Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen schützen

+A -A
Autor
Beitrag
RacerXXX
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jul 2007, 17:52
Nemen wir mal An
Jemand hat Nen
100watt Verstärker also 100watt pro kanal er hat Evtl nicht Genug Geld oder Holt sich aus Irgendeinem Anderem Grund Boxen deren Max dauerbelastbarkeit bei 50 watt Liegen ist Es Möglich einen Wieder stand da zwischen zu schalten sodass man denn Verstärker soweit aufdrehen kann ohne das es ab nen Bestimmtwen Punkt (50watt) Nicht mehr lauter wird um die Poxen zu schützen

Also Ne art Überspannungs schutz für boxen
_kAiZa_
Gesperrt
#2 erstellt: 17. Jul 2007, 18:04
rein theoretisch ist das möglich....
allerdings hätte es nen starken einfluss auf den klang...
und wenn man mal nachdenkt....der lautstärkeregler eines verstärkers mach ncihts großartig anderes bis auf das er nicht mit den hohen leistungen zu tun hat....
der wiederstand den man benuzt hätte das format eines trafos
Master_J
Inventar
#3 erstellt: 17. Jul 2007, 19:55
Bessere LS haben schon Überlastsicherungen drin.
Zur weiteren Recherche: "PTC-Widerstand"

Gruss
Jochen


[Beitrag von Master_J am 18. Jul 2007, 07:43 bearbeitet]
_kAiZa_
Gesperrt
#4 erstellt: 17. Jul 2007, 23:56
meist merkt man es das die lautsprecher schaden nehmen schon daran das es nacht angeheizter spule riecht....
aber auf der lautstärke wo solche lautsprecher zerstöhrt werden hört man im normalfall ja eh nicht
RacerXXX
Stammgast
#5 erstellt: 18. Jul 2007, 07:04
wen ich schon die Spule Riechen Kann Ist Es glaube ich Schon etwas zu spät
edin71
Inventar
#6 erstellt: 18. Jul 2007, 10:53

RacerXXX schrieb:
Nemen wir mal An
Jemand hat Nen
100watt Verstärker also 100watt pro kanal er hat Evtl nicht Genug Geld oder Holt sich aus Irgendeinem Anderem Grund Boxen deren Max dauerbelastbarkeit bei 50 watt Liegen ist Es Möglich einen Wieder stand da zwischen zu schalten sodass man denn Verstärker soweit aufdrehen kann ohne das es ab nen Bestimmtwen Punkt (50watt) Nicht mehr lauter wird um die Poxen zu schützen

Also Ne art Überspannungs schutz für boxen



Bevor dein Lautsprecher Schaden durch zu hohe Leistung nimmt würde er vorher anfangen stark zu verzerren.

Man würde im Normallfall schon spontan die Lautstärke herunterdrehen.

Hiervon ist der Hochtöner am stärksten betroffen. Zum einen kann er meisten weniger Watt ertragen. Zum anderen ein verzerrter Sound hat seine meiste Energie im Hochfrequenten Anteil.

Einen Bass/Mitteltöner ist schon schwieriger thermisch zu überbelasten. Bei Überbelastung hätte die Membran so eine große Bewegung so dass es zum Schlagen der Membran gegen Korb schlägt.
Dies würde eine unüberhörbare mechanische Verzerrungen verursachen. Ich würde an dieser Stelle eher einen mechanischen Schaden erwarten als den "die Spule stinkt".

Aber so weit habe ich meine Boxen noch nie getrieben :-)

Den ertsen BEschriebenen Fall (Hochtöner überlastet) hatte ich schon als ich unbedingt ein 20 kHz Sinus-Ton hören wollte. Zu weit aufgedreht ohne was zu hören :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
50 watt boxen an 200 watt verstärker
stephanwarpig am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  4 Beiträge
Anfängerfrage: Augangsleistung Verstärker & Max. Eingangsleistung Boxen
2_of_7 am 15.09.2003  –  Letzte Antwort am 19.09.2003  –  8 Beiträge
Boxen einer Kompaktanlage an einen Verstärker anschließen?
kowalski71 am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  12 Beiträge
Boxen selber bauen,oder auch nicht,Verstärker.
pulli94 am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  4 Beiträge
Neue Boxen?
El_topo85 am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  4 Beiträge
Aufdrehen bei Clipping?
awengefeld am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  9 Beiträge
Blaupunkt Boxen
MarkusS am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  2 Beiträge
Boxen-Tuning
Caesar am 25.10.2003  –  Letzte Antwort am 25.10.2003  –  5 Beiträge
ab welcher lautstärke wird es gefährlich für die boxen ?
Xenion am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  4 Beiträge
8 Boxen 1 Subwoofer was für ne Anlage?
Bären am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.439