD C 355 empfohlen, da der auch stark genug für die IQ sein sollte.
Das ist aber imho der nur leicht verbesserte Nachfolger des C 352, von dem du abrätst und den ich auch nur als etwas besser gegenüber meinem Yamaha einstufen würde.

Daher die Frage ans Forum, was einen bis 1000 EUR verstärkerseitig an den IQ 5180 wirklich nach vorne bringen könnte ?

Cambridge 740, Roksan Kandy, Yamaha a-s 1000, ... ?
Devil-HK
Stammgast
#28 erstellt: 18. Jul 2010, 20:39
Hallo,
habe mir vor kurzen einen Onkyo 8850 Integra auktioniert und werde diesen an die IQ5180 die Tage (wenn er endlich eintrifft) hängen.
Denke, der sollte von der Kraft und Charakteristik gut passen.

schuer666
Neuling
#29 erstellt: 05. Sep 2010, 10:17
Oh, der Thread lebt ja noch, sehr gut!

Dann werd ich auch mal wieder ein paar Worte dazu beitragen.

Betreibe die LS immernoch mit dem Nad C 352 als Kombi. Habe mich inzwischen ganz gut an den Klang gewöhnt oder besser gesagt, mich damit arrangiert, hehe.

Kann als Resümee nach 2 Jahren sagen, dass Rock- und sanfte Metalmusik (Pink Floyd, Dream Theater, Porcupine Tree, Opeth usw.) sehr gut Klingen, es fehlt lediglich ein bisschen an Räumlichkeit. Es scheint fast so, als könne sich der Sound nicht richtig von den Boxen lösen.
Das war mit dem Pioneer A-66, welcher Anno dazumal im Einsatz war, besser, allerdings war dieser AMP viel zu Basslastig, höchstens für Techno geeignet, hehe!

Gänzlich ungeeignet ist diese Kombi, zu meinem Leidwesen, für Black Metal, hier klingen die Höhen so kalt und überspitzt, dass man sich mit einem Wintermantel und Ohrschützer einkleiden muss, um diesen klrirrenden Sound ertragen zu können, hehe. Wobei es auch hier ein paar wenige Ausnahmen gibt, Secrets of the Moon besipielsweise klingen geil! Ich will aber, das alles hörbar gut klingt, basta!

So werd ich mich wohl weiter nach einem geeigneten AMP umsehen müssen. Solange verwende ich als alternative das Creative Gigaworks S750 am PC, hehe.

@Stephan: Achja, den Yamaha 596 hatte ich vor dem Nad auch getestet, der Klang war imo noch überspitzter in den Höhen als schon der Nad.
Und auch ein SONY TA F 808 ES konnte mich nicht wirklich überzeugen, diesem kann ich aber nur anlasten, mit meiner bevorzugen Musikrichtung nich klar zu kommen, hehe!

Hey Plasma, wie bist du mit dem Onkyo zufrieden?
Hab meine parallel zum Nad an nem Onkyo Tr SX 606 Surroundanalge laufen, die Filme und ein paar Ausio DVDs klingen damit soweit ganz gut.

Für Empfehlungen bin ich immer offen!
julian31121993
Neuling
#30 erstellt: 19. Jan 2012, 17:57
Also ich habe die Boxen hier, und sie sind ausgezeichent. Ich kann mich keinesweges beschweren.
Die einzigen die sich Oft beschweren sind die Nachbarn, denn wenn man den Bass hochdreht kann man auch die 200 Meter außen rum Beschallen.

Lg Julian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
I.Q. 5180 AT Hochtöner Defekt ! Ersatz woher ?
tone4me am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  7 Beiträge
Klingt eine I.Q 5180 at mk2 so?
Retro_80 am 01.06.2014  –  Letzte Antwort am 01.06.2014  –  2 Beiträge
IQ 5180 AT
gerDman am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  4 Beiträge
I.Q. 4180 AT
CombatWombat am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  4 Beiträge
Aufstellungsproblem IQ 5180 AT
kingdomofdesire am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  4 Beiträge
I.Q. Lautsprecher
Rillenguru am 18.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2015  –  9 Beiträge
I.Q AT 4280
Radi am 22.04.2003  –  Letzte Antwort am 28.04.2003  –  4 Beiträge
I.Q 5180 MK IV
Arminschen am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  3 Beiträge
I.Q. AT 4180 - defekter Mittentöner
ullisqw am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  4 Beiträge
Hallo an die I.Q. Gemeinde
hotwheel122 am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 105 )
  • Neuestes Mitgliedano4k
  • Gesamtzahl an Themen1.345.451
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.740