Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Diva Cabasse Iroise 500

+A -A
Autor
Beitrag
rachmaninov
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Mrz 2007, 19:00
Hallo,
wer ausser mir hat noch Erfahrungen mit der Cabasse Iroise 500 Mk II gemacht?

Ich finde, einer der tollsten Speaker überhaupt, braucht aber gnadenlos gute Technik...

Als ich mir die Dinger zulegte, hatte ich einen Restek Challenger- Amp, den CD 7300 von Marantz, das ganze verkabelt mit MIT terminator 2 und NF- Kabeln von Fadel...

...mittlerweile bin ich beim Marantz PM 11S1, dem SA 11S1 gelandet, die LS- Kabel bestehen mittlerweile aus Reinsilber, geblieben sind die NF- Kabel, ebenfalls aus Reinsilber.

Die Cabasse klangen schon an der alten Anlage recht nett, mit der Zeit musste ich aber herausfinden, daß die beiden Französinnen echt anspruchsvoll sind, was die Elektronik betrifft.
... obwohl man der Cabasse doch nachsagt, sie sei recht anspruchslos.

Gibt es ähnliche Erfahrungen oder sieht das jemand ganz anders?
Bin gespannt auf die Antworten...
xronx
Neuling
#2 erstellt: 30. Apr 2007, 07:14
Ich empfinde meine Iroise 500 nicht als übermäßig anspruchsvoll. Die Lsp sind halt extrem präzise und können ihr volles Potential (mit einer riesigen 3d-mäßigen abbildung, perfekter tonalität und rythmik) nur bei entsprechend sorgfältiger Aufstellung entfalten. Die Iroise 500 ist so linear abgestimmt und durchlässig, dass der Charakter der vorgeschalteten Elektronik, Quellen nicht maskiert wird. Obwohl die Iroise 500 einen Wirkungsgrad von 91db hat brauchen die 4 großen, relativ weich aufgehängten basstreiber entsprechende Kontrolle vom Amp. Ich betreibe die Iroise an einem Gryphon Tabu und habe nicht das geringste auszusetzen.
mactrix
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Mai 2007, 19:02
Versuch mal ionisierte Platinum-Kabel mit urangehärteter Cobalt/Brom-Legierung.
rachmaninov
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 14. Mai 2007, 18:27
wasset allet jibt...
ist das denn noch ROHS- konform?????
pilab
Stammgast
#5 erstellt: 16. Jun 2007, 13:51
Hallo zusammen. Bin ein Neuer hier

Betreibe auch die Iroise 500. Sie ist ein absolut anspruchvoller LS.... für den Hörer
Ansonsten gibt sie sich mit jeder Art Verstärker zufrieden. Der Eine passt halt der Andere nicht. Auf jeden Fall hört man mit diesem LS jegliche Art von Veränderungen in der Kette, ganz zu schweigen von den Aufnahmen.

Ich betreibe sie an einer Krell Vor- Endstufe und einer Theta CD-Wandler Kombi. Kabel von Monster.

Habe viel ausprobiert, bin aber immer wieder bei dieser Kombination gelandet

Grüssle aus der Schweiz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cabasse Iroise SCS,welcher Wer?
-soundiman- am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  6 Beiträge
Cabasse IROISE II
BuffaloBob am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  17 Beiträge
Cabasse Egea vs. Iroise 3
HH4412 am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  3 Beiträge
Cabasse Erfahrung
cooper75 am 07.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2007  –  6 Beiträge
Cabasse Egea 500 - Klangchrakteristik, Preis
aston45 am 13.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  4 Beiträge
Verstärker für Cabasse Egea
sk365 am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  4 Beiträge
Cabasse
sunny2 am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 13.11.2003  –  4 Beiträge
Cabasse-Lautsprecher
dddal am 01.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  7 Beiträge
Cabasse Ki
papajoe17 am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2016  –  8 Beiträge
LUA Con Brio Diva
Die_Grinsekatze am 01.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cabasse
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.588